Schlagwort-Archiv: Basteln

{DIY} Halloween 2013 – Decoration

2 Nov

Wir haben Halloween heuer bei uns gefeiert, die Einladungen kennt ihr ja schon, und Mini hat euch Happy Halloween gewünscht. Was ich so gebastelt und gekocht hab sag ich euch heute! (Ich weiß, nutzt euch nix mehr, aber für nächstes Jahr dann. Ich bin einfach keiner der Blogger die schon Tage oder Wochen vor dem Event alles einmal kochen und aufbauen nur für den Blog – sorry!!)

This year we celebrated Halloween at our place, I already showed you the invitations and Mini wished you a Happy Halloween. Today I’m showing you what I crafted and cooked. (I know, its a bit late for you to use this year, but for next year. I just don’t want to do everything weeks in advance just for the blog – sorry!)

Die Deko war eigentlich sehr einfach gemacht, aber wie ich finde sehr effektvoll!! Wochen vorher hab ich schon mit dem Basteln begonnen, die hängenden Fledermäuse sind nach einer Anleitung von hier gefalten (ich seh grad die hab ich gar nicht fotografiert, die hingen über dem Esstisch). Die an der Wand hab ich auf weißes Papier gemalt, ausgeschnitten, auf schwarzes Papier geklebt und wieder ausgeschnitten (alles in verschiedenen Größen, der Effekt ist einfach gut oder?!) Das Schloss mit grusligem Baum und Friedhof ist auch einfach Freihand auf schwarzes Papier gemalt (mit weißem Buntstift), ausgeschnitten und an die Wand geklebt (der graue Streifen war schon da ;-))

I kept the decoration quite easy. Weeks before the actual event I started folding origami bats like this (I just realize that there’s no pic of them, oops, they hung over the table). For the wall I did some silhouettes, a castle with a creepy tree and also some bats. I drew everything on black paper with a white pencil and cut it out (the grey stripe on the wall was already there ;-)) 

Für das Tischtuch hab ich ein altes, weißes Leintuch genommen und mit verdünnter, roter Acrylfarbe bespritzt. Und der kleine Geist ist eine Kugellampe, die immer dort steht, darauf ein weißer Luftballon mit aufgemaltem Gesicht (mit Patafix angeklebt) und darüber ein Stück altes Leintuch. Die blutenden Kerzen sind einfache weiße Kerzen, auf die ich mit rotem Wachs “Blut” getropft habe.

For the table cloth I used an old, white sheet and sputtered some red acrylic paint on it. And the little ghost is actually a lamp which stands there all the time, just with a white balloon on it with a painted face, covered with a piece of a white bed sheet. The bloody candles are plain white candles on which I dropped “blood” with red wax.

Nachdem die Einladungen Abwehrsets gegen Hexen, Vampire und Werwölfe waren, waren das natürlich auch unsere Kostüme. Damit es nicht zu einfach wird haben wir die Rollen getauscht – also anstatt Mini zum Werwolf zu machen, Max zum Vampir und mich zur Hexe war Mini der Vampir, Max die Hexe und ich der Werwolf.

Since the invitations were weapons against witches, vampires and werewolves, this obviously were our costumes too. But we mixed up the roles – instead of making Mini a werewolf, Max the vampire and me the witch we made Mini a Vampire, Max the witch and me the werewolf. 

Die Kostüme haben wir auch sehr einfach gehalten, meines war ein altes Neandertalerkostüm (danke Dagmar!), Max hat sich Hexenhut und -nase auch ausgeborgt, und für Mini hab ich mit meiner Mama einen einfachen Vampirumhang genäht. Zusätzlich bekam sie dann noch den Grabstein bei ihrem Korb, der ist ganz fix aus Karton gebastelt (gut, das ich das Wohnzimmer erst grau ausgemalt habe, da hatte ich noch Farbe übrig) Fotos gibts leider keine, ich sah irgendwie mehr wie ein süßes Miezekätzchen aus und Max wie eine sehr männliche Hexe – stellts euch einfach vor ;-)

The costumes were pretty low key too, mine was an old neanderthal man costume (thanks Dagmar!), Max borrowed a witch hat and -nose and for Mini my mum and me sewed an easy vampire coat. Additionally she got a headstone for her basket, which was crafted easily from old cardboard (good that I just painted the living room grey, so I had some paint left) There are no pics this time, I looked like a cute kitty cat and Max like a very manly witch – just imagine it ;-)

Zwei supersüße Gäste hatten wir auch (neben den anderen wunderschönen und tollen natürlich, damit sich jetzt ja niemand benachteiligt fühlt ;-)) – die kleine Laura war ein süßer 6-Monate alter Slimer (und ihre Eltern die Ghostbusters), und der andere brauchte kein Kostüm, der war auch so die Attraktion des Abends (und hatte Angst vor Balu dem Kater, wie süß ist das denn?!)…

We had the two cutest guests ever (besides all the other great ones obviously ;-)) – little Laura was a 6-months old slimer (and her parents the Ghostbusters), and the other one didn’t need a costume, he was the attraction of the day without one (and was scared by Balu the cat, how cute is that?!)…

Halloween-Lova

Es gab auch einiges zu Essen, wie ihr auf dem Foto mit dem Buffet schon sehen könnt, der Post ist aber schon sehr lang, daher teil ich das auf zwei auf und das Essen gibts beim nächsten Mal! Habt ihr auch Halloween gefeiert?

There was a lot to eat too, as you can see on the pic with the buffet, but this post is already very long, so I’m splitting it and will show you the eats next time!! Did you celebrate Halloween??

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

About these ads

DIY Sling Trainer

10 Jun

Hi!!

Heute hab ich ein ganz besonders DIY Projekt für euch! Wir basteln nämlich ein Fitnessgerät – kein Laufband (ui, das wär ja was ;-)), keine Kettlebells, heute basteln wir einen Sling-Trainer!

Today I have a very special DIY project for you! We make a workout gadget – a sling trainer!

Sling-Training

Was ist Sling Training? / What is Sling Training?

Ein Sling Trainer (manchmal auch Suspension Trainer) ist ein Seil-Schlaufen-System an welchem verschiedene Übungen ausgeführt werden. Man bringt den Körper also kontrolliert in eine instabile Position und schult damit die Koordination, Stabilität und Flexibilität. Bei jeder Übung muss zwangsläufig ein hoher Anteil an stabilisierenden Haltemuskeln mitarbeiten. Dadurch ist das Training anstrengender, aber auch effektiver. Sling Trainer werden in der Physiotherapie schon lange verwendet und sickern heute langsam ins funktionelle Krafttraining durch.

A sling trainer (or suspension trainer) is a strap system on which you can do different exercises. You bring the body in an unstable position and thus your coordination, stability and flexibility are trained, in addition to your muscles. Lots of stabilizing muscles have to work to hold the position. This training is very demanding, but also very effective. Sling training has been used in physical therapy for a long time and now slowly gets noticed for functional strength training.

Man kann Sling Trainer in den unterschiedlichsten Ausführungen kaufen, die Preise reichen dabei von ca. EUR 50 bis wirklich weit hinauf. Oder man kauft einfach ein paar “Zutaten” im Baumarkt bzw. Sportgeschäft und baut sich selbst einen, so wie Dagmar und ich das getan haben. (hat ungefähr 45€ gekostet)

You can buy sling trainers in many different variations, prices range from about 50 EUR to very very high. Or you just buy some things and make one yourself, like Dagmar and I did. (which was about 45 €)

Einkaufsliste / Shopping List

Slingtrainer---Zutaten

Bauanleitung / Construction manual

  • An den beiden Enden des Hauptseils einen einfachen Knoten machen.
    Make a simple knot on each ends of the main rope.
  • Je ein Hilfsseil durch einen Griff fädeln und die beiden Seilenden mit einem doppelten Spierenstich verbinden. Den Knoten dann im Griff verstecken. (Die Griffe können auch durch Rundschlingen ersetzt werden – siehe Einkaufsliste, je nach Präferenz, oder ihr macht beide Griffe, je nach Übung – für die Füße sind die Schlingen z.B. angenehmer als die Griffe)
    Run each help-rope through a bar and connect the ends with a double fisherman’s knot. Hide the knot in the bar. (You can use the round slings instead of the bars, or you make both – for the feet the slings are much more comfortable than the bars)
  • Die Hilfsseile mit jeweils einem Prusikknoten am Hauptseil befestigen (eigentlich egal wo, da man sie durch diese Art Knoten dann verschieben kann – Anfangs ev. in der Nähe der Enden)
    Fix the help-ropes on the main rope with a double strap (it doesn’t matter where, you can change the position later)
  • Das Hauptseil ungefähr in der Mitte in die Seilrolle einlegen.
    Put the main rope in the rope pulley.
  • An einem festen Haken in der Decke, einem Baum, einer Klimmzugstange oder sonst einem festen Punkt befestigen, die Griffe je nach Übung und Größe des Trainierenden anpassen und los trainieren!!
    Hang on a hook on your ceiling, a tree or any other fix point, adjust the height of the handles and start the training!!

Man kann fast alle Übungen auch am Sling Trainer machen, ich werd bald mal ein Workout posten!! Kennt ihr Sling Trainer? Habt ihrs schon mal ausprobiert?

You can do nearly every exercise on the sling trainer, I’ll post a workout soon!! Did you know sling trainers? Have you ever tried them?

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Advent 22: DIY Papiersterne / DIY paper stars

22 Dez

Logo Adventskalender 1

Heute basteln wir nochmal, es ist ja schon Wochenende, da geht sich das noch aus bis zum Heiligen Abend! ;-) Ich liebe diese Papiersterne die man aufhängen kann und ev. sogar mit einer Lampe drinnen! Leider sind die recht teuer und so war ich heuer auf der Suche nach einer Bastelanleitung… und bin fündig geworden!

Today we are doing some crafts again… its weekend already, so there’s plenty of time till Santa comes ;-) I love these paper stars, which you can hang with a light inside! Unfortunately they are very expensive so I looked around for a template or something … and found one!

Papiersterne 3

Ihr findet die Vorlage zum Ausdrucken (in verschiedenen Größen) hier. Ich habs mir einfach auf verschiedenfarbiges Papier gedruckt (bzw. einfach auf die Rückseite ein Muster gedruckt).

You can find the template (in different sizes) here. I printed it on different colorful paper (or printed a pattern on the back!).

Papiersterne 1

Außerdem benötigt ihr noch eine Schere und Klebstoff. Dann einfach jeweils 5 Teile für einen Stern ausschneiden, an den Laschen zusammen kleben und dann die 5 einzelnen Teile auch zusammen kleben. Ich hab immer eine Seite offen gelassen, dann kann man die Sterne schön klein zusammen falten und aufheben (ich habs mit Masking Tape zugeklebt, das sieht schön aus und hält auch.)

You’ll need scissors and some glue. Then you just cut out 5 parts for one star, glue each of them to one piece and then you glue them together. I left one side open, so I can fold them and store easier (I just put some masking tape on, its pretty and enough to hold it together.)

Papiersterne 2

Superschön oder, besser kann man sie auch nicht kaufen!! Am liebsten mag ich den gestreiften ;-)

Pretty right?? Couldn’t buy them prettier!! I love the candy cane star the most!!

Papiersterne 4

Ich wünsch euch einen schönen Abend!

I wish you a great day!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

zimtsterne 4 Zimtsterne
 Canella stars

Advent 16: DIY Orangenwindlicht / DIY Orange lantern

16 Dez

Logo Adventskalender 1

Wunderschönen 3. Adventsonntag wünsch ich euch!!
Heute basteln wir wieder etwas…

I wish you a gread third advent sunday!!
Today we are going to craft something…

Orangenlicht 1

Ein einfaches Orangenwindlicht!! Alles was ihr dafür braucht ist eine große Orange, ein Cutter oder Stanley-Messer und etwas zum Aushöhlen der Orange, wie zum Beispiel einen Löffel. (Und ev. einen Apfel)

A simple orange lantern! You need a large orange, a cutter and something to get the flesh out of the orange, e.g. a spoon (and maybe an apple)

Orangenlicht 2

  • Als erstes schneidet ihr oben ein Stück der Orange ab.
    First you cut off the upper part of the orange.
  • Dann höhlt ihr die Orange aus. Das ging bei mir ganz gut, indem ich einen Teil mit dem Messer raus geschnitten hab und den Rest dann mit dem Löffel und den Fingern rausgeholt hab (am besten macht ihrs über einem Waschbecken)
    Then you take the flesh out. I just cut a part out with a knife and peeled out the rest with a spoon and my fingers (tipp: do it over a sink)
  • Die Schale muss dann ein bisschen trocknen, damit sie innen nicht schimmelt. Ich hab sie dazu einfach auf den Heizkörper gelegt und einige Stunden trocknen lassen (aber achtung, nicht zu lange, sonst sieht sie nicht mehr schön aus!)
    The orange peel has to be dry, so that mold doesn’t grow. I just put it on the heating for some hours (but be careful, it won’t look pretty if its too dry!)
  • Dann schneidet ihr ein Muster nach Wahl aus der Schale. Ich hab mich für Sterne entschieden!! Mein Tipp beim Schneiden: steckt einen Apfel in die Schale, dann kann sie nicht nach innen kippen und wird weniger leicht kaputt.
    Then you cut out a pattern of your choice. I used stars. My tipp: put an apple inside the orange, that stabilizes it and it won’t break that easy.
  • Am Ende stellt ihr einfach ein Teelicht hinein und genießt die Muster, die das Licht durch die Orange wirft.
    Then you put in a tea candle and enjoy the pattern that the light makes through the lantern.

Orangenlicht 4

So einfach, und so schön!! Bei mir hat das Windlicht ungefähr 4 Tage gehalten, dann war es nicht mehr schön (ganz eingetrocknet).

Simple and easy!! The lantern was pretty for about 4 days, then it dried out too much.

Orangenlicht 3

Schönen Tag noch!! / Have a great day!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

11 Kerzen

Kesselpunsch im Winterwunderland
 Punch in winter wonderland

Advent 11: DIY Adventkalender / DIY Advent calendar

11 Dez

Logo Adventskalender 1

Ich weiß ich weiß, ich bin spät dran, wer bastelt denn heuer noch einen Adventkalender… aber ich kann euch ja schlecht vorab verraten was Max bekommt, da er hier mitliest! Daher gilt die Idee einfach für nächstes Jahr (keine Angst, ich erinnere euch dann!)

I know I know, I’m a bit late, who’ll craft an advent calendar when its the middle of advent already… but I couldn’t tell you sooner, as Max is reading the blog!! So this idea is already for next year (no worries, I’ll remind you!)

Adventkalender-3

Was ihr dafür braucht:

What you need:

Adventkalender-1

Ich habe die Papiertüten, die Stempel und das Band von Depot, die Wäscheklammern von einem kleinen Laden bei mir in der Gasse.

I got the paper bags, the stamps and the ribbon at Depot, and the clamps in a small store in my street.

Und dann hab ich einfach drauf los gestempelt, auf jedes Sackerl eine Nummer. Gerade Zahlen grün, ungerade Zahlen rot.

And then I just started stamping, a number on each bag. Even numbers in green, uneven ones in red.

Adventkalender-2

Am Ende dann jedes Säckchen befüllen, das Band an einer Wand (oder wie ich auf der Bilderleiste) befestigen und die Säckchen darauf klammern. Ich hab dann noch, so quasi als last-minute Idee, Papierstreifen geschnitten und jeweils einen netten Spruch reingeschrieben, Ideen z.B. hier.

In the end fill each bag, fix the ribbon at a wall (or like I did, on a picture shelf) and clamp one bag after the other on the ribbon. As a last-minute idea I cut out paper stripes and wrote a nice quote on it, ideas e.g. here.

Adventkalender 4

Ideen fürs Befüllen bekommt ihr dann nächstes Jahr, heuer ist es ja ohnehin zu spät! ;-) Habt noch einen schönen Tag!!

You’ll get ideas for fillings next year, this year its too late anyway! ;-) Have a great day!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

Adventkranz Adventkranz
 Advent wreath

Hochzeit Details / Wedding Details

16 Sep

Hi!!

Ich bin ein Freund von Details, mir fällt auf wenn jemand sich besonders Mühe gibt, und ich bin ein kleiner Perfektionist!! Daher war es für mich auch selbstverständlich bei meiner Hochzeit auf die Details zu achten!! Zum Beispiel hab ich die Hütten für die Übernachtungsgäste beschriftet, damit jeder auch sicher die richtige erwischt. Dabei ging es auch gar nicht so um die Perfektion, die Schilder wurden sogar nach dem Folieren noch geändert, aber ich finde das macht erst den Charme aus ;-)

I love details, I recognize when someone tries hard and I’m a perfectionist! So it was naturally to me to look at the details in my wedding!! One example are the signs I put on the huts for the over night guests, so that everyone knew immediately if it was the right hut. It wasn’t so much about perfection with this one, the signs even were changed after being laminated, but I think that added some charme ;-)

Auch in den Hütten hab ich auf jeden Kopfpolster ein Samarin und ein Aspirin, und ein kleines Schildchen legen lassen! Ich dachte mir nach einer Hochzeit sind viele ziemlich vollgegessen, da kann ein Samarin nicht schaden um gut zu schlafen, und falls jemand in der Früh Kopfweh hat ist ein Aspirin auch kein Fehler!

I made sure that everyone had a Samarin and an aspirine on his pillow, together with a little sign. I though on a wedding one typically eats too much, so a Samarin might be needed for a good nights sleep, and if anyone has a headache in the morning an aspirine isn’t a bad idea!

Auch bei der Zeremonie gab es einige Details!! Die Trauung fand ja im Freien statt, es gab Heuballen zum Sitzen, die meisten Leute standen jedoch im Kreis um uns herum. Wir wollten kein Reis werfen, auch keine Seifenblasen, bei uns sollte es nach Party klingen, so richtig laut!! Daher gab es allerhand verschiedene Lärmmacher, die ich über Monate hinweg sammelte! (Als ich meiner Mama erzählte, wir wollen statt Reis Kuhglocken nehmen, war sie ganz verdutzt und meinte das man da ja wen verletzten könnte wenn man die wirft :D Sie hat daher natürlich als Lärmmacher extra eine Kuhglocke bekommen!!)

For the ceremony there were details too!! It was outside, so there were hay bales to sit on, but most of the people were standing in a circle around us. We didn’t want to have rice thrown, also no bubbles, it should sound like a party, really loud!! So I bought some loud things during the last months before the wedding (As I told my mum that we’d take cowbells instead of rice she looked a bit puzzled and asked if that’s not dangerous, and we could hurt someone :D So I made sure that she got a cowbell!!)

Meine Mama fand das auch ganz witzig und hat ein paar riesige Kuhglocken aufgetrieben, leider gibt es davon kein Foto!!!

My mum really liked the idea and could organize some really big cowbells, but unfortunately there are no pics!!

Außerdem gab es bei uns nicht die klassischen Hochzeitstaschentücher mit Brautpaar, Herzen, o.ä., sondern ganz spezielle, selbst angefertigte Taschentücher, nur für Freudentränen!

Additionally we didn’t have the classic wedding tissues with hearts or something similar, we had special ones that I made myself, only for tears of joy!

Die Idee hab ich von hier, und ich fand sie auch gerade noch rechtzeitig in der Woche vor der Hochzeit! ;-) Ich hab dann einen Stempel von hier bestellt, man kann einfach den Wunschtext eingeben und innerhalb Österreichs wird der Stempel sofort verschickt. Dadurch ging sich dann auch alles schön aus!!

I got the idea from here, and I found it just in time, in the week before the wedding!! I got the stamp from here, you can get whatever text you want and the stamp is sent on the same day within Austria. That was a last minute project, but it was worth it!

Als die Gäste dann nach der Agape und der Fun-Olympiade (mehr dazu ein anderes Mal) zur Tafel kamen, gab es anstatt eines Sitzplans das hier:

As the guests went to eat at night instead of a seating chart they found the following:

Jeder bekam einen Strohhalm mit einem Fähnchen dran, auf dem sein Name stand. Und jeder konnte sitzen wo er wollte!! Dadurch haben wir uns einiges an Arbeit erspart, und keiner war unglücklich mit seinem Sitznachbarn!! (Ihr seht hier auch ein Fotobuch, zu dem komm ich noch!!) Die Strohhalme hab ich von hier, die Fähnchen hab ich im Powerpoint selbst gemacht, ausgeschnitten und angeklebt.

There was a straw for everyone with a flag with the name on it. Everyone could sit wherever he wanted. So we had less work and everyone was happy with his seat!! (You can see a picture book here too, I’ll come to that later on!!) I have the straws from here, made the flags in powerpoint, cut and glued them on myself.

Wow, das sind viele Details hm?! Dabei ist das erst die Hälfte, glaubt mir, ich hab eine Liste!! Aber für heute reichts, ich zeig euch die anderen ein anderes Mal!! Wobei…das süßeste Detail zeig ich euch heut noch…

Wow, a lot of details right?! That’s not even half of them, I made a list…but its enough for today, I’ll show you the others on another day!! Well…I can show you the cutest detail today…

Erinnert ihr euch an ihn? Na gut, ich wünsch euch noch einen schönen Tag!!!

Do you remember him? I wish you a great day!!

Link des Tages / Link of the day

 Fotomarathon
 Picture marathon

Hochzeits DIY: Kusudama Papierblumen / Wedding DIY: Kusudama paper flowers

9 Sep

Hi!!!

Eines der größten Projekte für meine Hochzeit waren die Papierblumen!! Seit ich die entdeckt hab (oder wars Dagmar?!) wußte ich: das ist es!! Max und ich sind beide keine Freunde von Schnittblumen, daher fielen die eigentlich von Beginn an weg – und die Tische der Location sind eher schmal, daher wären Topfpflanzen zu platzintensiv gewesen. Daher waren die Papierblumen die perfekte Lösung!

One of the largest projects of the wedding was the paper flowers!! Ever since I saw them I knew: that’s it!! Max and me, we both don’t really like cut flowers, so they weren’t really an option from the beginning – and the tables of the location were pretty small, so potted plants would have been too big. So the paper flowers were the perfect solution!

Für jede Blume braucht man fünf quadratische Stück Papier, je nachdem wie groß ihr die Blumen wollt. Ich hab ein paar Blätter Origami-Papier gekauft (online, über Amazon, da gibt es eine ganze Menge) und der Rest wurde ausgedruckt, nämlich auf dem Schmierpapier aus dem Büro – dh die Rückseite war schon bedruckt, was gar nichts macht, da man die Papiere dann zusammenfaltet (siehe Anleitung weiter unten) und man das daher gar nicht sieht (nur ein bisschen in der Mitte, wenn ihr genau schaut!!).

For every flower you need 5 squares of paper, the size depending on the size of the flowers you want. I bought some origami paper online (on Amazon) and took a lot of paper from my work – meaning one side was already printed on, which doesn’t matter, as you fold the squares (see instruction later on), so you don’t see it (only a bit in the middle,if you look closely).

Ich hab schon im Jänner angefangen Blumen zu falten, immer mal so zwischendurch, und hab so bis Ende Juni ca. 80 Blumen gefalten. Als dann jemand meinte ich bräuchte mindestens 300 damit das in der Location gut wirkt hab ich kurzfristig leicht Panik bekommen – doch dann kamen Dagmar, ihre Mama und meine Mama ins Spiel und haben mich tatkräftig unterstüzt!! Von da an waren wir nirgends ohne Faltpapier, ob im Auto im Stau, beim EM-Finale, im Büro beim telefonieren, beim Warten auf “Dates”…ich hab immer und überall gefalten!! Auf diese Weise haben wir weit über 300 Blumen geschafft, vielen lieben Dank euch dreien, ohne euch wär das nicht möglich gewesen!!

I started folding flowers in January and had about 80 flowers in june. Someone said we’ll need at least 300 for the location and I started to panic a bit – but then Dagmar, my mum and her mum came into play and from then on we went nowhere without paper! In the car, at the football finals, in the office while on the phone, in restaurants waiting for “dates”… everytime, everywhere I was folding!! We made over 300 flowers, thanks a lot to you three, it wouldn’t have been possible without you!!

Mein Fuß ist absichtlich als Größenvergleich drauf ;-) Schaut aber gar nicht nach über 300 Blumen aus oder? Hier eine Anleitung fürs Falten der einzelnen Blumenteile:

My foot is on there on purpose to see how big the flowers are ;-) Doesn’t look like 300 flowers right?! Here is a instruction how to fold the flowerpieces:

So, dann habt ihr mal einen Teil. Wie gesagt braucht ihr 5 davon für eine Blume! Den einen Teil müsst ihr jetzt einmal kleben, und zwar rechts und links die beiden kleinen, gefaltenen Teile, die werden zusammen geklebt, dann schaut das Ganze so aus:

Now you have one part! As already mentioned you need 5 for one flower! First you have to glue the piece together, the small pieces on the left and on the right are glued together, and then it looks like this:

Und wenn ihr 5 Teile geklebt habt könnt ihr die zu einer Blume zusammen kleben!

And when you have 5 parts you can glue them together to one flower!

Die weißen Ränder der Blume hier am Bild entstehen dadurch, das man den ersten Falz nicht genau in der Mitte macht, sondern eben diesen Rand lässt! Am Bild ganz oben seht ihr, das man zum Beispiel auch die Ecken einknicken kann, oder Seiten aus Magazinen als Papier verwenden kann. Wenn man einmal über 300 Blumen faltet wird man kreativ ;-) Und wenn ihr ein paar Blumen zusammen klebt, einen Holzstiel in der Mitte anbringt und ein paar grüne Blätter aus Krepppapier drumherumklebt habt ihr einen schönen Brautstrauß:

You get the white borders on the flower on this picture by making the first fold slightly off the middle of the paper! You can see on the first pic above that you can also fold in the corners or take pages of a magazine to make flowers. Once you’ve folded more than 50 flowers you get creative ;-) And if you glue together some flowers, put a wooden needle in the middle and glue some green leafes, made from crepe paper, around it you have a nice bridal bouquet:

Coole Sache oder?! Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!!

Cool thing right?! I wish you a great day!!

Link des Tages / Link of the day

 Gartenbaumesse Tulln
 Garden fair Tulln

1. Hochzeitstag / 1. Wedding Anniversary

5 Jul

Hi!!!

Neeein, nicht meiner, der ist dann erst nächstes Jahr…aber am Sonntag haben wir den 1. Hochzeitstag unserer Freunde gefeiert!! Wahnsinn das die schon so lange verheiratet sind, gerade erst hab ich die Geld-Hochzeitstorte gebastelt ;-) Auf der Hochzeit haben wir bei einem Spiel einen Gutschein für die zwei gezogen, das wir mit ihnen auf den 1. Hochzeitstag anstoßen werden. Das wollte ich natürlich irgendwie besonders machen, daher hab ich ein bisschen gebacken und gebastelt….

Noooo, not mine, mine will be next year…on sunday we celebrated the first wedding anniversary of our friends!! Time goes by so fast, I just crafted the money-wedding-cake for them! On their wedding we won a coupon for them in a game, which says we have to celebrate their first wedding anniversary with them. I wanted to make it special, so I baked and crafted again…



Ich hab meine Kokos-Zitronen-Cupcakes (vegan!) gemacht – teils im Muffinblech, teils in leeren Marmeladengläsern. Getoppt mit einer Creme aus Topfen, Kokosflocken, Honig und Vanille. Und oben auf noch frische Beeren!

I made my coconut-lemon-cupcakes (vegan!) – one part in muffin tins, the other in empty jars. Topped with a cream of curd cheese, coconut flakes, honey and vanilla and fresh berries!


Auch die richtigen Getränke durften nicht fehlen!! Neben Champagner gab es Eistee und Zitronenlimonade in bunten Flaschen.

There have been beverages too!! Besides some champagne there was iced tea and lemon lemonade in colourful bottles.


Meinen Jam-Labelizer hab ich auch wieder mal bemüht, ich find den einfach genial (danke nochmal für den Tipp Janneke!!)

I also did some labels again, I just love the Jam Labelizer!! (thanks again for the tipp Janneke!!)

Da der erste Hochzeitstag der Papierene ist und die Farben grün (für die Hoffnung) und weiß (für das Neue) sind, hab ich eine weiß-grüne Papier-Wimpelgirlande gebastelt. Das geht ganz einfach, einfach ein Muster auf Papier drucken (oder gemustertes Papier kaufen), Dreiecke ausschneiden (jeweils 2 berühren sich, quasi an der Oberseite), einmal falten und um eine Kordel kleben. Braucht ihr ein Tutorial??

As the first wedding anniversary is “paper” and the colours are green (for hope) and white (for new) I crafted a green and white paper pennant garland. Its really easy, you just print a pattern on paper (or buy patterned paper), cut out triangles (two of them touching on top), fold once and glue around a cord. Do you need a tutorial?

War ein schöner Nachmittag am See, und ich glaub das Hochzeitspaar hat sich gefreut!! ;-)

It was a great afternoon on the lake, and I think the two liked it too!! ;-)

Wünsch euch einen schönen Tag!! / Wish you a great day!

Link des Tages / Link of the day

 Mandel-Marillen-Cupcakes / Almond-apricot-cupcakes

Lippenbalsam selbstgemacht!

26 Jan

Hallo ihr Lieben!!!

Hoffe ihr hattet einen schönen Tag!! Wenn nicht, wie wärs mit ein bisschen Aufmunterung??

Hihi, sorry Dagmar…war vermutlich schon weg?! ;-) Ich hab nämlich gestern eine ganz besondere Playlist zum Training meiner Mädls mit gehabt…nachdem Ihnen letztens mein (als Gag eingebautes!!) “I sing a liad für di” so gut gefallen hat und sie meinten wir sollten mal eine ganze Stunde mit solcher Musik machen (als Scherz, die dachten wohl nicht das ich das mache, haha) …also gabs gestern Oldies und Hüttengaudi ;-) Das bringt gute Stimmung!! (Oder schmerzt doppelt, hab ich auch irgendwann gehört gestern…)

Naja, nachdem ihr jetzt alle gut drauf seid (oder schon weg geklickt habt) hab ich mal ein Rezept der anderen Art für euch, ihr könnt das Produkt nämlich dann nicht essen (wobei?! ;-))… seit einigen Jahren schon versuche ich soweit wie möglich biologische Produkte zu bevorzugen, wobei ich bei den Kosmetika drauf gekommen bin das die manchmal hauptsächlich teuer sind…man kann da sehr viel selbst machen, ich hab ja schon einmal Badebomben und Dushsmoothies gemacht! Das Kosmetikprodukt das ich aber wohl am häufigsten verwende ist Lippenbalsam!!! Wenn ich da keinen mit habe wenn ich unterwegs bin dann geht das gar nicht, da muss einer gekauft werden, ich hab wirklich in jeder Tasche einen, in jeder Jacke, daheim im Bad, am Nachtkastl und im Büro am Schreibtisch (jaja, ich bin ein bisschen süchtig…)

Lippenbalsam

Nach einer Anleitung von Frau Liebe

Zutaten

3 TL ungebleichtes Bienenwachs (ich hab 35g in der Apotheke gekauft und der Herr meinte: “So wenig?”, ich hab für den Balsam allerdings nicht mal die Hälfte davon verwendet)

eine Vitamin E-Kapsel (auch aus der Apotheke, gibts nur im Riesenpack, da kann man dann ein Leben lang Lippenbalsam machen ;-))

kleine Döschen mit Schraubdeckel (auch aus der Apotheke)

1/2 TL Honig

7 TL Olivenöl

Zubereitung

  • Das Bienenwachs erhitzen (im Originalrezept steht im Wasserbad, ich habs in der Mikrowelle gemacht, hat genauso funktioniert) und umrühren.
  • Nun Olivenöl, Honig und den Inhalt der Vitamin E Kapsel dazugeben und alles gut verrühren (die Kapsel kann man mit einer Nadel aufstechen und den Inhalt raus drücken).
  • Nun den flüssigen Lippenbalsam in die Döschen füllen und ein paar Minuten fest werden lassen.

