{Clean Eating} Anfängertipps / Tips for getting started now

Na, hattet ihr schöne Ostern?? Ich hoffe! Wir waren im Waldviertel und es war super, Olivers erste Ostern!! Nun ist also die Fastenzeit schon wieder vorbei, und viele möchten sie gerne verlängern und weiterhin gesund essen. Möchtest du „clean“ essen, weißt aber nicht genau wo du anfangen sollst? Dann bist du heute hier richtig, ich gebe dir 4 Tipps, alte Gewohnheiten dort zu lassen wo sie hingehören, in der Vergangenheit!
Did you have nice easter?? I hope!! We went to my parents in law and it was so nice, Olivers first easter egg hunt! Lent is also over now, and some of you want to extend them a bit and eat healthy. Do you want to eat clean, but don’t know where to start? Then you are at the right place today, I have 4 tipps for you to leave old habits where they belong: in the past!

Clean-Eating-Tipps-for-getting-started

Definiere „dein“ Clean Eating / Define „your“ Clean Eating

Du musst unbedingt für dich definieren, was genau Clean Eating für dich bedeutet! Was heißt das Wort „clean“ für dich? Es kann für jeden etwas anderes bedeuten, jeder hat seine eigene Auslegung. Hier sind meine wichtigsten Basics:
First you have to define, what Clean Eating means for you! What means the word „clean“ for you? It means something different for everyone, everyone has his own interpretation. Here are my most important basics:

  • Nichts weißes. Keinen Zucker, Mehl (Brot, Pasta etc.), Reis… wenn es weiß ist und kein Gemüse, dann iss es nicht. (Das bedeutet, viele Zutatenlisten zu lesen!)
    Nothing white. No sugar, flour (bread, pasta etc.), rice… if its white and its not a veggie, don’t eat it. (This means reading ingredient lists!)
  • Kein Alkohol
    No alcohol
  • Gesunde Fette – Olivenöl, Kokosöl oder Nussöl sind super
    Healthy fats – Olive oil, coconut oil and nut oils are great
  • Gemüse, Früchte, Vollkorn und mageres Fleisch – wenn du darüber nachdenkst ist das eine Menge an Möglichkeiten! Du solltest nie hungrig sein, wenn du es richtig machst, solltest du immer satt und zufrieden sein, und nach ein paar Wochen sind auch die Heißhungerattacken vorbei.
    Veggies, fruit, whole grains and lean meats – when you think about it thats a lot of food! You should never feel hungry if you are doing it right, and never deprived. You should feel satisfied and after a few weeks cravings will be gone too.
  • Ausnahmen – überlege, ob du manchmal eine Ausnahme machen möchtest, und auch, was „manchmal“ für dich heißt. Einmal in der Woche, einmal im Monat, einmal im Jahr? Sei realistisch!
    Exceptions – think about having exceptions, if you want to do them, how often etc. Once a week, a month or a year? Be realistic!

Die ganze Liste meiner persönlichen Basics findest du hier.
You can find the full list of my personal basics here.

Mach deine Vorratskammer „clean“ / „Clean“ your pantry

Sortiere nicht cleane Lebensmittel in deiner Küche aus (die kannst du zum Beispiel verschenken, oder noch aufbrauchen, alles besser als wegwerfen) und ersetze sie durch frische Früchte, Gemüse und mageres Fleisch und Fisch.  Eine Basisliste cleaner Lebensmittel habe ich hier schon mal für euch zusammen geschrieben.
Replace all not clean food items in your pantry with fresh fruit, veggies, lean meat and fish. You can give away the unhealthy food or even use them up, just don’t throw them away (and waste them). You can find a basic clean eating grocery list here

Plane voraus / Plan ahead

Vor allem in der ersten Zeit kann ein bisschen Planung sinnvoll sein, bis du dich an deinen neuen Ernährungsstil gewöhnt hast. Es ist einfacher, gesund zu essen, wenn auch gesunde Lebensmittel zur Hand sind oder vielleicht sogar schon vorbereitete Snacks oder gar Mahlzeiten vorhanden. Im Englischen gibt es ein Sprichwort: „if you fail to plan, you plan to fail“ – also wenn du nicht planst, planst du zu versagen. Also gib dir selbst eine Chance und nimm dir ein bisschen Zeit um einen groben Mahlzeitenplan für die Woche zu erstellen.
Planning is really useful, especially when you are just starting out eating clean. Its easier to eat healthy when there are healthy foods easily available. The saying „if you fail to plan, you plan to fail“ is so right in this case. So give yourself a chance and take some time to make a meal plan for the week. 

Gib dir Zeit / Give yourself time

Gib dir selbst Zeit dich umzustellen. Gesund zu essen kann anfangs eine große Sache sein, aber denk auch immer daran: die meisten Rezepte kann man „clean“ machen, du gibst nichts auf, du gewinnst nur dazu! Pizza, Kekse, Eis, Kuchen – alles kann man in gesunder Form auch machen, teilweise sogar leckerer als die Originalversion! Natürlich ist es auch hier wichtig, ein bisschen in Maßen zu essen – wenn du ausschließlich cleanen Kuchen isst, wirst du auch nicht gesund sein. Aber mein Punkt ist, das du dich auch nie eingeschränkt fühlen sollst! Clean Eating ist ein Lifestyle, keine kurzfristige, restriktive Diät!
Give yourself some time to adapt. Eating clean can be a huge thing at first, but remember: most recipe can be made clean, you give nothing up, you win something!! Pizza, Cookies, Ice Cream, Cake – everything can be made in clean form, sometimes even yummier than the original version! Its important to eat everything in moderation – if you eat only clean cake you won’t be any healthier. But my point is that you shouldn’t feel restricted either! Clean Eating is a lifestyle, not a short-term, restrictive diet.

Das waren also meine wichtigsten Punkte, hoffentlich helfen sie dir ein bisschen am Beginn!! Ich selbst lerne immer neues über Clean Eating dazu (wer hätte vor ein paar Monaten gedacht, dass man aus Karfiol wirklich leckere Pizza machen kann?! ;-)) Solange du ans gesunde Essen mit etwas Offenheit herangehst wird alles super funktionieren, du wirst sehen. Natürlich wird es nicht von heute auf morgen perfekt klappen, aber versuch es einfach und irgendwann wirst du merken: huch, der gekaufte, ungesunde Kuchen schmeckt mir eigentlich gar nicht so gut wie mein selbst gemachter cleaner!! ;-)
So these are my main points, I hope they’ll help you at the beginning!! I’m still learning a lot about clean eating myself (who would have thought some months ago, that you can make really delicious pizza from cauliflower?! ;-)) As long as you are open for everything it will work out great, you’ll see. Of course it won’t be perfect from one day to the other, but just try and there’ll come a day when you’ll think: wow, this store-bought unhealthy cake doesn’t taste as good as my homemade healthy one ;-))

unterschrift

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Bin gerade auf die Seite gestoßen und liebe sie! Versuche jetzt auch mein Leben und somit meine Ernährung umzustellen, was sich allerdings als sehr schwierig erweist wenn die Eltern im Haus Süßigkeiten u.Ä. kaufen oder meine Schwester kann ohne ungesundes nicht…