Adventskalender Weihnachtslokomotive – wir basteln!

Hi!!!

Hoffe ihr hattet einen schönen Start in den Advent!!! Ich schon, durfte mir etwas aus dem Adventskalender nehmen den uns meine Mama gemacht hat, hab einen guten Tee aus meinem Tee-Adventskalender getrunken, und dem Max zugeschaut…dem hab ich nämlich auch heuer einen Adventskalender gebastelt! Im letzten Jahr hab ich ja mit Dagmar kleine Glückskekse gebacken und selbst befüllt, für jeden Tag einen.

Heuer hab ich eine Weihnachtslokomotive gebastelt – da Max Lokführer ist passt das sehr gut!! Die Idee hab ich vom Adventskalender-Portal.

Der Kalender ist ganz einfach zu basteln und schaut super aus!!! Hier die Anleitung:

„Zutaten“

25 Klorollen, verschiedenfarbiges Krepppapier, dunkelgraues Tonpapier oder Fotokarton, UHU, etwas weisse Watte


„Zubereitung“

  • Aus dunkelgrauem Fotokarton/papier 96 runde Kreise ausschneiden, als Räder für den Zug. Ich hab dazu einen Zirkel genommen und Kreise mit einem Durchmesser von 3cm gemacht. Die passen vom Größenverhältnis ganz gut zu den Klorollen. Das ist der Schritt der am längsten dauert und am mühsamsten ist.
  • Die Klorollen mit Krepppapier verkleiden und festkleben, so das aber noch Krepppapier an den Seiten der Klorolle wegsteht.
  • An den Seiten die Räder festkleben.
  • Eine Klorolle in der Mitte auseinander schneiden und eine Hälfte auch mit Krepppapier verkleiden. Diese dann auf eine zweite, verkleidete Klorolle kleben, damit es aussieht wie eine Lokomotive. Etwas Watte als Rauch im „Schornstein“ festkleben.
  • Auf die Klorollen seitlich die Zahlen für die Tage draufschreiben. Ihr könnt auch wie in der ursprünglichen Anleitung Sterne ausschneiden und aufkleben, das hat mir nur nicht so gut gefallen.
  • Advendskalender füllen und den überstehenden Teil des Krepppapiers einschlagen (oder zubinden, wie ihr wollt – ich habs nur eingeschlagen, das hält ganz gut)
  • Schön dekorativ aufstellen! ;-) (Meiner steht jetzt nicht mehr auf der Bar wie am Foto, sondern am Boden durch das ganze Wohnzimmer an der Wand entlang (wie am ersten Foto teilweise ersichtlich) – dort passt er irgendwie besser, ist aber leider nicht so schön zu fotografieren)

Als Füllung eignen sich hier nur kleinere Dinge, da Max den Blog liest kann ich leider noch nicht sagen was in seinem drinnen ist (ääätsch, hast wohl gedacht du kannst das jetzt hier nachlesen!! Ein paar Tage brauchst noch Geduld ;-)) Ich werd das hier aber im Nachhinein ergänzen, dann habt ihr nächstes Jahr eine kleine Ideensammlung!

Bevor ich euch ein schönes Wochenende wünsche noch zwei Punkte: hab mich total gefreut meinen Blog in der Liste der österreichischen Food Blogs zu finden!! Danke dafür! Und über die Erwähnung meines Entschleunigungs-Artikels bei Balance-Akt hab ich mich auch gefreut, auch dafür danke!! Julia hat noch einige wichtige Punkte und Ideen dazu geschrieben, also wenn euch mein Artikel gefallen hat klickt doch mal durch, dann gefällt euch ihrer sicher auch ;-)

So, aber jetzt ein schönes Wochenende!!!! ;-)

„Sei nicht der Schatten. Wirf ihn!“ (Engelbert Schinkel)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Ich bekomm einen neuen iPod! « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  2. Pingback: Das war 2011 bei Fit und Glücklich – Teil 2 « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  3. Pingback: Der fitte Adventskalender 1 / The fit advent calendar 1 « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  4. Pingback: {PAMK} Peppermint Bark | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  5. Pingback: {DIY} Dankbarkeits-Adventkalender / Gratitude Advent calendar | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

Ich freu mich über ein paar Zeilen!! ;-) / I would be happy to read from you! ;-)

%d Bloggern gefällt das: