Tag Archives: glücklich

Wochenende im Paradies / Weekend in paradise

10 Jun

Garten-5

Na, was habt ihr am langen Wochenende alle so erlebt? Wir waren viel in unserem kleinen Paradiesgarten am See, und dann auch noch bei Freunden mit einem Wurf Babyhunden – besser gehts ja gar nicht! Meine Kamera war mit dabei, und daher hab ich heut statt vieler Worte einfach nur ein paar Bilder für euch:

So, what did you do on the long weekend? We’ve been to our little paradise garden at the lake, and visited some friends with puppies – couldn’t have been better!! My camera was with me and so today I have more pics than words for you:

Garten-1

Garten-2

Garten-3

Garten-4

Garten-5

Babysetter-1

Babysetter-2

Instagram Follower haben vielleicht schon das ein oder andere Foto gesehen, wer noch nachsehen möchte – hier gehts zu meinem Instagram Account. Mini war jedenfalls das ganze Wochenende auf Achse, sie liegt gerade sehr müde neben mir.

Instagram Followers might have seen already some more pics, in case you want to look them up – here’s my Instagram account. Mini was on tour the whole weekend and is now really really tired ;-)

Ich wünsch euch eine schöne Woche!! / I wish you a great week!

Unterschrift dünn

100 Happy Days – Review

20 May

100 happy days 16

Was sind 100 Happy Days? Wer es noch nicht weiß, liest zuerst einmal meinen ersten Post darüber hier. Meine 100 Tage sind nun um, und ich bin bereit ein Fazit zu geben.

What are 100 Happy Days? If you don’t know that please read my first post about it. My 100 days are over now and I’m ready to give some feedback.

Ziel der Challenge ist es, die kleinen Glücksmomente im Alltag eher wahrzunehmen und dadurch glücklicher zu werden. Funktionierts? Ich muss sagen: ja!! Wie auch schon beim Dankbarkeits-Adventskalender hab ich die Momente einfach bewusster erlebt. Natürlich gab es Tage, an denen ich abends dachte: “Hm, heute hat mich noch gar nichts glücklich gemacht?!” – Dann ließ ich den Tag nochmal Revue passieren und hab irgendwie doch immer wieder etwas gefunden.

Goal of the challenge is to recognize the small happy moments in everyday life and feeling more happy because of that. Does it work? I have to say: yes! As with the Gratitude-advent calendar I just was more aware of these moments.  Of course there were days when I thought at night: “Hm, haven’t I been happy once today?” – Then I reviewed the day and found something, every day.

Ich hab sogar kurz darüber nachgedacht weiter zu machen, weil es irgendwie so nett war. Allerdings werd ich einfach normal weiter auf Instagram meine Fotos posten wenn ich das möchte, nicht zwingend jeden Tag (dafür manchmal auch öfter). Ihr könnt dann selbst entscheiden, ob das jetzt für mich wohl ein Glücksmoment gewesen ist, oder nicht ;-)

I thought about continuing it, as I really liked it. In the end I decided to just keep posting pictures on Instagram when I feel like doing it, not necessarily every day (and sometimes more than once a day). You can decide for yourself if these pics were made in a happy moment or not ;-)

Unterschrift dünn

100 Happy Days Challenge

25 Mar

100 Happy Days 26

100 happy days

Diese Frage erwartete mich, als ich bei Janneke das erste Mal von der Challenge gehört habe und gleich ganz neugierig auf die Webseite gegangen bin. Als ich näher nachgelesen hab, was man denn da tun muss – nämlich jeden Tag ein Foto posten, von etwas das einen glücklich gemacht hat – war mein erster Gedanke wirklich: dafür hab ich keine Zeit! Aber halt, ein Foto? Wie viele Fotos mache ich pro Tag? Poste ich nicht ohnehin? Mein Ehrgeiz war geweckt, ich wollte mitmachen!

This question was waiting for me as I looked up the website after hearing from the Challenge from Janneke. As I read more about what to do – posting a picture of what made me happy every day – my immediate though really was: I don’t have time for this! But hey, one pic? How many pics do I make every day? Don’t I post anyway? My ambition was awake, I wanted to do it!

100 happy days 2

Wer mir auf Instagram folgt wird es wahrscheinlich schon gesehen haben: ich hab die Challenge begonnen und bin mittlerweile auch schon seit mehr als 50 Tagen erfolgreich dabei!! (Einige Fotos habe ich auch auf Facebook und Twitter gepostet, aber nicht alle, also wer mir folgen will – hier gehts zu meinem Instagram Account)

If you follow me on Instagram you might have already seen it: I started the challenge and am rocking it since more than 50 days already! (I also posted some of the pics on Facebook and Twitter, but not all of them, so if you want to follow me – here is the link to my Instagram Account)

Wie ihr sehen könnt, von meinem Babybauch, über leckeres Essen, bis zu meinen Tieren oder einfach nur einem simplen Sonnenuntergang ist alles dabei – es muss also nicht immer ein Traumurlaub oder ein Lottogewinn sein der einen happy macht. Warum sollte man mitmachen? Hat das überhaupt einen Sinn?

As you can see, from my baby belly, yummy eats, to my pets or just a simple sunset – it doesn’t always have to be a dream vacation or winning the lottery, small things make happy too! Why should one enter the challenge? Does it make any sense?

100 happy days 3

Ich hab ja erst die Hälfte der Challenge durch, aber ich muss schon sagen man lernt den Fokus auf die Kleinigkeiten zu richten! Natürlich ist man nicht jeden Tag superhappy, das wäre ja auch langweilig. Aber man lernt in jedem Tag etwas zu sehen, das einem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat – und glaubt mir, das gibt es wirklich sogar an den schlimmsten Tagen.

I just finished about half the challenge, but I already have to say that I learned to focus more on the small things! Of course I’m not superhappy every day, that would be boring. But I learned to see something in every day that put a smile on my face, even on the bad days.

Ein bisschen hab ich ja schon mit dem Dankbarkeits-Adventskalender geübt, wir haben jetzt sogar ein Dankbarkeitsglas daheim, aber ich bin einfach ein visueller Mensch und daher kommt mir die Challenge in Fotoform irgendwie noch “echter” und besser vor. Ich werd euch auf jeden Fall nach Ablauf der Challenge noch einmal darüber berichten, wie es mir ergangen ist.

I already practiced a bit with my gratitude advent calendar, we also have a gratitude jar at home now. But I’m a visual person, so the challenge in picture form is more my things. I’ll definitely keep you updated and let you know how I did at the end of the challenge. 

Was haltet ihr von der Aktion? Lust bekommen auch mitzumachen? ;-) (Hier könnt ihr euch anmelden)

What do you think of this challenge? Wanna do it too? ;-) (You can register here)

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Fit Finds #1

22 Feb

Banner-Fit-Finds

Banner-Fit-Finds

Willkommen zur ersten Ausgabe von “Fit Finds”!!! In den letzten Wochen hab ich wieder einige tolle Artikel gefunden, unter anderem diese hier:

Welcome to the first issue of “Fit Finds”!!! During the last weeks I read a lot of great articles, the following ones were the highlights (for me): 

  • Real-Time Workout von Selbstbewusstleben
    Kristins Blog hab ich von Anfang an verfolgt und seit neuestem postet sie auch selbst erstellte Workout-Videos, die echt gut sind!!
    I read Kristins Blog from the beginning on and she does workout videos recently, which are great!!

So, das waren sie, die ersten Fit Finds!! Ich wünsch euch ein tolles Wochenende!!!

That was the first issue of Fit Finds!! I wish you a great weekend!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...