Weihnachtliche Obstsnacks für Kinder

Nachdem meine Ostersnacks für Kinder und auch der Obst-Christbaum so gut angekommen sind, hab ich mich jetzt im Advent noch an ein paar weihnachtliche Obstsnacks gemacht! Eines der wichtigsten Kriterien hier bei mir ist immer, dass die Zubereitung schnell geht. Bei meinen Küchenabenteuern sind 3 tolle Snackideen heraus gekommen, die allesamt sehr schnell gemacht sind, super aussehen und von den Kindern gerne gegessen wurden!!

Obstsnack, weihnachten, kindersnack, obst, Weihnachtssnack

3 weihnachtliche Obstsnacks für Kinder

Bananen-Schneemann

Obstsnack, weihnachten, kindersnack, obst, Weihnachtssnack

Für den Schneemann einfach drei Bananenscheiben übereinander legen. (Als Kopf habe ich eher eine vom Ende genommen, damit sie ein bisschen kleiner ist als die anderen beiden) Der Hut ist bei mir aus rotem Paprika, die Nase aus Karotte – es ist also streng genommen ein Obst-Gemüse-Snack. Die Augen und Knöpfe sind aus einer getrockneten Marille/Aprikose, ich hab dazu einfach kleine Stücke abgeschnitten. Ein paar Kokosflocken als Schnee drumherumgestreut und voila, der Schneemann ist fertig!

Apfel-Erdnussbutter-Sandwiches

Obstsnack, weihnachten, kindersnack, obst, Weihnachtssnack

Die Sandwiches sind das ganze Jahr über ein toller Snack! Weihnachtlich werden sie durch simple Keksausstecher. Man schneidet mittig zwei Scheiben aus einem Apfel und sticht mit einem Keksausstecher (z.B. Stern) in der Mitte das Kerngehäuse heraus. Eine Scheibe wird mit Erdnussbutter bestrichen, die zweite darüber gelegt und fertig ist das Sandwich!

Kiwi-Christbaum

Obstsnack, weihnachten, kindersnack, obst, Weihnachtssnack

Für den Baum die Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. Nun die Scheiben halbieren und Baumförmig auf den Teller legen, siehe Bild. Aus einem Stück Schale den Stamm schneiden und unten platzieren. Den Stern hab ich aus einem Stück Apfel ausgestochen, kann aber natürlich auch aus der Kiwi sein, oder einem anderen Obst.

Ihr seht, keine Hexerei – so mag ich das, minimaler Aufwand, maximale Wirkung :-) Vielleicht ist hier ja die ein oder andere Idee dabei, die die Augen eurer Kinder in der Weihnachtszeit zum Leuchten bringen können! Ich bin mir sicher, bei uns wird es all diese Snacks noch mindestens einmal geben!

unterschrift

 

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das wird meiner Tochter sicher auch gefallen. Allerdings fürchte ich, dass sie dann nie mehr was am Stück ißt :DD
    Wie hältst Du es eigentlich mit Trockenobst (getrocknete Bananen/ Äpfel/ Mango/ Cranberries/…)? Wenn überhaupt, in welchen Mengen gibt’s das bei Euch?

    • Bei uns gibts Trockenobst, sogar recht viel, wenn sie das wollen. Oliver isst teilweise wirklich viel, ich vertrau ihm da aber sehr, also seiner Intuition… künstliche Süßigkeiten beschränke ich dann doch, aber das natürlichere möchte ich dann nicht auch noch beschränken. Er soll lernen, wie er sich danach fühlt, ob er Bauchweh bekommt (was er noch nie hat) etc. Und er isst meist Nüsse dazu, damit der Blutzuckerspiegel nicht zu schnell ansteigt und er auch etwas Eiweiß dazu hat. :-)

      • Danke für Deine Antwort.
        Ich halte das ähnlich. Bin mir allerdings mit den Mengen unsicher. Meine Tochter ist vorm Kindergarten fast ausschließlich Trockenobst und würde zum Abendessen auch gern noch getrocknete Bananen statt frische essen

        • Ist vielleicht nur eine Phase, Oliver hat teilweise wirklich viel gegessen und ich dachte auch schon an das sollte er sich nicht gewöhnen. Und jetzt ists vorbei, jetzt isst er „normale“ Mengen. Ist ja irgendwie immer so, dass sie manche ganz oft und viel essen, und dann wieder weniger. Angeblich spüren sie noch welche Nährstoffe der Körper braucht, wir Erwachsene haben das ja verlernt. Also mach dir nicht zu viele Sorgen :-) Alles Liebe!

  2. Pingback: Apfel