Inneres Kind – reloaded / Inner child – reloaded

Baby-inside

Diesmal gehts nicht um das Therapiekonzept mit dem inneren Kind, nein diesmal bin ich wirklich schwanger ;-) Und zwar mittlerweile in der 15. Woche, auch wenn man noch nicht viel sieht (das Foto ist allerdings schon ein paar Wochen älter, die Gesichtsausdrücke unserer beiden haarigen „Kinder“ sind nur einfach super!)

This time its not about the therapy concept about the inner child, no this time I’m really pregnant! ;-) I’m in the 15 week, although you can’t see it really (the pic is actually some weeks older, the faces of our furry „kids“ are just too good)

Wir freuen uns wirklich riesig, es ist ein absolutes Wunschkind!! Ich sag ja immer „Gut Ding braucht Weile“, aber auf manche Dinge lange zu warten ist gar nicht so einfach und kann einen schon manchmal zur Verzweiflung bringen (ich sag nicht wie lange, aber definitiv lange vor der Hochzeit). Aber an alle da draußen denen es geht wie uns bis vor ein paar Monaten: nie die Hoffnung aufgeben!!

We are incredible happy, this is absolutely a planned child!! I always say „Good things take their time“, but sometimes waiting for things you really want is not easy at all (I won’t tell you exactly how long it was, but it started definitely long before our wedding). So to everyone out there trying desperately: never give up, there’s hope!!

An alle Mamis da draußen: ich hab eine Million Fragen und falls ihr Tipps für mich habt, Dinge die ihr vor dem ersten Kind gerne gewusst hättet – bitte immer nur her damit!! ;-) Ich interessier mich auch für Stoffwindeln, geländegängige Kinderwägen und Baby+Haustiere.

To all mothers out there: I have a million questions and if you have any tipps for me, things you would now want to tell your former pregnant self – please tell me! ;-) I’m also interested in cloth diapering, cross-country strollers and babies+pets.

An alle anderen: keine Angst, der Blog hier wird nun nicht zu einem Babyblog werden! Natürlich wird das Thema immer wieder einfließen, genau wie alle anderen Themen die mich in meinem Leben so beschäftigen.

To everyone else: no worries, the blog won’t turn into a babyblog! But the topic will find its way on here, as are all of the other topics of my life from time to time.

Na, habt ihr heute mit so einer Neuigkeit gerechnet? ;-) Hat keiner das Mini-Bäuchlein auf meinem Video mit den Ausfallschritten bemerkt?

Did I surprise you now? ;-) Did no one notice the little baby bump in my video about the lunge variations?

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hey Ulli!
    Heute noch an Dich gedacht, weil eine Doppelgängerin von Dir bei mir im Zumba ist. ;-)
    Ich freue mich riesig für Euch, ein grandioses und unglaubliches Abenteuer erwartet Euch!
    Du kannst mich gerne kontaktieren (Mail, FB, Twitter, Blog), wenn es um KiWas, Kind und Tier und sonstige Sachen geht. Einfach alles Fragen, was sich im Kopf befindet!
    Ich hoffe, Dir (Euch) ergeht es soweit gut!
    Herzlichen Glückwunsch wünscht
    Trudi aus ihrem Kosmos…

  2. ohhh, wie schööööön! Ich freu mich mit! <3 Alles Gute und ganz viel Freude und Leichtigkeit! Ich beobachte eine ähnliche Situation gerade im Freundeskreis und es macht mich traurig wie heutzutage das Freuen bisschen auf der Strecke bleibt weil die Ärzte am Anfang sagen man darfs niemanden sagen weil es könnt ja noch etwas passieren und dann gibts Nervosität vor jeder Untersuchung etc…ich finde da geht so viel Energie verloren bzw in die falsche Richtung….macht mich wirklich traurig das zu beobachten…

    LG

    Wonni

  3. liebe uli,
    herzlichen glückwunsch! das sind ja prima neuigkeiten! da hat das kleine wohl nur darauf gewartet, daß die mama etwas glücklicher und entspannter ist, bevor es sich eingenistet hat.

    ich bin seit ungefähr einem jahr stille leserin bei dir (hab dich gefunden, weil nach erfahrungsberichten zum selbermachen der hochzeitstorte gesucht hab ;) ). du bist die einzige gesundes-essen-fitness-bloggerin, die ich lese – weil ich dich so sympathisch finde.
    meine kleine tochter ist erade 5 monate alt, also kann ich dir zum thema etwas sagen.

    wir haben zwar weniger als 1 jahr geübt, aber es war absolutes glück, daß es so schnell ging. eigentlich war es total unwahrscheinlich… umso schöner, daß das kleine wunderkind jetzt da ist!

    ein tip, der mich persönlich betrifft: da es mit stillen nicht so gut klappte wie erhofft, habe ich mich im nachhinein geärgert, mich nicht vor der geburt viel mehr damit auseinander gesetzt zu haben. deshalb kann ich dir empfehlen, mal in einem sehr guten stillbuch zu lesen.

    ein tip, der mir bei dir einfällt: versuche nicht, die zeit des wochenbetts abzukürzen. ;) du bist ja der „10 minuten braucht man für diese strecke? ach, das gilt für omas, ich schaff es in 5!“-typ. das wochenbett kann man natürlich auch abkürzen, aber es ist nicht ratsam. stell dich lieber darauf ein, 2 wochen lang hauptsächlich im bett zu verbringen und nur kurzzeitigen besuch zu empfangen, der bereit ist, den kuchen selber zu backen. die ersten 6-8 wochen nach der geburt solltest du auch noch viel zeit kuschelnd mit baby im bett verbringen. das ist für euch beide sehr wichtig!
    und laß deinem bauch auch 9 monate zeit, wieder zu verschwinden…

    wir haben für ausgiebige spaziergänge einen gebrauchten hartan-kinderwagen gekauft. der ist sehr stabil und nicht teurer gewesen als ein billiger neuer. außerdem kann ich ein tragetuch oder einen babycarrier empfehlen. das erleichtert gerade hausarbeit enorm, aber auch spaziergänge und wanderungen. denn babies wollen kuscheln und nicht brav im stubenwagen liegen.

    es gibt auch öko-wegwerf-windeln aus nachwachsenden rohstoffen zu kaufen. die haben wir. ehrlich gesagt ist mein tipp: neune gerade sein lassen, vor allem während der anfangszeit mit dem baby nicht die welt retten wollen, sondern sehr kleine brötchen backen und sich jeden tag möglichst viel an dem wunderwesen erfreuen, statt alles richtig und perfekt zu machen. außer jemand anderes übernimmt den windelwaschservice… ;)

    unseren kater mußten wir während der schwangerschaft im haus einsperren, damit er sich nicht neu mit toxoplasmose infiziert und das auf mich überträgt (weder er noch ich waren toxoplasmosepositiv). jetzt darf er wieder raus, aber wir passen sehr genau auf, daß er nie mit der kleinen allein in einem raum ist. er ist zwar sehr lieb, aber man kann nie wissen. außerdem wird er monatlich entwurmt.
    während dem wochenbett war er übrigens der vorbildlichste kater der welt und hat noch nicht mal anstalten gemacht, ins schlafzimmer zu kommen oder ins bett zu springen.

    alles schöne für deine schwangerschaft :) fit bleiben (im 2.+3. trimester) ist die beste vorbereitung für die geburt, und das machst du ja ganz toll.

    alles gute für eure familie!!!

  4. Liebe Ulli …. ich bin wie meine Vorgaengerin bei den Kommentaren seit vielen Monaten stille Mitleserin … ich bin dr. meine Schwesrer Renate (sie hat mit dir an der Fh studiert)auf dich und deinen Blog aufmerksam geworden. Ich finde deine Beitraege, Anregungen und Impulse sehr bereichernd und interessant. Deine Rezepte halten immer wieder Einzug in meine/unsere Kueche …. die Ergebnisse begeistern und werden mittlerweile immer wieder nachgekocht. Vielen, vielen Dank dafuer! Der Grund, warum ich mir jetzt endlich einmal Zeit nehme um meine Spuren bei dir zu hinterlassen, ist dein letzter Post mit der wunderbaren Nachricht. Ich gratuliere dir/euch von Herzen und wuensche euch fuer alles Kommende das Allerbeste. Ich wuensche dir, dass du deine Schwangerschaft in vollen Zuegen geniessen kannst …. aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es eine „heilige“ Zeit ist. Meine Tochter ist mittlerweile schon 6 Jahre alt und waehrend wir hier gemeinsam am Kuechentisch sitzen und sie neben mir ihre Hausaufgaben macht, schwelge ich in Erinnerungen und bin erstaunt, wie schnell die Zeit vergangen ist und wie unglaublich gross sie schon ist. Ich kann dir nur den einen Rat geben …. hoer auf dich , deine innere Stimme und deine Intuition …. sie sind der wichtigste Wegweiser und sagen dir verlaesslich, was dir und deinem Kind gut tut bzw. was gerade wichtig und richtig ist. Leider verliert man sich heutzutage schnell in den vielen Buechern, Ratgebern, gut gemeinten Rat-Schlaegen, Aerztemeinungen usw…. Du bist die Mama und kein Mensch der Welt kann dein Kind so gut verstehen, wie du selbst …. das gilt auch schon fuer die Zeit vor der Geburt. Geniess die Zeit, va. auch nach der Geburt …. sie ist kostbar und heilig. Kinder sind ein sehr grosses Geschenk. Sie sind die groesste und zugleich schoenste Herausforderung. Und aus eigener Erfahrung weiss ich: nichts in meinem Leben hat mir schonungsloser einen Spiegel vorgehalten, mich an Grenzen gefuehrt und mich in einer Achterbahn reifen und wachsen lassen als unsere Tochter und dennoch oder gerade deshalb moechte ich keinen Tag ohne sie missen.
    Viele Gruesse aus OOe schickt dir Juliana

  5. Hallo liebste Ulli,
    wir gratulieren dir, Max, Balu und Mini ganz dolle zur Schwangerschaft und zum Familiennachwuchs:-D Na da wird ja in einigen Monaten alles auf den Kopf gestellt sein :-) Wir snd gespannt, wie es bei euch laufen wird – haben ja auch bei Nina (perfect-drug) die Schwangerschaft verfolgt :-) Und immer schön das Bäuchlein fotografieren. Aber im Video ist uns das nicht aufgefallen ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

  6. Liebe Ulli, ich gratuliere euch von ganzen Herzen…das sind absolut tolle news…ich bin ja mittlerweile in der 27.woche und hab viele tipps für dich…ich glaube wir sollten uns auf einen gemütlichen Kaffee treffen!!! liebe grüße..meliha

  7. Ich freue mich ganz für Dich! :)
    Doch ich habe dein Mini-Bäuchlein auf deinem Video mit den Ausfallschritten bemerkt. Nun die Bestätigung hier. :)

    Alles Liebe!
    Tina

  8. Herzlichen Glückwunsch :)
    Ich war ursprünglich auf den Blog gestoßen auf der Suche nach guten Trainingsanregungen und Rezepten.
    Mittlerweile habe ich 3 Kinder im Abstand von insgesamt 3 Jahren, das ist Training genug und zum aufwendig Essen zubereiten komme ich auch nicht mehr, aber in den Blog schaue ich immer mal wieder gern :)

    DER Tipp schlechthin: mit dem 2. Kind anfangen ;) Versuch gelassen zu bleiben und folge deinem Bauchgefühl, nicht immer allem was in den Lehrbüchern steht oder in Internetforen von scheinbaren super-Müttern geschrieben wird. Ich habe beim ersten Kind versucht, mich an alles zu halten und mich dabei aufgerieben. Seitdem lese ich keine Foren mehr und handle weitestgehend nach Instinkt, damit fahre ich sehr gut :)

  9. Pingback: Dogshaming | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  10. Ich lese es jetzt gerade erst!!! Herzlichen Glückwunsch, meine Liebe!! Wow! Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft! :-)

    Mit Tipps und Ratschlägen kann ich dir leider nicht zur Seite stehen, aber ich verfolge natürlich weiter deine „Fortschritte“.

    Ganz liebe Grüße und fühl dich gedrückt! <3

    Kristin

  11. Pingback: Wasser / Water | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  12. Liebe Ulli, ich bin eigentl eine Stille Leserin :) aber ich empfehle dir ein Buch, was dir sehr weiter helfen wird und sich mit dem natuerlichen Eltern-sein und Intuition Beschäftigt (haben wir leider heut zu Tage viel verloren) geborgene Babys von Julia dibbern.

  13. Pingback: 20 Wochen Schwangerschaft / 20 weeks of pregnancy | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

Schreibe einen Kommentar