Kürbismus

Hi!!!

Wie gehts euch?? Mir gut, obwohl es ja heut gar nicht hell geworden ist :-(

Aber ich hatte eine Aufmunterung, und zwar diese hier:

 

Kürbiskuchen-Brownie-Cupcakes…klingt lecker oder??

Mit dem Rezept müsst ihr euch aber noch ein bisschen gedulden, heute gibt es erst mal das Rezept für Kürbismus, das braucht man dann nämlich für die Cupcakes!! Ich hab es letztes Jahr hier schon mal kurz erwähnt, hier jetzt im Detail mit Fotos:

Kürbismus

Zutaten

Kürbis (die Sorte ist egal, ich mag am liebsten Butternuss oder Hokkaido)

Zubereitung

  • Backofen auf mind. 170°C vorheizen.
  • Den Kürbis halbieren oder vierteln (je nach Größe) und im vorgeheizten Backrohr weich kochen. Das dauert je nach Größe zwischen 30 und 60 Minuten.

Den Kürbis ein bisschen auskühlen lassen und dann das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel in die Küchenmaschine geben (die Kerne vorher entfernen). Dort nochmal gut durchmixen lassen, so das eine weiche, cremige Masse entsteht.

Man kann das Kürbismus dann noch nach Belieben würzen (Zimt, Lebkuchengewürz, Vanille, was immer ihr wollt) und dann in Gläser füllen.

Ich friere es dann immer noch Portionsweise ein, so hab ich länger was davon.

Man kann das Mus dann für alles mögliche verwenden, entweder man isst es nur so,, macht Kürbisbutter oder man mischt es in Schichtmüsli oder verwendet es an Stelle von Apfelmus beim backen.

Probiert es aus, es zahlt sich echt aus!!

So, und bevor ich euch wieder in Ruhe lasse zeig ich euch noch ein Springfoto von Karina von Seelenstreusel. Die liebe Karina war mit ihrer Freundin Anfang September in Wien und hat sich für diesen Trip ein paar Tipps von mir geholt. Da hab ich es mir natürlich nicht nehmen lassen sie persönlich kennen zu lernen und wir hatten ein sehr nettes Mittagessen!! Am nächsten Tag ist sie dann für mich und mein „Jump around the world“ vor dem Schloß Schönbrunn gesprungen:

Auf ihrem Blog könnt ihr den Bericht über ihren Kurzurlaub finden!!

Wünsch euch noch einen schönen Abend!!

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gut gesprungen :-)
    Ach das Wetter ziehtt uns auch irgendwie runter. Regen. Spät hell und früh dunkel und dann auch noch kalt. Nee das gefällt uns nicht.
    LG Engel und Teufel

  2. hmmmm hab mir das bild oben nochmal angeschaut und glaub ich hab es jetzt kapiert: du backst den kürbis mit kernen und schale und kratzt dann das weiche fruchtfleisch aus der schale raus und die kerne kommen weg? haha, bisschen schwer von begriff bin ich manchmal ;-)

  3. Pingback: Kürbiskuchen-Brownie-Cupcakes « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  4. Pingback: Mein Wochenende und ein Kürbis-Lebkuchen-Smoothie « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  5. Pingback: Kürbisrezepte « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  6. Pingback: Die besten Kürbisrezepte / Best of pumpkin recipes « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  7. Pingback: Gesunder Kürbis-Topfenkuchen / Clean Eating Pumpkin Cheesecake « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  8. Pingback: Matcha vom Feinsten! / Matcha at its best! « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  9. Pingback: Pizza Party « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  10. Pingback: Gesundheitsnutzen von Lebkuchengewürz und Kürbis-Chia-Pudding / Benefits of Pumpkin Spice + Pumpkin Pie Chia Pudding - FIT & HAPPY

  11. Pingback: Advent 13: Kürbis-Chai-"Brot" / Pumpkin-Chai-bread - FIT & HAPPY

  12. Pingback: » Pumpkin Spice Gewürz – Kürbis Gewürz & Kürbis Mus selbermachen #vegan - FreudeamKochen

  13. Pingback: {Clean Eating} Kürbispancakes mit Zimtbutter - FIT & HAPPY