Cranberry Kürbis „Overnight“ Oats mit Zimt-Cashew-Creme

Lange gab es hier kein Rezept mehr für Overnight Oats. Ich hab noch immer keinen guten, deutschen Namen dafür gefunden. „Übernacht-Müsli“ klingt irgendwie komisch, „Haferpampe“ würde es vielleicht treffen, klingt aber jetzt nicht soooo lecker… mit den Frühstücksbreien ist das ja so eine Sache: die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Fraktion „die müssen einweichen und ganz pampig sein“ gegen die „Granola-je mehr Crunch desto besser“ Liga. Ich bin da eindeutig mehr bei den weichen Breien. Ich gebe ja meinem Papa die schuld, der hat sein Müsli immer eingeweicht und ich kann mich daran erinnern, dass er seines immer gefühlte Stunden vorm Frühstück schon mit der Milch verrührt hat. Nennt es also Kindheitstrauma oder Pinterest-Trend, egal, ich mag meine Overnight Oats und hab einen neuen Winterfavoriten:

cranberry, kürbis, overnight oats, cashew creme

Cranberry Kürbis „Overnight“ Oats mit Zimt-Cashew-Creme

Zutaten für 1-2 Portionen

70g / 3/4 Tasse á 250ml Haferflocken
90g / 1/3 Tasse Kürbismus
1 TL gemahlene Vanille
1 TL Lebkuchengewürz
2 EL Chia oder Leinsamen
2 EL Ahornsirup oder Honig
250ml Milch

Toppings:
Cranberries, Bananen… (Nüsse, Samen, Cacao Nibs…)

Zimt-Cashew-Creme:
100g rohe Cashews
60ml / 1/4 Tasse Milch
1 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuss
1 EL Honig

Zubereitung

  • Für die Cashewcreme die Kerne 2-24 Stunden in Wasser einweichen. Die weichen Kerne mit den restlichen Zutaten in einem Mixer zu einer gleichmäßigen Creme verarbeiten. (Pst: für ganz Eilige gibts auch fertiges Cashewmus zu kaufen! Das kann man dann einfach mit den Gewürzen und dem Honig aufmotzen.)
  • Für die Overnight Oats die trockenen Zutaten (Haferflocken, Vanille, Samen und Lebkuchengewürz) gut vermischen.
  • Nun die restlichen Zutaten (Kürbismus, Milch, Ahornsirup oder Honig) untermischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • In der Früh mit Toppings nach Wunsch belegen, einen Klecks Zimt-Cashew-Creme darauf geben und genießen! (Meine liebsten Toppings sind hier getrocknete Cranberries und Bananen, weil sie so gut mit dem Kürbis und den Cashews harmonieren!)

Lasst euch von der scheinbar langen Zutatenliste nicht abschrecken, das sind alles Sachen, die man im Normalfall daheim hat. Die Zubereitung ist auch ganz easy, und die Oats schmecken auch Kindern – glaubt mir, ist getestet, ich hab viel zu wenig von meiner Portion abbekommen und muss sie wohl ganz bald wieder machen!

So, und jetzt will ich wissen: weich und breiig, oder knackig und crunch?

unterschrift

Schreibe einen Kommentar