{Clean Eating} Schokochips

Bevor es nächste Woche schon ein Muttertagsrezept gibt, hab ich heute eines meiner Clean Eating Basic Rezepte für euch! Ich esse ja gerne Schokolade, clean ist die aber nicht, daher mache ich oft meine eigene. Schmeckt natürlich anders als billige Schokolade aus dem Supermarkt, aber an hochwertige Schokolade mit hohem Kakaoanteil kommt sie nahe ran. Es geht aber eigentlich auch gar nicht darum, dass sie gleich schmeckt, sondern darum, dass sie den gleichen Effekt hat: nämlich meinen Gusto auf Schokolade befriedigen :-) Und das schafft sie! Nun verwende ich beim Backen gerne Schokochips, hab aber hier auch noch keine cleane Variante gefunden. Daher hab ich sie mir kurzerhand selbst gemacht:

clean eating schokochips, chocolate chips, healthy

{Clean Eating} Schokochips

Zutaten für ca. 1 Tasse á 250ml

50g ungesüßtes Kakaopulver, schwach entölt
60g Kokosöl
50ml Ahornsirup

Zubereitung

  • Das Kokosöl schmelzen und mit den anderen Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermengen. Bei Bedarf kleine Klumpen Kakao mit dem Löffel zerdrücken.
  • Die entstandene cremige Masse in eine Spritztüte füllen (Wenn ihr keine habt, könnt ihr eine kleine Plastiktüte nehmen, und die Ecke abschneiden. Ich hab eines von unseren wiederbefüllbaren Quetschies* verwendet, das hat super geklappt.) Nun kleine Schokopunkte auf ein Backblech oder Brett drücken, bis die Masse aufgebraucht ist.
  • Zum Aushärten und Aufbewahren in den Kühlschrank stellen.

clean eating schokochips, chocolate chips, healthy

Ihr seht, superschnell gemacht, ganz einfach, und was das coolste ist: sie sind backstabil!! Das hätte ich nicht erwartet, sie sind mir aber noch nie zerflossen. Mein Sohn kennt auch keinen Unterschied zu „normalen“ Schokochips, daher verwende ich nur noch die. Klar, ein bisschen aufwändig ist es schon, vor allem aufwändiger als welche zu kaufen. Dafür kann man sie dann mit gutem Gewissen essen, ohne Stabilisatoren oder Zusatzstoffe, die in Schokolade überhaupt nichts zu suchen haben.

Habt ihr schon mal selbst Schokolade gemacht? Welches ist eure Lieblingsschokolade?

unterschrift

*Affiliate Link – das bedeutet, ich bekomme einen Mini-Prozentsatz gutgeschrieben, wenn du über diesen Link kaufst. Für dich wird das Produkt dadurch natürlich nicht teurer! Du machst damit möglich, dass ich diesen Blog weiterführen kann, vielen Dank! :-)