Zitate

Ich liebe Zitate! Ich hatte schon als Kind Sammlungen davon, irgendwie wirken sie beruhigend, trösten einen wenn man traurig ist, sind so voller Weisheit und Wahrheit…daher hier eine Zusammenstellung von allen Zitaten, die ich im Blog gepostet hab:

„It’s not who you are that holds you back, it’s who you think you are not.“

„Vor lauter wir haben zu sein haben wir vergessen zu sein.“ (Anke Maggauer-Kirsche)

„Einer Versuchung sollte man nachgeben, wer weiß, wann sie wiederkommt.“ (Oscar Wilde)

„Frage nicht nach dem Zweck der Dinge und du wirst ihre Schönheit entdecken.“

„Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lache, weil es so schön war.“ (G.G. Márquez)

„Nimm dir Zeit zum Spielen und zum Ausprobieren – es ist das Geheimnis ewiger Jugend.“

„Sorgt euch nicht um den morgigen Tag, denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen.“

“It takes a lot of courage to release the familiar and seemingly secure, to embrace the new. But there is no real security in what is no longer meaningful. There is more security in the adventurous and exciting, for in movement there is life, and in change there is power.” (Alan Cohen)

“Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.” (Arthur Shopenhauer)

“We either make ourselves miserable, or we make ourselves strong. The amount of work is the same.” (Carlos Castaneda)

„Es gibt zwei Wege, um glücklich zu sein: Wir verringern unsere Wünsche oder vergrößern unsere Mittel. Wer weise ist, tut beides gleichzeitig.“ (Benjamin Franklin)

„Sich selbst zu überwinden ist wahrlich besser, als andere zu bezwingen.“

“Neid schmälert nicht die Freude des Beneideten, nur die des Neiders.” (Oliver Hassencamp)

“Niemand gelangt im Alleingang zum Erfolg.” (Nelson Mandela)

“Die schönste Erfahrung, die man machen kann, ist die Erfahrung des Unbegreiflichen.” (Albert Einstein)

„Beauty is how you feel inside, and it reflects in your eyes. It is not something physical.“ (Sophia Loren)

“Nicht weil die Dinge unerreichbar sind, wagen wir sie nicht. Weil wir sie nicht wagen, bleiben sie unerreichbar.” (Lucius Annaeus Seneca)

„The future is not a result of choices among alternative paths offered by the present, but a place that is created–created first in the mind and will, created next in activity. The future is not some place we are going to, but one we are creating. The paths are not to be found, but made, and the activity of making them, changes both the maker and the destination. (John Schaar)

“Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.” (Winston Churchill)

“Starting out to make money is the greatest mistake in life. Do what you feel you have a flair for doing, and if you are good enough at it, the money will come.” (Greer Garson)

„Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.“ (Josephine Baker)

„Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.“ (Wilhelm Busch)

„Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es wahre Liebe.“ (Julie Andrews)

“Men often become what they believe themselves to be. If I believe I cannot do something, it makes me incapable of doing it.
But when I believe I can, then I acquire the ability to do it even if I didn’t have it in the beginning.” (Mahatma Gandhi)

„Do…or do not. There is no „try“.“ (Yoda)

Any change, any loss, does not make us victims. Others can shake you, surprise you, disappoint you, but they can’t prevent you from acting, from taking the situation you’re presented with and moving on. No matter where you are in life, no matter what your situation, you can always do something. You always have a choice and the choice can be power. (Blaine Lee)

„Glücklich sein ist eine Wahl, kein Schicksal“

„Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte Pac Man das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören.“ (Kristian Wilson, Nintendo Inc., 1989)

„We all have ability. The difference is how we use it“ – Stevie Wonder

„Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.“ (Jean Paul)

“If you want to succeed in your life, remember this phrase “The past does not equal the future. Because you failed yesterday;
or all day today, or a moment ago, or for the last six months; the last 16 years, or the last fifty years of life doesn’t
mean anything…All that matters is what are you going to do, Right Now.” (Tony Robbins)

„Watch your thoughts; they become words.
Watch your words; they become actions.

Watch your actions; they become habits.

Watch your habits; they become character.

Watch your character; it becomes your destiny.“
(Lao-Tze)

“The truth is that our finest moments are most likely to occur when we are feeling deeply uncomfortable, unhappy, or unfulfilled. For it is only in such moments, propelled by our discomfort, that we are likely to step out of our ruts and start searching for different ways or truer answers.”  (Scott Peck)

„Freude ist das Leben durch einen Sonnenstrahl gesehen“ (Carmen Sylva)

„Each morning when I open my eyes I say to myself: I, not events, have the power to make me happy or unhappy today. I can choose which it shall be. Yesterday is dead, tomorrow hasn’t arrived yet. I have just one day, today, and I’m going to be happy in it.“ (Groucho Marx)

“The successful always has a number of projects planned, to which he looks forward. Anyone of them could change the course of his life overnight.” (Mark Caine)

“Wer ständig glücklich sein will, der muss sich oft verändern.” (Konfuzius)

“Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.” (Walt Disney)

„Shipping is a terrible thing to do to vegetables. They probably get jet-lagged, just like people“ (Elizabeth Berry)

‘A good traveller has no fixed plans, and is not intent on arriving.’ (Lao Tzu)

„Just breathe. Everything else is very optional“

Aus dem Buch „Eat, Pray, Love“

„Ein Kind zu kriegen ist ungefähr so, als ließe man sich im Gesicht tätowieren. Man muss sich wirklich sicher sein, dass man es will.“

„Der Medizinmann sagt zu Liz: „Und du, Liss? Machst du jeden Abend balinesische Meditation? Kopf und Herz immer schön sauber halten?“ „Jeden Abend“, versicherte ich ihm. „Du gelernt lächeln auch in der Leber?“ „Auch in der Leber, Ketut. Meine Leber strahlt richtig.“ „Gut. Diese Lächeln macht schön. Diese Lächeln gibt dir power, zu werden sehr pretty, Pretty power du kannst benutzen, zu kriegen alles, was du willst in Leben.“ „Pretty Power!“ Ich wiederholte den Ausdruck und fand ihn umwerfend. Wie eine meditierende Barbie. „Ich will pretty power!““

„….und ich denke wieder einmal an den balinesischen Ausdruck „Gummizeit“, der bedeutet, dass Zeit ein sehr relativer und dehnbarer Begriff ist. „Vier Wochen“ heißt für Wayan im Grunde nicht dasselbe wie für mich. Und ein Tag hat für sie auch nicht unbedingt vierundzwanzig Stunden; manchmal ist er länger, manchmal kürzer, je nach spirituellem und emotionalem Gehalt. Manchmal werden die Tage gezählt und manchmal gewogen.“

„Wenn man sich in einem solchen Wald verirrt, dauert es manchmal eine Weile, bis man es merkt. Lange redet man sich ein, man sei nur ein paar Schritte vom rechten Pfad abgekommen, werde jeden Moment auf den Weg zurück finden. Dann
bricht wieder und wieder die Nacht herein, und immer noch hat man keine Ahnung, wo man ist, und es wird Zeit, sich einzugestehen, dass man so weit vom Weg abgekommen ist, dass man nicht einmal mehr weiß, wo die Sonne aufgeht.“

3 Responses to “Zitate”

  1. anni May 29, 2013 at 3:11 pm #

    Voll schön deine sammlung! Das sind auch tolle Statusmeldungen zb für whatsapp oder skype. Vielen dank! (Ich benutze sie^^) :)

Trackbacks and Pingbacks

  1. Die Nichtfarbe und die Entspannung « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment - September 29, 2010

    [...] Zitate [...]

  2. Reise in den hohen Norden « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment - November 22, 2010

    [...] Zitate [...]

Leave a Reply