Tag Archives: Kürbis

{Clean Eating} Pumpkin Peppermint Breakfast Cookies

11 Nov

pumpkin, kürbis, peppermint, breakfast, frühstück, Pfefferminz, cookie, keks, fitundgluecklich.net, clean eating

Jetzt hatte ich so einen tollen Text geschrieben, darüber, dass der Herbst gerade erst begonnen hat und eigentlich schon fast wieder Weihnachten ist. Und darüber, dass ich ihn eigentlich noch nicht gehen lassen will… und dann hab ich irgendwie falsch gedrückt und alles war weg :-( Naja, dann wird’s wohl jetzt kein literarisches Meisterwerk mehr, sondern einfach nur ein paar kurze Sätze: nachdem ich zu Herbstbeginn einige Kürbisse heim geschleppt hab, hab ich für das heutige Rezept einfach den herbstlichen Kürbis mit der weihnachtlichen Pfefferminze gepaart. Heraus gekommen ist eine Adaption meiner Karotten-Frühstücks-Cookies:

I just wrote a great text about how fall just started and is nearly replaced by christmas already. And that I’m not ready to let it go yet… and then I pressed a wrong button and everything was gone :-( So I’ll just tell you very shortly now: I carried home lots of pumpkins in my fall mood and just paired the autumnal pumpkin with christmassy peppermint for todays recipe (I used my carrot-cake-breakfast cookies as inspiration):

Pumpkin-Peppermint-Breakfast-Cookies

Pumpkin Peppermint Breakfast Cookies

Zutaten ————— Ingredients
2 Tassen Haferflocken
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Backpulver
Prise Salz
2 EL Butter
1/2 Tasse Kürbismus
1 Ei
1/4 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse Pfefferminzschokolade
1/2 Tasse Milch nach Wahl
(ich hab Vanillemilch verwendet)
2 cups old-fashioned oats
1 tsp pumpkin pie spice
1/2 teaspoon baking powder
Pinch of sea salt
2 tbsp butter
1/2 cup pumpkin puree
1 egg
1/4 cup brown sugar
1/4 cup peppermint bark
1/2 cup milk of choice
(I used vanilla milk)


Zubereitung / Method:

  • Den Ofen auf 150°C vorheizen und ein Blech mit Backpapier vorbereiten.
    Preheat the oven to 350 degrees and prepare a cookie sheet.
  • Die Haferflocken, Lebkuchengewürz, Backpulver und Salz vermischen.
    In a large bowl, combine the oats, pumpkin pie spice, baking powder and salt until well-combined.
  • Die Schokolade in kleine Stücke schneiden und untermischen.
    Cut the peppermint bark in pieces and stir in.
  • In einer anderen Schüssel die Butter, Ei, Milch, Kürbismus und Zucker vermischen. Zur anderen Mischung geben und gut verrühren.
    In another bowl, whisk together the butter, egg, milk, pumpkin and brown sugar. Pour this mixture onto the dry mixture and stir well until a nice dough forms.
  • Mit einem Löffel Haufen auf das Backblech setzen und etwas flach drücken (die Cookies zerlaufen nicht).
    Using a tablespoon scoop the dough onto the cookie sheets and lightly press down to make cookie shapes.
  • Im vorgeheizten Ofen für ca. 12 Minuten backen.
    Place in the oven and bake for 12 minutes or until set.

Die Cookies sehen nicht nach viel aus, zugegeben, aber sie schmecken wirklich sehr lecker und geben enorm viel Energie! Daher eignen sie sich nicht nur als schnelle Frühstücksidee, sondern auch als leckerer Snack für zwischendurch.

These cookies don’t look like much, I know, but they are really tasty and give lots of energy!! Therefore they are not only a fast breakfast idea, but also a yummy snack to go.

Weitere schnelle Frühstücksrezepte hier am Blog: / Other fast breakfast ideas:

Unterschrift dünn

{Clean Eating} Kürbis-Zimt-Tassenkuchen / Pumpkin Cinnamon Mug Cake

6 Nov

Kürbis-Tassenkuchen

Hui, jetzt ist schon wieder November, wie ist denn das passiert?? Und ich hab dieses Jahr gar nichts für Halloween gepostet, das war heuer irgendwie so schnell da. Immerhin hab ichs geschafft ein Kostüm für Oliver und mich zu basteln, wir waren Gru und ein Minion ;-) Die Feier war auch sehr schön in unserer üblichen Runde, mittlerweile mit 3 kleinen Kindern, die alle brav um 9 geschlafen haben (Oliver hat dann auch die Heimfahrt verschlafen, der hat glaub ich noch gar nicht mitbekommen das er woanders eingeschlafen als aufgewacht ist ;-)) – Und diesen Text hab ich am Sonntag noch brav dazu gefügt zum eingeplanten Post, dabei war für Dienstag ja ganz ein anderer Post vorgesehen (das erste Mamaness Workout!) – ich schiebs mal auf die Stilldemenz und lass das hier so stehen.

Hui, its november already, how did this happen?? And I didn’t even post anything for Halloween this year, it was here too fast. I did manage to make a costume for me and Oliver after all, we were Gru and one of his Minions ;-) The celebration was great with the usual people, including 3 little kids who all slept by 9 pm (and Oliver did even sleep through the drive home, I think he still hasn’t recognized that he fell asleep someplace else than he woke up ;-)) And I wrote this text on sunday thinking that this post would go online no tuesday, but another post was already scheduled (the first Mamaness workout!) – I blame it on nursing.

