Schlagwort-Archiv: Smoothie

The Hulk

12 Nov

Grau in grau, Nieselregen, kalte Temperaturen – habt ihr euch schon an den Herbst gewöhnt? Ich muss mich erst wieder an die viele Finsternis gewöhnen, das setzt mir am meisten zu. Max hat da eher mit dem kalten Wetter zu kämpfen, ich kenne niemanden der so leicht verkühlt ist wie er, der Arme!! Wir kämpfen also gegen Erkältungen und schlechte Laune, da braucht man was starkes…

Gloomy days, drizzling rain, cold temperatures – did you already acclimatize with fall? I have to get used to the large amount of darkness, thats what gets me the most. Max has to battle with the cold weather more, I don’t know anyone who gets a cold as easy as he does, poor guy. So we fight against colds and bad mood, you need something strong for that… 

Smoothie-Hulk

…wie zum Beispiel einen Hulk!! ;-)

…like the Hulk! ;-)

Smoothie-Hulk-2

The Hulk

Zutaten ————— Ingredients
1 Hand voll Rucola
1 Hand voll Vogerlsalat
1/2 Salatgurke
1 Paradeiser / Tomate
1 Apfel
1 Banane
1 Orange
1 TL Olivenöl
1 TL Leinsamen
1 EL Chia Samen
1/2 L Wasser
1 handful arugula
1 handful lamb’s lettuce
1/2 cucumber
1 tomato
1 apple
1 banana
1 orange
1 tsp olive oil
1 tsp flax seeds
1 tbsp chia seeds
1/2 L / 2 cups water

Zubereitung / Method

  • Alle Zutaten in einen Mixer geben und mixen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
    Mix all ingredients in a blender, until smooth. 

Smoothie-Hulk-1

Mmmmh, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, dieser Hulk ist nämlich nicht nur stark, sondern auch verdammt lecker! Womit bekämpft ihr Erkältungen und schlechte Laune? Eure Geheimtipps bitte!! ;-)

Mmmmh, my mouth waters as this Hulk is not only strong, but damn yummy!! What are your tips against colds and bad mood?? I need your secrets please!! ;-)

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

About these ads

Smoothie: Pearilicious…

21 Feb

Smoothie-Pearilicious-1

Mmmmmmh, hallo ihr Lieben!!! Heute hab ich nach langer langer Zeit einmal wieder ein leckeres Smoothierezept für euch!! Und seht ihr den Glasstrohhalm am Foto?? Toll nicht?! Ich wollte schon ganz lange so einen und wurde schließlich beim rettenden Strohhalm auf Dawanda fündig. Wer es auf Facebook noch nicht gesehen hat, oder rechts in der Sidebar, meine Leser bekommen 5% bei jeder Bestellung (vergesst nicht das Passwort “fitundgluecklich” bei der Bestellung anzugeben)!!

Yummy, hello lovelies!! Today I have a long due yummy smoothie recipe for you! And do you see the glass straw in the picture? Isn’t it great?? I wanted one as long as I can think of and found them at “der rettende Strohhalm” at Dawanda. You might have seen it on facebook already, my readers get a 5% discount on every order (just don’t forget to add “fitundgluecklich” to your order)

Zutaten ————— Ingredients
2 Birnen
1 Banane
2 Tassen Spinat
2 Tassen Milch nach Wahl
1 TL Zimt
2 pears
1 banana
2 cups spinach
2 cups milk of choice
1 tsp cinnamon

Zubereitung / Method

  • Das Kerngehäuse der Birnen entfernen, die Banane schälen und dann alle Zutaten in einen Mixer geben.
    Remove the core of the pears, peel the banana and put all ingredients in a blender.
  • Mixen, bis keine Stücke mehr drinnen sind – genießen!!
    Mix until there are no clumps anymore – enjoy!

Smoothie-Pearilicious

Das war wirklich einer der besten Smoothies den wir in letzter Zeit getrunken haben!! Außerdem hab ich noch gute News: mein Gugelhupf-Rezept findet ihr mit lauter tollen anderen Rezepten ab heute auf Brigitte.de in der Rubrik “Hausgemacht”!!

This was one of the best smoothies we made lately!!! Additionally I have great news: my bundt-cake-recipe is featured at Brigitte.de among others!!

hausgemacht-300

Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!!! / I wish you a great day!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

5 Tage – 5 Smoothies – die Zusammenfassung

22 Apr

Schönen Sonntag!!!

Hoffe ihr habt ein schönes Wochenende!!! Die letzte Woche war ja geprägt von flüßigen, grünen Monstern voller Vitamine und gesundheitlichen Powerfrüchten und Gemüsen!!

