{mymonth} April 2017

Immer zum Monatsanfang lasse ich hier den vergangenen Monat Revue passieren – das hilft mir, zu reflektieren, mich zu erinnern und mein Leben wertzuschätzen! Außerdem sehe ich, was und wie viel ich geschafft habe, und welche Rezepte ich nachgekocht habe (damit ich sie auch leichter wieder finde)

April April, der macht was er will! Vom Wetter her hat das gepasst, mal hatten wir wunderschönes Frühlingswetter mit fast schon sommerlichen Temperaturen, mal wars eher wieder sehr winterlich. Ich hab den Monat mit einem erfolgreichen Flohmarktbesuch gestartet, und genauso toll ging es dann auch weiter. Viele viele Freunde haben wir besucht bzw. uns mit ihnen getroffen, mein Mann hatte Geburtstag und wir waren ein paar Tage im Waldviertel bei bzw. mit unseren Familien. Auch in Linz waren wir bei einem Kindergeburtstag, und Ende des Monats dann noch bei einem zweiten hier in Wien. Mein Webinar habe ich über Clean Eating Basics gehalten und sehr genossen, so etwas mache ich mit Sicherheit wieder einmal!! :-) (Falls du es verpasst hast, kannst du dir das Video hier ansehen) Der Eishockeycup meines Mannes hat auch stattgefunden, und seine Mannschaft hat ihn nicht nur organisiert, sondern auch gewonnen, juhu! Es war also ein voller und toller Monat!!

Ein Beitrag geteilt von Ulli (@fitgluecklich) am


Und hier am Blog? Gleich zu Beginn musste ich mir Gedanken über neue Schuhe für Oliver machen – wie man richtig Kinderschuhe kauft hat mir eine Expertin im Interview verraten (darüber, ob ich mit meiner Wahl bisher zufrieden bin gibts bald ein Update!). Außerdem waren wir diesen Monat schon 9 Monate zu Viert, darum habe ich wie jedes Monat einen kleinen Statusbericht abgegeben.

bobux i walk blaze kinderschuhe

Kurz vor Ostern gab es ein paar einfache Last-Minute Kinderrezepte, die ich sicher jedes Jahr machen werde, so gut sind sie angekommen! Die Clean Eating Carrot Cake Pops kamen zwar erst nach Ostern, schmecken aber ohnehin jederzeit sehr gut. Ebenso wie die Clean Eating Schokochips, die ich ganz einfach selber mache (und die sogar backstabil sind). Und wolltest du immer schon einen näheren Blick in meinen Küche werfen, dann ist mein Interview bei Jutima genau das richtige für dich!

Gesunde Karottenkugeln

Sport

Ich habe wieder zu Laufen begonnen und über meine Rückkehr zum Laufen nach der Babypause geschrieben. Diesbezüglich läuft auch noch das Gewinnspiel für ein paar Tage, also wer noch nicht mitgemacht hat, unbedingt klicken!! Es gab auch wieder zwei Workouts: ein Playout (Mamaness Workout #42) und ein Osterworkout: Mamaness Workout #44 – Ei Ei Hoppelhase. Über einen Monat übe ich nun schon die tiefe Hocke, hier mein Update dazu.

workout, mama, free, mamaness, baby

Außerdem hat mein Kickstart Programm begonnen, und ich freu mich über die motivierten Teilnehmerinnen!! Ich mach ja diesmal selbst mit :-) Ach und jetzt im Mai hat auf Instagram eine Challenge gestartet, #maimachtmamafit – dazu gibts mittlerweile aufgrund der großen Nachfrage auch eine Facebook Gruppe – falls also noch jemand Interesse hat, der Einstieg ist jederzeit möglich!

Anderswo

Ich schreibe ja nicht nur hier, sondern auch auf anderen Seiten. Ein paar Artikel vom letzten Monat:

Nachgekocht

Nachdem ich nicht nur das koche, was ich hier verblogge, und ganz oft Rezepte von anderen Bloggern ausprobiere, verlinke ich diese hier jeden Monat inkl. einem kurzen Kommentar wie das Rezept geklappt hat und ob uns das Gericht geschmeckt hat: (dieses Monat hab ichs auch wieder geschafft, meine Aufzeichnungen nicht zu verlieren :-))

  • Paleo Chocolate Chip Cookie Squares
    Die Mengenangabe ist witzig, 16 Stück – ja man kann sie schon so schneiden, aber sie sind winzig, ich hätte sie eher in 4 Teile geschnitten, haha, da sieht man dann wer gierig ist. Geschmeckt haben sie gut, auch wenn sie nicht richtig fest geworden sind. Eher ein naja Rezept würd ich sagen.
  • Herbed Potato Waffles
    Die Waffeln sind sehr gut, wichtig ist nur, das Waffeleisen gut einzufetten. Wir haben sie dann auch einfach als Kartoffelpuffer in der Pfanne bzw. auch im Ofen gemacht, klappt auch gut.
  • Zucchini Crepes
    Tortillas, Fladen, Crepes – was auch immer, jedenfalls kann man es füllen und einrollen. War zuerst etwas skeptisch, ob sie auch halten würden, aber ja, halten ganz gut und lassen sich füllen. Mache ich sicher wieder!
  • No Bake Chocolate Chip Cream Bars
    Ich hab die Riegel ohne die „Cream“ gemacht und sie waren auch so sehr gut :-) Anfangs ist es für mich immer etwas gewöhnungsbedürftig, wenn ich von einer zuckerbetonten Ernährung zu einer fettbetonten wechsle. Die Riegel halten jedenfalls lange satt und werde ich auch wieder machen.
  • Bärlauch Muffins mit Pinienkernen
    Unbedingt wollte ich die Bärlauch Saison heuer ausnutzen, so ganz hab ich es nicht geschafft. Aber immerhin ein Rezept hab ich gemacht, und zwar dieses hier. Die Muffins waren gut, wenn auch etwas trocken. Kann man auch gut ohne den Bärlauch machen (ich würde zB Spinat nehmen, klappt aber sicher auch ganz ohne „grün“)
  • Flourless Zucchini Banana Bread
    Einfach und schnell gemacht, ein gutes Rezept!! Ich hab nur ein Phänomen beobachtet, das mir schon manchmal passiert ist: der Kuchen hat ein bisschen bitter geschmeckt. Als ich gegooglet hab, hab ich gelesen, dass die Zucchini dann schlecht ist und man sollte es nicht essen – kennt sich da jemand näher aus? Ich hatte wohl auch ziemliche Blähungen danach (und Helena leider auch :-( )
  • Sheet Pan Lemon Parmesan Garlic Chicken
    Diese ganzen „Sheet Pan“ Rezepte sind ja momentan recht in, dabei heißt das einfach, dass man etwas am Backblech macht :-) Ähnlich wie die One Pot Rezepte gibt man alles auf ein Blech, und hat somit wenig Aufwand und wenig Geschirr. Dieses hier ist schnell und einfach gemacht und hat uns allen gut geschmeckt! Ist vorgemerkt um es wieder einmal zu machen.

Auch im Mai haben wir einige tolle Dinge geplant, ich freu mich auf einen schönen Monat!!

unterschrift