{Clean Eating} On the go

Wie geht es euch denn mit dem gesunden Essen seit Jahresbeginn hm?? Mir gehts so lala, ich hab festgestellt, dass ich ein total emotionaler Esser bin. Schlafen wir schlecht (was in letzter Zeit leider häufig der Fall war, der kleine Mann war verkühlt und bekommt Zähne – keine gute Kombi) und/oder ist Oliver quenglig, oder bekomm ich eine schlechte Nachricht, hab Stress, was auch immer – dann bekomme ich Heißhunger und esse mehr Süßes und Kohlenhydrate. In solchen Zeiten vergesse ich auch häufiger aufs Essen, ich husche hin und her, mache schnell dies und jenes, füttere Hund, Katze und Kind, irgendwie vergesse ich da auf mich. Und dann sinkt der Blutzucker und ich brauche Zucker, j.e.t.z.t.!!! Ich hab also auf jeden Fall noch Verbesserungspotenzial in meiner Ernährung im Moment ;-)

How are you doing with eating clean since the new year? I’m doing soso, I learned that I’m a total emotional eater. If sleep is bad (what was the case very often lately, Oliver was sick and is teething – not the best combo) und/or Oliver is grumpy, I get bad news, am stressed or whatever – I crave sweets and carbs. During these times I also forget eating, I do this and that, feed the dog, the cat and the child, and somehow forget about myself. And when blood sugar drops I need sugar n.o.w.!! So theres definitely room for improvement with my eats at the moment.

Was oft schwer fällt und ich auch am häufigsten gefragt werde: was machst du denn unterwegs? Was kann ich mir denn mitnehmen? Die meisten „schnellen Snacks“ die es unterwegs zu kaufen gibt sind eher ungesund – eine Pizzaschnitte, Kebab, am besten ist noch das gefüllte Weckerl (Brötchen) vom Bäcker. Mit ein bisschen Vorbereitung ist es aber gar nicht so schwer immer gesunde Snacks to go zur Hand zu haben, daher hab ich eine kleine Liste zusammen gestellt (nicht nur für euch, auch für mich ;-)). Wie bei der letzten Rezepteliste auch (hier zu finden) sind einige Rezepte von mir, einige von anderen Blogs (die es auch wert sind, genauer durchsucht zu werden, ihr findet dort noch viel mehr als das was von mir hier verlinkt wird). Also, here we go (haha, ist euch das Wortspiel aufgefallen? Heute bin ich besonders witzig, das machen 3h Schlaf und die restliche Zeit gejammert und Geheule – vom Kind, nicht von mir, wobei… – mit mir ;-) Ignoriert es einfach):

I get asked what to eat on the go a lot. Most of the fast snacks you get on the go are quite unhealthy – Pizza, Kebab, filled rolls… with a little preparation its not that hard to have clean snacks on hand. So I made this little list (not only for you, but also for me ;-)). As with the last recipe list (which you can find here) some of the recipes are from me, some from other blogs (which I like a lot, so go, have a look at them, its worth it!). So, here we go (haha, do you get it? Thats what too little sleep makes with me – just ignore it ;-))

Gemüse Sandwich mit mariniertem Tofu und selbstgemachter Aioli

Toffee-Cinnamon-Oatmeal-Cookie-Bars

Quinoa-Pizza-Bälle / Quinoa pizza balls

Caramel-Macchiato-Muffins (Paleo)

Even-Greener-Kiwi-Smoothie

Pumpkin-English-Muffin with coconut butter

Apfel-Kichererbsen-Curry

Frühstücksmuffins / Breakfast muffins

Miami Beach Gratin

Energiebällchen / Energy balls

Pistacchio-fig-goat-cheese-donuts

Müsliriegel / Granola Bars

5-Zutaten-Erdnussbutterbissen / 5-ingredient-peanut butter bites

Brokkoli-Omelette mit Zwiebelquark

Ihr seht, man kann eigentlich alles mitnehmen! Smoothies fülle ich in leere Honiggläser (da halten die Deckel verlässlich dicht!), aber auch Curry o.ä. kann man so gut transportieren. Für andere Hauptspeisen habe ich die guten alten Tupper-Boxen, wobei ich seit ein paar Jahren versuche sie gegen Glasbehälter auszutauschen (die sind allerdings sehr schwer :-()

You see you can basically take everything with you!! I fill smoothies in empty honey jars (where the lid closes well!), but also currys and the like are great to go. I also use some old tupper boxes, although I try to replace them with glass ones (but they are quite heavy)

Am besten eignen sich auch ganz einfache Basics, wie zum Beispiel gebratene Hühnerbrüste (einfach ein paar im Voraus braten, im Kühlschrank aufbewahren – kann man dann schnell auf einen Salat geben, wärmen und nur noch die Beilage machen oder einfach so abbeißen), gekochte Eier, Omelettes, Salate…

Great are also some basics like roasted chicken breasts (just roast them in advance, store them in the fridge and toss them on a salad or just eat plain when you need them), cooked eggs, omelettes, salads…

Was sind eure liebsten cleanen Snacks? Und wie gehts euch mit der Clean Start Challenge?? Einige von euch posten ja fleißig auf den Social Media Kanälen mit dem Hashtag #cleanstart2015 (Juhu, danke für die Motivation! Immer schön weiter posten!), hier ein paar meiner Favourites:

What are your favorite snacks? And how are you doing with the clean start challenge? Some of you already posted on your social media pages with the hashtag #cleanstart2015 (Yay for that!! Keep on posting!), here are some of my favorites:

cleanstart2015-7 cleanstart2015-6 cleanstart2015-5 cleanstart2015-4 cleanstart2015-3 cleanstart2015-2 cleanstart2015-1

 

Unterschrift dünn

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ui, da sind ja super Ideen dabei!! :) Ich versuche momentan gerade beim Frühstück wieder mehr clean zu essen (zuviel Striezel und Krapfen ^^), und bin über dieses geniale e-book gestolpert von diesem Blog:
    http://www.breakfastcriminals.com/
    , vollgepackt mit Rezepten für kunterbunte Smoothies, Granolas und Smoothie-Bowls (mein aaabsoluter Favorit!!Kennst du die schon?) Seitdem hab ich immer abends während das Abendessen am Herd/im Ofen war das Obst dafür schon vorgeschnibbelt und morgens nur noch schnell in den Vitamix geworfen, sogar mein Schatz war immer von den knallbunten Schüsseln/Gläsern am Frühstückstisch begeistert, und das geht dann echt in 1,2 Minuten! :) Liebe Grüße, Bettina

  2. Hui, na klar wird fleißig gepostet :) Ich muss aber auch gestehen dass ich mich in der letzten Woche in der ich Prüfungen hatte jede Menge Blödsinn gegessen hab, meistens obwohl ich gar nicht hungrig war… Aber jetzt sind die Prüfungen vorbei und jetzt wird’s wieder besser – bestimmt ;)

    Liebe Grüße,
    Janneke