{DIY} Halloween 2013 – Decoration

Wir haben Halloween heuer bei uns gefeiert, die Einladungen kennt ihr ja schon, und Mini hat euch Happy Halloween gewünscht. Was ich so gebastelt und gekocht hab sag ich euch heute! (Ich weiß, nutzt euch nix mehr, aber für nächstes Jahr dann. Ich bin einfach keiner der Blogger die schon Tage oder Wochen vor dem Event alles einmal kochen und aufbauen nur für den Blog – sorry!!)

This year we celebrated Halloween at our place, I already showed you the invitations and Mini wished you a Happy Halloween. Today I’m showing you what I crafted and cooked. (I know, its a bit late for you to use this year, but for next year. I just don’t want to do everything weeks in advance just for the blog – sorry!)

Die Deko war eigentlich sehr einfach gemacht, aber wie ich finde sehr effektvoll!! Wochen vorher hab ich schon mit dem Basteln begonnen, die hängenden Fledermäuse sind nach einer Anleitung von hier gefalten (ich seh grad die hab ich gar nicht fotografiert, die hingen über dem Esstisch). Die an der Wand hab ich auf weißes Papier gemalt, ausgeschnitten, auf schwarzes Papier geklebt und wieder ausgeschnitten (alles in verschiedenen Größen, der Effekt ist einfach gut oder?!) Das Schloss mit grusligem Baum und Friedhof ist auch einfach Freihand auf schwarzes Papier gemalt (mit weißem Buntstift), ausgeschnitten und an die Wand geklebt (der graue Streifen war schon da ;-))

I kept the decoration quite easy. Weeks before the actual event I started folding origami bats like this (I just realize that there’s no pic of them, oops, they hung over the table). For the wall I did some silhouettes, a castle with a creepy tree and also some bats. I drew everything on black paper with a white pencil and cut it out (the grey stripe on the wall was already there ;-)) 

Für das Tischtuch hab ich ein altes, weißes Leintuch genommen und mit verdünnter, roter Acrylfarbe bespritzt. Und der kleine Geist ist eine Kugellampe, die immer dort steht, darauf ein weißer Luftballon mit aufgemaltem Gesicht (mit Patafix angeklebt) und darüber ein Stück altes Leintuch. Die blutenden Kerzen sind einfache weiße Kerzen, auf die ich mit rotem Wachs „Blut“ getropft habe.

For the table cloth I used an old, white sheet and sputtered some red acrylic paint on it. And the little ghost is actually a lamp which stands there all the time, just with a white balloon on it with a painted face, covered with a piece of a white bed sheet. The bloody candles are plain white candles on which I dropped „blood“ with red wax.

Nachdem die Einladungen Abwehrsets gegen Hexen, Vampire und Werwölfe waren, waren das natürlich auch unsere Kostüme. Damit es nicht zu einfach wird haben wir die Rollen getauscht – also anstatt Mini zum Werwolf zu machen, Max zum Vampir und mich zur Hexe war Mini der Vampir, Max die Hexe und ich der Werwolf.

Since the invitations were weapons against witches, vampires and werewolves, this obviously were our costumes too. But we mixed up the roles – instead of making Mini a werewolf, Max the vampire and me the witch we made Mini a Vampire, Max the witch and me the werewolf. 

Die Kostüme haben wir auch sehr einfach gehalten, meines war ein altes Neandertalerkostüm (danke Dagmar!), Max hat sich Hexenhut und -nase auch ausgeborgt, und für Mini hab ich mit meiner Mama einen einfachen Vampirumhang genäht. Zusätzlich bekam sie dann noch den Grabstein bei ihrem Korb, der ist ganz fix aus Karton gebastelt (gut, das ich das Wohnzimmer erst grau ausgemalt habe, da hatte ich noch Farbe übrig) Fotos gibts leider keine, ich sah irgendwie mehr wie ein süßes Miezekätzchen aus und Max wie eine sehr männliche Hexe – stellts euch einfach vor ;-)

The costumes were pretty low key too, mine was an old neanderthal man costume (thanks Dagmar!), Max borrowed a witch hat and -nose and for Mini my mum and me sewed an easy vampire coat. Additionally she got a headstone for her basket, which was crafted easily from old cardboard (good that I just painted the living room grey, so I had some paint left) There are no pics this time, I looked like a cute kitty cat and Max like a very manly witch – just imagine it ;-)

Zwei supersüße Gäste hatten wir auch (neben den anderen wunderschönen und tollen natürlich, damit sich jetzt ja niemand benachteiligt fühlt ;-)) – die kleine Laura war ein süßer 6-Monate alter Slimer (und ihre Eltern die Ghostbusters), und der andere brauchte kein Kostüm, der war auch so die Attraktion des Abends (und hatte Angst vor Balu dem Kater, wie süß ist das denn?!)…

We had the two cutest guests ever (besides all the other great ones obviously ;-)) – little Laura was a 6-months old slimer (and her parents the Ghostbusters), and the other one didn’t need a costume, he was the attraction of the day without one (and was scared by Balu the cat, how cute is that?!)…

Halloween-Lova

Es gab auch einiges zu Essen, wie ihr auf dem Foto mit dem Buffet schon sehen könnt, der Post ist aber schon sehr lang, daher teil ich das auf zwei auf und das Essen gibts beim nächsten Mal! Habt ihr auch Halloween gefeiert?

There was a lot to eat too, as you can see on the pic with the buffet, but this post is already very long, so I’m splitting it and will show you the eats next time!! Did you celebrate Halloween??

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: {DIY} Dankbarkeits-Adventkalender / Gratitude Advent calendar | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  2. Pingback: {DIY} Halloween 2013 - Food - FIT & HAPPY

  3. Pingback: 3 gesunde Halloween-Rezepte für Kinder - FIT & HAPPY