Linsen-Zucchini-Tarte

Hallo!!

Na, seid ihr schon im Fastenmodus? Verzichtet ihr auf irgendwas in der Fastenzeit?

Ich möchte meinen Kaffee-Konsum einschränken, zunächst einmal auf 1/Tag (statt 2), und ev. dann 1 alle zwei Tage oder so…und ich möchte auf alle zugesetzten Zuckerarten (also auch braunen Zucker, Ahornsirup etc.) verzichten, soweit möglich… ich liebe einfach Süßes, daher wird das besonders schwer. Am ehesten möchte ich noch Honig verwenden. Mehr zum Zucker bald, ich lese da gerade ein Buch…

Heute gibts wieder ein gesundes Rezept vom Blog Event! Als ich Lilly’s Tarte-Rezept gesehen hab wusste ich sofort: das muss ich probieren!! Und das solltet ihr auch, es ist nämlich echt gut!!

Linsen-Zucchini-Tarte

adaptiert von Lilly

Eine Tarte bei der sogar der Teig vollgepackt ist mit Vitaminen und Mineralstoffen, und die Füllung ist ohnehin gesund und kann beliebig adaptiert werden.

Zutaten

Für den Teig:

125 g rote Linsen
1 EL Pflanzenöl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Tomatenmark
50 g Vollkornmehl
1 EL Zitronensaft
Basilikum

Für die Füllung:
250g Zucchini
2 Eier
2 EL Mehl
50ml Milch
100ml Topfen
50 – 80g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Tarteform einfetten und kalt stellen.
  • Die Linsen kochen, bis sie fast durch sind (ca. 10 Minuten), Zwiebel schälen, würfeln und mit dem Knoblauch (fein gehackt) in etwas Öl glasig dünsten. Die Hälfte aus der Pfanne nehmen und mit Linsen, Tomatenmark, Mehl, Zitronensaft und Basilikum unterrühren. Die Tarteform mit der Masse auskleiden.
  • Zucchini waschen, würfeln und ein paar Minuten mit den übrigen Zwiebeln weiter dünsten. Eier und Mehl verrühren, dann Topfen und Milch unterrühren und kräftig würzen. Zucchini + restliche Zwiebeln auf dem Boden verteilen und den Guss darüber verteilen.
  • Die Mischung in die Tarteform füllen und mit Käse bestreuen. Bei 80 – 200°C ca. 25-30 Minuten backen. (Die Füllung sollte gut fest sein).

Diese Tarte ist echt gut, das mit dem Teig funktioniert super, obwohl er nicht so gut fest wird wie der Topfenteig der Mangold-Quiche.

Wünsch euch einen schönen Abend!

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich süße derzeit alles mit stevia
    geschmacklich fast wie zucker und man kann da auch super kuchen, nachspeißen mit süßen
    gibt es von canderl als tabletten und als streusüsse
    auf kaffee möchte ich besser nicht verzichten, dafür gibt es hier keine kohlehydrate, bzw. so wenig wie möglich

    lg
    fio

  2. Das Rezept hatte ich auch schon auf dem Plan, da ich die Idee mit den Linsen als Boden so super fand.
    Ich bin aber gerade dabei, mir eine vegane Füllung zu überlegen – mal schauen, was daraus wird.

  3. Pingback: Laptopsperre « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  4. Pingback: {Clean Eating} Zucchini Rolls | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY