{my month} November 2017

Immer zum Monatsanfang lasse ich hier den vergangenen Monat Revue passieren – das hilft mir, zu reflektieren, mich zu erinnern und mein Leben wertzuschätzen! Außerdem sehe ich, was und wie viel ich geschafft habe, und welche Rezepte ich nachgekocht habe (damit ich sie auch leichter wieder finde)

Diesmal kommt der Rückblick einen Tag verspätet – ist das wem aufgefallen? Warum und etwas mehr dazu gibts im letzten Absatz unten zu lesen. Es war jedenfalls ein aufregendes Monat mit einigen Ausflügen und Abenteuern! Eines davon die K3 Blog-Konferenz in Salzburg (und damit zusammen hängend eine Sonderführung am Flughafen und eine Einladung zu einem Einhorn-Kindergeburtstag), aber darüber berichte ich noch separat. Ansonsten war noch unser erstes Laternenfest im Kindergarten, das wirklich ganz besonders nett war! Ich habe bewußt weniger Termine eingeplant und wollte es ruhig angehen lassen. Irgendwie wird es im Alltag ohnehin trotzdem immer viel und auch stressig. Wir waren deshalb auch mehrmals im Wald, das erdet mich einfach und ich merke auch, wie es den Kindern gut tut! Tja, und nun hat es sich ergeben, dass wir in seit letzter Woche die Wohnung ausmalen lassen, das „wenige“ hat sich also ohnehin irgendwie relativiert.

clean eating, Kokosbusserl, weihnachten, Weihnachtskekse, Kekse,

Hier am Blog war es dennoch nicht ruhig, da gab es so einiges zu lesen! Einige tolle Winterrezepte habe ich schon gemacht, unter anderem leckere Schokomuffins mit Geheimgemüse. Sie wurden auch schon von Lesern nachgemacht und ich habe gute Rückmeldungen erhalten, es zahlt sich also aus sich drüber zu trauen! Mein liebstes Frühstück dieses Monat waren diese Cranberry Kürbis „Overnight Oats“ mit Zimt-Cashew-Creme. Die hab ich gleich mehrmals gemacht und werde ich auch sicher noch das ein oder andere Mal machen. Das erste gesunde Keksrezept heuer gab es auch schon, Lebkuchen Kokosbusserl, die werden nicht mal gebacken, sind also ratzfatz gemacht.

immunbooster, Erkältung, Hausmittel, Apfelessig, Kurkuma, Ingwer, Anis

Momentan rinnen hier alle Nasen, nix besonderes in dieser Jahreszeit. Damit es nicht schlimmer wird trinke ich fleißig mein neues Lieblingsgetränk mit heißem Apfelessig. Hilfts nix schadets nix – und es schmeckt mir einfach sooo gut! Was hoffentlich noch hilft sind meine Nahrungsergänzungen. Warum ich die nun doch nehme (und nicht mehr nur auf Clean Eating alleine setze) und was dabei der Vorteil von Reinsubstanzen ist, habe ich hier aufgeschrieben.

Der Beitrag 7 Dinge, die ich vor meinen Schwangerschaften gerne über die Rektusdiastase gewusst hätte liegt mir in diesem Monat besonders am Herzen! Immer noch wissen viel zu wenige Frauen Bescheid, man weiß immer nur, dass der Beckenboden wichtig ist. Wie was wann wird aber selten erklärt. Falls ihr also jemanden kennt, der von dem Wissen profitieren könnte, teilt den Artikel bitte!!

Weihnachten naht in riesigen Schritten und ich schenke unglaublich gerne. Geschenkideen für alle hab ich daher raus gesucht und für meine Lieben auch schon so einiges beisammen! Falls ihr jemanden kennt, der Freude an einer Hängematte oder einem Hängesessel hat, dann hüpft doch ganz schnell hierhin, dort könnt ihr einen gewinnen! (Und ich verrate ein paar Bewegungsideen mit so einem Sessel!)

