Supplì al telefono

14 Aug

Hi ihr Lieben!

Wie gehts euch? Mir gut, hab ja schon frei und bin im Endspurt mit den Hochzeitsvorbereitungen!! Daher hab ich heute auch einen ganz besonderen Gast hier am Blog, Zorra vom Kochtopf, die ihr vielleicht von den berühmten Blog Events kennt, oder eventuell von einem ihrer tollen Brotprojekte?!

How are you? I’m fine, I already have off from work and its endspurt with the wedding preparations!! That’s why I have a special guest today here on the blog, Zorra from Kochtopf, whom you might now from the famous blog events or her great bread projects?!

Hola, hier ist zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf und ich darf hier den heutigen Gastbeitrag schreiben bzw. kochen.

Als Ulli mich gefragt hat, ob ich sie blogtechnisch während ihrer Hochzeits-Vorbereitungszeit mit einem Gastbeitrag etwas entlasten könnte, habe ich sofort zugesagt. Sie hat schliesslich auch schon einen Blog-Event bei mir geschmissen, und war – wie könnte es anders sein – eine perfekte Gastgeberin.

Ein kleines Problem habe ich jedoch gesehen, wer mein Blog kennt weiss, dass ich nicht unbedingt für gesunde Rezepte bekannt bin. Ulli meinte, das sei kein Problem meine Beiträge seien immer toll und ihre Leser würden die sicher auch gefallen. Uiiii, danke liebe Ulli fürs Kompliment, damit hast du aber die Stange ziemlich hoch gesetzt!

Dementsprechend habe ich mir extra Mühe gegeben und etwas Frittiertes gemacht! ;-))) Und zwar eine Variante von Supplì al telefono. Das sind italienische Reisbällchen mit Käseherz aus der Region Latium. Telefono spielt auf die Käseschnüre an, welche beim Aufbrechen der Supplì entstehen (siehe unten).

Supplì al telefono aus dem Airfryer

Keine Angst selbstverständlich habe ich nicht wirklich frittiert sondern den neuen Airfryer benutzt. Wer keinen solchen hat, kann die Dinger auch im Backofen backen oder dann halt auch richtig frittieren, so wie ich es mal bei den Arancini, das sind die sizilianischen Geschwister, gemacht habe.

Supplì al telefono

ergibt ca. 5 golfballgrosse Bällchen

Risotto

100 g Reis
1 EL Oel/Buttergemisch
1 EL feingeschnittene Zwiebel
1 kleiner Schuss Essig
1 grösserer Schuss Cava oder Weisswein
ca. 3 dl heisse starke Hühner- oder Gemüsebrühe mit ein paar Fäden Safran drin
3 EL Parmesan
1 EL Butter
1/2 Ei

Füllung

5 nicht zu grosse Käsestücke, ich habe Provolone genommen (Mozarella wäre Original)

Panade

50 g Paniermehl
1 EL Oel
1/2 Ei

Den Risotto am besten am Vortag zubereiten und kühlstellen, denn mit kaltem Reis geht das Panieren besser.

Die feingeschnittenen Zwiebeln in einem Gemisch aus Butter und Sonnenblumenöl glasig dünsten. Risotto dazugeben und kurz mitbraten, bis dieser ebenfalls glasig ist. Mit Essig und Cava ablöschen und die Flüssigkeit ganz einreduzieren lassen. Den Trick mit dem Essig habe ich übrigens von Peter Scharff.

Supplì al telefono aus dem Airfryer

Den Risotto wie gewohnt mit Brühe fertig kochen*. Risotto vom Herd nehmen, Parmesan und Butter untermischen und danach das halbe Ei dazugeben und ebenfalls untermischen. Auskühlen lassen.

*Der Risotto darf noch etwas Biss haben und er sollte besser trocken als zu flüssig sein.

Aus der erkalteten Reismasse 5 gleich grosse Kugeln formen, das geht am besten mit einem Eisportionierer. Die Kugeln wieder öffnen und je ein Stück Käse in der Mitte platzieren. Den Reis wieder zu einer Kugel verschliessen dabei darauf achten, dass der Käse mittig liegt und nicht irgendwo herausschaut.

Supplì al telefono aus dem Airfryer

Das Paniermehl und Oel gut vermischen. Die gefüllten Reisbällchen ins aufgeschlagene Ei tauchen und dann im Paniermehl wälzen.

Supplì al telefono aus dem Airfryer

Die panierten Reisbällchen lassen sich so ein paar Stunden zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Supplì al telefono aus dem Airfryer

Den Airfryer auf 200 C aufheizen, dauert ca. 3 Minuten. Die Bällchen in den Korb geben und diesen in den Airfryer schieben. Die Zeitschaltur auf 12 Minuten einstellen und die Bällchen goldbraun backen.

Die Supplì al telefono mit einem Salat servieren. Sie schmecken übrigens auch kalt.

Supplì al telefono aus dem Airfryer

So, liebe Ulli, ich hoffe die Supplì al telefono schmecken dir! Jedenfalls könntest du sie problemlos vor der Hochzeit nachkochen und nach dem Genuss würdest du immer noch ins Kleid passen. ;-) Alles Gute für den grossen Tag und danke, dass ich hier schreiben durfte!

Vielen Dank liebe Zorra für dieses tolle Rezept!!! (und die super Ausarbeitung, ich musste echt gar nix mehr machen außer Copy / Paste – genial!) Schönen Tag noch euch allen!!

Thanks again Zorra for this great recipe!! (and the great handling, I didn’t have to do a thing, only copy and paste – genius!) Have a great day!!

Link des Tages / Link of the day

 Mein erster Blog-Event
 My first blog-event

About these ads

2 Antworten zu “Supplì al telefono”

  1. zorra August 14, 2012 um 3:18 nachmittags #

    Freut mich, dass es dir gefällt und ich bin froh, dass ich dich mit meinem Beitrag etwas entlasten konnte. Alles Gute für den grossen Tag!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der Hochzeitscountdown läuft! / The wedding countdown is running!! « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY - August 16, 2012

    [...] meld ich mich wieder persönlich, nachdem Zorra mich letztens so gut vertreten hat!! Momentan dreht sich alles um die Hochzeit, ich bin schon mitten beim Tortenbacken und die letzten [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s