{Clean Eating} Zuckerfreie Osternester

Das am meisten geklickte Rezept hier am Blog sind mit Abstand die zuckerfreien Bananen-Apfel-Muffins, die ich im Zuge des BLW für meinen Sohn Oliver gebacken habe. Nachdem ja bald Ostern ist, wollte ich sie etwas abwandeln und österliche Nester mit leckeren Eiern drin machen. Statt der Banane habe ich, dem Anlass entsprechend, Karotten verwendet. Die Eier sind gesunde Pralinen aus Datteln und Nüssen, überzogen mit der 3-Zutaten-Schokolade, bzw. Macadamia Nüsse. Ich war erstaunt, wie gut das Ergebnis geworden ist, und freu mich schon sehr, die Nester zu Ostern nochmals zu machen!! Falls ihr euren Lieben auch den Zuckerschock ersparen wollt, macht sie unbedingt nach. (oder seien wir ehrlich: ganz verhindern, werden wir ihn zu Ostern wohl nicht können – aber sagen wir so: mit diesen Nestern lindern wir ihn ein wenig!)

Clean Eating Osternester, zuckerfrei, blw

{Clean Eating} Zuckerfreie Osternester

Zutaten für die Nester

150g Karottenmus*
150g Vollkornmehl
50g geriebene Nüsse
2 TL Backpulver
150ml Milch (nach Wahl, klappt auch mit Sojamilch und Co)
1/2 Apfel, fein gewürfelt

*das hab ich aus 3 Karotten selbst gemacht, einfach weich kochen und pürieren. Alternativ klappts natürlich auch mit Babybrei aus dem Gläschen :-)

Zubereitung

  • Das Backrohr auf 180°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • In einer Rührschüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Nüsse und Backpulver) vermischen.
  • Nun das Karottenmus und die Milch unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Die fein geschnittenen Äpfel hinein mischen und kleine Häufchen vom Teig mit einem Esslöffel auf die Backbleche verteilen.
  • Mit dem Löffel in der Mitte je eine Mulde in jeden Haufen drücken, so dass eine Art Nest entsteht.
  • Die Nester im vorgeheizten Backrohr ca. 25 Minuten backen.

Zutaten für die Schoko-Eier

130g Medjool Datteln
70g Cashew Kerne (oder andere Nüsse)
50g ungesüßtes Kakaopulver
60g Kokosöl, flüssig
60ml Ahornsirup

Zubereitung

  • Die Datteln und Nüsse in der Küchenmaschine zu einer homogenen Masse mixen. (Es kann sein, dass du die Maschine zwischendurch ein paar Mal stoppen musst, um die Masse wieder vom Rand des Behälters zu schaben, das ist normal)
  • Aus der Masse mit angefeuchteten Händen kleine Eier formen und auf ein Tablett legen. Im Kühlschrank kühlen.
  • Kakaopulver, Kokosöl und Ahornsirup in einer Schüssel zu einer glatten Masse mischen.
  • Die gekühlten Eier mit Hilfe von zwei Teelöffeln in die Schüssel mit der Schokolade tauchen und so überziehen. Zurück aufs Brett legen zum Trocknen.

Wenn die Nester ausgekühlt sind, kannst du sie befüllen. Ich hab einen Teil mit den Schokoeiern gefüllt und einen Teil mit Macadamia Nüssen.

Ich werd die Nester zu Ostern sich nochmal machen!! Helena haben sie auch geschmeckt, jedenfalls ist ein beachtlicher Teil nicht auf dem Boden sondern tatsächlich auch im Kind gelandet :-D

unterschrift

 

Schreibe einen Kommentar