Hühner-Rollitini gefüllt mit getrockneten Tomaten und Basilikum

Hallo ihr Lieben!!

Hoffe ihr hattet ein schönes langes Wochenende?? Ich schon, war u.a. zwei Tage im Waldviertel und wir haben unsere Freunde und ihr Baby besucht. Das letzte Mal hatten wir die Kleine Ende des Jahres, noch im Krankenhaus gesehen. Wahnsinn wie sich die schon verändert hat die Süße!! ;-)

Meinen Vorsatz mit dem gesünderen Essen hab ich natürlich versucht einzuhalten, das ist aber alles andere als einfach wenn die Schwiegermama glaubt wir verhungern wenn es nicht mindestens 7 Beilagen und 5 Nachspeisen gibt ;-) Trotzdem hab ichs geschafft etwas gesundes zu backen, das Rezept folgt dann, es passt auch zum aktuellen Blog Event. In der Zwischenzeit hab ich ein Rezept für euch das wir schon im Dezember ausprobiert haben, das aber auch ganz gut passt:

Hühner-Rollitini gefüllt mit getrockneten Tomaten und Basilikum

Rezept aus Muscle&Fitness Hers, März/April 2010 Ausgabe

Zutaten

4 Hühnerbrüste
8 sonnengetrocknete Tomaten in Öl
1/4 Tasse Ricotta (das Rezept verlangt fettfreien Ricotta, den gibts aber bei uns nicht)
3 TL Salz (das hab ich reduziert!)
1/2 Tasse fein geschnittener Basilikum
2 Eiweiß
1/2 Tasse Vollkorn-Semmelbrösel
1 TL schwarzer Pfeffer
1/2 TL Knoblauchpulver

Zubereitung

  • Ofen auf ca. 140°C vorheizen.
  • Die Hühnerbrüste aufklappen (sie haben manchmal zwei so „Flügel“, wenn nicht dann einfach so nehmen wie sie sind) und zwischen zwei Alufolienschichten mit dem Nudelwalker so dünn wie möglich auswalken.

  • Die Tomaten schneiden und mit dem Ricotta und dem Salz mischen. Je 1/4 der Mischung auf je eine Hühnerbrust streichen, Basilikum drauf streuen (was ich natürlich komplett vergessen hab :-() und einrollen. Mit Zahnstochern feststecken.

  • Die Eiklar in einer flachen Schüssel verquirlen. In einer zweiten flachen Schüssel die Semmelbrösel mit ein bisschen Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver vermischen.
  • Die Hühnerbrust-Rollitini zuerst ins Eiklar tauchen und dann in der Bröselmischung wälzen.
  • In eine eingefettete Backform legen (mit dem Basilikum bestreuen wenn ihrs wie ich vergessen habt ;-)) und ca. 45-50 Minuten backen.

  • Für 10 Minuten ziehen lassen und dann mit Beilagen servieren. (bei uns gabs Brokkoli und Couscous)

Mh, da krieg ich gleich Hunger, das war echt gut!! Beim nächsten Mal vergess ich dann auch nicht das Basilikum mit einzurollen ;-)

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend!!