Tag Archives: Balu

Ein Balu für zwischendurch

27 Mar

Ein Balu für zwischendurch

Hi!!

Zwischen Gartenfotos und dem nächsten Rezept gibts heute einen Balu für zwischendurch…

Gefährlich schaut er aus mein Tiger hm (klick aufs Bild um Krallen zu sehen)…bin mir ja immer noch nicht sicher was er plant ;-)

Wünsch euch einen schönen Abend!!

Pizza zum Frühstück

12 Sep

Pizza zum Frühstück

Hi!!!

Habt ihr einen schönen Sonntag?? Das hoff ich doch!! Ich war schon laufen, brunchen und auf einen Kaffee, jetzt genieß ich die letzten Stunden des Wochenendes daheim!

Am Freitag hab ich endlich ein Buch begonnen auf das ich mich schon seit meinem Geburtstag (da hab ichs bekommen) freue: “Eat, Pray, Love”!! Mit einer Tasse Tee (ok, mit einem “Humpen” Tee ;-)), Kerzen und ein paar kuscheligen Katzen in meiner “neuen” Leseecke…schöööön!

Obwohl dem Balu hats nach einer Weile nicht mehr gefallen, glaub mein Blitz hat ihm nicht gepasst, oder er war eifersüchtig das ich dem Buch mehr Aufmerksamkeit gewidmet habe als ihm, was meint ihr?!:

Er hat sich dann jedenfalls aufs Bett verzogen und demonstriert wie süß er nicht ist, das ist seine “streichel mich” Pose ;-)

(wie ihr seht ist es nicht ideal ein schwarzes Leintuch zu verwenden, wenn Katzen das Bett “mitbenutzen” ;-))

Gestern hab ich den Max mit einem etwas andren Frühstück überrascht. Er ist vom Nachtdienst nach Hause gekommen und es gab Pizza!! Hab das bei Angela gesehen und mir sofort gedacht das wär was.

Frühstückspizza

Zutaten

1 Tasse Vollkornmehl (ca. 125g)

1 Tasse Haferflocken (ca. 100g) – im Zerkleinerer zu Mehl verarbeitet (oder ihr nehmt einfach mehr Vollkornmehl, aber für mich ist ein Frühstück ohne Haferflocken fast kein Frühstück ;-))

Prise Salz

30g Vollrohrzucker

20g Butter

2 EL Bananen-Apfelmark (jedes Fruchtmus müsste gehen)

1 Banane

Fruchtmus (oder Marmelade geht auch)

Cacao Nibs

Kokosflocken

Erdnussmus

Zubereitung

  • Ofen auf 120°C vorheizen.
  • Mehl, Haferflocken, Salz, Zucker, Butter und Bananen-Apfelmark vermischen, es sollte ein Teig werden.
  • Den Teig in eine gefettete Tortenform pressen, das ist quasi der Pizzaboden.

  • Das Fruchtmus darauf streichen (so dick man es eben möchte).
  • Die Banane in Scheiben schneiden und auf die Pizza legen.
  • Mit Cacao Nibs bestreuen.
  • Im Ofen ca. 25 Minuten bei 120°C backen.
  • ca. 15 Minuten rasten lassen.
  • Inzwischen das Erdnussmus in ein Sackerl füllen und unten eine Ecke abschneiden. Das Mus in welcher Form auch immer auf die Pizza drücken, ich hab einfach eine Schlangenlinie gemacht.
  • Dann hab ich noch ein paar Kokosflocken drauf gestreut (als “Käse” quasi) und fertig!!

Das war sooooo gut, wir haben das ganze Ding aufgegessen (nicht zum Frühstück, aber dann ein paar Stunden später), werden wir auf jeden Fall wieder machen!!

SPORT

Wie schon erwähnt war ich heute wieder laufen, war das dritte Mal diese Woche und hab 5km angestrebt, weil ich Anfang Oktober den Night Run laufen werde. Wollte mal eher schnell laufen für einen Trainingslauf und hab die 5km in knapp 28 Minuten geschafft (mit langsamer einlaufen am Anfang inkludiert), also bin recht zufrieden!! (Und das nach einer Mojito-Nacht ;-) Kann mir jemand erklären warums nach dem Feiern immer besser geht?!)

Hab ja noch einige Wochen Zeit, werd mich echt ein bisschen aufs Laufen konzentrieren damit ich eine gute Zeit schaffe!!

EXPERIMENT

Mit meinem Wechseldusch-Experiment läuft es ganz gut, hab das bisher jeden Tag durchgezogen und fühl mich nachher immer total frisch und munter! Was es mit meinem Immunsystem macht kann ich noch nicht sagen, das wird sich erst zeigen.

So, wünsch euch noch einen schönen Sonntag!!!

PS: Letztens hab ich ganz vergessen euch auf meine neu gestaltete Rezepte-Seite aufmerksam zu machen!! Es sind jetzt nicht mehr alle Rezepte auf einer Seite, sondern nur die Kategorien und die sind dann nochmal verlinkt…ist übersichtlicher, ein Wahnsinn wie viele Rezepte sich in so kurzer Zeit ansammeln (am Blog schauts fast aus als würd ich nur Essen und Kochen ;-))

Gesunde Pralinen und Katzendrogen

7 Sep

Gesunde Pralinen und Katzendrogen

Hi!!

Für heute hab ich euch das Rezept für die Gesunden Pralinen versprochen (habts eh schlafen können vor lauter Aufregung?! ;-)), also, hier ist es:

Gesunde Pralinen 2


Zutaten

1 Tasse Sonnenblumenkerne (ca. 80g)

1 Tasse getrocknete Feiern (ca. 80g)

eine Prise Salz

einen Schuss Zitronensaft

2 Esslöffel Agavennektar

Optional: Kokosflocken, Carob Pulver, geriebene Nüsse…

Zubereitung

  • In der Küchenmaschine zuerst die Sonnenblumenkerne zerkleinern. So lange, bis die Masse an den Seiten kleben bleibt (dann kommt das Öl aus den Kernen und die Masse wird cremig)
  • Die Feigen, Salz und Zitronensaft dazu geben und alles weiter zerkleinern.
  • Zuerst einen Esslöffel Agavennektar dazu geben, nach einer Weile den zweiten. Es sollte sich eine klebrige, gut formbare Masse bilden (bei mir war es ein riesiger Ball in der Küchenmaschine ;-))
  • Aus der Masse kleine Pralinen formen. Wenn die Masse zu pickig ist gebt sie für eine Weile in den Kühlschrank, dann gehts besser!
  • Ich hab die Pralinen dann noch in verschiedenen Dingen gewälzt, bei mir waren es Kokosflocken, Carob Pulver und geriebene Nüsse.

Schmecken auch sehr gut, obwohl ich sagen muss mir schmecken die mit den Datteln als Grundlage besser, aber das ist wohl alles subjektiv!

Und zum Abschluss der Balu. Er hat letztens von Dagmar Drogen bekommen! Jawohl!…Aber schickt nicht gleich den Tierschutz, es war nur…

…Katzenminze! ;-)

Ich hab ihm übrigens erzählt, dass er ein Black Smoke ist (danke Ricarda!), aber leider hat ihn das nicht sonderlich beeindruckt ;-)

Schönen Abend!!

Miezekatzen

2 Sep

015 Balu am Laptop

Hi!!!

Heute mal keine Rezepte, sondern Miezekatzen!! Habe in einem anderen Blog (Sylvia und ihre Rasselbande - sehr empfehlenswert für Katzenfans!) über diese Blogparade gelesen und hab mir gedacht da könnte ich doch mitmachen!!

Hier die Fragen:

1. Stellt eure Katze(n) vor. Name, Rasse, Alter und wo sie herkommt.

Balu

Weiß leider keine genaue Rasse, ich denke aber es ist eine Mischung mit einer Art Perser, weil er uuuuunglaublich viel haart und dicke weiße Unterwolle hat. Er hat auch ein breiteres Gesicht als eine normale Britisch Kurzhaar.

Balu ist in etwa 9 Jahre alt!! Ganz genau weiß ich es leider auch nicht. Als ich in meine erste Wohnung gezogen bin ist er plötzlich am Gehsteig gesessen, wir haben uns “angefreundet” und als das der Besitzer gesehen hat meinte er ob ich ihn vielleicht haben möchte, er muss ihn her geben…ja, so haben wir uns gefunden! Damals war er laut Vorbesitzer ca. 1 Jahr alt, und ich habe ihn nun schon unglaubliche 8 Jahre!

Baghira

Mein zweiter Kater heißt Baghira und ist angeblich der Bruder von Balu. Genau weiß ich es leider auch wieder nicht, er kommt vom selben Vorbesitzer. Balu ist ja immer am Gehsteig gesessen, Baghira war immer in der Wohnung (eine Art Kellerlokal, sehr eigenartig war das damals). Als der Vorbesitzer mit ihm auf dem Arm raus gekommen ist hab ich mich sofort verliebt, schwarzes Fell, gelbe Augen, ein Traum! Auch er dürfte eine Mischung sein, obwohl er weniger haart als Balu (was keine große Kunst ist ;-))

2. Wie lang seid ihr schon Katzenbesitzer?

Also Balu und Baghira habe ich wie gesagt seit 9 Jahren, davor hatte ich bei meiner Mama schon eine Katze (die Chipsy), seit ich ungefähr 10 Jahre alt war…also insgesamt dann schon 17 Jahre, ein Wahnsinn!

3. Wieso gerade Katzen? Was fasziniert euch an diesen Tieren?

Ich liebe Tiere grundsätzlich, aber Katzen haben einfach alles: sie sind kuschelig, man kann etwas mit ihnen anfangen (spielen, kuscheln etc.), aber sie haben auch ihren eigenen Willen und bleiben immer irgendwie spannend! Außerdem sind sie meiner Meinung nach pflegeleichter als Hunde, immerhin muss man nicht dauernd Gassi gehen ;-) (Was nicht heißt das ich nie einen Hund bekommen werde…)

4. Wie reagiert euer näheres Umfeld auf eure Tiere? Sind sie ein Thema oder redet man nicht drüber?

Da es schwer ist meine Katzen zu ignorieren (vor allem Balu…wer ihn kennt weiß was ich meine ;-)) sind sie auf jeden Fall ein Thema wenn jemand zu Besuch da ist! Auch sonst, man braucht öfter mal jemanden der übers Wochenende auf die zwei schaut oder erzählt einfach öfter Geschichten und tauscht sich mit anderen Katzenliebhabern aus.

5. Katzen sind alle verschieden. Zählt für jede eurer Katzen eine Charaktereigenschaft auf, die sie einzigartig macht.

Balu: laut. haarig. ui, muss ich mich da jetzt entscheiden?

Baghira: dankbar (er ist krank, Harngries und Futtermittelallergie, hat schon einiges durchmachen müssen und ich merke einfach immer wie dankbar er ist wenn er seine Pulver bekommt und weniger Schmerzen hat, wenn er kuscheln kommt, sich entschuldigen kommt wenn wieder einmal etwas neben das Kistl gegangen ist, er ist einfach mein Süßer!!)

6. Wenn ihr euren Katzen eine Frage stellen könntet, die sie euch beantworten, welche wäre es?

Balu: Waaaaaas um Himmels willen willst du mir die ganze Zeit sagen mit deinem vielen Miauen? ;-) Die Tierärztin meint er redet einfach gerne, aber über was würde ich schon gerne wissen, sooo spannend kann sein Tag ja wohl auch wieder nicht sein als Wohnungskatze!

Baghira: Ob er Schmerzen hat die ich ihm irgendwie nehmen kann. Ich weiß nie ob das mit seinem Harngries wieder schlimmer ist oder nicht, ob er gerade alles verträgt was er so frisst oder ob er Magenweh hat…da würde ich ihn schon gerne manchmal fragen!

