Stillkugeln / Nursing Balls

Meine Freundin hat kürzlich einen entzückenden kleinen Buben zur Welt gebracht, da mussten natürlich Geschenke her! Immer wieder überlege ich, was ich einer frischgebackenen Mama wohl schenken soll…meistens sind alle wichtigen Dinge für das Baby längst vorhanden, Windeln bekommt man von jedem, und Drogeriemarktgutscheine sind irgendwie langweilig. Vergangenes Jahr hab ich also schon angefangen Essen zu verschenken – jede junge Mama freut sich, wenn sie mal nicht kochen muss und einfach ein gesundes, leckeres Gericht vorbereitet bekommt. Diesmal war es zwar kein ganzes Essen, aber als Snack zwischendurch gehen die Stillkugeln locker mal durch. (Wer mir auf Instagram folgt hat sie auch verpackt gesehen, und auch die süßen Stiefelchen die ich dazu gehäkelt habe ;-) )
My friend recently gave birth to a sweet little boy, and therefore I had to get some presents! I always think hard about what to get new mums… most new parents have the essentials already, you get diapers from lots of people and coupons from a drugstore are kind of boring. Last year I started giving food – each young mum is happy to save time cooking and get something healthy and yummy. This time its not a real meal, but these Nursing balls are a great snack. (If you follow me on Instagram you might have seen them fully packed and together with the cute boots I crocheted ;-) )

Stillkugeln

Wieso heißen sie Stillkugeln? Stillkugeln sind eine spezielle Kraftnahrung die die Milchbildung bei stillenden Frauen unterstützt. Es gibt unzählige Rezepte online, ich hab mich ein bisschen umgeschaut und dann nach meinem Geschmack zusammen gemischt.
Why are they called Nursing balls? Nursing balls are a special power food for lactation for nursing mums. There are lots of recipes online, I browsed around a bit and then put something together according to my taste.

Stillkugeln / Nursing Balls

Zutaten für ca. 10 Kugeln f————— Ingredients for 10 balls

1-2 Handvoll geriebene Mandeln
2 EL Sonnenblumenkerne
2 Marillen, getrocknet
4 Medjool Datteln
1/4 Banane
Zimt
3 EL Kokosflocken
feine Haferflocken
Kokosflocken zum Wälzen der fertigen Kugeln

1-2 handful of ground almonds
2 tbsp sunflower seeds
2 apricots, dried
4 medjool dates
1/4 banana
cinnamon
3 tbsp coconut flakes
oats
coconut flakes to roll in 

Zubereitung / Method

  • Alle Zutaten bis auf die Hafer- und Kokosflocken (die zum wälzen) in einer Küchenmaschine pürieren bis eine klebrige Masse entsteht.
    Puree all ingredients besides oats and coconut flakes (the ones to roll in) in a food processor until you have a sticky dough.
  • Kleinweise Haferflocken dazu geben, bis die Masse gut formbar ist (war bei mir ca. 2 EL).
    Add small amounts of oats at a time, until the dough is well shapeable (for me this was about 2 tbsp)
  • Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen.
    Form balls and roll in coconut flakes.
  • Über Nacht an der Luft trocknen lassen, dann im Kühlschrank aufbewahren.
    Let dry over night and store in fridge.

Superlecker, und wenn sie noch dazu den jungen Müttern helfen – tolle Sache oder?! Einige Rezepte und generelle Infos über milchbildende Lebensmittel  findet ihr z.B. hier. An alle Mütter – hättet ihr euch über so etwas gefreut?
Yummy, and if it helps young mums – great thing right?! Some other recipes and infos about lactating foods can be found here. To all mums – would this have been a great gift for you?

unterschrift

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Super! Ich hätte mich total gefreut! (Meine Schwägerin hat mir Schokolade ins Krankenhaus gebracht und ich hab vor lauter hormoneller Freude zu weinen begonnen ;-) )
    Ach ja, zu viele milchbildende Nahrungsmittel sind auch niccht gut, daher mit Maßen genießen!
    glg, Bernadette

  2. Hallo Ulrike,
    ich bin zwar keine Mama, finde die Idee aber richtig toll und werde sie sicherlich dieses Jahr verschenken (wir haben fünf Schwangere in der Bekanntschaft und Verwandtschaft). Dein Rezept kommt also sehr gelegen und ist für mich (die in diesem Jahr beruflich stark eingespannt ist) ein schnelles Geschenk zu den Häkelschühchen (die ich glücklicherweise bereits fertig habe).

    Ich habe heute deinen Blog entdeckt und bin Feuer und Flamme. Seit kurzer Zeit belese ich mich zu gesunder Ernährung und möchte wieder anfangen zu Laufen. Dein Blog ist also perfekt für mein Vorhaben der gesunden Ernährungsumstellung und für die sportliche Motivation. Ich danke dir, für all die tollen Rezepte und sportlichen Inputs und die Zeit, die du dafür investierst und wünsche euch (zweieinhalb) alles Gute.

    Ganz liebe Grüße,
    Linda :)

Schreibe einen Kommentar