Winterlicher Gemüseauflauf mit Quinoa

Je älter ich werde, desto mehr achte ich auch auf Saisonalität der Lebensmittel. Na gut, immer schaff ich das nicht, aber letztens hatte ich so richtig Gusto auf Kohlsprossen, und hab dann gleich noch Weißkraut und Karotten eingepackt. Ich wollte eine Art Auflauf daraus machen, mit etwas Quinoa, als Proteinbooster. Der Auflauf ist so gut geworden, dass ich das Rezept gleich mit euch teilen muss:

gemüseauflauf mit quinoa

Winterlicher Gemüseauflauf mit Quinoa

Zutaten für 4-6 Personen (1 Auflaufform)

150g Quinoa
1/2 Bund Jungzwiebel
350ml Gemüsesuppe
200ml Obers
300ml Milch
3 Gewürznelken
1 Zimtstange
je 1/2 TL gemahlener Koriander und Muskat
1 Knoblauchzehe
500g Weißkraut
400g Kohlsprossen
300g Karotten
120g Emmentaler
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Quinoa in einem Sieb abspülen. Jungzwiebel in feine Ringe schneiden. Suppe in einem Topf aufkochen und Zwiebel und Quinoa hinein geben. Aufkochen und bei niedriger Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten quellen lassen.
  • In der Zwischenzeit Obers, Milch und Gewürze in einen Topf geben. Knoblauch schälen, grob hacken und dazu geben. Aufkochen, mit Salz abschmecken und vom Herd nehmen, noch ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  • Kraut in feine Streifen, Kohlsprossen einmal in die Hälfte und Karotten in dünne Scheiben schneiden.
  • Backrohr auf 180°C (Umluft) vorheizen.
  • Quinoamischung in eine Auflaufform verteilen und glatt streichen. Kraut gleichmäßig darauf verteilen, dann die Kohlsprossen und dann die Karottenscheiben.
  • Den Käse reiben und über den Auflauf streuen. Nun die Milchmischung darüber gießen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten goldbraun backen.
  • Auflauf aus dem Rohr nehmen, etwas abkühlen und setzen lassen und servieren.

Ich geb zu, am Foto siehts nicht so gut aus, aber ich bin einfach kein Profi, der Auflauf toll fotografieren kann – meiner sieht ähnlich aus wie die Pizza Gnocchi von letzter Woche :-) Aber egal, darum geht es ja nicht, schmecken soll er! Apropos Gnocchi: die haben dem Max weit besser geschmeckt als dieser Auflauf, aber das sind einfach nicht „seine“ Gemüsesorten – egal, mehr für mich :-)

Wie ist das bei euch, mögt ihr Kohlsprossen auch? Kocht ihr Saisonal? Was ist euer liebstes Wintergemüse?

unterschrift

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich achte seit 2 Jahren auch auf Saisionalität – und dieses Jahr, wo ich nur für mich alleine alles einkaufen muss, noch mehr als davor. Zucchini käme mir gerade nicht auf den Teller und selbst beim Kauf von Importobst, das Saision hat, fühle ich mich schlecht :(

    Rosenkohl mag ich sehr gern, nur leider dauert das schälen immer so lange…
    Dein Auflauf klingt wirklich total lecker, aber für Kinder ist das vielleicht echt einfach das falsche Gemüse…

    Liebe Grüße

  2. Ein geniales Rezept. Ich habe sogar kürzlich irgendwo gelesen, dass man Quinoa aufgrund der vielen Vorzüge dieses Lebensmittels zum Lebensmittels des Jahrhunderts prämieren will :)) Kein Schimmer, ob es solche Preise für Lebensmittel wirklich gibt, aber auch ich habe Quinoa auf dem Speiseplan und dein Rezept speicher ich mich flux ab, wenn ich darf :) Supergut !!!

Schreibe einen Kommentar