Tag Archives: Eichhörnchen

Energie

21 Nov

Energie

Hallo!!

Hoffe ihr konntet das Wochenende genießen und der Start in die Woche war kein allzu großer Schock ;-)

Heute hab ich ein paar Fotos für euch… ich bin ja wieder dabei bei “Zack die Linse” und diesmal ist das Thema “Energie”!

Folgende Fotos habe ich eingestellt:

Mein Eichhörnchen, mit Titel “Bewegungsenergie” und…

…die Energiequelle auf welche ich heute zurück greife: Kaffee!! ;-) Alle eingereichten Fotos (aller Runden) könnt ihr hier sehen.

Wünsch euch einen schönen Wochenbeginn!!

Mein Wochenende und ein Kürbis-Lebkuchen-Smoothie

6 Nov

<a href="http://fitundgluecklich.net/2011/11/06/mein-wochenende-und-ein-kurbis-lebkuchen-smoothie/">Kürbis-Lebkuchen-Smoothie</a>

Hi!!!

Hattet ihr ein schönes Wochenende??

Ich schon!!! Gestern war ich spontan spazieren auf den Steinhofgründen, das ist nur 5 Minuten von mir daheim entfernt und einfach genial schön, vor allem bei dem Wetter! Irgendwie hatten mehrere Leute diese Idee…

Man kanns aber auch verstehen, seht euch nur die tolle Landschaft an…

Bei Zack die Linse ist das Thema diesmal “Energie”…ich hab hier ein gutes Beispiel für “Bewegungsenergie”…was meint ihr?! ;-)

Am Abend war ich dann beim letzten Perfekten Dinner – diesmal mit Thema “Elfenbeinküste”! Sabine hat das toll gemacht, mehr Fotos und Details gibts dann in den nächsten Tagen!

Wir hatten auch die Punktezählung und was soll ich euch sagen, ich hab diese Runde gewonnen!! *freu* Wers verpasst hat findet meine Berichte hier (und die folgenden Tage)

Heute früh hab ich mir dann ein leckeres Power-Frühstück gemacht, nämlich diesen hier:

Kürbis-Lebkuchen-Smoothie

wieder mal bei Angela gesehen

Zutaten

1 Tasse Milch nach Wahl
1/4 Tasse Haferflocken
1 EL Chia Samen
1/2 Tasse Kürbismus
1 EL schwarze Melasse
1 kleine gefrorene Banane
1,5 TL Lebkuchengewürz (oder wie Angela die Gewürze alle einzeln)

Zubereitung

  • Haferflocken und Chia Samen über Nacht einweichen.
  • In der früh dann alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen lassen.

  • Mmmmmh!!!

Wofür ich die Energie dann gebraucht hab?? Für Kettlebell Training!!

Ich hab wieder mal eine Ausbildung angefangen, Kettlebell Training passt einfach toll zu meinem Ansatz daheim mit wenig Aufwand den Körper optimal trainieren zu können!! Entgegen aller Annahmen ist das Training richtig durchgeführt nämlich nicht schädigend für Gelenke und Wirbelsäule, Kettlebells werden teilweise sogar in der Physiotherapie eingesetzt!

Das war heute mal Teil 1 von 4 und ich hab unglaublich viel gelernt (und bin jetzt unglaublich müde ;-))

Ich werde euch diesbezüglich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!!

Schönen Abend!!

“Wer sich nicht bewegt, spürt auch seine Fesseln nicht”

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben…

22 Apr

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben...

…aber auch nicht umgekehrt!!

Hallo erst mal! ;-)

Heut war das Wetter in der früh nicht besonders und ich hatte keinen Plan – und schon war die Depri-Stimmung da…und das im Urlaub! Aber es ist doch noch ein toller Tag geworden, nicht nur weil auch noch die Sonne hervor gekommen ist!

Aber mal langsam, gestern hab ich ja gar nix erzählt…das lag daran, das nicht viel passiert ist! Ich hab den vormittag gemütlich mit Sport und am Hotelzimmer verbracht, dachte das gönn ich mir mal. Und zu Mittag hab ich dann Helen von Weider Publications getroffen, die geben Hefte wie Muscle&Fitness (und Hers), Flex, Shape etc. heraus. Ich kenne Helen aus einem Fitness-Forum und sie hat mich (als internationalen Abonnenten – ein V.I.P. also quasi ;-)) herumgeführt und mich diversen Leuten vorgestellt…dann waren wir mexikanisch essen, ich hab noch ein paar T-Shirts geschenkt bekommen und schon war ich am Weg nach San Diego! War ein sehr nettes Treffen!!

Die Autofahrt war dann weniger nett, für 150 Meilen hab ich wieder mal 5h gebraucht, 3h davon in L.A. selbst, und das von halb 3 nachmittags an…bin froh von dort weg zu sein (also rein verkehrstechnisch gesehen)

Heute war ich dann erst mal in La Jolla (sprich: La Choja), einem Teil von San Diego.

Am Meer, wo sonst ;-) Und wisst ihr wer da am Strand wohnt? Richtig, Eichhörnchen!!

Direkt neben den Robbenbabies, die dort eine sichere Zufluchtsstelle gefunden haben (man kann auch für sie spenden, was ich natürlich getan hab, ich liebe Robben, auch wenn sie noch nicht ouw ouw ouw machen, die waren noch zu klein dafür glaub ich!)

Auch wenn das folgende Bild nicht wirklich “schön” ist find ich es trotzdem irgendwie cool, weils einfach so surreal ist, einen Seelöwen und ein Eichhörnchen auf einem Bild…(links im Wasser der Seelöwe, rechts am Gras das Hörnchen ;-))

Die Seehunde machen es sich dort so richtig bequem…

…und auch den Eichhörnchen gehts gut! Man darf sie zwar nicht füttern, ist sogar gesetzlich verboten steht dort, aber natürlich machen das die Leute trotzdem und dadurch wachsen und gedeihen die Hörnchen recht gut, und sie sind auch nicht schüchtern, außer vielleicht die ganz Kleinen:

Am Shell Beach hab ich an die liebe Frau Kunterbunt und ihr Cam Underfoot Projekt gedacht, ich hab schon lang kein Foto mehr eingereicht…also hier liebe Alexandra, extra für dich:

Ich bin dann seeehr lang dort am Strand gesessen, hab gelesen, nachgedacht und die vielen Tiere beobachtet während die Pelikane in perfekten Formationen über mich hinweg geflogen sind.

Das ist ein Lotterleben da am Strand, mir gefällts, ich war am Abend zum Sonnenuntergang dann gleich wieder, nämlich bei den Sunset Cliffs!

Inkl. meinem Abendessen…

Und so endet der Tag viel schöner als er begonnen hat!!

“The truth is that our finest moments are most likely to occur when we are feeling deeply uncomfortable, unhappy, or unfulfilled. For it is only in such moments, propelled by our discomfort, that we are likely to step out of our ruts and start searching for different ways or truer answers.”  (Scott Peck)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...