{Clean Eating} Carrot Cake Pops

Ich hab am vergangenen Osterwochenende so richtig geschlemmt und alles genossen, was diese Feier so hergibt: Osterschinken, Osterlamm, Ostereier (sowohl vom Huhn, als auch aus Schokolade) uvm. Nun hab ich aber wirklich wieder Lust auf mehr Vitamine und mein Körper verlangt auch danach… aber ihr kennt mich ja, so ganz auf süß kann ich nicht verzichten, daher werd ich wohl gesunde Pralinen machen. Vor ein paar Wochen hab ich schon welche mit Karotten gemacht, die mir Oliver weg gegessen hat weil sie so gut waren. Das Rezept hab ich heute für euch! (Und weil „Carrot Cake Pops“ so viel cooler klingt als „gesunde Karottenkugeln“, heißen sie nun einfach so :-) – Man kann sie natürlich auch wie andere Cake Pops aufspießen.)

Gesunde Karottenkugeln

{Clean Eating} Carrot Cake Pops

Zutaten für ca. 20 Kugeln (je nach Größe)

130g / 1½ Tassen á 250ml Haferflocken
50g / ⅓ Tasse Nüsse, geschnitten/gerieben
1 EL geriebene Leinsamen
190g / ¾ Tasse ungesüßtes Erdnussmus*
3 EL Ahornsirup*
¼ TL Zimt
70g / ¾ Tasse geriebene Karotten (ca. 2 mittelgroße Karotten)
50g / ⅓ Tasse Rosinen
* Jedes Nussmus kann verwendet werden, bzw. statt dem Ahornsirup auch Honig.

Zubereitung
  1. Haferflocken, Nüsse, Zimt und Leinsamen in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Nussmus, Ahornsirup, Rosinen und die geriebenen Karotten unterrühren.
  3. Aus ca. 2 EL der Mischung eine Kugel formen. (Bzw. je nach Präferenz ist natürlich auch kleiner oder größer möglich) Falls die Mischung sehr klebrig ist die Hände etwas anfeuchten, das macht die Verarbeitung einfacher.
  4. Die Kugeln in ein Gefäß geben und im Kühlschrank aufbewahren. (Sie halten sich ca. 1 Woche)

Gesunde Karottenkugeln

Wie gesagt hat mir mein kleiner Sohn die Kugeln weg gegessen – er ist ein Gemüsefreund, daher machen ihm die Karotten nichts aus. Aber vielleicht kann man so auch kleine Gemüsemuffel überzeugen, in Kombination mit Rosinen und in Kugelform? Egal, man braucht natürlich auch keine Kinder um die Kugeln zu machen, sie eignen sich als perfekter Snack zum Mitnehmen oder daheim! Kommen auf jeden Fall in meine Sammlung gesunder Pralinen, die ich regelmäßig mache.

Wie war euer Osterwochenende? Habt ihr auch wieder Lust auf mehr Vitamine? (Und ja, vielleicht ists wem aufgefallen, der Artikel ist später erschienen als sonst – ich habe am Wochenende nichts gemacht, und jetzt auch erstmal die Kinder ins Bett gebracht. Muss auch mal sein :-))

unterschrift

Schreibe einen Kommentar