Seit ich Mama bin muss mein Essen meistens schnell gemacht und gut portabel sein – der kleine Mann liegt zwar nämlich gern auf seiner Krabbeldecke, aber ungern alleine und manchmal bekommt er dann ganz plötzlich Hunger. Daher hab ich die alte Idee der Mikrowellenkuchen aufgegriffen und mach sie seither wieder sehr oft (allerdings ohne Proteinpulver, das ist mir beim Stillen irgendwie zu viel Chemie, zumindestens die Marken die wir daheim haben) – so kann ich ruhig die eine Hälfte am Boden beim spielen essen und die Tasse in Seelenruhe zum Stillplatz tragen wenn der kleine Mann auch etwas essen will ;-) Und weil ich ja gerade wieder am Kürbistrip bin ist diese Version heute mit Kürbismus:

Since I’m a mum my food has to be prepared fast and easily portable – the little man loves his play rug, but doesn’t want to be there alone and sometimes he gets hungry very fast. So I dug out the old idea of microwave cakes and make them quite often currently (though without protein powder, as it has too much chemicals in it, at least the brands we have at home) – so I can eat half of the cake down on the play rug and just take the mug over to the nursing place when the little man decides he’s hungry too. And since I’m loving all things pumpkin currently this version today is with pumpkin puree:

Kürbis-Tassenkuchen-2

Kürbis-Zimt Tassenkuchen / Pumpkin-Cinnamon Mug Cake

Zutaten ————— Ingredients
4 EL Vollkornmehl
1/4 TL Backpulver
1 TL Honig
2 EL Kürbismus
2 EL Milch nach Wahl
1 EL Kokosöl
1/8 TL Zimt
4 tbsp whole wheat flour
1/4 tsp baking powder
1  tsp honey
2 tbsp pumpkin puree
2 tbsp milk of choice
1 tbsp coconut oil
1/8 tsp ground cinnamon

Zubereitung / Method:

  • Alle Zutaten in einer großen Tasse zu einem glatten Teig verrühren.
    Put all ingredients into a large mug and mix with a small whisk until batter is smooth.
  • Für ca. 1 Minute in die Mikrowelle geben (kommt auf die Leistung eures Geräts an, lieber mehrmals kurz als einmal zu lange). Oben sollte der Kuchen schon fest sein.
    Microwave for about 1 minute (depends on your microwave – better more than once for shorter times than one time for too long). Top of cake should be dry to the touch and inside should also be cooked.
  • Für ein paar Minuten auskühlen lassen und genießen.
    Let cake cool for a few minutes before eating.

Kürbis-Tassenkuchen

Weitere schnelle Rezepte aus der Mikrowelle: / More fast and easy recipe from the microwave:

Habt noch einen schönen Tag!! / Have a nice day!

Unterschrift dünn

PS: Und auch wenn heute Donnerstag ist reiche ich das Rezept zum “Tasty Tuesday” bei Angela ein!! ;-)

Gesundheitsnutzen von Lebkuchengewürz und Kürbis-Chia-Pudding / Benefits of Pumpkin Spice + Pumpkin Pie Chia Pudding

16 Sep

kürbis, chia, pudding, pumpkin, fitundgluecklich.net, clean eating

Wow, das ist ja wohl der längste Titel ever ;-) Aber man muss ja auch an die lieben Suchmaschinen denken, Kürbis und Chia in einem Titel, hui, da droht mir ja eine Leserschwemme, hihi. Der Herbst ist also jetzt wirklich ins Land gezogen, nach einem Sommer den man eigentlich gar nicht so nennen kann. Schade irgendwie, aber auch schön, wenn die Blätter sich alle bunt verfärben, es drinnen zur Abwechslung mal wieder wärmer ist als draußen, und man es sich mit einer heißen Tasse Tee (in meinem Fall Stilltee ;-)) daheim gemütlich macht.

Wow, this is likely the longest title ever ;-) But one has to think of search engine optimization, pumpkin and chia in one title, I’ll get so many new readers, haha. So, fall has really come finally, after a summer that can’t be really called summer. Its a shame, time runs so fast, but also beautiful, when all the leaves get different colors, when its finally warmer inside than outside, and you can enjoy a cup of tea and cuddle on the couch. 

Zum Herbst untrennbar dazu gehört für mich das Lebkuchengewürz, im englischen Pumpkin Pie Spice. Beide beinhalten u.a. Zimt, Muskatnuss, Ingwer und Piment. Jedes dieser Gewürze hat eine positive Auswirkung auf den Körper, gemeinsam haben sie also fast Superpower ;-)

For me fall goes hand in hand with pumpkin pie spice. Its made of cinnamon, nutmeg, ginger and allspice. Each of these spices has positive effects on the body itself, so combined they have kind of a superpower!! ;-)

pumpkin-pie-chia-pudding-2

Zimt: Man könnte fast sagen Zimt ist das gesündeste Gewürz der Gewürze… es reguliert den Blutzucker, kann Pilzinfektionen bekämpfen und ist gut für die Verdauung.

Cinnamon: You could easily say cinnamon is the most healthy spice of all…it regulates blood sugar, fights yeast infections and is great for digestion.

Muskatnuss: Muskatnuss stimuliert das Gehirn und hilft so Stress und Ermüdung zu bekämpfen. (die antiken Römer und Griechen haben sogar eine Droge damit gemischt, die Konzentrationsfördernd war) Es wirkt außerdem entzündungshemmend und schmerzstillend. Oh und es wirkt positiv auf die Libido der Männer (Studie hier)
Nutmeg: nutmeg stimulates the brain and helps fight stress and fatigue. (the antique romans and greeks even made a drug with it, which was stimulating). Additionally it is anti-inflammatory and pain-relieving. Oh and it also has a positive effect on the male libido (view study here)

Ingwer: Der Stoff der Ingwer den einzigartigen Geschmack gibt, Gingerol, reduziert das Krebsrisiko und verlangsamt das Tumorwachstum. (Quelle) Außerdem senkt der Genuss von Ingwer die Anfälligkeit für Schlaganfälle und Thrombosen, weil er die Durchblutung fördert. Zusätzlich wärmt Ingwer, das ist für mich im Winter fast das Hauptargument dafür ;-) Er hilft auch gegen Magendrücken, Übelkeit und Blähungen.
Ginger: the thing that gives ginger its unique taste, gingerol, reduces the risk of cancer and slows down tumor growth (source). Eating ginger also reduces the risk for strokes and thromboses, as it stimulates blood flow. Additionally it has a warming effect, which is the main reason to eat it for me ;-) It also helps with flatulence and stomach pain.

Piment: Piment hilft auch gegen Blähungen. Es enthält auch ein Öl, Eugenol, das antiseptisch wirkt.
Allspice: allspice also helps with flatulence. And it contains an oil, eugenol, which has antiseptic powers.

Ihr seht also, Lebkuchengewürz zu essen ist supergesund, quasi fast unverzichtbar im Herbst und Winter!! Hier am Blog findet ihr ja schon viele Ideen was ihr damit machen könnt, heute gibts noch eine, nämlich einen leckeren Kürbis-Chia-Pudding:

You see, eating pumpkin spice is very healthy, nearly essential in fall and winter!! Here on the blog you already find lots of ideas what to make with it, today I add a new recipe, a yummy pumpkin-pie-chia-pudding:

pumpkin-pie-chia-pudding

Kürbis-Chia-Pudding / Pumpkin-Pie-Chia-Pudding

Zutaten ————— Ingredients
1 Tasse* Vanille(soja)milch
2 EL Chia Samen
1-2 TL Lebkuchengewürz
1-2 EL Ahornsirup
1 Tasse* Kürbismus
1 cup vanilla(soy)milk
2 tbsp chia seeds
1-2 tsp pumpkin pie spice
1-2 tbsp maple syrup
1 cup pumpkin puree

*250ml

  • Die Chia Samen über Nacht in der Vanillemilch einweichen. (Die Mischung ist seeeehr flüßig, keine Sorge, über Nacht wird sie fester)
    Soak the chia seeds in the milk overnight. (The mixture is reeeeally liquid, no worries, it will thicken over night)
  • In der Früh (oder einfach nach ein paar Stunden) die restlichen Zutaten unterrühren.
    In the morning (or just after a few hours) mix in the other ingredients.
  • Ev. mit geriebenen Nüssen toppen (oder mit Amarettini, so wie ich, war sehr lecker!) und genießen!
    Top with nuts (or amarettini, like I did) if you like and enjoy!

Das Rezept ist übrigens stillfreundlich, also garantiert nicht blähend – ist mir momentan sehr wichtig, weil Oliver leider sehr stark reagiert. Und vegan eigentlich auch, wenn man es mit Sojamilch macht. Und lecker natürlich, das ist eigentlich das wichtigste!! Mögt ihr Lebkuchengewürz? Was macht ihr am liebsten damit? (Pst: eine andere Idee für einen Chia Pudding findet ihr hier)

This recipe is also suitable for nursing mums, not flatulent – which is very important for me at the moment as Oliver reacts very easily to what I eat. And its also vegan if you make it with soy milk. And yummy, which is the most important thing!! Do you like pumpkin spice? What do you usually do with it? (Pst: here is another idea for a chia pudding)

Unterschrift dünn

Ein Kochbuch auf Reisen / A cookbooks travels

3 Oct

<a href="http://fitundgluecklich.net/2013/10/03/ein-kochbuch-auf-reisen-a-cookbooks-travels/">Kürbisgnocchi mit frittierter Petersilie / Pumpkin dumplings with fried parsley</a>

Habt ihr das Kochbuch auf Reisen verfolgt?? Seit Beginn des Jahres reist das Kochbuch von Blogger zu Blogger und jeder kocht 1 Rezept nach und berichtet dann darüber.

Did you follow the travels of the cookbook?? Since the beginning of the year the cookbook travels from blogger to blogger and everyone is cooking and writing about one recipe.

Das Buch um welches es geht nennt sich “Cucina Vegana - Vegan genießen auf italienische Art“. Wie der Titel schon sagt ist es ein veganes Kochbuch mit italienischen Köstlichkeiten. 2010 wurde es sogar zum Kochbuch des Jahres vom Vegetarierverbund Deutschland gewählt und sowohl die Autorin Heike Kügler-Anger, als auch der Pala Verlag, der schon viele interessante vegane Kochbücher auf den Markt gebracht hat, sind bei dieser Aktion behilflich.

