Clean Eating – Nahrungsergänzungen / Supplements

Banner-Better-Me

Was Clean Eating ist hab ich euch ja schon erzählt, Rezepte findet ihr auch hier bei mir, und wer schon länger mitliest dem wird auch Proteinpulver schon untergekommen sein. Die Frage die ich mir immer stelle: wie passen Nahrungsergänzungen wie Proteinpulver ins Clean Eating Konzept?

I already told you about the principles of clean eating, you can find lots of recipes on this blog, and frequent readers also know that I sometimes use Protein powder. The question I ask myself a lot: how do supplements like protein powders fit in the clean eating concept?

(Quelle)

Nicht nur Protein wird in Sportkreisen oft als Ergänzung eingenommen, auch Fettverbrennungshilfen und Regenerationsprodukte findet man in Massen. (Ein breites Angebot findet ihr zum Beispiel bei Mr-Fit.de) Immer wieder entsteht durch die Medien und durch Werbeanzeigen der Eindruck, unsere Lebensmittel seien nährstoffärmer als früher und es herrsche dadurch „Vitaminmangel“. Dieser Eindruck ist wissenschaftlich aber nicht haltbar. Ob die Böden durch die intensive Landwirtschaft „ausgelaugt“ sind, oder eher nährstoffreicher als früher, darüber gibt es unterschiedlichte Studien. Untersuchungen wie die Nationale Verzehrsstudie zeigen jedoch, dass die Mehrheit der Bevölkerung gut mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt ist.

Not only protein powder is taken as supplement in fitness circles, there are also fat burning products and regeneration supplements. When looking at media and advertisings one might get the impression that our foods are nutrient-poorer than in the past and a vitamin deficiency prevails. This impression can not be scientifically proven. If soils are „exhausted“ or not depends on which study you look at. Studies like the National Nutrition Survey show that the majority of the population is well supplied with vitamins and minerals.

(Quelle)

Allgemein lässt sich der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen durch eine ausgewogene Ernährung ohne Probleme decken. In einigen Lebensphasen kann es zu einem höheren Nährstoffbedarf kommen, der unter Umständen eine Nahrungsergänzung sinnvoll macht. Dies ist z. B. bei schwerem Fitnesstraining (Protein), Kinderwunsch und zu Beginn einer Schwangerschaft der Fall (hier wird eine Ergänzung mit Folsäure empfohlen)

Generally the need for vitamins and minerals can be met without problems by eating a balanced diet. In some life phases one might have higher nutrient requirements and  dietary supplement may make sense. For example working out heavily (protein), wanting a baby and early pregnancy  (supplementing folic acid is recommended)

Ich persönlich nehme wie gesagt ab und zu Proteinpulver, einfach weil man dadurch oft den Gusto auf Süßes gut stillen kann, ohne eine Menge Zucker zu sich zu nehmen (dafür aber mehr Protein). Es ist aber kein Fixpunkt in meiner Ernährung. Zusätzlich nehme ich derzeit nur Cranberry-Sirup, vorbeugend gegen Harnwegsinfekte. Und ab und zu trinke ich eine Brausetablette mit Vitamin C, Multivitamin oder Calcium – aber einfach nur weil ich dann anstelle von Wasser etwas mit Geschmack trinken kann ;-)

I personally eat protein powder quite regulary, as I can help my sweet tooth without eating lots of sugar (and more protein). Anyway, its not a staple in my diet. Additionally I take cranberry granulate at the moment, to prevent urinary tract infections. And I drink fizzy tablets with vitamin c, multi vitamin or calcium on a regular basis – but only to drink something with more flavor than plain water ;-)

Was haltet ihr von Nahrungsergänzungen? Nehmt ihr regelmäßig welche? Passen diese zum Clean Eating?

What are you thinking about supplements? Do you take them regularly? Do they fit into clean eating??

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich hätte da auch gleich eine Frage dazu: in ein paar deiner leckeren Rezepte verwendest du ja auch Proteinpulver als Zutat. Da ich gerne Proteinpulver weglassen möchte aus meiner Ernährung (entweder ja auf Kuhmilch oder Sojabasis – auf beides reagiere ich) habe ich mich gefragt wie ich das proteinpulver aus deinen rezepten ersetzen kann :-)

    LG Martina

    • Es gibt Protein auf Hanfbasis, das nehmen manche mit Allergien. Du kannst aber auch schlicht und einfach Mehl deiner Wahl nehmen oder Haferflocken klein schreddern. Viel Erfolg! lg Ulli

  2. Ich nehme z.B. ab und zu auch Proteinpulver aus der Basis von braunem Reis wenn ich unterwegs oder im Stress bin und keine Zeit/Möglichkeit habe etwas vernünftiges zu essen, vielleicht wäre das auch eine Alternative! :)
    Ich nehme gerade in der kalten Jahreszeit täglich fermentierten Lebertran mit Butteröl von Greenpastures für genug echtes Vit.D, A und K2 (jeweils nicht die pflanzliche Version), das ist echt genial fürs Immunsystem, die Zähne und die Haut!! :) Und ich schau darauf genug gelatinhaltige Lebensmittel zu essen wie täglich Knochenbrühe, selbstgemachte Marshmallows oder Fruchtgummi. Und wenn ich müde bin oder merke dass ein Schnupfen im Anmarsch ist, nehme ich einen Löffel von Ormus Supergreens von Sunwarrior mit jeder Menge giftgrünem Graspulver ;) Aber das sind eben alles natürliche Lebensmittel und keine Pillen oder so, daher finde ich passen die gut ins Clean-Eating-Konzept :)

  3. Hi! Magnesium nehme ich schon täglich seit vielen Jahren, weil ich früher immer wieder mit Krämpfen geplagt war. Zusätzlich nehme ich noch Calcium+Vitamin D und Zink. Was Proteinpulver angeht, hab ich leider auch noch nicht das richtige für mich gefunden. Es sollte eher neutral und natürlich sein (möglichst kein Soja….). Ich werde mal nach dem Proteinpulver auf Basis von braunen Reis googeln, das Bettina oben beschrieben hat. Hört sich sehr interessant an! lg