Und merke ich einen Unterschied, zu Zeiten in denen ich keine grünen Smoothies trinke (und dadurch allgemein weniger Gemüse zu mir nehme)? Ja, ich kann wirklich sagen ich fühl mich merklich besser, hab mehr Energie, meine Haut ist reiner und strahlt, ich schlaf gut… vielleicht war es diese Woche Zufall und es liegt an etwas anderem, aber das riskier ich gerne, ich werd auf jeden Fall weiter meine Smoothies trinken!! Vielleicht gibts auch mal eine Runde 2 von 5 Tage – 5 Smoothies. Hier einmal die Zusammenfassung der letzten 5 Tage (Klick aufs Bild bringt euch zum jeweiligen Smoothie):

 
 
 

Na das nenn ich mal ein anderes Sonntagssüß hm! (aber die Smoothies schmecken wirklich alle süß, also insofern…)

Schönen Sonntag noch!!!

5 Tage – 5 Smoothies – Tag 5: Lachender Gorilla

20 Apr

Happy Freitag!!!!

Schon wieder ist eine Woche um, und damit auch meine 5 Tage – 5 Smoothies Aktion!! Ich fands echt toll, fühl mich pudelwohl danach und hab auch einige Rezepte ausprobiert die ich so nie gemacht hätte!! (Falls ihr das ein oder andere Rezept verpasst habt schaut euch einfach die Posts der letzten Tage an, bzw. gibts am Sonntag eine Zusammenfassung!!)

Das beste hab ich mir für den Schluss aufgehoben, zumindestens den besten Namen ;-)

Lachender Gorilla

Zutaten

2 Bananen
4 Blätter Mangold
1 Orange
1 Mango
Brokkolisprossen
ca. 400ml Wasser

Zubereitung

  • Alle Zutaten waschen und klein schneiden.
  • Mixen. (Ich sags euch, ich freu mich schon wieder auf “richtige” Rezepte, das ist ja fast lächerlich einfach ;-))


Guuuut!! Danach war ich ein happy Äffchen ;-) Am besten darin fand ich die Brokkolisprossen, die hatte ich im Biokistl letzte Woche und nachdem ich gelesen hab (da gibts sogar eine eigene Seite für die süßen Sprossen!!) was die alles können war ich verliebt:

  • enthalten antibiotische Substanzen
  • schützen den Körper vor Entzündungen und schädlichen Veränderungen im Erbgut
  • sind somit hilfreich bei der Prävention und Behandlung von Krebs
  • schützen auch vor Alzheimer und Arthritis
  • und viele andere positive Wirkungen (Vitamen, Nährstoffe etc.) die auch im Brokkoli drinnen sind

Ich wünsch euch allen ein schönes Wochenende und am Sonntag gibts eine Zusammenfassung mit allen 5 grünen Smoothies!! (Und ich bin auf der FIBO, nächste Woche gibts also einen Bericht, bin schon sooooo gespannt!!! Und wer sich um den armen Balu Sorgen macht: Mama hütet Katz´und Wohnung ;-))

Was habt ihr so vor? Habt ihr die Smoothies schon ausprobiert?

5 Tage – 5 Smoothies – Tag 4: Green Love

19 Apr

Hallihallo!!!

Gehts euch allen gut??? Ich hoff, mir nämlich schon, heut scheint die Sonne, da ist immer gleich automatisch alles besser ;-) Außerdem ist heute ein falscher Freitag für mich, hab nämlich morgen und Montag frei, juhu!!

Heute gibts einen besonders grünen Smoothie, mit besonders vielen grünen Zutaten!!

Green Love

Zutaten

4 Kohlblätter
4 große Spinatblätter
1/2 Bund Petersilie
1 Birne
1 Banane
1 cm Ingwer
400ml Wasser

Zubereitung

  • Alle Zutaten waschen und klein schneiden (die Banane vorher schälen ;-))
  • Mixen!!!

Kohl, Spinat und Petersilie, ich hätt echt nie gedacht das so ein Smoothie schmeckt!! Aber das tut er, sehr gut sogar!! Wenn ihr keinen Ingwer mögt dann reduziert da vielleicht die Menge, der war schon stark zu schmecken, aber ich mag das!!

So, morgen ist schon das finale der 5 Tage – 5 Smoothies, die Zeit vergeht…

Schönen Abend!!!

5 Tage – 5 Smoothies – Tag 3: Pa-Pa-Papaya

18 Apr

Hallo ihr Smoothie-Freunde!! ;-)

Hoffe euch gefällt meine Smoothie-Woche bisher!! Mir gefällt sie gut, und ich vermiss die Dessert-Rezepte gar nicht (na gut, ein bisschen schon…aber sie kommen wieder, keine Frage!!)

