{DIY} Schwangerschaftskostüm Wal

Mein Papa hatte heuer einen runden Geburtstag und wir haben ihn mit einer Mottofeier überrascht! Nachdem er begeisterter Segler ist war das Motto die Seefahrerei – ich in der 37 Woche schwanger, also dachte ich zuerst an ein Rumfaß. Es sollte aber ein echtes Rumfaß geben, daher hab ich die Idee wieder verworfen und als nächstes ist mir der Wal eingefallen. Zuerst noch etwas ratlos, aber dann hat mir das DIY richtig Spaß gemacht! :-)

diy schwangerschaftskostüm Wal / whale baby bump costume

Nach einer kurzen Online-Recherche hab ich festgestellt: haben schon manche gemacht, aber mit Babybauch hab ich nichts gefunden?! Schade, da musste ich mir was überlegen. Ich hab mir also ein weißes Schwangerschafts-T-Shirt gekauft, einen Wal draufgemalt und hinten eine Schwanzflosse daran befestigt.

Ganz einfach eigentlich, aber echt wirkungsvoll! Um den Wal zu malen habe ich das Shirt angezogen, mich vor den Spiegel gestellt und mit einem (abwaschbaren) Stift die Umrisse eines Wals gemalt. Dann das Shirt wieder ausgezogen und die Linien schöner nachgezogen bzw. auch darauf geachtet, dass beide Seiten relativ gleich aussahen. Diese Linien habe ich dann mit einem Stoffmalstift nachgezogen.

Ausgemalt wurde der Wal mit Sprayfarben – das habe ich mir weit praktischer vorgestellt als mit einem Stift und dem war auch so. Achtung: nicht zu viel Farbe aufsprühen, sonst zieht der Stoff rundherum diese an, wie es bei mir bei dem Wasser passiert ist (was bei Wasser ja nicht schlimm ist, aber wenn das Motiv einen klaren Rand haben soll schon).

diy schwangerschaftskostüm Wal / whale baby bump costume

Die Schwanzflosse habe ich aus einem alten T-Shirt meines Mannes ausgeschnitten. Zuerst eine Schablone aus Papier gemacht und diese mit Nadeln aufs T-Shirt fixiert. Rundherum geschnitten und fertig. Damit sie vom T-Shirt ein bisschen wegsteht und nicht einfach nur runter hängt habe ich dünnen Draht an den Rändern und in der Mitte der Flosse durchgefädelt (immer auf/ab, wie simples nähen). Befestigt habe ich die Flosse mit einer Sicherheitsnadel am T-Shirt (kann man aber natürlich auch fix annähen) Und die beiden Enden habe ich mit Nylonschnur und Sicherheitsnadeln noch oben an die Armausschnitte gebunden, damit die Flosse schön wegsteht und nicht nach unten klappt. (Ich hoffe das ist halbwegs verständlich, sonst einfach nachfragen!)

Ich war ja nicht 100%ig zufrieden ich alte Perfektionistin, aber das Kostüm ist supergut angekommen bei allen. Nachdem ich mit dem Foto auch auf Instagram einen Rekord an Likes erzielt habe, dachte ich, es interessiert vielleicht den ein oder anderen wie ich die Verkleidung gemacht hab, daher heute das DIY für euch.

Habt ihr euren Schwangerschaftsbauch auch mal verkleidet? Als was? Hättet ihr den Wal erkannt?

unterschrift

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar