Diäten im Vergleich / Diets compared

Hi!!!!

Hoff euch gehts gut?! Heute ist wieder ein Ernährungsthema angesagt… nachdem ihr hoffentlich schon alle langsam versucht cleaner zu essen wisst ihr ja auf was ihr schauen sollt. Die Medien sind allerdings voll von Diäten die versprechen in 5 Tagen 10kg abzunehmen (0der so ähnlich ;-)). Natürlich ist man da leicht verunsichert, wenn man nur langsam abnimmt. Daher hab ich mir heute ein paar Ernährungskonzepte vorgenommen und werde euch kurz meine Meinung dazu sagen!!

I hope you are all fine?! Today I have another eating topic for you… since you are all trying to eat cleaner you already know what to look at. The media although is full of diets which promise a weight loss of 10kg in 5 days (or something like that). One gets confused easily when he/she loses weight slower obviously. Today I took some eating concepts and tell you what I think about them!

Weight Watchers

Bei den Weight Watchers werden jedem Nahrungsmittel Points gegeben und man darf täglich eine bestimmte Anzahl an Points essen. Grundsätzlich kann man also täglich ein Stück Torte essen und sonst nichts… oder man isst so viel Gemüse wie man kann, das hat nämlich 0 Punkte (mit einigen Ausnahmen)

Zusätzlich sollte man natürlich Bewegung machen, dadurch kann man zusätzliche Essenspoints sammeln. Und man sollte wöchentlich zu den Treffen kommen, um sich wiegen zu lassen und mit anderen auszutauschen.

Grundsätzlich finde ich die Weight Watchers sehr gut, man lernt schnell wovon man viel essen darf und wovon wenig und kann das dann auch ohne Points umlegen. Außerdem finde ich toll das man auch Bewegung machen sollte und sich wöchentlich in den Gruppen austauschen kann (und eher motiviert ist „brav“ zu essen, weil man ja wöchentlich gewogen wird – was etwas ganz anderes ist als sich selbst zu wiegen!) Ich finde auch toll, das man nach Zielerreichung zum Ehrenmitglied wird und weiterhin in das Programm involviert ist um nicht wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen!

In the Weight Watchers programmes there are Points given for every food and you can eat a certain number of points each day. So, basically you could eat a piece of cake and nothing else each day… or you could eat as many vegetables as you can, as these have 0 points (with some exceptions)

Additionally you should move more. And by moving more you can collect Points for eating more. A very important point is to go to the weekly meetings to get some tipps and motivation.

Basically I think the Weight Watchers are a very good concept. You quickly learn what you shouldn’t eat much of and what is good for you. I also like the getting more points for movement and the meetings, as you are more motivated to stick to your plans when you are weighted weekly (which is totally different to weighting yourself!!) I also like that you stay in the programme once you’ve reached your goal, so that you don’t fall back into old habits!

Dukan Diät

Bei der Dukan Diät (manchmal auch Protein Diät) ist die Abnahme in 4 Phasen unterteilt. 2 zum Abnehmen, 2 zum Gewicht halten. Hier gibt es eine Liste mit 100 Lebensmitteln, die man unbegrenzt genießen kann. Anders als bei den Weight Watchers zählt hier nicht nur Gemüse dazu, sondern auch proteinreiche Lebensmittel (wie z.B. mageres Fleisch etc.) und es gibt spezielle Dukan Rezepte, die man wöchentlich gratis auf der Homepage finden kann.

Wichtig ist auch hier die Bewegung. Zur Dukan Diät gibt es eine richtige Community, man kann sich Ernährungspläne machen lassen, Produkte kaufen uvm.

Auch diesen Ansatz finde ich sehr gut! Die „erlaubten“ Lebensmittel passen alle auch ins Clean Eating Konzept und Bewegung ist ohnehin unabdingbar. Auch hier gibt es nach der Zielerreichung eine Zielerhaltungsphase, was ich super finde. Wer einen richtigen Ernährungsplan braucht und viel Ansprache sucht wird bei Dukan sicher fündig.

In the Dukan Diet (sometimes called Protein Diet), the weight loss is divided into 4 phases. 2 to lose, 2 to maintain weight. There is a list of 100 foods that you can enjoy unlimited. Unlike with Weight Watchers its not just vegetables, but also protein-rich foods (such as lean meats, etc.) and there are special Dukan Recipes that can be found on the website for free weekly.

An important point of the programme is the movement. There is also a large community and an online shop, where you can can get meal plans, products and much more.

I like this approach too! The „allowed“ foods fit well into the concept of clean eating and exercise is essential anyway. It also includes a maintenance phase, which I think is great. Everyone who needs a proper diet plan and a coach as guide will like Dukan.

Paleo / Primal

Darüber hab ich hier schon mal geschrieben (einer der meistgelesenen Artikel – sehr umstritten ;-))

I already wrote about this one here (one of the most read articles – very controversial ;-))

Was ich hier gar nicht näher besprechen möchte sind Crash-Diäten wie die Kohlsuppendiät, die Schokolade-Diät – alles was einseitig ist und viel Gewichtsverlust in kurzer Zeit verspricht!! Natürlich kann man kurzfristig abnehmen, aber sobald man wieder „normal“ isst nimmt man automatisch schneller zu – der Körper hat in der Abnehmphase auf Sparmodus geschalten und behält den auch bei normaler Ernährung bei. Auch bekannt als Jojo-Effekt.

I don’t want to get into crash diets like the cabbage soup diet, the chocolate diet – everything that makes you eat a lot of one food and promises a lot of weight loss in a short amount of time. Of course you can lose a lot in some days, but you’ll gain when you are back to eating normally – the body switched to saving mode when you restricted your eats a lot and doesn’t switch back when you eat normal. That’s also known as jojo-effect.

Habt ihr schon mal eine der Diäten ausprobiert? Was haltet ihr davon?

Have you every tried one of these diets? What are you thinking of them?

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe mit Weightwatchers Online (also ohne die Treffen, und mit der Punkte-Zähl-Programm im WW Portal, ich glaube, inzwischen gibt es auch endlich eine App) sehr gute Erfahrungen gemacht und über 25 Kilo abgenommen (in ca. einem dreiviertel Jahr). Mein Ernährungsverhalten hat sich nachhaltig verbessert und inzwischen halte ich mein Gewicht auch ohne Punkte zählen und Diät. Wobei ich mich seit etwa einem Jahr vegetarisch und noch deutlich gesünder ernähre als noch zu WW Zeiten. Aber mein großes Problem waren zum einen die Portionsgrößen (da hilft das Punktezählen und abwiegen enorm) und zum anderen Fast Food und Süßkram. Wenn man sich dann mal vor Augen hält, wieviel Gemüse man statt dessen essen kann… :)
    Toll bei WW fand ich, dass man tatsächlich essen kann, was man möchte, aber natürlich in Maßen. So wird man m.E. zu einem gesunden Essverhalten erzogen. Und Sport kann man gegen Punkte aufrechnen, was nochmal einen zusätzlichen Anreiz gibt. Ich war jedenfalls immer satt, fit und deutlich schlanker als vorher (Ursprungsgewicht fast 100 Kilo).

  2. Super so ein Vergleich!! :) Du weißt ja ich finde die Idee hinter Paleo super, und mache mittlerweile so einen persönlichen Mix aus Paleo und Clean Eating; sprich ich verzichte seit meiner Challenge im Sommer nicht mehr auf Getreide und Hülsenfrüchte, esse aber bewusst weniger davon als früher (meistens nur 1 x pro Tag) und bereite sie auch richtig zu um die Antinähr- bzw. Giftstoffe abzubauen indem ich sie z.B. mit Molke einweiche, nach den Empfehlungen von Weston A. Price. Was ich aber immer wieder lustig finde ist, dass ich eigentlich weniger Fleich esse als viele meiner Arbeitskollegen, denn anstatt einer Wurstsemmel oder einem Knabbernossi als Snack zwischendurch esse ich meist selbstgemachten Joghurt mit Beeren, knabbere Nüsse oder trinke einen grünen gesunden Smoothie :) So komme ich pro Woche auch nur auf ca. 2-4 x Fleisch insgesamt, je nachdem, da ich ja sonst als Proteinquelle relativ viele Eier, Milchprodukte, Nüsse, grünes Gemüse und ab und zu Meerestiere/Fisch, Proteinpulver und Hülsenfrüchte bzw. Quinoa esse.

    Was ich durch Julia von Balance-Akt gefunden habe ist „Tone it up“, dessen Ernährungsprinzip ist ja dem Clean Eating sehr ähnlich, kennst du das? Das ist so wunderschön motivierend, und in den Osterferien starte ich den 5 day Beach Babe Slim Down. Freue mich schon total darauf!! :)

  3. Vor ca. 4 Jahren habe ich 19kg mit WW abgenommen. Anschließend wollte ich weitere 10 Kilos abnehmen, aber hatte das zählen satt.
    Ich habe mich danach gesund und recht natürlich ernährt- bis auf meinen Süßheißhunger- und habe viele neue Lebensmittel für mich entdeckt.
    Als ich dann wieder 6 kg mehr auf der Waage hatte, habe ich mich wieder für WW entschieden.
    Neuerdings gibt es Sattmachertage, an denen man Sattmacherlebensmittel (z.B. Obst, Gemüse, Quark, Nudeln,….) essen kann, ohne zu zählen. Das überzeugt mich!

  4. Hallo!

    Also ich finde insgesamt ist die Paleo-Ernährung schlüssiger und alles super erklärt warum und wieso man manche Sachen nicht essen sollte. Das Punktesystem von den WW ist meiner Meinung nach nicht alltagstauglich und die „hauseigenen“ Produkte die dort verkauft werden sind bei näherer Betrachtung der Inhaltsstoffe alles andere als gesund und unterscheiden sich dadurch nicht von den normalen Produkten. Hier darf man sich als leichtgläubiger Mensch nicht täuschen lassen und alles glauben.
    Aber es hilft ja bei allem sowieso nur etwas wenn man selbst den Verstand einschaltet :-)

    LG

  5. Hallo!
    Ich wollte mal gerne eine Meinung einholen. Mache ich alles richtig? Ich habe vor ca. einem Jahr meine Ernährung umgestellt. Ich esse Gemüse, alle Arten Fleisch oder Fisch, Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen, Erbsen, usw. Statt Mehl nehme ich Mungobohnenmehl. Früchte, Milchprodukte und Kohlenhydrate wie Reis, Nudeln, Brot lasse ich 6 Tage die Woche weg. Ich treibe 6x die Woche Sport (20 minuten Bodyworkout (immer wieder verschieden Trainings, damit der Körper nicht in Gewohnheit verfällt, 30 Minuten Radlen auf dem Hometrainer mit Handeln in den Armen)… Im Sommer gehe ich dann auch gerne noch Radeln. Ansonsten habe ich einen sitzenden Beruf

    Ab und zu hab ich Ausrutscher, das ich mir mal ein Redbull und ein Weißbrot gönne, kommt aber selten vor.

    Damals habe ich innerhalb 10 Wochen dann 6 kg abgenohmen. Ich muß sagen, ich bin nicht übergewichtig, daher fand ich es ganz normal nur 6 kg in 10 Wochen zu verlieren.. Es ist schon sehr hartnäckig.. Natürlich habe ich mich auch von Anfang an gemossen, leider habe ich da nur 1,5 cm verloren..

    Seit gut 3 Monaten ist jetzt alles auf Stop, geht gar nichts mehr! Mache ich was falsch..

    Danke für deinen Rat.
    LG

    • Hallo! Also zuerst: gratuliere zur Abnahme, super!! Ich kann da jetzt natürlich nicht im Detail darauf eingehen, aber ich vermute du hast ein Plateau erreicht! Das passiert jedem der gerne mehr abnehmen möchte, google es mal, es gibt mehrere Möglichkeiten es zu umgehen. Da ich nicht weiß wie groß du bist, Gewicht etc. fehlen mir hier einige Details wie gesagt, falls du eine detailliertere Beratung möchtest kontaktiere mich einfach mal per e-mail! lg Ulli

Schreibe einen Kommentar