Better Me – Sport

Hallo ihr Lieben!!Hi!!!

Erst einmal vielen lieben Dank für eure tolle Rückmeldungen, ich freue mich das so viele dabei sind!! Heute gehts los mit dem Sportteil meines „Better Me“ Programms!! Ich hab lange überlegt wie ich es machen soll – Videos, Fotos von meinen Workouts, Links zu Workouts die ich gerne mache, ein fixes Programm oder nur Ideen?? Ich werde das Ganze jetzt ziemlich flexibel gestalten und euch einfach zeigen was ich so mache – das wird sowohl eigene Workouts als auch Links zu anderen Workouts beinhalten. Ich werde am Sonntag immer meine Pläne und Vorgaben für die jeweilige Woche posten, und dann am Ende (bzw. Montags der Woche darauf) eine kurze Zusammenfassung was davon ich gemacht habe, was ich anders gemacht habe etc.
First: thanks for your nice comments and mails, I’m really happy that so many of you will join me here!! Today marks the start of the workout part of my „Better Me“ Programme!! I thought a lot about how to do it – videos, pictures of my own workouts, links to workouts I love, a fix programme or just ideas?? I’ll keep it flexible and will just show you what I am doing – which will be my own workouts as well as links to other workouts. I’ll post my plans for the week each sunday and a review of how I did at the end of the week (or monday the following week).

Banner-Better-Me

Wir starten wie gesagt mit kleinen Schritten (könnt ihr euch noch an die Babyschritte erinnern??) um die Änderungen nicht allzu drastisch zu machen, dafür aber nachhaltig. Der erste Schritt:
We are starting with small steps like already mentioned (do you remember the baby steps?) to make the changes stick. The first step:

Bewegung im Alltag / Exercise in everyday life

Ganz einfach und zeitsparend kann man im täglichen Leben mehr Bewegung einbauen. Hier sind einige Tipps und Beispiele:
You can easily and time savingly add exercise to your daily life! Here are some tipps and examples:

  • Die Stufen statt dem Lift oder der Rolltreppe nehmen.
    Take the stairs instead of the elevator or the moving stairway.
  • Früher aus dem Bus (Straßenbahn, U-Bahn, Zug…) aussteigen und ein Stück zu Fuß gehen. (oder weiter entfernt parken)
    Get off the bus (train, tram…) earlier and walk home (or park your car a bit farther)
  • Mit Freunden zum Spazieren gehen verabreden, anstatt zum Essen gehen.
    Meet your friends for a walk instead for something to eat.
  • Übungen an alltägliche Gewohnheiten koppeln, also zum Beispiel Nackenheben während man wartet bis die Kaffeemaschine fertig ist, Fersenheben beim Zähneputzen (trainiert die Waden) etc.
    Link some exercises to daily tasks, like shrugs while waiting till coffee is ready, calf raises while brushing teeth etc.
  • Den Bürosessel für ein paar Stunden gegen einen Gymnastikball austauschen. Trainiert den Kern des Körpers (Bauch, Rücken, stabilisierende Muskeln) und schult auch das Gleichgewicht.
    Switch your office chair for an exercise ball for some hours. Sitting on it trains cour core (abs, back, stabilizing muscles) and trains your balance.
  • Im Stehen oder Gehen telefonieren.
    Talk on the phone standing or walking.
  • Wenn möglich manchmal auf einen Steharbeitsplatz wechseln (ich stelle mir den Laptop daheim zum Beispiel manchmal auf die Bar bei der Küche)
    Work at a standing workplace if possible (I put my notebook on the bar in the kitchen sometimes)
  • In der Mittagspause einen Spaziergang machen.
    Take a walk during lunch time.
  • Po-Muskeltraining in der Warteschlange (Po-Muskeln anspannen, bis zehn zählen, loslassen) Keiner wirds merken!
    Train your booty while waiting in line (just flex your bum, count to ten and release, repeat) Nobody will see it!

Manches davon mag unnötig erscheinen, ob es wirklich so viel ausmacht das man einmal den Lift nimmt statt der Treppe? Ja, das tut es, denn wenn ihr all diese kleinen Punkte beachtet und zusammenzählt dann kommt da schon einiges zusammen. Meine Aufgabe an euch: achtet diese Woche darauf so viel Bewegung wie möglich in den Alltag einzubauen und schreibt das auch auf! Ihr werdet sehen, wie viel da zusammen kommen kann.
Some of these points may seem minimal. Does it really make a change when I take the stairs instead of the elevator? Yes it does, if you add all these small points up it makes a lot of movement!! My task for you this week: try to include as much movement as possible in your daily life and write it down! You’ll see how it all adds up!

Viel Spaß dabei und eine tolle Woche!!! Have fun with it and a great week!!

Unterschrift dünn

Link des Tages / Link of the day

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für den süßen Kommentar! (:
    Und ich denke schon, dass diese Kleinigkeiten wie einfach mal die Treppe statt den Aufzug nehmen eine gute Gelegenheit geben, Sport in den Alltag einzubauen und das wirkt sich letztendlich ja auch auf die Fitness und die persönliche Glücklichkeit aus – cooles Projekt ! (;

  2. Hallo Ulli,
    vielen Dank für deine lieben Worte zu meiner Torte. Wünsche dir auch noch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße,
    Simone

    P.S. Werde mich mal auf deiner Seite umschauen, vielleicht gehe ich dann doch noch joggen :-)

  3. Hab dich auf Blog what you love gefunden und bin richtig begeistert von deinem Blog! Leider kann ich jetzt ein halbes Jahr keinen Sport betreiben, da ich mir letzte Woche das Kreuzband gerissen habe. Aber tolle Tipps hier!

    • Ach du arme!! Ich kann dir das nachfühlen, die Erholung von meiner OP dauert gerade länger als ich mir das gedacht habe (keine Komplikationen, anscheinend ist das normal) und ich muss eben gaaaaanz langsam wieder anfangen. Wünsch dir eine gute Besserung!

  4. Hallo Ulli,
    vielen vielen Dank für all die lieben Kommentare, die du bei mir hinterlassen hast! Ich hatte leider noch keine Zeit dir zu antworten :)
    Ich finde das grün in deinem Blog sehr schön, und sowieso schon die Idee, einfach so einen Sportblog zu machen ist wahnsinnig toll!!

    Mit liebsten Grüßen
    ♥♥
    Elske

  5. Pingback: Better me – Workout #1 « FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

  6. Versuche mittlerweile auch mehr Bewegung in den Alltag zu bringen und fühle mich dadurch auch körperlich viel besser. Aufzug fahren ist schon lange nicht mehr mein Ding :-)

Schreibe einen Kommentar