7. Zu welcher Katzennascherei können eure Katzen nicht ‘nein’ sagen?

Da Baghira eine Futtermittelallergie hat und nicht jedes Futter verträgt gibt es nicht so viele Naschereien. Sehr gerne haben sie aber diese Multivitaminpaste, die schlecken sie immer ganz gierig von meinen Fingern ;-)

8. Zum Abschluss: Zeigt Fotos eurer Katzen.

Suchbild – wo ist die schwarze Katze?! ;-)

Chai-Tofu

19 Aug

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hi!!! Gehts euch gut?? Die Woche ist fast vorbei, das Wochenende naht mit Riesenschritten, juhuuu!!

Ich war letztens auf Anraten einer lieben Kollegin (hi Tatjana!!) beim Augenarzt. Eigentlich nur um zu kontrollieren ob meine Brille noch genug ist, oder ob ich eine stärkere brauche. Weil ich trage meistens Kontaktlinsen und da hab ich in der Zwischenzeit einmal stärkere gebraucht…naja, jedenfalls hat sich heraus gestellt, das ich zwar keine neue Brille brauche, dafür aber eventuell meine Kontaktlinsen nicht mehr so gut vertrage! Ich muss jetzt einen Allergietest machen, wobei ich da heute drauf gekommen bin das ich noch 3x hin muss…die machen dann so einen Pflastertest, dh ich bekomme ein Pflaster mit diversen Stoffen auf den Rücken (“Falls der Rücken stark behaart ist, bitte vorher rasieren” – steht auf der Patienteninformation – na gut das die das dazu schreiben, muss ich glatt noch enthaaren, hihi ;-)). Das Pflaster bleibt 2 Tage dort und so wird festgestellt ob ich allergisch bin. Tolle Aussichten, alles mühsamer als erwartet, aber was soll ich sagen, alles für die Gesundheit!! ;-)

Zu Mittag war ich heute beim Akakiko und hab folgendes gegessen:

Saigon Water Spinach mit Tofu, uuuund:

Saigon Spring Rolls!!

(Quelle)

Hat mich an meine schnellen Frühlingsrollen mit Erdnusssauce erinnert!! Haben natürlich ein bisschen anders geschmeckt, war auch ein bisschen etwas anderes drinnen, aber allein das Reispapier… ;-) Gut wars!!

Und getrunken hab ich einen Aloe Vera Saft!! War das erste Mal, der war soooo gut!! Müsst ihr unbedingt einmal probieren wenn ihr die Möglichkeit habt!! Aloe Vera ist ja auch sehr gesund, sie enthält angeblich über 400 Nährstoffe, mein Bruder hatte mal eine daheim, wäre glatt eine Überlegung wert wieder eine anzuschaffen…

(Quelle)

Gestern hab ich auch Tofu gekocht!! Nämlich marinierten Tofu!!

Chai-Tofu

Zutaten

1 Packung Tofu

1/2 Tasse Chai Tee

1 TL Honig

3 EL Ahornsirup

2 TL Öl

Zubereitung

  • Chai Tee kochen – ich hab einen offenen aus London genommen

  • Honig, Ahornsirup und Öl darunter mischen
  • Tofu in schmale Streifen oder Stücke oder Würfel oder was auch immer ihr wollt, schneiden und in die Marinade legen – ich hab die Streifen nur ca. 1h drinnen gelassen, ideal wäre natürlich länger (je länger desto intensiver dann der Geschmack)

  • Ofen auf 160°C vorheizen
  • Marinierten Tofu im Ofen ca. 20 Minuten braten – dann umdrehen und nochmal 5-10 Minuten braten

Das Ursprungsrezept war mit grünem Tee, das wollte ich eigentlich machen, aber irgendwie bin ich daheim drauf gekommen, dass ich keinen grünen Tee habe *ups*

Und zum Abschluss noch ein Balu…hab so lachen müssen, wir bauen ja gerade ein bisschen in der Wohnung um und haben u.a. ein Regal fast ausgeräumt…da ist er plötzlich rauf gesprungen, ohne natürlich zu wissen das genau das eine Fach ziemlich eng ist…so war er also mit Kopf voran “gefangen” und hat ein paar Minuten gewerkt bis er sich umdrehen konnte…hab so lachen müssen ;-) Dicker Balu!!

Beim nächsten Mal bericht ich euch von etwas ganz tollem das ich zum Geburtstag bekommen habe!!! Schönen Abend inzwischen!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...