Familienrezept: Gebackene Chimichangas mit Huhn

Hier ist es seit Tagen grau in grau und ich brauch Soul Food! Warmes Essen, das nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut tut. Max (mein Mann) ist auf Reha und wir vermissen ihn hier sehr. Und wir haben Hunger. Mir ist außerdem aufgefallen, dass in meinen Rezeptarchiven weit weniger Hauptspeisen als Desserts zu finden sind (nicht, dass das etwas schlimmes wäre, aber der Mensch lebt nun mal nicht von Dessert allein). Daher gibt es heute eine Hauptspeise die schnell gemacht ist, aber nicht so wirkt. Alleine der Name klingt schon kompliziert: Chimichangas!

Gebackene Chimichangas mit Huhn

Chimichangas sind eigentlich frittierte Burritos – das Frittieren sparen wir uns aber hier, der Zeit und der Gesundheit wegen, und überbacken sie einfach im Ofen mit Käse! Am besten bereitet man die Füllung am Vortag vor, dann geht das Kochen mittags wirklich ratzfatz.

Zutaten für 4 (Erwachsenen-)Portionen
2 Hühnerbrüste, gekocht und in mundgerechte Bissen geschnitten
1 Tasse á 250ml (ca. 220g) Salsa oder Tomatensauce nach Wahl
(optional mehr Sauce, siehe später)
60g geriebenen Käse + mehr zum Bestreuen
2 Frühlingszwiebel, geschnitten
200g Mais
6 Tortilla Fladen
1 Becher Guacamole
1 Becher Sauerrahm

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Die vorbereiteten Zutaten für die Füllung (Hühnerfleisch bis Mais) in einer Schüssel vermischen.
  3. Die Tortillas auflegen und jeweils ein Sechstel der Füllung mittig darauf platzieren. Nun geht’s ans Einrollen. Dafür den Fladen oben und unten einklappen und dann von einer Seite zu rollen beginnen.
  4. Alle Rollen nebeneinander aufs Blech legen und mit Käse bestreuen.
  5. Optional noch mehr Sauce rundherum verteilen, dann werden die Chimichangas saftiger – das habe ich hier nicht gemacht, damit die Kinder sie besser essen können.
  6. Im vorgeheizten Ofen 25 Minuten backen.

Clean Eating Tipp: Wer Wert auf gesündere Ernährung legt, macht das Salsa bzw. die Tomatensauce und die Guacamole selbst. Und sogar die Tortilla Fladen kann man ganz einfach selbst machen (Rezept dafür gibt es zum Beispiel in meinem Kochbuch.) Für all das benötigt man dann nur etwas mehr Zeit und es geht nicht mehr als „schnelles“ Rezept durch :-)

chimichangas, huhn, Familienrezept, clean eating, gesund

Meine Kinder mögen die Chimichangas wirklich sehr, und mich erinnert geschmolzener Käse ohnehin immer an Max – bevor wir zusammen waren, mochte ich Käse nicht sonderlich. Er liebt ihn jedoch und ich kann gar nicht genug in meine Rezepte einbauen. Ich bin immer noch kein Fan, aber geschmolzen auf Pizza, in Toast oder eben auf Chimichangas mag ich (hochwertigen!) Käse mittlerweile gerne.

Kennt ihr Chimichangas? Lasst mich wissen, wenn ihr meine gesündere Version ausprobiert!!

unterschrift

Schreibe einen Kommentar