{Fit & Happy Moms} Interview – Mini+Me

Viele andere Mamas fragen mich immer, wie ich die Zeit finde alles zu machen was ich so mache (Arbeiten, Bloggen, Free-Lancing, ein Kochbuch schreiben, Kochen, Sport machen…) mit einem Baby (und einem Hund ;-)). Ich versuche hier am Blog und auf meinen Social Media Kanälen schon immer Einblicke zu geben. Nachdem ich ja aber nicht die einzige bin die es schafft, möchte ich meinen Lesern in dieser Serie ein paar andere starke Mamas vorstellen. Ich möchte zeigen, was alles möglich ist, und Frauen (Mütter) auf der ganzen Welt inspirieren.
I often get the question from other moms how I do it all – working, blogging, free-lancing, writing a cookbook, cooking, working out… – all with a baby (and a dog ;-)). I try to give some insights here on the blog and on my social media. But since I’m clearly not the only one I want to present you some other strong mamas in this series. I want to show that everything is possible and inspire woman (moms) all over the world.

Heute habe ich Jeannine von mini and me zu Gast! Ich hab sie ganz ganz kurz am Mini Markt in Wien getroffen und verfolge seither ihre Seite (und den tollen Instagram Account). Sie hat sehr ähnliche Ansichten zur Elternschaft wie ich und hat außerdem kürzlich eine 8 Wochen Mama Fit Challenge gemacht, also genau mein „Opfer“ für diese Interviews ;-) Hier ihre Antworten auf meine Fragen:
Today I have the pleasure to interview Jeannine from mini and me! I got to meet her at the Mini Market in Vienna and follow her blog since then (and her beautiful Instagram Account). Additionally she did an 8 week mama fit challenge lately, so the perfect interview partner for this series! Here are her answers to my questions:

mini and me 4

1. Erzähl meinen Lesern ein bisschen über dich und dein Kind. / Tell my readers a bit about yourself and your kid.

Ich bin Jeannine und blogge auf „Mini and Me“ über mein Leben als Mama. Meine Tochter ist im Juni 2014 geboren und lebt mit ihrem Papa und mir in Wien. Eigentlich bin ich ausgebildete Moderatorin, Sprecherin und Sprechtrainerin. Wie das Leben so spielt bestimmen momentan aber klarerweise meine Tochter, aber auch die Schauspielerei und das Bloggen meinen Tagesablauf. Damit ihr euch möglichst rasch ein Bild von mir machen könnt, versuche ich wohl am besten, in aller Kürze ein paar der Dinge zusammenzufassen, die mir als Mama wichtig sind: Ich glaube an bindungsorientierte Elternschaft und daran, dass wir von unseren Kindern mehr lernen können als umgekehrt. Ich wollte unbedingt eine natürliche Geburt, es wurde aber ein Notkaiserschnitt. Unsere Kleine schläft bei uns im Familienbett. Ich stille sie nach wie vor und wir genießen das beide. Mein Äußeres und meine Figur sind mir wichtig, das war immer schon so und hat sich durch die Geburt meiner Tochter nicht verändert. Während meiner Schwangerschaft habe ich 25 kg zugenommen (von 50 auf 75) und bin froh, momentan nur noch 53 kg zu wiegen. Möglich waren die Gewichtsreduktion und das Formen der Figur nur mit viel Sport.
My name is Jeannine and my daughter was born in Juni 2014. I’m a moderator and actor, I like bonding oriented parenting and believe that we can learn more from our children than we can teach them. My daughter sleeps with us in our family bed and I still nurse her, which we both love. My appearance always was very important for me and this hasn’t changed. I gained 25kg during my pregnancy (from 50 to 75) and now only weight 53kg. This was only possible with lots of sport.

mini and me 1

2.       Welchen Sport machst du und wie oft? / Which sport are you doing and how often?

Jetzt, da ich den Großteil meiner Schwangerschaftskilos wieder abgenommen habe, gehe ich 2 mal die Woche ins Fitness Center. Dort trainiere ich hauptsächlich mit Eigengewicht und ergänze meine Workouts – die meistens rundenbasiert sind, ähnlich wie beim CrossFit – durch das Training mit dem Stepper für Ausdauer, mit kleinen Gewichten, Pezzi-Bällen oder einer Kettlebell.
Now, since most of my pregnancy weight is gone, I go to the fitness center twice a week. I train mostly with body weight and add cardio on the stepper, some exercises with weights, exercise balls or a kettle bell.

mini and me 2

3.       Wie findest du die Zeit dafür in deinem stressigen Leben? / How do you find time for this in your stressful life?

