{Clean Eating} Grüne Pancakes

Die Fußball EM läuft ja immer noch, und ich bin auch fleißig am Snackbälle vorbereiten fürs Wochenbett – und trotzdem gibts heute kein weiteres Rezept in Ballform! Na, wer ist enttäuscht? ;-)

Ich hab aber diese Woche etwas ausprobiert, und zwar Spinat zu unseren Pancakes zu mischen, um sie grün zu machen. Ich hatte welchen übrig und dachte warum eigentlich nicht. Wir haben die Pancakes dann gleich ein zweites Mal gemacht, weil Oliver sie so toll fand. Daher gibts heute für euch das Rezept!

grüne pancakes mit spinat / green pancakes

Grüne Pancakes

Zutaten für 7 Stück (ca. 10cm Durchmesser):

1 Tasse (á 250ml) Vollkornmehl
2 Eier
1 Tasse Spinat (zusammengedrückt, nicht lose)
1/4 Tasse Apfelmus (ungesüßt)
1 TL Backpulver
Öl oder Butter zum Anbraten

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einen guten Mixer geben und mixen, bis ein cremiger Teig entsteht (der Mixer muss relativ stark sein, damit die Spinatblätter gut zerkleinert werden! Als Alternative ev. die Blätter vorab mit einem Messer zerkleinern).
  • Eine Pfanne am Ofen erhitzen, etwas Butter zerlassen und ca. 1/4 Tasse des Teiges in die Pfanne geben.
  • Von beiden Seiten 3-4 Minuten anbraten. Mit dem restlichen Teig so fortfahren, bis er aufgebraucht ist.

grüne pancakes mit spinat / green pancakes

Den Spinat schmeckt man nicht raus, versprochen, und man kann die Pancakes sowohl süß als auch pikant essen. Oder einfach so. Und nicht nur zum Frühstück, sondern auch super als Snack zwischendurch oder unterwegs. Ich hab beim zweiten Mal einen Teil vom Apfelmus auch durch Banane ersetzt weil ich nicht genug hatte – hat super funktioniert, die Pancakes schmecken dann einfach ein bisschen süß (also in der Version würde ich sie dann nicht mehr pikant essen, auch nicht in der Schwangerschaft :-D). Ein wahres Multitalent also und superschnell gemacht!!

Habt ihr schon mal Spinat in eure Pancakes gegeben? Mischt ihr generell gerne Gemüse bei?

unterschrift

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. So was Ähnliches versuchte ich vor einigen Wochen auch… allerdings hatte ich nur Baumspinat und daher wurde das eher säuerlich und nicht so lecker :(

    Vielleicht sollte ich mir mal echten Spinat besorgen und es erneut versuchen?

    Liebe Grüße

  2. Pingback: {myyear} Jahresrückblick 2016 | FIT & HAPPY

Schreibe einen Kommentar