The book is called “Cucina Vegana – eating vegan italian style”. As the title already says its a vegan cookbook with italien goodies. It was voted cookbook of the year in 2010 and the author Heike Kügler-Anger as well as Pala Verlag helped with this mission.

Ich war anfangs eher skeptisch, im Buch sind keine Bilder, sowas mag ich gar nicht. Ich hab dann aber doch auf Anhieb so einige Rezepte gefunden die interessant klangen – gut, dass einige schon von anderen verbloggt wurden und somit für mich automatisch wegfielen ;-) Am Ende hab ich mich, der Jahreszeit passend, für dieses hier entschieden:

At first I was a bit skeptic, there are no pictures in the book, I don’t like that normally. But then I found so many interesting recipes – good that some of them already were “taken” by other bloggers. In the end I chose this one, suitable for the time of year:

Kuerbisgnocchi

Kürbisklößchen (Gnocchi) mit frittierter Petersilie / Pumpkin dumplings (gnocchi) with fried parsley

Zutaten für 4 Portionen ————— Ingredients for 4 servings
900g mehlige Kartoffel
300g Kürbisfleisch (gewürfelt)
Meersalz
3-4 Msp gemahlene Muskatnuss
250g Weizenmehl
3,5-4l Wasser
1 Bund glatte Petersilie
40-50ml Olivenöl
3-4 Msp Meersalz
900g mealy potatos
300g pumpkin flesh
sea salt
3-4 knife points ground nutmeg
250g flour
3,5-4l water
1 bunch of parsley
40-50ml olive oil
3-4 knife points sea salt

Zubereitung / Method

  • Für die Gnocchi die Kartoffeln schälen und grob würfeln.
    Peel and dice the potatos for the dumplings.
  • Zusammen mit dem gewürfelten Kürbisfleisch in reichlich Salzwasser weich kochen. Das Wasser abgießen und die Masse durch eine Kartoffelpresse drücken (oder wie ich einfach zerstampfen). Auskühlen lassen.
    Cook in salt water together with the cubes pumpkin flesh until soft. Pour off the water and press mass through a potato press (or just mash it, like I did). Let cool.
  • Die Muskatnuss in die Kartoffelmasse einarbeiten und dann nach und nach das Mehl unterkneten. Mit Salz würzen.
    Mix in the nutmeg and the flour, season with salt.
  • Wenn der Teig nicht mehr an den Fingern klebt (einfach Mehl zugeben bis es soweit ist, ich brauchte weit mehr Mehl als angegeben) zu einer Kugel formen und ca. 10 Minuten ruhen lassen.
    When the dough stops sticking (just keep adding flour until its time, I needed a lot more flour than anticipated) form a ball and let sit for 10 minutes.
  • Dann in 4 Teile teilen, jeden zu einer Rolle ausformen und kleine Stücke abschneiden und zu einer Kugel formen. Mit einer Gabel das charakteristische Gnocchi-Spalte in jede Kugel drücken und auf der bemehlten Arbeitsfläche die Gnocchi liegen lassen.
    Separate the dough in four party, form rolls and cut off little pieces. Roll the pieces to a ball and press this typical gnocchi-crack in each ball. Let sit on a floured sourface.
  • Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und die Gnocchi hinein geben. Nach 3-4 Minuten (je nach Größe) schwimmen die ersten fertigen Gnocchi an der Wasseroberfläche und können entnommen werden.
    Bring salt water to a boil. Reduce the heat and put gnocchi in. They’ll swim on the surface after about 3-4 minutes (depending on the size) and you can take them out.
  • Für die frittierte Petersilie die Petersilie kurz abbrausen, die Blättchen von den Stängeln zupfen und mittelfein hacken.
    For the fried parsley wash the parsley, pick the leaves and chip them.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Petersilie und das Salz hinzufügen und braten bis sie anfängt knusprig zu werden (Achtung: das heiße Öl spritzt zu Beginn!)
    Heat the oil, add salt and parsley and fry until crisp. (Be careful, the hot oil splashes out at the beginning!)
  • Über die fertigen Gnocchi geben und servieren.
    Put over the cooked gnocchi and serve.

Ich hab noch nie Gnocchi gemacht (nur einmal Nudeln, aber das war gemeinsam mit Freundinnen, das war ganz anders als alleine ;-)) und ich muss sagen so schwer ist es gar nicht. Natürlich ist es eine ganz schöne Patzerei, wenn der Teig anfangs so klebt und man selbst vom Mehl ganz eingestaubt… aber am Ende schmecken die Gnocchi supergut und der ganze Aufwand war es wert!!

I never made gnocchi before (just noodles once, but it was together with friends, so it was a completely different thing) and I have to say its not as hard as I thought. Obviously its a huge mess, when the dough is sticky at the beginning and you are covered in flour… but in the end they taste really yummy and the hard work pays off!

Habt ihr schon mal Gnocchi gemacht? Was ist euer veganes Lieblingsgericht??

Did you ever make gnocchi by yourself? What is your favourite vegan dish??

Oh und jetzt hätt ichs fast vergessen: hiermit nehme ich auch nach langer Zeit wieder mal an einem Blog-Event teil, ausgerichtet von Wolfgang von kaquus Hausmannskost:

Oh and I nearly forgot: with this I participate after a long time in a blog-event, hosted by Wolfgang from kaquus Hausmannskost:

Blog-Event XCII - Alles was rund ist (Einsendeschluss 15. Oktober 2013)

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Advent 13: Kürbis-Chai-“Brot” / Pumpkin-Chai-bread

13 Dec

real men bake_1975380159_n

Logo Adventskalender 1

Bevor ich euch das heutige Rezept zeig möcht ich euch noch zeigen wie fitte Männer (vielleicht auch Frauen? ;-)) backen:

Before I talk about todays recipe I’ll show you how fit man (and maybe also woman? ;-)) bake:

real men bake_1975380159_n

Haha, ich muss ehrlich zugeben, ich hab das Ganzkörpertraining beim Backen vom Kürbis-Chai-Brot für Post aus meiner Küche weg gelassen…dafür hab ich das Rezept für euch mitgeschrieben und ein paar Fotos gemacht… auch ok oder?!

Haha, I have to admit I didn’t to the whole body workout while baking the following pumpkin chai bread… but I wrote down the recipe for you and made some pictures… also not bad right?!

PamK Pumpkin Chai Bread 1

Kürbis-Chai-“Brot” / Pumpkin-Chai-bread

Zutaten ————— Ingredients
1 Tasse Kürbismus
½ Tasse ungesüßtes Apfelmus
½ Tasse Agavensirup
2 TL Vanille
2 Eier
½ Tasse Milch nach Wahl
1 ½ Tassen Mehl nach Wahl (glutenfrei möglich!)
(ich hab Kichererbsenmehl und Vollkornmehl 1:1 gemischt)
1 TL Backsoda
1 ½ TL Backpulver
1 TL Zimt
½ TL Kardamom
1 TL Ingwer
½ TL geriebene Gewürznelken
1 cup organic canned pumpkin
1/2 cup organic apple sauce
1/2 cup raw agave nectar
2 tsp vanilla extract
2 eggs
1/3 cup milk of choice
1 1/2 cups (gluten-free) flour
1 tsp baking soda
1 1/2 tsp baking powder
1 tsp cinnamon
1/2 tsp cardamom
1 tsp ginger
1/2 tsp ground cloves

Zubereitung / Preparation

  • Ofen auf 130°C vorheizen und eine große (oder wie ich, mehrere kleine) Backformen einfetten.
    Preheat oven to 350 degrees F and grease one large (or like I did, more small ones) baking dish.
  • Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
    Mix all ingredients in a large bowl.
  • Den Teig in die Formen füllen und bei 130°C für ca. 45 Minuten backen.
    Put dough in baking dish(es) and bake at 350 degrees F for about 45 minutes.

PamK Pumpkin Chai Bread 2

Ich hab vor dem Teig noch ein paar Cranberries in die Form gestreut, die waren dann oben auf den Laiben. Und einen hab ich mit der Orangen-Schokoglasur überzogen (hab ich hier schon mal erwähnt), soooo lecker!! Anscheinend hat es meiner Tauschpartnerin auch geschmeckt (oder sie hat sich nichts sagen getraut?! ;-))

I put some cranberries in the pans before putting in the dough, so they are on top of the bread. And I glazed one of them with a chocolate-orange-glaze (which I already mentioned here), sooo good!! 

Und, was habt ihr kürzlich gebacken?? Ich wünsch euch noch einen tollen Abend!!!

What did you bake lately?? I wish you a great evening!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Bananen-Chai-Shake Bananen-Chai-Milch
 Banana-Chai-Milk

Kürbis-Karottensuppe mit Ingwer / Pumpkin-carrot soup with ginger

30 Nov

Kuerbis Karotten Suppe

Hi!!!

Wie gehts euch? Schon in Weihnachtsstimmung?? Bei mir gehts so, ich hab ein bisschen dekoriert daheim, aber hab so einen Stress momentan das sich die gemütliche Adventsstimmung noch nicht eingefunden hat… aber ich arbeite dran! ;-) Und bevors hier am Blog in den Advent startet hab ich heute noch ein gesundes, schnelles Suppenrezept für euch:

How are you? Do you already feel christmassy?? I don’t, I decorated a bit at home, but am too stressed out at the moment to get in cozy advent feeling… but I’m working on it! And before advent starts here on the blog I have a healthy, superquick soup recipe for you:

Kürbis-Karotten-Suppe mit Ingwer / Pumpkin-carrot-soup with ginger

Zutaten ————— Ingredients
500g Kürbis
500g Karotten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Liter Gemüsesuppe
4 EL Olivenöl
2 cm Ingwer
Salz und Pfeffer
500g pumpkin
500g carrots
1 onion
1 garlic clove
1 liter vegetable broth
4 tbsp olive oil
2 cm ginger
salt and pepper

Zubereitung / Preparation

  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und die geschälten, gewürfelten Zwiebeln für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Den Knoblauch dazu geben.
    Heat olive oil in a large pot and add peeled, cut onions for about 5 minutes. Add garlic.
  • Die Karotten in Scheiben schneiden (schälen ist nicht nötig)  und den Kürbis schälen und würfeln. Die Karotten, den zerkleinerten Ingwer und den Kürbis zu den Zwiebeln geben und kurz mit braten. Zum Schluss den Kürbis dazu geben.
    Cut carrots (peeling is not necessary) and peel and cut pumpkin. Add carrots, ginger and pumpkin to the onion mixture and cook for some minutes.
  • Mit der Gemüsebrühe aufgießen und für ca. 15 Minuten kochen lassen (bis das Gemüse weich ist).
    Add vegetable broth and let cook for about 15 minutes (until veggies are soft).
  • Mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Puree the soup and add salt and pepper to taste.

