Fit & Happy New Year 2017

Frohes neues Jahr!!!

Als ich die Zahl 2017 getippt hab, bin ich innerlich ein bisschen erschrocken ehrlich gesagt – ich kann mich noch so gut an den Jahrtausendwechsel erinnern, und nun ist das schon 17 Jahre her. Nun liegt also wieder ein frisches Jahr vor uns, und sicher haben einige von euch gute Vorsätze, oder? Ich auch!!

Nachdem ich in der Schwangerschaft ja so meine Probleme hatte und weder viel Gusto noch Hunger, habe ich dann in der Stillzeit wieder einiges „aufgeholt“. Vor allem in der Weihnachtszeit habe ich dann viel zu viel ungesundes gegessen, allen voran natürlich Süßigkeiten. Sport hab ich zwar gemacht, aber noch nicht so intensiv und regelmäßig wie ich das gerne hätte. Und obwohl ich kein Fan davon bin, „erst im neuen Jahr“ oder „erst am Montag“ anzufangen, sondern eher JETZT (der Grund warum mein Kickstart Programm auch jederzeit begonnen werden kann!) – ist jetzt einfach jetzt, und ich nutze den Jahresbeginn auch für einen Neubeginn in Sachen Fitness und gesundes Essen.

Das mache ich allerdings nicht mittels Diät und drastischen Aktionen, sondern eher wie es sich für mich besser und gesünder anfühlt: mit Balance und ohne Verbote. Wollt ihr mitmachen? Kein Problem!! Ich hab mir für jeden Tag etwas überlegt, worauf ich den Fokus an diesem Tag richten will. Jeder Tag ein kleiner Schritt in Richtung Gesundheit und Wohlbefinden:

Hier noch eine kurze Erklärung zu jedem Tag, manche sind nicht so selbsterklärend wie andere:

