{Baby} 18 Monate Babyglück

Das letzte „Babyglück“ Update gab es mit 16 Monaten – da hab ich euch ja gefragt, was ihr ab nun von einem quartalsweisen Bericht haltet, weil ja nicht mehr ganz so viel passiert wie im ersten Jahr. Nun ist der nächste Meilenstein auch wieder da – mein Baby ist 1,5 Jahre alt!! (Und die monatlichen Updates wurden durch erneute Schwangerschaftsupdates abgelöst ;-)) Ich bin schon so gespannt wie er sich als großer Bruder tun wird, ob er sehr eifersüchtig sein wird etc. und ich freu mich schon sehr auf diese Zeit (auch wenn es sicher anstrengend wird ;-))

18 Monate Baby sein

Kleidergröße: 86-92 (Schuhgröße: 22)

Lieblingsbeschäftigung: Malen (er hat zu Weihnachten Stifte bekommen, diese hier
kann ich sehr empfehlen!), Lesen, Ball spielen

Das mag ich gar nicht: das wechselt, schön langsam fängt diese erste Trotzphase an, also wenn man nicht in den heißen Ofen greifen darf ist das ganz schlimm, auch Jacke anziehen geht gar nicht (obwohl man raus will mit Mini Ball spielen…), und wickeln ist sowieso noch oft ein Problem (da weiß der Papa die besten Ablenkungsmethoden)

Was ich diesen Monat gelernt habe: springen, sicherer klettern und ganz viele Wörter

Meine liebsten Spielsachen: Stifte+Block, Bücher, Bälle

Zähne: 16

Wörter: Mami, Papi, Mini (unser Hund), Datti (für Dattel – eindeutig mein Kind ;-)), Wau (Hund), Ja, Bai (Ball), Mai (Malen), Wicki (wickeln), Jacki (Jacke), Maia (Mais), Manani (Banane), Anana (Ananas), Maki, Api (Apfel, oder auch Ampel), Eier, Wai (Wal), Biber, Danke, Nee (Schnee), Puma, Tiger, Necki (Schnecke), Bär, Bagger, Padibi (Pandabär ;-)), Ba Ba (Baden), Nacki (nackig), ein paar Namen sagt er auch – auf das „Nein“ warten wir übrigens noch, mein kleiner Optimist sagt immer nur Ja (das nein wird gedeutet, ich hab auch ein bisschen Babyzeichen eingebaut in den letzten Monaten).
Das ist eine ganze Liste, ich hoff ich hab nix vergessen, er plappert momentan alles nach ;-)

Töpfchentraining: Da hatten wir wieder ein bisschen ein bessere Phase, er wollte von sich aus ein paar Mal auch auf den Topf, wenn wir auf der Toilette waren. Ist aber wirklich sehr tagesabhängig, wir drängen ihn auch nicht, sein Klo steht neben unserem und er liebt es es auseinander und wieder zusammen zu bauen, und manchmal sitzt er eben drauf. Wir haben ja immer noch keinen Stress ;-) Zu den Stoffwindeln gibts auch bald ein neues Update, da hatten wir in letzter Zeit nämlich leider ein paar Probleme.

18 Monate Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Auch wenn die derzeitige Phase enorm anstrengend ist, weil er seinen Willen entdeckt und Grenzen testet – gleichzeitig ist sie enorm süß, weil er so viel redet, uns alles nachsagt und einfach total wissbegierig ist!

Dafür fehlt die Zeit: Irgendwie ist ja immer zu wenig Zeit, aber eigentlich haben wir genug für alles wichtige (wie Zeit mit der Familie), und das unwichtige kann (muss) warten! ;-) – das lass ich mal so stehen, das passt immer

Glückliche Momente: Immer wenn er wieder ein neues Wort sagt, wenn er dem Baby im Bauch ein Bussi gibt und unzählige andere Momente im Alltag

Das freut die Mama: Das die Fremdbetreuung nun doch zu klappen scheint! Mit 1 Jahr war es für ihn einfach zu früh und wir sind in der glücklichen Position, die Sache dann einfach aufschieben zu können… wir waren zwischenzeitlich regelmäßig gemeinsam mit ihm bei der Tagesmutter, um ihn an den Ort und die Person an sich zu gewöhnen. Und seit Anfang Jänner geht er 3 Vormittage die Woche hin. Die ersten Tage mit Max, dann eine Stunde alleine, dann 1,5h usw. Er hat auch ein bisschen geweint, das ist normal denke ich, aber hat sich sofort beruhigen lassen und war dann ganz normal, auch beim Abholen – also ganz ganz anders als im Herbst, man merkt einfach er ist jetzt bereit dafür.
Meine Mama hat auch wieder angefangen auf ihn aufzupassen, einmal war sie mit ihm im Zoo und einmal hat sie ihn sogar abends hingelegt – tut schon gut, so ein bisschen Pärchenzeit außerhalb der Wohnung zu haben (vor allem, da das mit der Geburt des Geschwisterchens im Sommer ja wieder für eine Weile eher unrealistisch ist ;-))!
Ein bisschen schwer ist es allerdings auch, zu akzeptieren, das er nun schon so groß ist und auch ein bisschen ohne Mama zurecht kommt… da lernt man loslassen, ob man will oder nicht.

Nächte/Schlaf: Immer noch gemischt, aber grundsätzlich sind wir zufrieden. Unter tags macht er ein Schläfchen von ca. 1h – der Zeitpunkt variiert sehr, das kommt darauf an, wann er in der früh aufwacht. Abends geht er gegen 19h ins Bett, manchmal schläft er schneller ein, manchmal langsamer (mit uns bei ihm liegend, kuschelnd). Manchmal schläft er durch (2/3 der Nächte – die Hälfte – genau weiß ich es nicht, aber so eine ungefähre Schätzung), manchmal wacht er auf, aber meist nur 1x und schläft dann weiter wenn sich einer von uns zu ihm legt. So ist das schon ok, so kann es auch eine Weile bleiben ;-)

Essen: Immer noch super, er probiert alles aus, isst viel Obst und Gemüse und generell sehr viel. Darüber möchte ich ohnehin bald noch einen separaten Artikel schreiben, über dieses Essensthema bei Kindern.

———————————-

Hier könnt ihr die vorigen Monate nachlesen:

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: {Baby} 21 Monate Babyglück - FIT & HAPPY

Schreibe einen Kommentar