Lustige Schuhe / Funny shoes

„Das sind aber lustige Schuhe!“ – immer häufiger höre ich diesen Satz. Liegt wohl daran, das ich die „lustigen Schuhe“ immer häufiger an habe. Kennt ihr sie? Die Zehenschuhe? Einige von euch erinnern sich vielleicht noch, in Kanada hab ich mein erstes Paar gekauft (KMD). Seither sind noch 2 (Seeya und Spyridon) dazu gekommen*, ich habe mich verliebt!

„Those are funny shoes!“ – I hear this sentence a lot lately. Maybe thats because I wear the „funny shoes“ a lot lately. Do you know them? Vibrams? Some of you might remember that I bought my first pair in Canada (KMD). Since then I got two more (Seeya and Spyridon)*, I’m in love!

Vibram-Kreis

Sind die bequem? Spürt man da nicht jeden Stein? Ja. Und ja. Aber das macht den Reiz dieser Schuhe aus. Wir werden barfuß geboren und unsere Fußsohlen sind mit Millionen von Nervenenden übersät über welche Sinneseindrücke an das Gehirn weitergegeben werden. Durch das ständige Tragen von Schuhen verpassen wir etwas ganz tolles: eine gratis Fußreflexzonenmassage! ;-) Außerdem sind die Schuhe unglaublich leicht. Mir ist vorher nie aufgefallen wie schwer normale Schuhe sind.

Are they comfortable? Don’t you feel every stone? Yes. And yes. But that is the charm of these shoes. We are born barefoot and our soles are covered with millions of nerve endings which pass sensations to the brain. With the constant wearing of shoes we are missing out on something great: a free reflexology! ;-) Also, the shoes are incredibly light. I’ve never noticed before how heavy  normal shoes are.

Warum sollte man Barfuß-Schuhe in Betracht ziehen? Was sind die Vorteile?
Why you should consider barefoot shoes – the advantages

Durch konventionelle Schuhe  wird unseren Füssen kontinuierlich ihre Arbeit als wichtigster Sensor und einzige Verbindung zum Untergrund genommen. Dämpfungen und Verstärkungen lassen die Bänder erschlaffen und die Fußmuskulatur schwindet. Barfuß laufen ist heutzutage jedoch selten möglich, der Boden ist stark verschmutzt (und ich habe keine Angst vor Schmutz, vor Glasscheiben oder ähnlichem aber schon). Zehenschuhe sind daher eine tolle Alternative, man hat gerade so viel Schutz wie der Fuß braucht, den Rest müssen die Füße aber selbst erledigen und haben somit gleich ein Fitnesstraining.

With conventional shoes our feet is continuously taken their job as the main sensor and the only connection to the ground. Absorptions and backings in shoes relax the ligaments and food muscles fade. Barefoot running is rarely possible in todays environment, the floor is very dirty (and I’m not afraid of dirt, but glass or the like). Barefoot shoes therefore are a great alternative, they provide just as much protection as the foot needs and the rest must be done by the muscles and thus you have some fitness training included.

Vibrams-vs-Sportschuhe

Aber ist das nicht unangenehm wenn man alles durchspürt?
But isn’t it uncomfortable when you feel the ground through the soles?

Diese Frage höre ich auch oft, aber ich empfinde das nicht so. Durch die dünne Sohle ist die Fußsohle gut geschützt, man spürt zwar Unebenheiten und Steine, sie tun aber nicht weh. Es ist wirklich eher eine leichte Massage. Auf was man allerdings aufpassen muss: das man sich nicht einzelne Zehen wegbiegt, die kleine ist da sehr gefährdet.

I hear this question often, but I do not feel that way. With the thin sole of the shoe the sole of the foot is well protected, although you can feel bumps and stones, but they do not hurt. It’s really more like a light massage. With one thing you have to be careful: toes bend away easier when they are in individual little shoe parts. 

Wie fängt man an?
How do I begin?

Anfangs sollte man die Schuhe nicht immer tragen, man sollte die Füße langsam daran gewöhnen. Man hat den Füßen durch konventionelle Schuhe jahrelang viel Arbeit abgenommen, nun muss sich die Fußmuskulatur wieder daran gewöhnen mehr zu tun. Wir hatten die Schuhe aber schon in Kanada gleich zu Beginn viel an und sind auch wandern gegangen, wir hatten eigentlich nie Probleme. Das ist aber sicher individuell, also lieber vorsichtig beginnen.

Initially you should not wear the shoes for longer times, your feet should get used to it slowly. The feet were taken a lot of work for years by conventional shoes, now the foot muscles have to get used to barefoot walking again. We did wear the shoes a lot already in the beginning and also went hiking and we actually never had any problems. But this is certainly individually, so start cautiously.