So einfach, und echt lecker!! Lässt sich auch super einfrieren und mitnehmen, hab erst heute einen gefrorenen “Würfel” der Suppe zu Mittag gegessen! (Ok, mittlerweile gestern, das “automatisch publizieren” gestern hat nicht funktioniert) Ich wünsch euch einen schönen Tag!!!

So easy and tasty!! You can also freeze it well and take it with you, I had a “cube” of soup for lunch today!! (Ok, actually yesterday, as the “publish automatically” thing didn’t work…) Have a great day!!


Link des Tages / Link of the day

 Süßkartoffel-Birnen-Suppe
 Sweet potato pear soup

Alles Kürbis Zusammenfassung / Everything pumpkin roundup

11 Nov

Kürbislasagne und balu

Hi!!!

Seit Anfang Oktober hieß es ja hier am Blog “Alles Kürbis”… und jetzt wo ich die Zusammenfassung machen will fällt mir auf: der Oktober ist mir zu schnell vergangen! ;-) So viele schöne Rezepte wollte ich probieren, und dann hats grade mal für 5 gereicht (ok, es waren 6, aber das Kürbis-Brot ist mir sitzen geblieben und zum nochmal backen hatte ich leider keine Zeit mehr)

The start of october marked also the start of “Everything pumpkin” here on the blog… and now as I want to write the roundup I realize: october was gone too fast! ;-) I wanted to try so many great recipes, and then I only got to make 5 (ok, actually it was 6, but the pumpkin bread wasn’t great and I didn’t have time to bake it again)


Kürbis-Schoko-Granola
Pumpkin-Chocolate-Granola


Gesunder Kürbis-Topfenkuchen
Clean Eating Pumpkin Cheesecake


Matcha-Kürbis-Muffins
Matcha-Pumpkin-Muffins

Wie ihr seht hab ich erst 3 der Rezepte verbloggt, hier ist das Vierte für euch:

You see I only blogged about 3 of the recipes yet, here is the fourth for you:

Kürbislasagne / Pumpkin Lasagna

Rezept von GuteKüche.at, adaptiert

Zutaten für ca. 8 Portionen ————— Ingredients for 8 servings
250ml Gemüsesuppe
200g geriebener Käse
1 Prise Gewürze und Kräuter nach Wahl
1 Prise Salz und Pfeffer
500g Kohl (ca. 1/2 Kopf)
1,5kg Kürbisfleisch (2 kleine Kürbisse)
8 EL griechisches Joghurt
1 Schuss Olivenöl
6 EL Tomatensauce
1 Zwiebel
250ml vegetable broth
200g shredded cheese
1 dash of herbs of choice
1 dash of salt and pepper
500g kale/cabbage (approx. 1/2 head)
1,5kg pumpkin flesh (approx. 2 small pumpkins)
8 Tbsp greek yogurt
1 shot olive oil
6 Tbsp tomato sauce
1 onion

Zubereitung / Preparation

  • Ofen auf 180°C vorheizen.
    Preheat oven to 360F.
  • Kohl waschen und in der Küchenmaschine zusammen mit dem Zwiebel ganz fein zerkleinern lassen.
    Wash the kale and shred together with the onion in a food processor in very small pieces.
  • Kürbisse schälen und in Scheiben schneiden, die Kerne entfernen.
    Peel the pumpkins and cut in slices, remove the seeds.
  • Kohl, Zwiebel, Gemüsesuppe, Tomatensauce, griechisches Joghurt, Kräuter und Gewürze in einer großen Schüssel vermischen und abschmecken.
    Mix kale, onion, vegetable broth, tomato sauce, greek yogurt, herbs and seasonings in a large bowl.
  • Eine Auflaufform einfetten und mit Kürbisscheiben auslegen. Dann einen Teil der Kohlmischung darüber verteilen und darüber wieder eine Schicht Kürbisscheiben legen, dann wieder Kohl etc.
    Grease a casserole dish and lay with pumpkin slices. Then spread a part of the kale-mixture on top and put a layer of pumpkin slices on top, then kale again etc.
  • Im Ofen für ca. 45 Minuten backen, dann mit geriebenem Käse bestreuen und nochmal für ca. 15 Minuten fertig backen.
    Bake in the oven for 45 minutes, sprinkle with shredded cheese and bake for another 15 minutes.

Ich hab leider echt kein gutes Foto von der Lasagne, ich hatte Besuch und alle hatten Hunger… aber vielleicht reicht euch ein iPhone-Foto von Balu, auf dem auch die Lasagne drauf ist?! ;-)

I don’t have a good picture of the lasagna, I had guests and everyone was starving… but maybe you would like to see an iPhone-pic of Balu, in which you can see the lasagna too? ;-)

Auf GuteKüche.at gibts noch mehr Kürbisrezepte, die findet ihr hier. Und ein Rezept hab ich noch gemacht, das wäre aber für heute zu lange, das kommt dann in Kürze!! Schönen Sonntag noch!!

I’ll post the last recipe another time, that would be too long for today. Have a great sunday!!

Link des Tages / Link of the day

 Chicken-Rollitini

Matcha vom Feinsten! / Matcha at its best!