Sport

Sportlich war der November geprägt von meinem Winter Fit Programm! Fast 300 Teilnehmer waren per e-mail mit dabei, fast 230 davon auch in der motivierenden Facebook Gruppe. Alle waren so toll dabei und motiviert, ich hab mich wahnsinnig über all die Nachrichten und Posts gefreut. Auch darüber, dass einige wirklich schöne Erfolge damit erzielen konnten, und sich nun fitter und gesünder als vorher fühlen. Es wird also sicher wieder so eine Aktion geben, nämlich im Mai! (Meine Newsletter Abonnenten erfahren dann als erstes, sobald es etwas Neues darüber gibt!)

workout, mama, free, mamaness, baby, quote, fitspiration, motivation, workout mit baby

Die Workouts, die hier am Blog erschienen sind, waren auch Teil des Programms. Das war zuerst einmal eines mit lauter Übungsklassikern, #55 Back to the Basics. Nachdem fürs Training nicht immer Zeit ist, gab es dann noch zwei sehr kurze Workouts, #56 Up Up Up dauert nur 6 Minuten (für 1 Runde). Und #57 Burpee Mania ist ein AMRAP und dauert 12 Minuten. Und weil Helena in letzter Zeit wieder sehr anhänglich ist (wann ist sie das eigentlich nicht?!), gab es wieder einmal ein Training gemeinsam mit ihr, das Mamaness Workout #58 Mama und Ich.

Anderswo

Ich schreibe nicht nur hier, sondern auch auf anderen Seiten. Ein paar Artikel vom letzten Monat:

Nachgekocht

Nachdem ich nicht nur das koche, was ich hier verblogge, und ganz oft Rezepte von anderen Bloggern ausprobiere, verlinke ich diese hier jeden Monat inkl. einem kurzen Kommentar wie das Rezept geklappt hat und ob uns das Gericht geschmeckt hat:

  • Bananenbrot
    Ursprünglich heißt das Rezept „Himmlisches Bananenbrot ohne Zucker“, was ich lustig finde, angesichts der Tatsache, dass 4 (eigentlich 5) Bananen drin sind, also massig Fruchtzucker, und außerdem noch eine ganze Menge Ahornsirup. Und darüber wird Kokosblütenzucker gestreut. Naja, aber wenn man sich einredet es ist ohne Zucker wird es schon stimmen. Wir haben jedenfalls den Kokosblütenzucker gleich weg gelassen und „nur“ 100g statt 140g Ahornsirup genommen, und es war trotzdem gut.
  • Spinat Ricotta Quiche
    Ich muss zugeben, ich hab diesmal Teig gekauft. Hier am Blog gibts aber auch gesunden schnellen Teig zum selber machen, mit dem ist die Quiche sicher auch sehr lecker! Die Füllung hab ich ein bisserl abgewandelt, wir hatten noch Brokkoli und Erbsen, die weg mussten. War aber alles sehr gut und schnell gemacht, werd ich wieder machen!
  • Gebackene Bananen
    Die habe im Winter Fit schon gezeigt, die sind einfach super! Ganz einfach und schnell gemacht und wirklich sehr sehr gut.

Ich hab auf jeden Fall mehr nachgemacht, hab nur meine Zettel daheim und wir sind gerade unterwegs – ich trage noch nach! (Bevor der Artikel noch später erscheint :-))

Nun hat das Jahr nur noch einen Monat, nämlich den, der erfahrungsgemäß am schnellsten vergeht! Ich möchte es diesmal langsam angehen und die Adventszeit bewußt genießen! Heuer sind beide Kinder schon voll mit dabei, und diese schöne Zeit möchte ich nicht missen. Oben hab ich es ja schon angedeutet, und wer mir auf Instagram folgt hat vielleicht gesehen, dass wir gerade ausmalen lassen und daher viel herumräumen und die meiste Zeit Chaos herrscht. Leider hat sich das Malen durch einen Unfall in der Familie verzögert und fällt nun in die Weihnachtszeit. Nicht ideal, aber ist nunmal so, und ich mache das Beste daraus. Was ich aber daher für mich beschlossen habe: mein Redaktionsplan für den Blog wird wenn nötig eher locker eingehalten, vielleicht wird es manche Wochen sogar weniger Artikel geben. Ich hoffe ihr versteht das!

Also, in diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderschöne Adventszeit!!!
unterschrift

Schreibe einen Kommentar