Heute nutzen wir die volle Kraft der Papaya!!! Papayas sind Powerfrüchte voller Vitamine, Mineralstoffe und Enzymen die die Verdauung anregen. Nur 150 Gramm der Frucht decken 120 % des Tagesbedarfs an Vitamin C ab. Auch Vitamin A, Kalium und Magnesium wird reichlich geliefert.

Tagesrationen, die die Papaya (150 g) abdeckt

  • Vitamin A (24 % der Tagesmenge)
  • Vitamin C (120 %)
  • Kalium (16 %)
  • Magnesium (18 %)

Beeindruckend oder?? Also, hier das Rezept für den Power-Smoothie:

Pa-Pa-Papaya

Zutaten:

2 Tassen Spinat
1 Papaya
1 Banane
ca. 300ml Wasser

Zubereitung

  • Alle Zutaten waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Dann alles in den Mixer geben und mixen was das Zeug hält.

 Is er nicht schön?? Das grün mit dem orange der Papaya, ich konnte gar nicht aufhören zu fotografieren…


Er ist aber nicht nur schön, sondern auch noch gut!! Ehrlich, habt ihr schon mal eine Papaya gegessen?? Ich ess die total gern, allerdings leider viel zu selten (soooo teuer!!) – und ich weiß, reist um die halbe Welt, ökologisch nicht das Beste, aber Papayas sind Powerfoods (siehe oben) und ab und zu kann man sie genießen!!

Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!!!!

5 Tage – 5 Smoothies – Tag 2: Petersilien Passion

17 Apr

Hallo!!!

Und, habt ihr den ersten Smoothie gestern schon ausprobiert?? Wer das Rezept verpasst hat findet es hier, außerdem einige interessante Facts zu Green Smoothies!! Heute gibts Nummer 2 der gesunden Vitaminbomben!!

Petersilien Passion

Zutaten

1 Bund Petersilie
1 Gurke
1 Apfel
1 Banane
ca. 300ml Wasser

Zubereitung

  • Alle Zutaten waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • Dann alles in den Mixer geben und mixen was das Zeug hält.


Petersilie im Smoothie hatte ich davor noch nie ausprobiert, aber ich muss sagen ich war begeistert!! Mal ganz abgesehen von der schönen grünen Farbe schmeckt der Smoothie sensationell gut, durch Apfel und Banane auch schön süß.

Wünsch euch noch einen schönen Abend!!

5 Tage – 5 Smoothies – Tag 1: Basic Balance

16 Apr

Schönen Wochenbeginn allerseits!!!

Nach Ostern hatte ich irgendwie das Bedürfnis mich gesünder zu ernähren. Warum? Hm, also zuerst einmal die Ostertorte, all die Schokoeier und Schoko-Osterhasen, der viele Alkohol… mein Körper hat nach Vitaminen geschrieen ;-)

Daher hatte ich beschlossen einen Safttag zu machen und hab am Dienstag nach Ostern nur flüßige Speisen zu mir genommen…sprich Smoothies, Obst- und Gemüsesäfte und eine Fenchelsuppe. War ein toller Tag, hätte mir nicht gedacht, das ich so wenig Hunger haben werde!!! Danach hab ich dann beschlossen: jeden Tag ein Smoothie, das wär doch wieder mal was!! Nachdem ich dann auch noch über einen Artikel in einem Magazin gestolpert bin, in welchem die Vorzüge grüner Smoothies aufgezählt waren, war die Sache beschlossen, und ihr kommt nun in den Genuss einer Woche voller  Smoothie-Rezepten!! ;-) Die Rezepte stammen teilweise aus dem Buch “Grüne Smoothies” und sind teilweise Eigenkreationen auf Basis des Buches.

Also, hier einige Facts über grüne Smoothies (auch liebevoll “Green Monster” genannt)

  • Grüne Blätter besitzen eine sehr hohe Vitalstoffkonzentration: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Phytosubstanzen, Chlorophyll, hochwertige Proteine und Ballaststoffe.
  • Außerdem sind grüne Blätter basisch und wir sind aufgrund der heutigen Ernährung meist übersäuert.
  • Beim Mixen werden die Zellulosewände aufgebrochen und der Körper kann alle enthaltenen Nährstoffe leichter verdauen.

Als Faustregel gilt: 60% Früchte und 40% grüne Blätter.