21 Oct

<a href="http://fitundgluecklich.net/2012/10/21/matcha-vom-feinsten-matcha-at-its-best/">Pumpkin Matcha Latte</a>

Hi!!!

Ihr wisst ja mittlerweile schon, das ich Matcha gerne mag – habt ihr schon die sparkling Green Tea-Cupcakes (vegan und superlecker!) ausprobiert?

You might already know that I love matcha – have you already tried the sparkling green tea cupcakes (vegan and delicious!)?

Vor einer Weile hab ich Matcha von imogti entdeckt und durfte ihn freundlicherweise auch testen. imogti ist ein Münchner Unternehmen das ausschließlich Bio Premium Matcha Tee verkauft, mit dem Matcha-trinkenden rosa Elefanten als Markenzeichen ;-)

I discovered Matcha from imogti recently and got to test it. imgoti is a munich company which sells biological premium matcha tea only, with the matcha-drinking pink elephant as a mascot ;-)

imogti

Durch imogti hab ich auch ein bisschen mehr über Matcha gelernt, woher er kommt, was so gesund an ihm ist etc. Meine wichtigsten neuen Erkenntnisse hier für euch zusammengefasst:

I learned a lot about matcha from imogti, where it comes from, why its so healthy and more. Here are my main new findings for you:

  • Matcha bedeutet übersetzt “gemahlener Tee” – das sagt auch gleich viel über den Herstellungsprozess aus: die Teepflanzen werden die letzten Wochen vor der Ernte beschattet und die getrockneten Teeblätter werden anschließend in Steinmühlen zu dem grünen Pulver vermahlen. (Und um 30g Pulver herzustellen muss die Mühle 1h mahlen – daher der hohe Preis!)
    Matcha means “ground tea” – which says already a lot about the production process: the tea leaves are shaded during the last weeks prior the harvesting and the dried tea leaves are stoneground to a fine powder. (For grinding 30g powder the mill has to work 1h – that explains the price!)
  • Das Pulver wird zum Trinken mit 80°C heißem Wasser übergossen und man konsumiert das ganze Teeblatt (im Gegensatz zu anderen Tees).
    The powder is doused with 80°C hot water and the whole tea leave is consumed (as opposed to other teas)
  • In Matcha sind Katechine enthalten (Antioxidantien), außerdem noch Aminosäuren, Vitamine, Mineralien und Teein und hat somit eine Menge positiver Auswirkungen auf den Körper. Und dadurch das man das ganze Teeblatt zu sich nimmt hat man auch eine höhere Konzentration davon, als wenn man den Tee nur aufgießen würde!)
    There are catechines in matcha (antioxidants), additionally amino acids, vitamins, minerals and teein and it therefore has a whole lot of positive impacts on the body. And as you consume the whole tea leave you get all these in a higher dose than just brewing normal tea.

Wusstet ihr das alles?! Ich hab natürlich in letzter Zeit viel Matcha Latte getrunken…

Did you know all that?! So l made a lot of matcha latte lately…

Aaaber ich hab noch mehr gemacht!! Nachdems hier am Blog ja derzeit “Alles Kürbis” heißt, hab ich meine Lieblings-Kürbis-Mini-Muffins auch mal mit Matcha versucht. Einfach 1 TL Matcha unter den Teig rühren, köstlich!!

Buuuut, there’s more!! Since its still “Everything pumpkin” here on the blog I also did my favourite pumpkin-mini-muffins with matcha. Just add 1 tsp matcha to the dough, delicious!!

Und gestern hab ich was neues probiert: Kürbis Matcha Latte!! Einfach 5 Teelöffel Kürbismus in den Matcha Latte mixen. Muss man aber mögen, sag ich gleich, da kommen viele Geschmäcker zusammen ;-)

And yesterday I tried something completely new: pumpkin matcha latte!! Just add 5 teaspoons pumpkin puree to your matcha latte. But be warned: you really have to like both flavors, as they mix here and are both kind of strong ;-)

Wie habt ihr euren Matcha am liebsten? Schönen Sonntag wünsch ich euch!!!

How do you like your matcha? Have a great sunday everyone!!

Link des Tages / Link of the day

 Kürbismus / Pumpkin puree

Gesunder Kürbis-Topfenkuchen / Clean Eating Pumpkin Cheesecake

16 Oct

Kuerbis-Cheesecake 3

Hi!!!

Hier heißts immer noch / Here on the blog its still

Topfenkuchen mag ich sehr gern, weil durch den Topfen auch ein hoher Proteingehalt gegeben ist, man dadurch länger satt ist und der Blutzucker weniger ansteigt. Oft ist aber so viel Zucker drin, das diese Effekte wieder dahin sind, daher war ich froh dieses tolle Rezept bei Tiffany gefunden zu haben (das ich geringfügig geändert hab):

I love cheesecake as its usually high in Protein, you feel full longer and blood sugar doesn’t spike that much. Often these good effects are nullified by lots of sugar, so I was very pleased to find this great recipe at Tiffany’s blog (which I slightly changed):

Gesunder Kürbis-Topfenkuchen / Clean Eating Pumpkin Cheesecake

Zutaten ————— Ingredients
3/4 Tasse Cottage Cheese (ca. 200g)
2/3 Tasse griechisches Joghurt (ca. 170g)
1 EL Vollkornmehl
2 EL Honig
2 Datteln
Prise Salz
2 Eier
2 Eiklar
2 EL Zitronensaft
1/2 Tasse Kürbismus (ca. 130g)
1/2 TL Lebkuchengewürz
3/4 cup cottage cheese (~ 200g)
2/3 cup greek yogurt (~ 170g)
1 tbsp whole wheat flour
2 tbsp honey
2 dates
dash of salt
2 eggs
2 egg whites
2 tbsp lemon juice
1/2 cup pumpkin butter (~ 130g)
1/2 tsp pumpkin pie spice

