5 Zutaten – 3 Frühstücksideen (inkl. Einkaufsliste)

Ich liebe ein gutes Frühstück! Mit einem kleinen Kind ist das aber manchmal etwas schwierig, vor allem wenn es ist wie meines: macht die Augen auf und sagt: „Essen“ :-D Da kann ich dann nicht lang etwas vorbereiten oder kochen, es muss schnell gehen. Daher bereite ich gerne schon am Vorabend das Frühstück vor, oder zumindestens so weit, das es dann in der Früh schnell fertig ist. Im Alltag schleicht sich dann auch die Routine ein und wir essen oft das Gleiche – damit wieder ein bisschen Abwechslung rein kommt hab ich mir etwas überlegt: schaffe ich es, aus 5 Zutaten 3 Frühstücksideen zu kreieren, die alle einfach sind, schnell gehen und gut schmecken?

Die 5 Zutaten sollten Basics sein die im man im Normalfall immer daheim hat (wobei ich sogar eine Einkaufsliste für euch zusammen gestellt hab, siehe ganz unten). So ist die Wahl auf Haferflocken, Eier, Milch, Banane und Apfelmus (ungesüßt) gefallen. Und was hab ich daraus gemacht?

5 Zutaten 3 Frühstücksideen

Ein süßes Eiermüsli, Pancakes und schnelle Frühstückskuchen aus der Mikrowelle! Die Mengen sind jeweils für 1 Portion.

Süßes Eiermüsli

Müsli aus 5 Basis-Zutaten

1/2 Banane
1 Ei
1/2 Tasse / 40g Haferflocken
1/2 Tasse / 125ml Milch
1/4 Tasse / 60g Apfelmus

Die Banane in einer Schüssel zerdrücken und die Haferflocken, Milch und Apfelmus unterrühren. Beiseite stellen und in einer Pfanne das Ei zu einer Eierspeise verarbeiten. Diese unter das Müsli rühren und servieren. (Auf Instagram hab ich die Frage bekommen, ob das alles gemeinsam gekocht wird. Müsste auch gehen, einfach alles in einen Topf geben und unter ständigem Rühren kochen lassen bis das Ei stockt.)

Pancakes

Pancakes aus 5 Basis-Zutaten

1/2 Banane
1 Ei
1/2 Tasse / 40g Haferflocken
1/8 Tasse / ca. 30ml Milch
Apfelmus zum dazwischen und darüber streichen

Die Banane in einer Schüssel zerquetschen und Ei, Milch und Haferflocken unterrühren. Die Mischung am besten schon am Vorabend zubereiten und über Nacht ziehen lassen. In der Früh eine Pfanne anheizen und etwas Butter darin zerlassen. Ca. 1/4 Tasse Teig in die Pfanne gießen und von beiden Seiten anbraten, bis sie fest und leicht braun sind.

Schneller Frühstückskuchen

Kuchen aus 5 Basis-Zutaten

1/2 Banane
1 Ei
1/2 Tasse / 40g Haferflocken
1/4 Tasse / 60ml Milch
1/4 Tasse / 60g Apfelmus

Die Banane in einer Schüssel zerdrücken und mit den anderen Zutaten vermischen. Für 2-3 Minuten bei 800W in die Mikrowelle geben, bis die Oberfläche fest ist. Auf einen Teller stürzen und servieren.

Die Zutaten habe ich jeweils am Vorabend schon abgemessen und vorbereitet, so ging es in der Früh dann immer ratzfatz bis ein gutes Frühstück am Tisch stand. Zugegeben: geschmacklich sind die Rezepte alle ähnlich, klar, sind ja auch aus den selben Zutaten. Man kann aber ganz einfach ein wenig adaptieren, indem man zum Beispiel noch Gewürze hinzu fügt (Zimt oder Vanille bieten sich an). Oder man gibt noch anderes frisches Obst dazu – momentan beginnt gerade die Beerensaison, Beeren passen einfach überall dazu. Oder man streicht Fruchtaufstrich oder Joghurt auf die Pancakes. Oder oder oder…es gibt viele Möglichkeiten hier noch etwas zu „pimpen“.

So, eine Einkaufsliste habe ich euch noch versprochen. Die ist nicht sehr lang, sind es ja nur 5 Zutaten für jeweils 1 Portion Frühstück. Also, für alle 3 Rezepte benötigt ihr:

1,5 Tassen / 120g Haferflocken
3 Eier
ca. 220ml Milch
ca. 3/4 Tasse / 180g Apfelmus
2 Bananen (das ist schon inkl. Deko, genau genommen braucht ihr nur 1,5)

Wie ist das bei euch mit dem Frühstück? Mögt ihr es genau so gerne wie ich? Was esst ihr wenn es schnell gehen muss?

unterschrift

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist aber eine schöne Idee – drei Rezepte mit den gleichen Zutaten :)
    Eine Mikrowelle habe ich zwar nicht, aber auf den Brei bin ich doch neugierig.
    Bei mir gibt es drei Sorten Frühstück: Joghurt mit Müsli, Brot mit Ei, Haferflocken mit Quark. Etwas Warmes zuzubereiten ist mir morgens einfach zu aufwändig und für eine Person den Herd anzuwerfen, finde ich auch immer etwas übertrieben… daher habe ich einfach immer gekochte Eier im Kühlschrank für mein Brot ;)
    Liebe Grüße

  2. Bei uns ist das schnellste Frühstück auch Brot mit Käse und kochschinkem oder Müsli mit Joghurt. Hier in Brasilien mache ich oft auch „kuskus“ aber nicht marokkanisch sondern aus maisflockem die mit Wasser und etwas Stärke über Dampf gegart werden. (10 min) das ist dann wie ne Art Kuchen aber ohne Zucker. Dazu Rührei oder gebratenen Käse. Oder ich mache beju (auch Tapioka genannt) Ein Fladen aus maniokmehl. Gruß Anja

  3. Pingback: {myyear} Jahresrückblick 2016 | FIT & HAPPY

Schreibe einen Kommentar