{Clean Eating EM – im Ballfieber} Frühstücksbälle

Anpfiff bei der Fußball Europa Meisterschaft!! Wie schon öfter erwähnt mache ich den Sport lieber, als ihn zu schauen, aber bei solchen Großereignissen lasse ich mich gerne mal mitreißen. Zwei Rezept in Ballform hab ich euch ja schon gezeigt – die gefüllten Fleischbällchen im Speckmantel (glasiert mit selbstgemachter BBQ Sauce) und die Peanut Butter Cookie Dough Balls. Heute gibt es ein Frühstücksrezept, und ja, auch in Ballform!!

breakfast balls - frühstücksbälle

Frühstücksbälle

Zutaten für 10 Bälle*
1 Banane
1 Tasse (á 250ml) Haferflocken
1/8 Tasse Kokosflocken
1/8 Tasse geriebene Nüsse
1/4 TL Backpulver
1/2 TL geriebene Vanille
1/2 TL Zimt
optional: 1/8 Tasse Schokochips (oder gerne auch Rosinen)

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • In einer Schüssel die Banane mit einer Gabel zerdrücken.
  • Die anderen Zutaten unterrühren und gut vermengen.
  • Mit einem Löffel (oder wie ich mit der 1/8 Tasse) den Teig portionieren und mit angefeuchteten Händen Kugeln formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. (Die Kugeln behalten beim Backen ihre Größe, der Abstand muss also nicht groß sein)
  • Im vorgeheizten Backrohr 10-15 Minuten backen.

*bei Verwendung von 1/8 Tasse Masse pro Ball

breakfast balls - frühstücksbälle

Die Kugeln eignen sich perfekt als Frühstück „To Go“ wenn man es mal eilig hat (soll ja vorkommen mit Kind, ähem), aber natürlich auch als Snack zwischendurch (oder beim Public Viewing ;-)). Sie schmecken leicht süß und nach Banane, also bei uns wird’s die in Zukunft sicher öfter geben!!

breakfast balls - frühstücksbälle

Vielleicht versuch ich mich nächstens an einer fruchtigeren Version mit Beeren oder so…hm… Habt ihr ein Lieblingsfrühstück „To Go“?

unterschrift