{Clean Eating} Wintersalat mit karamellisiertem Kürbis und Granatapfel

Vor Kurzem hab ich diesen Salat auf Instagram gepostet, und nachdem der Wunsch nach dem Rezept ein paar Mal kam, gibt es das heute hier für euch!! Der Wintersalat ist relativ spontan entstanden. Ich hatte einen Granatapfel gekauft für mein Müsli, Kürbis war noch übrig und der Mangold hat mich auch angelacht… alles kombiniert mit proteinreichem Quinoa und einem leckeren Dressing, und schon hat man eine schnelle, vitaminreiche Mahlzeit – momentan tauchen überall Keksrezepte auf, da finde ich so einen Salat zwischendurch richtig erfrischend.

Wintersalat mit karamellisiertem Kürbis und Granatapfel

{Clean Eating} Wintersalat mit karamellisiertem Kürbis und Granatapfel

Zutaten für 4 Portionen
Die Mengenangaben sind sehr grob, die kann man je nach Geschmack und Vorlieben anpassen.

1 Tasse (á 250ml) Quinoa, ungekocht
1 kleiner Kürbis (eigentlich egal welcher, ich hatte einen Heart of Gold)
1/2 Granatapfel
1/2 Bund Mangold
4 EL Kürbiskerne
2 EL Honig
Fürs Dressing:
30ml Apfelessig
40ml Olivenöl
40ml Granatapfelsaft
Ingwer
Knoblauch
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  • Quinoa spülen und mit der doppelten Menge Wasser (also 500ml) in einem Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgesaugt ist. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis in dünne Scheiben schneiden und wenn nötig die Schale entfernen. (Ich hab das erst nach dem Kochen gemacht, das geht also auch) Eine Pfanne erhitzen, etwas Honig darin erwärmen und die Kürbisscheiben nacheinander von beiden Seiten karamellisieren. Die Scheiben müssen dazu eher dünn sein, damit sie gut durch werden. Optional kann man sie auch vorher in einem Topf mit etwas Wasser weich kochen, und dann nur noch final in der Pfanne karamellisieren. (Ich hab die erste Hälfte ohne vorkochen gemacht, die zweite Hälfte dann mit, das ging schneller, und die Gefahr, dass sie in der Pfanne verbrennen ist geringer)
  • Den Mangold schneiden und mit etwas Wasser erhitzen. Ein paar Minuten köcheln lassen und zur Seite stellen.
  • Die Kerne aus dem Granatapfel entfernen. Ich mache das in einer Schüssel unter Wasser, das macht am wenigsten Mist in der Küche.
  • Für das Dressing Essig, Öl und Saft vermischen und nach Belieben würzen.
  • Nun alles auf den Tellern anrichten – ich habe ein Bett aus Quinoa gemacht, den Mangold darauf gegeben, die Kürbisspalten drüber verteilt und die Granatapfel- und Kürbiskerne darüber gestreut. Das Dressing auf die Teller verteilen und servieren.

Wintersalat mit karamellisiertem Kürbis und Granatapfel

Das Rezept sieht hier sehr lange aus, das liegt aber nur an den vielen Kommentaren. Der Wintersalat ist wirklich schnell gemacht und hat auch Max geschmeckt, der zuerst eher skeptisch war :-) Vor allem der karamellisierte Kürbis war ein Hit, den wird’s hier sicher noch öfter geben in nächster Zeit!

Esst ihr im Winter auch gerne Salate? Habt ihr einen Favoriten oder eine Lieblingszutat?

unterschrift

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schnell ist bei uns Männern ja immer quasi ein Keyword, auf das wir enorm gut anspringen :) Ich bin seit fast 2 Jahrzehnten Ernährungsberater, habe es aber einfach nicht drauf mir schnelle Rezepte auszudenken :-) ich bin eher mit dem Grundsatz gross geworden, dass Ernährung funktionell sein muss. Ich ziehe also immer meinen Hut wenn ein Mädel, so wie du hier ein so herrliches Rezept vorstellt, was aus einer Eigenkreation entstand. Bemühe mich auch das Rezept mal selbst zu probieren.

    Viele Grüße aus Dortmund
    Poli