Mein Tipp: geht einfach einmal in ein Geschäft, welches die Zehenschuhe führt und probiert sie! Aber lasst euch nicht entmutigen: gerade beim ersten Mal kann das Anziehen eine Weile dauern (am besten wackelt ihr einfach mit den Zehen, dann rutschen die irgendwie automatisch in die richtige Position).

My advice: just go to a store, which has the toe shoes and try them on! But do not be discouraged: putting them on for the first time can take a while (try to wiggle your toes, then they somehow automatically slip into the correct position).

Vibrams-und-Mini

Laufen mit den Vibrams
Running with Vibrams

Ich muss ehrlich zugeben: bisher bin ich mehr damit gegangen als gelaufen (aufgrund meiner aktuellen Situation muss ich mit meinen Energiereserven gut haushalten). Trotzdem habe ich schon einige Läufe damit hinter mir (angefangen in Kanada am Strand, soooo schön!!). Ein sehr großer Vorteil der Zehenschuhe: man läuft automatisch auf dem Vorfuß, also natürlicher als mit traditionellen Laufschuhen. Anfangs ist es allerdings gewöhnungsbedürftig und sehr anstrengend, ich bin also bisher nicht über kurze Läufe hinaus gekommen. Ich werde euch aber in Zukunft sicher nochmal berichten wie sich das so entwickelt.

I have to admit: I did more walking in them than running so far (I have to economize with my energy reserves due to my current situation). Nevertheless, I did quite a few runs with them (starting in Canada on the beach, amazing!!). A big advantage of the toe shoes: one runs automatically on the forefoot, so more natural than with traditional running shoes. Initially, however, your feet have to get used to it and get tired soon. So I only did short runs so far, but I will tell you again in the future how things develop.

Vibrams-Strand

Ich trage meine Vibrams nicht nur zum spazieren, wandern oder laufen, sondern auch schon mal in Lokalen oder zum Einkaufen. Natürlich wird man manchmal komisch angeschaut, viele Leute kennen solche Schuhe eben nicht, aber meist waren die Rückmeldungen eher positiv („die sind aber schön bunt“ oder „Entschuldigung, wie geht man denn in denen, ich überleg auch schon so lange…“)

I wear my Vibrams not only for walking, hiking or running, but sometimes even in restaurants or for shopping. Of course sometimes people look at them like I’m crazy, many people still do not know these shoes, but mostly the feedback was quite positive („How nice and colorful they are“ or „Excuse me, how do they feel because I’m so curious about them and thought about buying them already… „)

Verarbeitung und Pflege
Quality and care

Mein erstes Paar hab ich jetzt ungefähr seit einem Jahr, die anderen beiden seit ein paar Monaten. Trotz häufigem Tragens sind alle Nähte in Ordnung (ich hatte auch vorher immer das Gefühl das sie gut verarbeitet sind). Was ich auch immer wieder gefragt werde: zieht man da Socken an? Jein. Es gibt Zehensocken und man kann sie drunter anziehen wenn man möchte, grundsätzlich trägt man die Schuhe aber ohne Socken (ich zieh die Socken immer in der Übergangszeit und im Winter an, da ists mir ohne einfach zu kalt – sehen könnt ihr sie ein bisschen im unteren Bild). Man kann die Schuhe alle in der Waschmaschine waschen, was ich schon öfter ohne Probleme gemacht hab, so ists dann auch nicht unhygienisch ohne Socken.

I got my first pair about a year ago, the other two just a few months ago. Despite frequent wearing all seams are fine (I  always felt that they are well made). What I am asked again and again: do you wear socks in them? Yes and no. There are toe socks and you can put them on under the shoes if you want, but basically you wear the shoes without socks (I always wear socks in the transition period and in winter, my feet are cold very easily – you can see them a bit in the picture below). The shoes are machine washable,  which I’ve already done more a few times without any problems, so it is not at all unhygienic to wear them without socks.

Vibrams-Ulli+Max

Fazit: Gute Verarbeitung, gut für die Füße, bequem und bunt – ich mag sie, und einige meiner Freunde und Familie auch. Wie siehts mir euch aus? Kennt ihr Vibrams schon? Was haltet ihr davon?

Conclusion: good quality, good for the feet, comfortable and colorful – I love them, and some of my friends and family too. What do you think? Do you know Vibrams already?