Zubereitung / Preparation

  • Ofen auf 150°C vorheizen.
    Preheat oven to 350 F.
  • Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und gut durchmischen lassen.
    Put all ingredients in a blender and mix well.
  • Den Teig in eine runde Form geben (ich hab meine nicht einmal eingefettet, ging trotzdem gut raus ;-)) und bei 150°C ca. 25-30 Minuten backen (kommt auf euren Ofen und die Form die ihr verwendet an.)
    Put the mixture in a baking dish (I didn’t even grease mine) and bake for 25-30 minutes at 350 F. (also depends on your oven and the dish you use)

Der Kuchen ist auch ohne Kruste gut und war schnell weg! Zeit zum Backen ;-)

The cake tastes great even without crust and was gone fast… time to bake! ;-)

Und zu meinem Kuchen gibt es eine schöne Tasse Tee, ich bin nämlich krank! Vielleicht einen Lindenblütentee, oder meine gute Ingwer-Zitronen-Limonade (Tipps für Tees gegen eine Erkältung findet ihr auch hier). Seit einer Weile hab ich so einen richtig altmodischen Teekessel, ich liebe es einfach wenn er pfeift wenn das Wasser kocht! Den elektrischen Wasserkocher (so einen wie diese hier) hab ich schon vor einer Weile her gegeben. Womit kocht ihr denn euren Tee?? Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!!

 I’m off to make some ginger-lemon-lemonade, I’m sick. I  just love it when the kettle is whistling, it makes me feel better almost immediately! Wish you a great day!!

Link des Tages / Link of the day

 Rohe Dattel-Nuss-Törtchen
 Raw Date nut cakes

Kürbis-Schoko-Granola / Pumpkin-Chocolate-Granola

8 Oct

Kuerbis-Schoko-Granola 2

Hi!!!

Hattet ihr ein schönes Wochenende?! Ich schon, hab noch die letzten Sonnenstrahlen genossen, den 1. Geburtstag der süßen Lea gefeiert, ein Babymiez geknuddelt… schön!! Außerdem hab ich Frühstück gemacht, nämlich gleich für mehrere Tage:

Did you have a great weekend?! I sure did, I catched the last sunshine, celebrated the first birthday of cute Lea, cuddled a kitten… perfect!! Moreover I made breakfast for some days:

Kürbis-Schoko-Granola / Pumpkin-Chocolate-Granola

Zutaten ————— Ingredients
1/2 Tasse Kürbismus
1/2 Tasse Erdnussmus
1/4 Tasse brauner Reissirup
1/4 Tasse Kokosöl
3 Tassen Haferflocken
1 Tasse Haselnüsse
1 Tasse Cranberries
1/4 Tasse brauner Zucker
1 EL Vanille
3/4 TL Zimt
1/4 TL Ingwer
1/4 TL Muskatnuss
Prise Salz
1 Tasse Schoko-Chips
  1/2 cup pumpkin butter
1/2 cup peanut butter
1/4 cup brown rice syrup
1/4 cup coconut oil
3 cups oats
1 cups hazelnuts
1 cup cranberries
1/4 cup brown sugar
1 tbsp vanilla
3/4 tsp cinnamon
1/4 tsp ginger
1/4 tbsp nutmeg
dash of salt
1 cup chocolate chips

Zubereitung / Preparation

  • Ofen auf 150°C vorheizen.
    Preheat oven to 300 F.
  • Die feuchten Zutaten (alles von Kürbismus bis Kokosöl) in einer Schüssel gut vermischen.
    Mix all wet ingredients (pumpkin butter to coconut oil) in a bowl.
  • In einer größere Schüssel alle trockenen Zutaten, bis auf die Schokochips, vermischen.
    Mix the dry ingredients (but the chocolate chips) in a larger bowl.
  • Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und 45 Minuten backen. Alle 15 Minuten ein bisschen durchmischen.
    Put the mixture on a baking tray lined with parchment paper and bake for 45 minutes. Stir every 15 minutes.
  • Am Ende noch die Chocolate Chips unterheben und gut auskühlen lassen ohne durchzurühren (sonst lösen sich die Schokochips auf und man hat nur mehr einen Klumpen ;-))
    Stir in the chocolate chips in the end and let cool without stirring (otherwise the chocolate chips will melt and you end up with a large chocolate cluster.

Mmmmh, schaut das nicht gut aus? Ich hab einfach mein Power-Granola ein bisschen abgewandelt, ihr könnt es natürlich noch weiter verändern, andere Nüsse nehmen, andere Trockenfrüchte statt der Cranberries verwenden etc… lasst eurer Fantasie freien Lauf!!

Mmmmh, looks great right? I just adapted my Power-Granola and you can change even more, you could use different nuts, different dried fruits etc… just be creative!

Ich wünsch euch einen schönen Start in die Woche, lasst es langsam angehen! ;-)

I wish you a great start in the week, start slowly!! ;-)

Link des Tages / Link of the day

 Power-Granola

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...