Hier also das erste Rezept:

Basic Balance

Zutaten

1 Mango
1 Tasse Kohl (ca. 2 Blätter)
1 Tasse Wasser

Zubereitung (die ist glaub ich bei allen Smoothies gleich ;-))

  • Alle Zutaten waschen (außer das Wasser, hihi), die Mango schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Dann alles in den Mixer geben und mixen was das Zeug hält.

Meine Meinung: ich war etwas skeptisch, Kohl hatte ich noch nie in einem Smoothie probiert und mag ich generell nicht besonders. Aber ich wurde überrascht, der Smoothie schmeckt herrlich nach Mango und den Kohl schmeckt man dadurch nur so nebenbei.

Wünsch euch einen schönen Abend!!

Kürbisrezepte

18 Nov

Hi!!

Jetzt hab ich doch schon einige Rezepte mit Kürbis hier am Blog und dachte mir eine kleine Zusammenfassung könnte nicht schaden…vielleicht hat ja doch der ein oder andere noch einen Kürbis daheim liegen!!

Kürbisbutter

Kürbiskuchen (das Foto ist eindeutig die Halloween-Version ;-))

Kürbiskuchen-Brownie-Cupcakes (die obere Schicht ist wie Creme Brulée, mmmmh!!)

Kürbis-Lebkuchen-Smoothie

Kürbiskuchen-Mini-Muffins (so süüüüß die Minis ;-))

Kürbisbutter-Haferflocken-Ecken mit kandierten Pecans

Aber es gibt auch was pikantes, kaum zu glauben ;-)

Herbstliche Kürbisspalten mit Salbei und Zimt

Nur ein pikantes, man sieht wieder wo meine Prioritäten liegen ;-) , aber ich hab meine Süßkartoffel-Birnen-Suppe in abgewandelter Form auch mit Kürbis gemacht, die muss ich nur noch posten!!!

So, und damit wünsch ich euch ein schönes Wochenende!! Ich hoffe ihr könnt es genießen, das Wetter soll ja eher neblig und trüb werden, ich freu mich schon auf ein bissl gemütliche Lesezeit mit Tee (und vielleicht den ersten Weihnachtskeksen?!)

Mein Wochenende und ein Kürbis-Lebkuchen-Smoothie

6 Nov

Hi!!!

Hattet ihr ein schönes Wochenende??

Ich schon!!! Gestern war ich spontan spazieren auf den Steinhofgründen, das ist nur 5 Minuten von mir daheim entfernt und einfach genial schön, vor allem bei dem Wetter! Irgendwie hatten mehrere Leute diese Idee…

Man kanns aber auch verstehen, seht euch nur die tolle Landschaft an…

Bei Zack die Linse ist das Thema diesmal “Energie”…ich hab hier ein gutes Beispiel für “Bewegungsenergie”…was meint ihr?! ;-)

Am Abend war ich dann beim letzten Perfekten Dinner – diesmal mit Thema “Elfenbeinküste”! Sabine hat das toll gemacht, mehr Fotos und Details gibts dann in den nächsten Tagen!

Wir hatten auch die Punktezählung und was soll ich euch sagen, ich hab diese Runde gewonnen!! *freu* Wers verpasst hat findet meine Berichte hier (und die folgenden Tage)

Heute früh hab ich mir dann ein leckeres Power-Frühstück gemacht, nämlich diesen hier:

Kürbis-Lebkuchen-Smoothie

wieder mal bei Angela gesehen

Zutaten

1 Tasse Milch nach Wahl
1/4 Tasse Haferflocken
1 EL Chia Samen
1/2 Tasse Kürbismus
1 EL schwarze Melasse
1 kleine gefrorene Banane
1,5 TL Lebkuchengewürz (oder wie Angela die Gewürze alle einzeln)

Zubereitung

  • Haferflocken und Chia Samen über Nacht einweichen.
  • In der früh dann alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen lassen.

  • Mmmmmh!!!

Wofür ich die Energie dann gebraucht hab?? Für Kettlebell Training!!

Ich hab wieder mal eine Ausbildung angefangen, Kettlebell Training passt einfach toll zu meinem Ansatz daheim mit wenig Aufwand den Körper optimal trainieren zu können!! Entgegen aller Annahmen ist das Training richtig durchgeführt nämlich nicht schädigend für Gelenke und Wirbelsäule, Kettlebells werden teilweise sogar in der Physiotherapie eingesetzt!

Das war heute mal Teil 1 von 4 und ich hab unglaublich viel gelernt (und bin jetzt unglaublich müde ;-))

Ich werde euch diesbezüglich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!!

Schönen Abend!!

“Wer sich nicht bewegt, spürt auch seine Fesseln nicht”