Ich habe das große Glück, dass mein Lebensgefährte und ich selbständig sind. Die großteils freie Zeiteinteilung und die weltbesten Babysitter – meine Eltern – ermöglichen es mir, mehr oder weniger regelmäßig Sport zu treiben. Abgesehen davon habe ich aber einen Weg gefunden, durch extrem intensives, kurzes Training täglich Bewegung in meinen Alltag zu integrieren. Nachdem ich bei meiner „8 Wochen Mama-Fit Challenge“ im Sommer schon geschwitzt habe, möchte ich über die kalten Monate gerne eine zweite Runde dranhängen. 15 bis 20 Minuten täglich hat so gut wie jede Mama Zeit, da gibt es keine Ausreden. Genau deshalb war das für mich der perfekte Start in einen sportlicheren Alltag, nachdem ich bis auf ein paar Ausnahmen vor der Schwangerschaft zwar schlank, aber ziemlich unsportlich war. Die Workouts der Challenge habe ich in Zusammenarbeit mit einem Personal Trainer und CrossFit Trainer entwickelt. Da war ich mir sicher, meinem Körper etwas Gutes zu tun.
I’m really lucky that both my spouse and I are self-employed. And we have the best babysitters in the world – my parents. I did an 8 week mama fit challenge in summer and want to add a second round now. 15-20 minutes a day are always possible, there are no excuses. I generated the workouts with a personal trainer and cross fit trainer, so I really feel I’m doing my body a favor in doing them.

mini and me 3

4.       Wie motivierst du dich für den Sport? / How do you motivate yourself?

Die Motivation verschaffe ich mir entweder durch einen Blick in den Spiegel oder beim Gedanken daran, wie toll ich mich nach dem Training fühlen werde. Etwas für den eigenen Körper zu tun, um sich fit und wohl darin zu fühlen, macht einfach Spaß. Außerdem sehe ich die Zeit im Fitness Studio als „Mamazeit“ und die genieße ich auch gerne ganz bewusst.
I’m motivated by looking in the mirror or thinking about how I’ll feel after the workout. Its just fun to do something for your own body of look and feel good. Additionally I see the time in the gym as „me time“ and enjoy it very consciously.

 mini and me 5

5.       Tipps für meine Leser? / Tipps for my readers?

Übungen in den Alltag integrieren! Während ich mit unserer Kleinen spiele, planke ich manchmal drauf los oder mache nebenbei ein paar Donkey Kicks. Sie freut sich auch, wenn ich sie lachend in die Luft schupfe und beim Auffangen einen Squat einbaue. Auch wenn ich meine Tochter vom Boden hochhebe, mache ich das nicht mit einem Buckel und durchgestreckten Knien, sondern immer mit einem „Deadlift„. Gratis Quasi-Kniebeuge, sozusagen. Während unserer Spaziergänge zu Mittag gucken mich die Autofahrer schief an, weil ich auf der Straße einfach ein paar Walking Lunges einbaue. All diese Übungen machen Spaß und lassen sich, wie viele weitere, super easy auch in den stressigen Mama-Alltag integrieren. Für regelmäßige Bewegung braucht frau weder viel Geld, noch viel Zeit. Nur der Wille, der muss da sein. :)
Integrate exercises in your daily life! While I play with my daughter I plank a bit or do some donkey kicks. She loves it when I toss her in the air and do a squat when catching her. Or when I put her up from the ground I always do a deadlift. Or I do walking lunges during our walks. All these exercises don’t use any extra time or money, only the will has to be there. 

Danke liebe Jeannine, dass du dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten!! (Pssst: wenn du einen Blick in das Kinderzimmer von Jeannines Tochter machen möchtest kannst du das hier bei Meliha machen!)
Thanks to Jeannine, that you took the time to answer my questions! (Pssst: if you want to take a look at Jeannines daughters room you can do that here at Melihas blog)

unterschrift

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Eine sportliche Mama – MINI AND ME

    • So hab ich das eigentlich gar nicht gesehen, als Vorzeigemamas… ich denke jede Mama schafft unglaublich viel, jeder setzt einfach andere Prioritäten. Ich will mit dieser Serie nur zeigen was alles möglich ist, und Mamas motivieren die gerne Sport machen wollen, zeigen wie andere das hinkriegen und Ideen geben. Ich bin mir sicher du machst einige Dinge die andere wieder als „Vorzeigemamamäßig“ sehen ;-)

Schreibe einen Kommentar