Man kann auch ätherische Öle rein rühren, dann hat der Balsam mehr Geschmack, und die Döschen kann man noch schön bekleben (auf meinen war so ein Etikett der Apotheke drauf, hab sie einfach mit einem Stück Geschenkpapier beklebt)


Der Balsam wird sehr hart und ich fand es anfangs etwas schwierig mir damit die Lippen einzucremen. Kommt jedoch auch darauf an wo er steht, denke im Sommer wird er ziemlich weich sein. Sobald er aber mal auf den Lippen ist sind die superweich und ich bin echt begeistert, werd wohl nie wieder Labello und Co. kaufen!!!

Wünsch euch einen schönen Abend!!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind deine Kokosflocken

18 Dez

Hallo!

Ich hoffe ihr genießt euer Wochenende!!

Wie am Freitag schon angedeutet hab ich die letzten Tage noch an einem Geschenk aus der Küche gearbeitet!! Ich hab die Anleitung dazu schon letztes Jahr im kleinen Kuriositätenladen gefunden und gleich in meinem Kalender vermerkt das ich die heuer machen muss…jetzt war es dann so weit!

Tannenbäumchen

Idee vom Kleinen Kuriositätenladen

Zutaten für ca. 10 Bäumchen (je nach Größe)

750g dunkle Kuvertüre (im Original sind es 800g, aber meist haben die Tafeln 250g, daher geb ich hier an was ich verwendet habe)
100g Mandeln
200g Kokosflocken
grüne Lebensmittelfarbe
1 Packung Doppelkekse
Zitronensaft
Staubzucker (Puderzucker)
1 Eiklar
bunte Perlen zum Verzieren

Zubereitung

  • Backpapier halbieren und die Hälften jeweils nochmal in der Mitte auseinander schneiden. Aus den entstandenen Vierecken Spitztüten formen und mit Tixo fixieren. In den Boden von Eierkartons Löcher schneiden und die Tüten hineinstellen. (Ich hab die Eierkartons zwischen zwei Keksdosen gestellt und die Ränder “aufgelegt” damit das Ganze Konstrukt auch Halt hat)
  • Die Schokolade schmelzen (ich hab das in der Mikrowelle gemacht, am besten immer nur für eine halbe Minute rein geben, umrühren, wieder eine halbe Minute etc – aufpassen das die Schoko nicht anbrennt!). Die Mandeln grob zerkleinern und unter die Schokolade rühren. Die Schokolade auf die Tüten verteilen (ich hab ca. 3 EL pro Tüte genommen, hab aber so nur 8 Tüten raus gebracht – im Originalrezept sind es mit den selben Zutaten 18 Tüten, denke also es kommt auf die Größe an?!) und kühl stellen

.

Auf dem Bild seht ihr gut mein Konstrukt mit den Keksdosen!

  • Den Zitronensaft mit Puderzucker vermischen und die Doppelkekse damit bestreichen. Mit  Kokosflocken bestreuen.

  • Die restlichen Kokosflocken mit Lebensmittelfarbe einfärben (ich hab dafür eine ganze kleine Flasche gebraucht!).
  • Die Papiertüten von den Schokokegeln entfernen und diese mit Zuckerglasur bestreichen. Dann in den Kokosflocken wälzen und diese ordentlich andrücken. (Das war bei den ersten Bäumchen ein bisschen schwierig, aber wenn man mal den Dreh raus hat dann geht das ganz gut)

  • Die Tannenbäumchen trocknen lassen (ich hab das über Nacht draußen am Balkon gemacht) und dann mit ein bisschen Zuckerglasur jeweils ein Bäumchen auf einem Keks befestigen.

  • Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und soviel Puderzucker dazu fügen, dass eine cremige Masse (Baisermasse) entsteht. Die Tannenbäumchen mit der Glasur und den bunten Perlen verzieren und trocknen lassen.

Ich hab die fertigen Bäumchen dann wieder über Nacht draußen trocknen lassen, die Baisermasse braucht doch einige Zeit um trocken zu werden.

Um die Bäumchen dann zu verschenken hab ich sie in kleine Zellophanbeutel verpackt und mit einer Schleife versehen.

Ist nicht ganz unaufwendig das ganze, aber es zahlt sich aus und zaubert ein Lächeln auf den/die Beschenkte/n!! Ich hoffe auch das liebe Fräulein Text freut sich über die Bäumchen, ihr schenk ich die nämlich heute zur Initiative Sonntagssüß!

Ich wünsch euch einen schönen 4. Advent!!