Tag Archives: Blog Event

Zitronen-Quark-Schaum / Lemon-Curd-Cream

10 May

<a href="http://fitundgluecklich.net/2012/05/10/zitronen-quark-schaum-lemon-curd-cream/">Zitronen Quark Schaum / Lemon curd cream</a>

Hi!!

Ihr kennt doch die Blog-Events von Zorra, ich hab schon öfter mal mitgemacht (z.B. hier) und sogar einmal einen veranstaltet, nämlich hier.  Diese Events gibt es mittlerweile seit 7 langen Jahren, unglaublich oder?! Nach so langer Zeit war es natürlich besonders schwierig ein Thema zu finden, es lautet “schaumig und luftig”!

Do you know Zorras’ Blog Events? I participated already some times (z.B. here) and once hosted one (here). These events exist since 7 years, amazing, right?! After such a long time it was especially hard to find a theme, now it is “foamy and airy”!

7 Jahre Blog-Event - schaumig & luftig! (Einsendeschluss 15. Mai 2012)

Ich hab lange überlegt, ob ich überhaupt mitmachen soll (Stress, Paleo-Ernährung…) – und dann noch länger was ich machen soll!! Nach einer längeren Recherche hab ich mich dafür entschieden (fürs Erste, ich denke da kommt noch was… ;-)):

I was struggling some days if I should even participate (it’s a lot going on at the moment, and the Paleo-diet…) – and once I decided to participate I was struggling a lot about what to make!! After a long research I decided to make this (for now, I’m pretty sure there’s more to come ;-)):

Zitronen-Quark-Schaum / Lemon-Curd-Cream

Rezept adaptiert von hier

 Zutaten ———- Ingredients

500g Magertopfen
5 EL Honig
1 EL Vanillezucker
Schale und Saft von 2 Zitronen
250g Schlagobers
Mandelblättchen zur Deko

500g low-fat curd cheese
5 Tbsp honey

1 Tbsp vanilla sugar
Zest and juice from 2 lemons
250g whipped cream
Almond slices to garnish

Ich konnte zum ersten Mal meine neue Mini-Reibe ausprobieren!!! Ist die nicht süß??? ;-)

I could use my mini-grater for the first time!!! Isn’t it cute?? ;-)

Zubereitung / Preparation

  • Topfen, Honig, Vanillezucker, Zitronenschale und -saft  zu einer glatten Creme verrühren.
    Mix curd cheese, honey, vanilla sugar, lemon zest and juice to a smooth cream.
  • Das Schlagobers schlagen und unter die Creme rühren.
    Whip the cream and carefully spoon it in the lemon-curd-cream.
  • Die Creme in 4 Schalen anrichten und mit Mandelblättchen garnieren.
    Serve the cream in 4 bowls and garnish with almond slices.

Die Creme schmeckt leicht und sommerlich, genau das Richtige für heiße Tage!!! Leider ist sie nicht so schaumig geworden wie ich mir das von einem Schaum erwartet hab, aber das liegt wohl daran, dass nicht Schlagobers die Basis ist, sondern Topfen (was die Creme aber auch viel gesünder macht und durch die Kombi Protein/Fett sehr lange satt hält!!)

This cream tastes light like summer and is perfect for warmer weather!! Its not as foamy as I anticipated, but I think thats due to the curd cheese base (which makes it a lot healthier, compared to just whipped cream, and the protein/fat combo leaves you satiated longer!)

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend!! I wish you a great evening!!

Mein schnellstes Lieblingsrezept: Mikrowellen-Protein-Pancakes

4 Mar

Blog-Event LXXV - Speed-Cooking (Einsendeschluss 15. März 2012)

Einen wunderschönen Sonntag ihr Lieben!!!

Danke für die lieben Rückmeldungen zu meinem “Du bist toll!” Post am Freitag, bin echt schon sehr auf eure Fotos gespannt!!

Heute schlage ich quasi gleich drei Fliegen mit einer Klappe: es gibt was fürs Sonntagssüß, für den Blog-Event “Speed Cooking”, und ich präsentiere euch damit auch eines der am öftesten gemachten Rezepte bei uns daheim!

Blog-Event LXXV - Speed-Cooking (Einsendeschluss 15. März 2012)

Mikrowellen-Protein-Pancakes

Das Rezept ist so leicht, die Pancakes sind in ca. 3 Minuten fertig, sind total flexibel und sie schmecken einfach immer wieder gut! Noch dazu liefern sie viel Protein, das lange satt hält und gerade für Sportler von besonderer Bedeutung ist.

Zutaten

ca. 30g Proteinpulver (ich verwende 10g=1ML Power Bar Lion und 20g=2ML Weider Vanille) – es funktioniert vermutlich auch mit Haferflocken oder einem proteinreichen Mehl, wie z.b. Kichererbsenmehl

2 Eiklar

1-2 EL Apfelmus (geht eigentlich mit jeder Art Flüßigkeit oder Mus, wobei Mus die Pancakes flaumiger macht)

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Mixer gut vermischen. (Am Foto die Zutaten vor dem vermischen – nur damits da keine Unklarheiten gibt ;-))

  • Mit dem Teigspatel auf einen Teller streichen, rundherum etwas Platz lassen und für 2 Minuten in die Mikrowelle geben.

  • Mit einer Füllung eurer Wahl bestreichen (ich hab eine Schoko-Bohnencreme genommen, Rezept folgt!), einrollen und genießen!


Wie gesagt gibts bei uns diese Pancakes unglaublich oft, ich würde mal grob schätzen 2-3x pro Woche am Abend! Wir wechseln einfach die Proteinsorte, fügen noch Chocolate Chips, getrocknete Früchte oder Nüsse dazu, füllen immer anders, daher wirds nie fad!!

Was sind eure schnellsten Lieblingsrezepte? Was haltet ihr von Proteinpulver?

Wünsch euch einen schönen Abend!!

Green Monster Muffins

12 Jan

Blog-Event LXXIII- Mit Power ins neue Jahr (Eindsendeschluss 15. Januar 2012)

Hallo!!

Na, seid ihr schon alle Bodyrocker?? ;-) Ich schaffs heute endlich mein Rezept für den Blog Event im Kochtopf zu posten, wo ich ja diesmal Gastgeber sein darf!!

Blog-Event LXXIII- Mit Power ins neue Jahr (Eindsendeschluss 15. Januar 2012)
Lasst euch vom ersten Bild nicht abschrecken, dieses Rezept ist wirklich überraschend gut!!

Green Monster Muffins

Zutaten für 9 Stück (je nach Größe der Form)

1,5 Tassen Haferflocken
1 TL Backpulver
1/2 TL Zimt
1/4 TL Salz
1/4 TL Backsoda

1 Ei
3/4 Tasse Agavensirup
1/2 Tasse Apfelmus
1 Tasse Spinat (vollgepackt, bei mir waren das ca. 300g, ich hab so Blattspinat-Zwutschgerl genommen)
3 EL Kokosöl
1 TL Vanille
1/2-1 TL Zitronensaft

Zubereitung

  • Ofen auf 140°C vorheizen und eine Muffinform einfetten.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen (Haferflocken bis Backsoda).
  • Dann alle nassen Zutaten (den Rest ;-)) dazu mischen und alles zu einem lockeren Teig verrühren.
  • Den Teig auf die Muffinformen aufteilen und für ca. 25 Minuten in den Ofen geben.

Wenn ich die Muffins nochmal mache dann werde ich die Haferflocken klein mahlen und den Spinat auch irgendwie zerkleinern!

Max’ erste Reaktion war: “Iiiiih, was ist denn das?” ;-) Nach dem ersten Bissen: “Mmmh, das ist gut… wer hätte das gedacht.” ;-)

Ich geb zu, sie sehen gewöhnungsbedürftig aus wenn da so der Spinat raus hängt, aber den schmeckt man gar nicht raus, sie schmecken wie ein süßer, guter Muffin – und sind noch dazu weit gesünder als die nullachtfünfzehn-Muffins vom Bäcker um die Ecke!!

Auch wenn der Balu mich immer noch auslacht…”Spinat in Muffins, tz”…vertraut mir einfach, sie sind gut! ;-)


Außerdem hab ich noch eine Torte mit Kichererbsen in meinen Entwürfen, selbstgemachten Lippenbalsam und vieles mehr!! Also, bleibt dran!!

Schönen Abend noch!!

Love is in the air…

14 Feb

Love is in the air...

Schönen Valentinstag liebe Leser!!

Obwohl heute Montag ist gibt es ausnahmsweise einmal keine Fotoprojekte…dafür einen Blog-Event von Zorra! Das Thema lautet, wie könnte es auch anders sein, “Valentinstag”! Also hab ich mal den Kochlöffel geschwungen und meinen Max bekocht…

Von den Frühstücks-Pancakes mit Herz hab ich euch ja gestern schon erzählt…

Aber der Tag ging kulinarisch und mit viel Herz weiter!

Den tollen Herzkalender den ihr hier seht hab ich dem Max 2003 gemacht, ist das zu glauben?! Ab seinem Geburtstag jede Woche ein Blatt, mit Gutscheinen, Sprüchen, Gründen warum ich ihn liebe etc…wir haben ihn uns nochmal durchgeschaut und haben in Erinnerungen geschwelgt und viel gelacht! Schön!! So soll ein Valentinstag sein! Aber Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen, also hab ich ihn mal eingekocht…

Als Vorspeise gabs auf Wunsch meine mittlerweile legen…wartet….dääääre (haha, schaut noch wer “How I Met Your Mother”?! ;-)) Süßkartoffel-Birnen-Suppe mit Kürbiskernöl (der Rest war eine Überraschung)

Der Hauptgang waren gefüllte Fleischlaberl mit Protein-Erdäpfelpüree und Brokkoli…

Und zum Dessert gabs “Bohnies”…was das genau ist erfahrt ihr dann morgen!

Außerdem gabs noch ein Special…nämlich Valentins-Cake-Pops!!

Wie gesagt, ein Making-Of mit Rezepten gibts dann morgen, für heute wünsch ich euch noch einen schönen Abend mit euren Lieben, genießt die gemeinsame Zeit!!

Balu genießt auf jeden Fall die Zweisamkeit mit seiner Lieblingsmaus und wünscht euch einen verliebten Valentinstag!

“Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.” (Wilhelm Busch)

Mein erster Blog-Event

10 Jan

chicken fingers

Hallo!!!

Wie gehts euch?? Mir gut, bin wieder zurück aus Stockholm und jetzt beginnt dann das ganz normale Chaos…5-Tage-Wochen soweit das Auge reicht, kein Feiertag in Sicht, naja, muss ja wohl mal sein ;-)

Ich hab letztens diese Blog-Events von Zorra gefunden und werd da jetzt erstmals mitmachen!! Thema sind diesmal die kulinarischen Vorsätze für 2011!! Meine sonstigen Pläne für 2011 hab ich euch ja schon mitgeteilt, hier also meine kulinarischen:

1. Kulinarische Weltreise

Die möchte ich nächstes Jahr auf jeden Fall fortsetzen!! 2010 hab ich ja immerhin 12 Rezepte gekocht, gar nicht so schlecht, aber wenn man bedenkt das in meinem Buch (1000 Recipes to try before you die) 1000 Rezepte drin sind…daran mag ich gar nicht denken ;-) Aber gut Ding braucht Weile, siehe mein Fotomarathon á la Dagmar ;-)

(Quelle Bild)

2. Perfektes Dinner

Auch das Perfekte Dinner 2011 soll so unvergesslich werden wie jenes 2010! Diesmal gehts um Länder, passt also ganz gut zu Punkt 1. – ich hab Jordanien gezogen, hm…wird spannend ;-) Die anderen Länder sind Elfenbeinküste, Sri Lanka und Portugal! Ich werd euch auf jeden Fall berichten!

3. Rezeptliste

Ich habe eine eeeelendslange Rezeptliste, alle möchte ich gerne ausprobieren…mein Plan für 2011: diese Liste ein Rezept nach dem anderen abarbeiten!! Das Problem: sobald ich ein Rezept nachgekocht habe kommen mindestens 3 neue dazu, die ich wo gesehen habe…naja, ich denke es gibt größere Probleme im Leben ;-)

Einige Rezepte auf meiner Liste:

Angela’s Cakes in a Jar

Katie’s Sneaky Veggie Cheesecake

Ein paar Rezepte von Bodyrock.tv wie zum Beispiel diese Chicken Fingers

Und diesen Linsen-Walnuss-“Kuchen”

Im Grunde möchte ich 2011 einfach das vorsetzen was ich schon die letzten Jahre versuche: meine Ernährung so gesund und ausgewogen wie möglich zu gestalten, ohne mich einzuschränken!! (Wobei man das letzte Monat hier nicht als Maßstab nehmen kann, Weihnachten, Silvester, jetzt der Kurzurlaub…im Moment muss ich eher schauen wieder in diese gesunde, ausgewogene Ernährungsschiene zurück zu finden ;-))

Wie gesagt, nahezu täglich kommt ein “kulinarischer Vorsatz” dazu, ich bin mir also ziemlich sicher das wir auch dieses Jahr kulinarisch gut ausfüllen werden!! ;-)

Wünsch euch einen schönen Abend!!!

Und ich bin schon fleißig dabei die Fotos von Stockholm zu sortieren, ihr bekommt also bald einen Bericht mit allen spannenden Details ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...