Unterschrift dünn

* Eines davon wurde mir freundlicherweise gratis von Zehenschuhe.at zur Verfügung gestellt, das zweite reduziert. Trotz dieser Tatsache spiegelt dieser Bericht meine persönliche Meinung wider, ich würde offen sagen wenn ich ein Produkt nicht mag (oder gar nicht erst darüber schreiben)

* One of which was kindly provided by Zehenschuhe.at  for free, the second was reduced. Despite this fact, this report reflects my personal opinion, I would be honest with you if I wouldn’t like a product (or not even write about it)

Link des Tages / Link of the day

Laufen Bankenlauf Laufen für Anfänger / Running for Beginners

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Cool, dass du dazu einen Post gemacht hast !
    Ich hab auch drei Paar : Sprint, KSO, und Seeya in blau allerdings :)
    mich würde interessieren, was du zu den unterschiedlichen Sohlen sagst. Ich finde die vom Seeya ziemlich steif im Vergleich zur classic, da hatte ich mir vor dem Bestellen mehr erwartet
    Ich geh damit hauptsächlich Sporteln. Beim Laufen muss man halt anfangs echt aufpassen da gibt es leicht einen Wadelmuskelkater…

  2. Was für ein genialer ausführlicher Bericht. Irgendwie finde ich es amüsant, dass Mitmenschen alles was sie nicht kennen als „lustig“ bezeichnen. Ich wollte unbedingt auch Five Fingers haben – aber beim Anprobieren haben sich meine Zehen irgendwie nicht wohl gefühlt. Daher bin ich nun bei Vivobarefoot gelandet – nicht ganz so auffällig aber ähnlich vom Feeling.
    Liebe Grüsse
    Ariana

  3. Pingback: Sport und Fitnessblogs am Sonntag 01.09.2013

  4. Ja wir können uns noch an die Bilder von Kanada erinnern, da haben wir die Dinger zum ersten Mal an euch gesehen, aber bei unseren Dosies haben die keinen Einzug gehalten :-D Kann ja noch kommen ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

  5. Hi,I love your blog! I’m a girl from Sweden that is going to spend the fall in Vienna. I was wondering if maybe you could do a post about good healty food stores in this city and maybe translate some ingridients! Or if you could just send them to me directly, I would be very thankful! :)

  6. Hallo Ulli, ich verfolge schon seit längerem deinen Blog und bin immer wieder über deine tollen und äußerst interessanten Berichte / Rezepte etc. begeistert!

    Das Thema FiveFingers nutze ich nun, um aus meiner Anonymität doch einmal herauszutreten! ;-)

    Ich kann dich in allem, was du zu den Schuhe geschrieben hast, nur unterstützten. Mein Mann und ich und unsere Tochter (6 Jahre) lieben diese Schuhe nun seit ungefähr zwei Jahren und wollen keine anderen mehr tragen. Die Idee kam von einem befreundeten Fitnesstrainer, der die Schuhe auch für sich und seine Tochter gekauft hat. Vor allem, wenn man ein Kind hat – wie wir – die unheimlich gerne Barfuß läuft, sind diese Schuhe Gold wert und sie sind erwiesenermaßen auch gesund. Ich zum Beispiel merke eine deutliche Verbesserung in meinem Gang und somit auch weniger Rückenschmerzen nach meiner Schwangerschaft. Mir ist es am Anfang zwar auch schwer gefallen, mich von dem gewohnten „Absatzschuh“ und dem Laufen auf der Ferse zu verabschieden, mittlerweile kann ich aber gar nicht mehr anders laufen. Für´s Büro habe ich mir (weil die da auch komisch gucken! ;-) Ballerinas von Merrel gekauft (http://www.amazon.de/Merrell-WONDER-J89170-Ballerinas-Schwarz/dp/B0058Z0FHU/ref=sr_1_13?s=shoes&ie=UTF8&qid=1379176162&sr=1-13&keywords=merrell), mit denen das Barfußlaufen dank Vibram-Sohle auch super funktioniert!

    Ich jogge auch mit meinen Fivefingers, was am Anfang unheimlichen Muskelkater in meinen Fersen und eigentlich allen Fußmuskeln verursacht hat, da man ja automatisch zu Beginn immer auf dem Vorderfuß läuft, aber auch daran habe ich mich gewöhnt und bin damit zuletzt auch einen kleinen Marathon in HH gelaufen. Das war super! Auch wenn die Kollegen etwas über meine Schuhe gelacht haben. Mittlerweile hat sich jeder daran gewöhnt!

    Kurzum, super Sache diese Schuhe! ;-)

    Viele Grüße aus Bremen und mach weiter so!
    Anke

  7. Pingback: {Fit Finds} Christmas Edition + Gewinnspiel | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

Schreibe einen Kommentar