Karotten-Frühstücks-Cookies

Hallo!!!

Ich hoff euer Wochenende ist so toll gewesen wie meines!! Im Zuge meines Entschleunigungs-Versuchs für alles versuche ich mir weniger auszumachen, um auch mal Zeit für spontane Dinge zu haben und ich muss sagen das funktioniert fallweise ganz gut!! Am Freitag war ich zum Beispiel ganz spontan bei einer Geburtstagsfeier und es war echt lustig, am Samstag hab ich spontan in einem süßen kleinen Lokal gefrühstückt (Teenorissimo – kann ich wirklich empfehlen!!), war dann laufen (das schöne Wetter musste ausgenutzt werden) und dann waren wir einen Sprung im Garten!! Langsam aber sicher kommt auch dort der Frühling…

Ich hab zwar keine Ahnung was das wird, aber immerhin ist es grün ;-)

So, aber jetzt zu etwas orangem…ich hab euch ja am Freitag schon ein Rezept angekündigt, wie immer am Sonntag ist es für die

Karotten-Frühstücks-Cookies

adaptiert von Angela

Cookies zum Frühstück – kein Problem mit diesen gesunden Keksen!! Sie schmecken wenig süß, aber genau richtig fürs Frühstück, damit man mit viel Power in den neuen Tag startet!!

Zutaten

1/2 Tasse Mandeln, geschnitten
3/4 Tasse geschrotete Leinsamen
1 Tasse Vollkornmehl
1/2 Tasse Haferflocken
3/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 TL Zimt
1/3 Tasse Rosinen
1 Tasse geriebene Karotten
3 EL Kokosöl
1/2 Tasse Ahornsirup
1/4 Tasse ungesüßtes Apfelmus
1 EL frisch geriebener Ingwer

Zubereitung

  • Ofen auf 130°C vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen.
  • Karotten und Ingwer reiben.
  • Kokosöl schmelzen und mit den restlichen Zutaten unter die trockene Mischung rühren. Der Teig pickt sehr, das ist normal ;-)
  • Mit einem Löffel den Teig auf ein Backblech setzen und ca. 15 Minuten bei 130°C backen.

Mmmmh, die waren schneller weg als ihr „Karotte“ sagen könnt ;-) !! Werd ich auf jeden Fall wieder machen!!

Ich wünsch euch noch einen schönen Sonntag!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Oh mein Gott!!! Die sehen ja großartig aus! :) Die muss ich ausprobieren, vor allem wo ich doch alles mit Karotte total liebe :)))
    Ulli, Dein Blog ist wirklich der Hammer!!! :) Bin grad schwer am stöbern..;) Und muss dich mal sofort auf meine Blogroll tun.
    Wünsche dir noch einen schönen Rest-sonntag!
    Ganz liebe Grüße, Mimi

  2. Das war wohl der Sonntagssüß-Sonntag des Karottengebäcks ;)

    Die Kekse hören sich gut an, einige der Zutaten sind auch in meinem Cake vertreten. Ich hab das Rezept gepostet.

    Lieben Gruß, Maja

  3. Pingback: Katzenkekse / Cat Cookies « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  4. Pingback: Better Me – Sport Update / Workout Update #8 | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  5. Pingback: Clean Eating to Go | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  6. Pingback: {Clean Eating} Karotten-Donuts mit Gojibeeren / Carrot Donuts with Goji berries | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  7. Pingback: Lieblingsfrühstück aus dem Archiv / Favorite breakfast from the Archive | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  8. Hmmm… super tolles Rezept! Ok ich mag keine Rosinen, also sind es Softfeigen geworden ;)
    Sag mal, hast du schon Erfahrungen, wie lange die Kekse sich halten?
    Viele Grüße
    Christine

    • Klingt auch sehr lecker mit Softfeigen! Hm, also bei uns haben sie nie mehr als 3 Tage im Kühlschrank gehalten, dann waren immer alle weg ;-) Ich werds aber ausprobieren beim nächsten Mal und eines länger liegen lassen!

  9. Pingback: {Clean Eating} Pumpkin Peppermint Breakfast Cookies | FIT & HAPPY

Ich freu mich über ein paar Zeilen!! ;-) / I would be happy to read from you! ;-)

%d Bloggern gefällt das: