Tag Archives: Kokos

{Clean Eating} Cashew-Kokos-Schoko-Kekse / Cashew-Coconut-Chocolate-Cookies

4 Dec

clean eating, recipe, rezept, backen, baking, cookies, kekse, weihnachten, christmas, cashews, kokos, coconut, chocolate, schokolade, fitundgluecklich.net

Ich hab ein Talent dafür unfotogene Kekse zu backen. (Einmal bekam ich auf Facebook den Kommentar: “Das sieht aus wie schon mal gegessen” – ähem…) Die Idee ist in meinem Kopf immer sooo schön, die Zutaten gesund und ich stell mir die Kekse superlecker vor. Gesund sind sie schon, sehr lecker auch, nur am schön happerts noch ein bisschen. So geschehen auch diesmal, bei meinem Versuch gute, gesunde Kekse für die Cookie Exchange Party unserer Foodblogger Community zu backen. Der Teig war lecker, die Kekse sahen am Blech (vor dem Ofen) auch supergut aus, nach dem backen dann eher wie traurige Fladen… aber wisst ihr was? Ich hab sie trotzdem mitgenommen, manchmal zählt eben nicht der erste Eindruck (der visuelle) sondern der zweite (das Geschmackserlebnis) – und das kann sich sehen (äh, schmecken) lassen!

I have a talent to bake unphotogenic cookies. (I even once got a comment on Facebook: “They look like already eaten” – hm…) The idea is always so beautiful in my head, the ingredients are healthy and I imagine the cookies to be super yummy. Mostly they are healthy, they are also yummy, only on the pretty I still have to work. It also happened this time, when I tried to make healthy, yummy cookies for the cookie exchange party of our foodblogger community. The dough was yummy, the cookies even looked good on the baking sheet (before baking), but after baking they looked like sad cow pats…. but you know what? I took them with me anyway, sometimes not the first impression (the visual one) is the important one, but the second (the taste test) – and this one is a good one! 

Cashew-Kokos-Kekse-1

{Clean Eating} Cashew-Kokos-Schoko-Kekse / Cashew-Coconut-Chocolate-Cookies

1 Tasse = 250ml

Zutaten ————— Ingredients 
1/2 Tasse Vollkornmehl
1/2 Tasse Kokosöl
1/2 Tasse Honig
2 Eier
1/2 Tasse Cashewkerne
1 Tasse Kokosflocken
3/4 Tassen Schokotropfen
1/2 TL Vanille
1 Prise Salz
1/2 cup whole grain flour
1/2 cup coconut oil
1/2 cup honey
2 eggs
1/2 cup cashews
1 cup coconut flakes, unsweetened
3/4 cups chocolate chips
1/2 tsp vanilla
dash of sea salt


Zubereitung / Method

  • Ofen auf 180°C vorheizen.
    Preheat oven to 370 degrees.
  • Die Cashews grob hacken und dann alle Zutaten in einer großen Rührschüssel vermischen.
    Cut the cashews in pieces and mix all ingredients in a large baking dish.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech klecksen und für ca. 10-15 Minuten backen, bis sie leicht braun sind.
    Put dough on a baking sheet with a spoon and bake for 10-15 minutes until they are light brown.

Cashew-Kokos-Kekse-2

Diese Kekse haben natürlich auch Kalorien (nämlich gar nicht so wenige), das ist auch nicht was sie gesünder macht (und Kalorien braucht ja der Körper auch). Gesünder sind sie durch die gesündere Wahl des Öls, dem weniger an Mehl (und dieses Vollkorn) und der gesünderen Süßungsvariante (es ist ja die Art der Kalorien die zählt). Sie sind außerdem sehr sättigend, vielleicht isst man dann etwas weniger (vielleicht ;-) )

These cookies have calories too (and not few), thats not what makes them healthier (and your body needs calories anyway). They are healthier because of the healthier fat used, the less flour (and whole grain) and the healthier sweetener option (so its the type of calories that matter). They are also very filing, so maybe you won’t eat that much ;-)

Auch die anderen Teilnehmer der Cookie Exchange Party haben superleckere Kekse gebacken, eine Zusammenfassung könnt ihr auf der Foodblogger Seite finden.

The other participants of the Party brought super yummy cookies too, you can find a review and pictures on the foodblogger blog

Habt ihr schon Kekse gebacken heuer? Habt ihr ein Geheimrezept für gesunde Kekse die auch etwas gleich schauen??

Did you already bake cookies this year? Do you have a secret recipe for healthy cookies which also look great?

Unterschrift dünn

{Green Smoothie} Sporty Coco

19 Mar

green smoothie, kokos, coconut

Der Frühling kommt und da bekomm ich immer Gusto auf was frisches, grünes – ich ess dann automatisch viel mehr frische Salate und trinke grüne Smoothies!! (Wobei ich das im Winter auch mache, wie zum Beispiel den Zimtstern-Smoothie in der Weihnachtszeit).

It’s spring finally!! I always crave something fresh and green when its getting sunnier outside – I eat a lot more fresh salads and drink green smoothies automatically! (Although I also do that in winter, for example the cinnamon star smoothie during christmas time)

Sporty-Coco

Als mich also Manuela, alias die Fressraupe, gefragt hat, ob ich einen Beitrag zu ihrer Smoothie-Zeit leisten möchte, hab ich sofort ja gesagt! Das Rezept für den leckeren Sporty Coco Shake gibts also heute bei ihr, und wenn ihr schon dort seid schaut euch auch ihre anderen Rezepte an, es zahlt sich aus. {klick}

So when Manuela asked me to participate in her smoothie-time I said yes immediately! You can find the recipe for todays Sporty Coco Shake over at her blog, and when you are there already take a look at her other delicious recipe, it pays off! (in German language only – if you need the recipe in english just ask me!) {klick}

Habt noch einen schönen Tag!! / Have a great day!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

{Copycat} Gesunde Raffaelo / Healthy Raffaelo

17 Dec

Raffaelo2

Ich liebe Raffaelo, und als Bernadette für unseren Foodblogger Adventskalender selbst welche gemacht hat konnte ich einfach nicht mehr aufhören daran zu denken! Im Rezept war mir dann aber doch zu viel Schlagobers, ich wollte unbedingt eine gesündere Version machen. Dann hab ich bei Angela selbstgemachte Peppermint Patties (wie After Eight) gesehen (die ich auch noch unbedingt machen muss!!), mit cremiger Füllung, und das noch dazu gesund. Ein bisschen umgewandelt wurden also aus Peppermint Patties gesunde Raffaelo!!!

I love Raffaelo, and as Bernadette did some self-made ones for our foodblogger advent calendar I couldn’t stop thinking about them! The recipe was too heavy for me, so I wanted to make a healthier version. Shortly after that Angela posted a recipe for homemade peppermint patties (which I have to make soon!!), with creamy filling, and healthy. I just changed it a bit and peppermint patties became healthy Raffaelo!

Raffaelo1

Zutaten ————— Ingredients
1/2 Tasse Mandeln
1/2 Tasse Kokosöl, geschmolzen
3-4 EL Agavensirup
2 EL Mandelmilch
Kokosette zum wälzen
1/2 cup almonds
1/2 cup coconut oil, melted
3-4 tbsp agave
2 tbsp almond milk
unsweetened shredded coconut

Zubereitung / Method

  • Die Mandeln über Nacht in Wasser einweichen. (das ist umso wichtiger, je weniger leistungsstark eure Küchenmaschine ist)
    Let almonds soak in water over night (thats more important if your blender isn’t great at blending nuts)
  • Die ersten 4 Zutaten in einer guten Küchenmaschine zu einer cremigen Masse mixen lassen.
    Put the first 4 ingredients in a food processor and let process until its a smooth paste.
  • Die Masse kühl stellen, bis sie fest genug ist um mit einem Löffel Kugeln auszustechen (ev. kurz in den Tiefkühler stellen)
    Put the paste in the fridge until its hard enough to scoop out balls with a spoon (you can even put it in the freezer for some time)
  • Die Kugeln in Kokosette wälzen und gekühlt aufbewahren.
    Roll the balls in shredded coconut and store cool.

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch eine Mandel in die Kugeln stecken, so wie im Original. Ich mag das allerdings nicht, daher sind meine ohne ;-)

You can even put a whole almond in the balls, like in the original. I don’t like that so mine are without ;-)

Raffaelo2

Die Kugeln sind echt lecker!! Sie schmecken nicht ganz genau wie echte Raffaelo, die Konsistenz der Creme ist aber sehr sehr ähnlich und die Kugeln zergehen richtig im Mund.

The little balls are delicious! They don’t taste exactly like real Raffaelo, but the consistency of the cream is very very similar and the balls just melt in your mouth.

Habt ihr schon mal Raffaelo selbst gemacht? Habt ihr ein gutes Rezept für mich?

Did you ever make Raffaelo? Do you have a good recipe for me?

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Freaky Flavors: Ei + Kokos / Egg + Coconut

29 Mar

Banner-Freaky-Flavors

Banner-Freaky-Flavors

Heut gibts das Oster-Freaky Flavors!! Zu Ostern passen Eier, und da hab ich die Kombination Ei + Kokos gefunden! Ich persönlich finde die jetzt gar nicht sooo ungewöhnlich, daher hab ich einfach noch ein drittes Lebensmittel dazu gegeben: Karotten!

Today is Easter Freaky Flavors day!! Eastern is eggs, and I found the combination egg + coconut! I ´personally don’t think this is really freaky, so I added a third ingredient: carrots!

freaky-flavors-ostern

Kokos-Karotten-Kuchen mit Ei
Coconut-carrot-cake with egg

aus der Mikrowelle (= blitzschnell fertig), glutenfrei, laktosefrei
really fast (microwave), gluten free, lactose free

Oster-Freaky-Flavors-1

Zutaten ————— Ingredients
4 EL Kokosflocken
2 EL geriebene Nüsse
2 EL Proteinpulver*
1 EL Chia seeds**
2 Eier
2 EL Karottenmus
*alternativ: Kakaopulver,
mehr Nüsse, Kokosflocken…
**alternativ: Leinsamen
  4 tbsp coconut flakes
2 tbsp ground nuts
2 tbsp protein powder*
1 tbsp chia seeds**
2 eggs
2 tbsp carrot mush
*substitution: cocoa powder,
more nuts, coconut…
**substitution: flaxseed

Zubereitung / Preparation

  • Die trockenen Zutaten in einer kleinen Schüssel mischen.
    Mix all dry ingredients in a small bowl.
  • Dann auch die Eier und das Karottenmus unterrühren, bis man einen glatten Teig hat. Diesen in eine Silikonform (oder eine Keramikschüssel) füllen und in der Mikrowelle für 2-3 Minuten (je nach Mikrowelle) “backen”.
    Mix in eggs and carrot mush until mixture is smooth. Fill it in a silicone dish (or a ceramic one) and “bake” in the microwave for 2-3 minutes (depending on your microwave)

Oster-Freaky-Flavors-3

Sind euch die schönen Eier aufgefallen? Die hab ich als Osterdeko gehäkelt ;-) Ich wünsch euch schon mal schöne Ostern, macht euch ein schönes Wochenende!!

Did you see the great eggs I crocheted as easter decoration? ;-) I already wish you happy Eastern and a great weekend!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Advent 18: Kokos-Minz-Schneebälle / Coconut-Mint-Snowballs

18 Dec

<a href="http://fitundgluecklich.net/2012/12/18/advent-18-kokos-minz-schneeballe-coconut-mint-snowballs/">Kokos-Minz-Schneebälle / Coconut Mint Snowballs</a>

Logo Adventskalender 1

Sucht ihr noch Geschenke? Wie wärs mit etwas selbstgemachtem das schmeckt wie After Eight (jedenfalls wenns nach meinem Mann geht), aber gesund ist??

Are you still searching for presents? How about homemade goodies that taste like After Eight (according to my husband) but actually are healthy??

Kokos-Minz-Schneeball

Kokos-Minz-Schneebälle (vegan, glutenfrei, roh)
Coconut-Mint-Snowballs (vegan, gluten free, raw)

Rezept adaptiert von hier / recipe adapted from here

Zutaten ———- Ingredients
2 Tassen Kokosflocken
3 EL Kokosmehl (oder Mandelmehl)
1/3 Tasse + 2 EL Honig
(alternativ Ahornsirup oder Agavennektar)
4 Tropfen Pfefferminzöl
1 EL cacao nibs (optional)
1 EL Schokochips (optional)
1/4 Tasse Kokosöl
Schokolade zum Glasieren
2 cups shredded coconut flakes
3 tbsp coconut flour (or almond meal)
1/3 cup +2 tbsp honey
(or maple syrup or agave nectar)

4 drops peppermint oil
1 tbsp cacao nibs (optional)
1 tbsp chocolate chips (optional)

1/4 cup coconut oil, liquid
chocolate for dipping, melted (about 3oz)

Zubereitung / Direction

  • Kokosflocken, Mehl, Honig, Pfefferminzöl, Kakaonibs und Chocolate Chips in eine Küchenmaschine geben und mixen bis ein klebriger Teig entsteht. Das Kokosöl zugeben und weiter mixen.
    Place your coconut flakes, flour, honey, peppermint extract, cacao nibs and  chocolate chips into a food processor. Pulse everything together until you have a sticky batter. Add your liquid coconut oil and mix again.
  • Den Teig mit einem runden Löffel (von Proteinpulver oder einem Eislöffel) zu Halbkugeln formen und auf einem Teller im Kühlschrank fest werden lassen. Die Schokolade schmelzen.
    Scoop dough out with a cookie scooper (or an ice cream scoop, or the scoop from the protein powder, which I used). Place the snowballs on a plate and set in the fridge as you melt your chocolate.
  • Wenn die Schokolade geschmolzen ist jeweils die flache Unterseite der Schneebälle eintauchen und verkehrt herum auf den Teller setzen. Die Schokolade sollte recht schnell fest werden, da die Schneebälle kühl waren.
    Once chocolate is melted remove your coconut snowballs from the refrigerator to start dipping. Place them into the melted chocolate with the flat bottom getting covered in chocolate. Flip over  so chocolate side is facing up on the plate. Since the coconut snowballs were cold, the chocolate will start getting hard pretty fast.

Kokos-Minz-Schneeball 2

Mmmmh!! Am besten dann weiterhin im Kühlschrank aufbewahren. Zum Verschenken könnt ihr ein paar Schneebälle in einen Cellophanbeutel geben und eine schöne Masche darum binden. Oder ihr gebt sie in einen schönen Glasbehälter oder eine kleine Keksdose.

Mmmmhh!! They are best stored in the fridge. If you use them as a gift you can put them in a cellophan bag and put a nice wrap around it. Or you put them in a nice storage glass or a small cookie jar.

Kokos-Minz-Schneeball 3

Oh, ein Stern, was der wohl zu bedeuten hat? Vielleicht ist ja bald Weihnachten? Hm, ich werd das mal checken gehen ;-) Schönen Abend!!

Oh, a star, what does that mean? Maybe its christmas very soon? Hm, I’ll go and check this ;-) Have a great day!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Raw Energy Cookie Bites 1 Raw Energy Cookie Bites

1. Hochzeitstag / 1. Wedding Anniversary

5 Jul

Hochzeitstag Michi und Karin

Hi!!!

Neeein, nicht meiner, der ist dann erst nächstes Jahr…aber am Sonntag haben wir den 1. Hochzeitstag unserer Freunde gefeiert!! Wahnsinn das die schon so lange verheiratet sind, gerade erst hab ich die Geld-Hochzeitstorte gebastelt ;-) Auf der Hochzeit haben wir bei einem Spiel einen Gutschein für die zwei gezogen, das wir mit ihnen auf den 1. Hochzeitstag anstoßen werden. Das wollte ich natürlich irgendwie besonders machen, daher hab ich ein bisschen gebacken und gebastelt….

Noooo, not mine, mine will be next year…on sunday we celebrated the first wedding anniversary of our friends!! Time goes by so fast, I just crafted the money-wedding-cake for them! On their wedding we won a coupon for them in a game, which says we have to celebrate their first wedding anniversary with them. I wanted to make it special, so I baked and crafted again…



Ich hab meine Kokos-Zitronen-Cupcakes (vegan!) gemacht – teils im Muffinblech, teils in leeren Marmeladengläsern. Getoppt mit einer Creme aus Topfen, Kokosflocken, Honig und Vanille. Und oben auf noch frische Beeren!

I made my coconut-lemon-cupcakes (vegan!) – one part in muffin tins, the other in empty jars. Topped with a cream of curd cheese, coconut flakes, honey and vanilla and fresh berries!


Auch die richtigen Getränke durften nicht fehlen!! Neben Champagner gab es Eistee und Zitronenlimonade in bunten Flaschen.

There have been beverages too!! Besides some champagne there was iced tea and lemon lemonade in colourful bottles.


Meinen Jam-Labelizer hab ich auch wieder mal bemüht, ich find den einfach genial (danke nochmal für den Tipp Janneke!!)

I also did some labels again, I just love the Jam Labelizer!! (thanks again for the tipp Janneke!!)

Da der erste Hochzeitstag der Papierene ist und die Farben grün (für die Hoffnung) und weiß (für das Neue) sind, hab ich eine weiß-grüne Papier-Wimpelgirlande gebastelt. Das geht ganz einfach, einfach ein Muster auf Papier drucken (oder gemustertes Papier kaufen), Dreiecke ausschneiden (jeweils 2 berühren sich, quasi an der Oberseite), einmal falten und um eine Kordel kleben. Braucht ihr ein Tutorial??

As the first wedding anniversary is “paper” and the colours are green (for hope) and white (for new) I crafted a green and white paper pennant garland. Its really easy, you just print a pattern on paper (or buy patterned paper), cut out triangles (two of them touching on top), fold once and glue around a cord. Do you need a tutorial?

War ein schöner Nachmittag am See, und ich glaub das Hochzeitspaar hat sich gefreut!! ;-)

It was a great afternoon on the lake, and I think the two liked it too!! ;-)

Wünsch euch einen schönen Tag!! / Wish you a great day!

Link des Tages / Link of the day

 Mandel-Marillen-Cupcakes / Almond-apricot-cupcakes

Luftig schaumiges Muttertagsmenü / Airy mothers day menu

13 May

Vanille Joghurt Schaum mit heißer Erdbeersauce 2

Einen wunderschönen Muttertag wünsch ich euch!!! Happy mothers day to all of you!!!

Vor allem natürlich meiner Mama, die immer für mich da war und ist, und immer viel zu bescheiden ist!! Leider können wir heute aufgrund Ihrer Arbeit keine Zeit miteinander verbringen, aber man sollte das ja ohnehin nicht “wegen dem Muttertag” machen, sondern während des Jahres, weil man es gerne macht!!

Especially my mom of course, who was and is always there for me, and always is much too modest! Unfortunately, we can’t spend time together today because of her work. But its only just a day, you should celebrate your mother year round ;-)

Ich hab aber einiges gekocht in letzter Zeit, für den Jubiläums-Blog Event “Luftig und Schaumig”, und aus zwei dieser Rezepte (von hier und hier) hab ich ein Muttertagsmenü zusammen gestellt:

I’ve cooked a lot lately for the anniversary event blog event  “airy and foamy“, and with two of these recipes (from here and here) I’ve put together a Mother’s Day menu:

Lachsspieße auf Curry-Kokos-Schaum / Salmon Skewers with curry and coconut foam

 Zutaten (4 Portionen) ————— Ingredients (4 servings)

600 g Lachsfilet
1 Bund Frühlingszwiebel
1/2 Ananas
3 große Bananen
Saft von 1 Limette
Salz und Pfeffer
1 kleiner Apfel
5 Kaffir-Limettenblätter
5 EL Butter
1 TL gelbe Currypaste
TL Kurkuma
400 ml Kokosmilch aus der Dose
300 ml Fischfond (gibts als Suppenwürfel)
3 EL Fischsauce

600g salmon fillet
1 bunch green onions
1/2 pineapple
3 large bananas
Juice of 1 lime
Salt and pepper
1 small apple
5 kaffir lime leaves
5 tablespoons butter
1 teaspoon yellow curry paste
tsp turmeric
400 ml coconut milk (canned)
300 ml fish stock (you can buy a stock cube)
3 tablespoons fish sauce

Zubereitung / Instructions

  • Das Lachsfilet kalt abspülen, trocken tupfen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden (ev. vorher die Haut entfernen). Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Die Ananas schälen, den Strunk herausschneiden und in Würfel schneiden. Die Bananen schälen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.
    Rinse the salmon fillet and cut into 3 cm cubes (if applicable: remove the skin before). Wash the spring onions and cut into 4 cm pieces. Peel the pineapple and cut it into cubes. Peel the banana and cut into 2 cm thick slices.
  • Lachsstücke, Frühlingszwiebeln, die Hälfte der Ananaswürfel und drei Viertel der Bananenscheiben abwechselnd auf 8 lange Holzspieße stecken, mit dem Limettensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Kühl stellen während du die Sauce zubereitest.
    Put the pieces of salmon, green onions, half of the pineapple cubes and three-quarters of the banana slices on 8 wooden skewers, sprinkle with the lime juice and season with salt and pepper. Then put them in the fridge while you prepare the sauce.
  • Den Apfel schälen, klein würfeln, das Kerngehäuse entfernen. Die Limettenblätter waschen und in feine Streifen schneiden. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen. Limettenblätter, Currypaste und Kurkuma darin anschwitzen (Vorsicht, nicht zu heiß, da Kurkuma und die Currypaste sonst bitter werden) und die Fischsauce zugeben.  Den Apfel, die restliche Ananas und Banane dazu, mit Kokosmilch und den Fischfond aufgießen. 20 – 25 Min. bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.
    Peel the apple and chop it into small pieces. Wash the lime leaves and cut them into thin strips.  Heat 2 tablespoons of butter in a saucepan. Fry the lime leaves, curry paste and turmeric (be careful, not too hot, because the turmeric and curry paste will get bitter) and add the fish sauce. Add the apple, pineapple and banana pieces, pour in coconut milk and fish stock. Simmer for 20-25 minutes at medium temperature.
  • Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, die Spieße darin rundherum in 4 – 5 Min. braun anbraten. Anschließend zugedeckt warm stellen. Die Sauce schaumig pürieren mit Salz abschmecken und mit Karfiolreis (oder “echtem” Reis) servieren.
    Heat the remaining butter in a frying pan and fry the skewers on all sides for about 4-5 minutes. Cover them and keep warm. Blend the sauce until its creamy, season with more salt if necessary and serve with cauliflower rice (or “real” rice).

Wow, ich sags euch, diese Spieße haben mich umgehauen!! Soooowas von gut!! Max war auch begeistert, und der mag normal gar keinen Fisch!!

Wow, let me tell you: these skewers blew my mind!! They are addictive!! Max loved them too and he doesn’t even like fish!!

Ich hab auch noch ein Dessert gemacht, wie gesagt auf der Suche nach Rezepten hab ich einfach zu viel gefunden… der Zitronen-Quark-Schaum war schon super, aber das folgende Rezept musste ich einfach auch machen:

I did dessert too! I just did find too many great recipes… the Lemon-Curd-Cream was already great, but I just had to make the following recipe:

Vanille-Joghurt-Schaum mit heißer Erdbeersauce / Vanilla-Yogurt-Spume with hot Strawberry-Sauce

adaptiert von hier

Zutaten für 4 Portionen ————— Ingredients for 4 servings
150ml Milch, 1,5% Fettgehalt
1 Packung Vanille-Puddingpulver
150g Magerjoghurt
400g Erdbeeren
1 EL Honig
1 EL Speisestärkenächstes Mal würde ich noch ca. 1 TL Bourbon
Vanille dazu fügen
150ml milk, 1,5% fat
1 packet vanilla pudding
150g low-fat yogurt
400g strawberries
1 tbsp honey
1 tbsp cornstarch
next time I would add 1 tsp bourbon
vanilla

Zubereitung / Instructions

  • Die Milch für mindestens eine Stunde ins Gefrierfach stellen, bis sie leicht angefroren ist.
    Put the milk in the freezer for at least an hour, until it is slightly frozen.
  • Den Honig unter den Joghurt rühren. Die Milch aus dem Gefrierfach nehmen, in ein hohes Gefäß geben (sie verdreifacht sich in etwa!) und mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis sich das Volumen deutlich erhöht hat. Die Masse wird nicht ganz so steif wie Schlagobers oder Eischnee, lässt sich am Ende aber gut mit dem Löffel teilen. Puddingpulver und gesüßten Joghurt mit dem Handrührgerät einrühren und nochmals für einige Minuten ins Gefrierfach stellen.
    Mix the honey and the yogurt. Put the milk from the freezer and transfer it to a tall container (it will triple its size!) and beat with an electric mixer, until the volume has increased significantly. The mass is not quite as stiff as whipped cream or beaten egg whites, but can be separated well with a spoon in the end. Mix in pudding powder and sweetened yogurt with the mixer and put in the freezer again for a few minutes.
  • In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen, vierteln und in einem Topf mit dem Pürierstab fein pürieren. Das Erdbeerpüree anschließend zum Kochen bringen, die Stärke einstäuben und mit dem Schneebesen gut verrühren, bis die Soße etwas abbindet.
    In the meantime, clean the strawberries, cut in quarters and puree in a pot with a hand blender. Bring the strawberry puree to a boil, sprinkle in the cornstarch and the whisk until the sauce thickens.
  • Den Milchschaum aus dem Gefrierschrank nochmals kurz aufschlagen und in Dessertgläser füllen, mit Erdbeersoße beträufeln (die geht leider unter – war jedenfalls bei mir so) und mit Erdbeeren dekoriert servieren.
    Take the milk-yogurt-mix from the freezer, blend again for a minute and fill in dessert glasses, drizzle with strawberry sauce (which is sinking in unfortunately) and serve decorated with strawberries.
Nächstes Mal würde ich auf jeden Fall ein bisschen Vanille darunter rühren, weil der Vanillegeschmack nicht so ausgeprägt war (obwohl ich schon die doppelte Menge Vanillepudding genommen hab!!) Aber so insgesamt wars supergut, sehr leicht und schaumig und fruchtig!!
Next time I would add the vanilla, as the taste was not very present (although I did already take double the vanilla pudding!!) But it was a great dessert anyway, very light and foamy and fruity!!
Nochmal ein Hoch auf alle Mamas und einen schönen Sonntag noch!!!
A shoutout to all mothers and a great sunday to you!!!
PS: Und was sagt ihr zur Paleo-tauglichkeit meiner Rezepte?! Ich hab natürlich drauf geachtet und es ist nicht perfekt, aber auch nicht so schlecht wie ich finde!!
What do you say about how paleo-friendly the recipes are?? They are not perfect, but I think pretty close!!

Bananen-Carob-Cupcakes mit Kokos-Icing

1 Apr

Bananen-Carob-Cupcakes mit Kokos-Icing

Hi ihr Lieben!!!

Hoffe ihr habt ein schönes Wochenende?? Ich genieße ein bisschen R&R (Rest&Relax ;-)), merke das mein Körper gegen eine Verkühlung (?) kämpft und will nicht krank werden…also geb ich ihm die Ruhe die er verdient!

Gestern zur Earth Hour haben mein Bruder und ich ein paar Kerzen aus alten Wachsresten gegossen…es ist so schade die Reste weg zu schmeißen, wir haben 10 schöne große Kerzen gegossen, Wahnsinn was wir sonst verschwendet hätten!

Es ist auch wieder kalt und grauslich draußen, daher hab ich uns ein bisschen Karibik-Feeling ins Wohnzimmer geholt:

Bananen-Carob-Cupcakes mit Kokos-Icing

adaptiert von Bettina

Kokosmehl bietet gegenüber Getreidemehl gesundheitliche Vorteile und schmeckt nach Karibik pur!!! Wieder einmal gesunde Cupcakes die supergut schmecken und ein bisschen Sommer ins Leben bringen!!

Zutaten für 4 Stück

1/2 Banane, reif, püriert
1/4 TL Backpulver
1 Prise Natron
1 Prise Salz
25 g Kokosmehl
3 Eier
2 EL Kokosöl, flüssig
3 EL Honig
3 gestrichene EL Kokosraspel
2 gestrichene EL Carobpulver

Icing

2 große EL Kokosmehl
6 große EL Wasser
1 großer EL Kokosöl, flüssig
1 großer TL Vanille-Extrakt
ca. 8 Tropfen Stevia, oder ein großer TL Honig

Zubereitung

  • Ofen auf 185 Grad vorheizen.
  • Für den Teig das Kokosmehl mit Natron, Backpulver, Salz, Kokosraspel, Bananenflocken und Carobpulver gut vermischen.
  • Alle weiteren Zutaten in einer anderen Schüssel gut verquirlen, dann zu der trockenen Masse geben und gut verrühren.
  • In 4 gefettet und gemehlte Muffinförmchen füllen (laut Bettinas Rezept sollen es 6 sein, ev. hab ich meine zu voll gefüllt?), und ca. 18 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen. In der Zwischenzeit alle Zutaten für das Icing gut verrühren, in einen Spritzsack füllen und die Cupcakes damit verzieren.

Die Cupcakes sind echt toll geworden, Max hat gleich nach einem zweiten gefragt ;-)


Damit schick ich auch den Mädls von der Initiative Sonntagssüß sommerliche Grüße, und wünsch euch allen noch einen schönen 1. April!! (Habt ihr jemanden in den April geschickt?)

Cupcake – Sammlung

7 Feb

Cupcake - Sammlung

Hi ihr Lieben!!

Schön das euch meine Apple-Cupcakes vorgestern gefallen haben!!

Ich hab im Laufe meines “Blog-Lebens” mittlerweile schon einige Cupcakes gemacht (viele davon auch vegan!) und hab mir gedacht ich fass die mal übersichtlich zusammen:

Chai Latte Cupcakes (vegan!)

Pumpkin Pie Brownie Cupcakes

Green Tea Cupcakes (vegan)

Schoko-Minz-Cupcakes (vegan)

Kokos-Zitronen-Cupcakes (vegan)

Lemon Macadamia Cupcakes (vegan)

Mandel Marillen Cupcakes (vegan)


Ui, fast alle vegan, das war mir gar nicht bewusst! Cool eigentlich ;-)

Schönen Abend!

Initiative Sonntagssüß – Kokos-Zitronen-Cupcakes

28 Aug

Initiative Sonntagssüß - Kokos-Zitronen-Cupcakes

Hi!!!

Hoffe ihr habt das Wochenende genossen!! Ich war viel im Garten, da gibts so viel zu tun und zu planen, allerdings hab ich auch schön entspannt!! Wie im Urlaub ist das dort!! Auf der Gartenmesse in Tulln waren wir auch, da hab ich dann noch Fotos für euch. Max’ Eltern haben sich den Garten auch angeschaut und helfen uns beim Floß- bzw. Terassenbau…hat von euch schon mal jemand eine Holzterasse selbst gebaut, oder ein Holzfloß? Ideen und Tipps sind gerne willkommen!!!

Essenstechnisch war der Höhepunkt das hier (zumindestens bis Samstag Abend, da war nämlich wieder ein perfektes Dinner!! Mehr dazu Anfang der Woche!):

Tomate-Mozarella mit Paradeisern aus dem eigenen Anbau, Tomaten-Mozarella-Salz von Schuhbeck in München und Kürbiskernöl. Mmmmmh, ein kulinarisches Highlight!!

Ein weiteres dieser Highlights letzte Woche (neben dem Kokos-Lemon-Cranberry-Kuchen) waren diese Cupcakes (aus “Vegan Cupcakes take over the world”), mit denen ich endlich einmal an der Initiative Sonntagssüss teilnehme (die Cupcakes sind auch eines der Rezepte die ich euch in der Rezeptvorschau versprochen habe):


Kokos-Zitronen-Cupcakes

Diese Cupcakes sind mit ihrem tropischen Geschmack ideal für den Sommer!! Sie sind einfach gemacht und mit relativ wenig Aufwand schön zu dekorieren!!


Zutaten für ca. 12 Stück (ich hab 18 Mini-Cupcakes gemacht):
1/3 Tasse Kokosöl
3/4 Tasse Zucker
1 Tasse Kokosmilch (wenn ihr gesüsste Milch verwendet dann lasst den Zucker einfach weg, hab ich gemacht und hat einwandfrei funktioniert)
1/4 Tasse Sojamilch
1 TL Vanille
1 EL Zitronenschale
1 Tasse Vollkornmehl
1/2 TL Backsoda
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz (eine Prise)
1 Tasse ungeüsste Kokosflocken

Zubereitung

  • Ofen auf 150°C vorheizen und Cupcakeformen einfetten.
  • Kokosöl aufwärmen bis es flüssig ist (wenn es nicht so warm ist das es das ohnehin ist) Dann Zucker, Kokosmilch, Sojamilch, Vanille und Zitronenschalen hinein mischen.
  • Mehl, Backsoda, Backpulver und Salz dazu mischen.
  • Kokosflocken darunter rühren und den Teig zu 3/4 in die Formen füllen.
  • Für 23-25 Minuten backen (bei den Mini-Cupcakes haben 20 Minuten gereicht)


Ich hab sie nicht glasiert, da wir sie im Garten gegessen haben und bei den tropischen Temperaturen ist ein Frosting dann eher nix. Falls ihr doch eines machen wollt, hier ein Rezept (auch aus dem Buch):

Zitronen-Buttercreme-Frosting

Zutaten
1/2 Tasse Shortening (ist eigentlich nur Fett, ihr könnt also auch mehr Margarine nehmen)
1/2 Tasse Margarine
3 1/2 Tassen Staubzucker
1 TL Vanille
1/4 Tasse frischen Zitronensaft
1 TL frisch geriebene Zitronenschale

Zubereitung

  • Shortening und Margarine zusammen schaumig schlagen. Zucker hinzufügen und für weitere 3 Minuten schlagen. Vanille und Zitronensaft hinzu fügen und weitere 5-7 Minuten schlagen, oder bis es schaumig ist.
  • Zitronenschale hinzu fügen und unterrühren.
  • Bis zur Verwendung kühlen.

Mmmmh, gut!! Und mit einem Haps, sind alle weg ;-)

Wünsch euch noch einen schönen Sonntag!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...