  1. Wasser
    Es ist unglaublich wichtig, genug zu trinken! Symptome von Dehydrierung sind vielfältig, und viel Wasser zu trinken ist ein sehr einfacher Schritt, sich wohler zu fühlen (und besser auszusehen!) Hier hab ich schon einmal mehr darüber geschrieben. An diesem Tag also einfach darauf konzentrieren, viel Wasser zu trinken – mindestens 2 Liter.
  2. Erstes Workout 2017
    Selbsterklärend oder? Wir starten das Jahr mit einem Workout – egal was, egal wie lange. Hauptsache bewegen!
  3. Green Smoothie
    Ich möchte wieder mehr grüne Smoothies trinken, spätestens heute beginne ich damit. Sie tun mir gut, und auch Oliver mag sie gerne. Rezeptideen gibt es zum Beispiel hier.
  4. Achtsamkeit
    Um glücklich zu sein ist es wichtig, öfter im Moment zu leben und so auch das kleine Glück im Alltag nicht zu übersehen. Heute möchte ich daher besonders achtsam sein, und (mindestens) einen solchen Glücksmoment festhalten.
  5. Clean Eating
    In der Weihnachtszeit bin ich ein bisschen aus dem Konzept gekommen – zu viele verarbeitete Lebensmittel haben ihren Weg in meinen Körper gefunden und das spüre ich. Ich möchte also wieder cleaner essen, und darauf richtet sich heute meine Konzentration.
  6. Kniebeugen
    Es muss nicht immer ein ganzes Workout sein, ich bin ein Verfechter der „immer mal zwischendurch“ Philosophie. Heute zum Beispiel Kniebeugen. Egal wie viele, egal wann, egal wo – das entscheidest du ganz für dich alleine. (Ich werde mindestens jedes Mal 10 machen, nachdem ich auf der Toilette war. Das ist ein von mir geprüftes Konzept, das immer gut funktioniert :-))
  7. Gesundes Frühstück
    Wenn ich den Tag mit einer gesunden Mahlzeit beginne, fällt es mir auch den Rest des Tages leichter gesund zu essen. Ich setze also heute den Fokus auf die erste Mahlzeit des Tages. (Rezeptideen zum Beispiel hier)
  8. Essensplanung
    Wenn ich meine Mahlzeiten geplant und gesunde Lebensmittel zu Hause habe, dann fällt es mir viel leichter gesund zu essen. Heute möchte ich daher meine Mahlzeiten für die kommende Woche vorausplanen.
  9. Playworkout
    Ein Workout muss nicht immer streng sein oder „erwachsen“. Kinder bewegen sich so viel im Spiel, die brauchen nicht separat „Sport“ zu machen. Heute möchte ich daher ein Spielworkout mit meinem Sohn machen – was genau muss ich mir noch überlegen :-) Fangen spielen wäre eine Option, irgendwo rauf klettern, unten durch etc.
  10. Zuckerfrei
    Den vielen Zucker in der Weihnachtszeit hab ich ja schon erwähnt. Bis zum 10 des Monats möchte ich meinen Zuckerkonsum natürlich schon reduziert haben – heute möchte ich aber besonderen Fokus darauf setzen.
  11. Powerwalk
    Ein Powerwalk ist eine tolle Methode etwas Bewegung in den Alltag einzubauen. Man muss nämlich nicht „extra“ dafür raus gehen, man kann auch den Weg zum Supermarkt dazu nutzen oder die Mittagspause. Bonus ist die Dosis frische Luft.
  12. Gesunde Jause
    Snacks zwischendurch sind sehr oft ungesund, wenn man nicht aufpasst. Heute lege ich daher den Fokus auf eine gesunde Jause (Rezeptideen hier)
  13. Plank
    Wie am Tag 6 schon erwähnt, finde ich einzelne Übungen zwischendurch besser als gar kein Workout. Heutige Übung: Planke! Je nach Fitnesslevel gerne auf den Knien (wie die Übung geht habe ich hier schon mal beschrieben: Planke Anfänger / Fortgeschritten 1 + 2)
  14. Gemüse
    Obst und Gemüse sollten die Basis der Ernährung bilden – bei Vielen ist das eher Obst, das schmeckt süßer. Gemüse kommt oft zu kurz, daher möchte ich heute den Fokus darauf lenken.
  15. Wandsitzen
    Und wieder eine Übung für zwischendurch. Einfach vor eine Wand stellen und mit dem Rücken runterrutschen bis man „sitzt“, die Knie ca. 90 Grad (kein spitzer Winkel!). Halten solange es geht. Tolle Übung, am besten jeden Tag machen und die eigene Zeit schlagen.
  16. Dankbarkeit
    Ohne Dankbarkeit wird man auch nicht glücklich sein. Heute daher als kleiner Glücksboost überlegen, wofür du dankbar bist in deinem Leben. (Wenn dir die Übung gefällt: ein tägliches Dankbarkeitstagebuch ist eine tolle Sache!)
  17. Genuss
    Das Essen zu genießen ist selten geworden – zu oft isst man „schnell schnell“ zwischendurch. Heute möchte ich den Fokus auf Genuss legen und meine Mahlzeiten bewusst genießen.
  18. Yoga
    Ich habs ja schon oft versucht, so richtig ist es einfach nicht mein Ding… aber entspannend ist es schon, und Entspannung brauch ich dringend. Daher möchte ich heute eine kleine Yoga Einheit einlegen.
  19. Healthy Dinner
    Manche lassen das Abendessen ja gleich ganz weg, „Dinner Cancelling“, ich kann aber nicht schlafen, wenn ich Hunger hab – da esse ich lieber ein gesundes Abendessen als gar keines.
  20. Mal was Neues
    Oft schleicht sich im Alltag Routine ein, auch beim Essen und beim Sport. Das mag praktisch sein, ein bisschen Abwechslung tut aber gut! Daher möchte ich heute mal etwas Neues ausprobieren – das kann ein neues Lebensmittel sein, ein neues Rezept, eine neue Fitnessübung…oder gleich mehrere Dinge!
  21. Gesunder Kuchen
    Ich backe einfach gern und esse auch gern Kuchen zum Kaffee – der kann auch gesund sein, so wie der, den ich heute essen oder backen werde
  22. Spaziergang
    Ein Spaziergang an der frischen Luft ist die Geheimwaffe aller Eltern – der tut einfach allen gut und macht gute Laune.
  23. Detox
    Nach dem üppigen Dezember kann ein bisschen Entgiftung nicht schaden. Auch wenn der Körper das eigentlich alleine kann, kann man ihm noch den ein oder anderen Kickstart geben. Es gibt Lebensmittel die dem Körper beim Entgiften helfen, darüber werde ich hier am Blog bald schreiben.
  24. Ausfallschritte
    Noch so eine Übung, die sich einfach zwischendurch einbauen lässt. Geht man von einem Zimmer ins andere, macht man einfach stattdessen Ausfallschritte um sich fortzubewegen. Und wenn das Baby nur in die Trage will, hat man zusätzlich noch ein Gewicht umgeschnallt. 
  25. Frühstücksgemüse
    Ich bin eine süße Frühstückerin, nur bei Buffets esse ich auch pikant und Gemüse. Heute möchte ich aber Tag 20 nochmal beherzigen und was neues ausprobieren – ich möchte schon zum Frühstück Gemüse essen.
  26. Stretching
     Ans Aufwärmen denke ich ja noch, aber Stretching kommt bei mir eindeutig zu kurz. Heute möchte ich daher ein bisschen Dehnen und mal nachspüren, welche Muskeln bei mir eher verkürzt sind!
  27. Frische Luft
    Raus gehen ist ein Allheilmittel, wie ich schon an Tag 22 festgestellt habe. Heute heißts also auch: raus an die frische Luft! Egal bei welchem Wetter und zu welcher Aktivität (spazieren, Eis laufen, Ski fahren, Laufen…)
  28. Liegestütze
    Eine meiner liebsten Übungen – am Anfang auf den Knien, dann „richtig“, nach den Schwangerschaften nun wieder in der „Damenversion“ zum beginnen. Heute möchte ich so viele machen, wie ich schaffe!!
  29. Eat a rainbow
    Jedes Nahrungsmittel liefert dem Körper andere Nährstoffe, viele davon haben eine bestimmte Farbe. „Einen Regenbogen“ zu essen, also ganz viele Lebensmittel mit unterschiedlichen Farben (und damit meine ich nicht Gummibärchen :-D) liefert dem Körper eine Fülle an verschiedenen Nährstoffen. Heute heißt also das Motto: Eat a rainbow!
  30. Stiegen statt Lift
    Eine meiner einfachsten „Bewegung im Alltag“ Übungen – einfach mal die Stiegen statt dem Lift nehmen (die starren, nicht die Rolltreppe :-D) Heute bei jeder Gelegenheit beherzigen!
  31. Schlafen
    Zu guter Letzt: Schlaf ist so wichtig für den Körper! Muskeln wachsen im Schlaf und Zellen können regenerieren. Man verarbeitet im Gehirn alle Informationen des Tages und ohne Schlaf sterben wir. Daher: auch ausreichend Schlaf achten, auch wenn das nicht immer einfach ist.

Die Wörter sind mit Hashtags (#) versehen, da ich mich schon freue, viele eurer Bilder in den Social Media Kanälen zu finden!!! Bitte nicht vergessen zusätzlich zum Tages-Hashtag auch den der Challenge (den langen #fitandhappynewyear2017 oder den kurzen #fahny2017) anzugeben, sonst kann ich eure Bilder nicht finden. Ein Social Media Account ist natürlich nicht zwingend nötig, einfach keine Bilder schicken (oder per Mail) – ich weiß aber aus Erfahrung, wenn man jemandem „Rechenschaft schuldig ist“, dann erreicht man seine Ziele eher (vielleicht weil jemand anderer auch merken würde, wenn man es nicht schafft). Ich werde zwischendurch mal Bilanz ziehen und werde gerne eure Bilder auch herzeigen, wenn ihr wollt.

Also, wer ist dabei?

unterschrift