Khubz zum World Bread Day

Hallo ihr Lieben!!

Heute ist „World Bread Day“ und Zorra vom Kochtopf hat dazu aufgerufen Brot zu backen!! Da ich ohnehin für mein Perfektes Dinner (Thema Jordanien) nächste Woche ausprobiert habe Jordanisches Fladenbrot (Khubz) zu backen, hab ich mir gedacht das passt ganz gut!!

Bake Bread for World Bread Day 2011
Vorweg: es ist gar nicht so einfach Fladenbrot zu backen!! ;-)

Mein erster Versuch war mit Vollkornmehl, ich verwende eigentlich nie weißes Mehl und hab auch gar keines daheim…was war wohl nichts, die „Brote“ waren sehr hart und am nächsten Tag dann steinhart…

Ich habs dann nochmal mit einem anderen Rezept und mit weißem Mehl versucht und siehe da, es kam so etwas wie Brot heraus!!

 

 

 

Khubz – Jordanisches Fladenbrot

Zutaten für 4 Personen (ich hab 5 kleine Brotlaibe gemacht, bzw. beim zweiten Mal 4 Kringel)

15g frische oder 7g getrocknete Hefe/Germ
ca. 275ml Wasser
ein bisschen Zucker
500g kräftiges Mehl (zum Beispiel  Roggenmehl)
1/2 TL Salz
etwas Öl

Zubereitung

  • Hefe/Germ in 110ml Wasser auflösen, eine Prise Zucker dazu geben und 10 Minuten stehen lassen. Die Hefe/Germ fängt an zu arbeiten und bildet Blasen.
  • Die Hefe/Germ-Wasser-Mischung unter das Mehl kneten bis ein fester Teig entsteht.
  • Diesen Teig ca. 15 Minuten kneten bis er ganz elastisch ist. Für ein weicheres Brot gebt ihr noch 1-2 EL Olivenöl dazu (ich hab 2 EL genommen und das Brot war weich, hätte es mir aber noch weicher vorgestellt!)
  • Eine Schüssel einölen und den Teig zugedeckt ca. 2h gehen lassen. (wie auch schon beim selbstgemachten Vollkorn-Pizzateig)

  • Nach dem „gehen lassen“ sollte man hineinpieksen können und der Teig sollte nicht „elastisch“ sein, die Piekser sollten also weiterhin zu sehen sein, so wie hier:

  • Nochmal gut durchkneten und erdäpfelgroße (kartoffelgr0ße) Häufchen machen, mit Mehl bestäuben und nochmals gehen lassen. (beim zweiten Mal hab ich 4 Kringel geformt)

  • Inzwischen den Ofen auf der höchsten Stufe aufdrehen und mind. 20 Minuten vorheizen – die Bleche dabei drinnen lassen und mit vorheizen.
  • Die heißen Bleche einfetten und die Brothäufchen auf das Blech drücken. Mit Wasser anfeuchten und 6-10 Minuten backen – den Ofen dabei nicht öffnen! (beim zweiten Mal hab ich die Kringel mit Öl bestrichen und mit Sesam bestreut)

Ich bin nur ein Schussel und hab vor lauter Dinner-Rezept-Probe kein Foto vom fertigen Brot gemacht, ups ;-) Ich werd eins nachreichen wenn ich das Brot nochmal fürs Dinner gemacht hab. Update: hab beim Dinner dann für die Vorspeise Sesamkringel gemacht, für die Hauptspeise wieder die Fladen. Die Kringel sind schöner, daher gibts nur von denen ein Foto ;-) )

Wünsch euch noch einen schönen Sonntag!!

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Gefüllte Weinblätter, Sambusek, Falafel und ein Hangover « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  2. Pingback: Orientalische Hauptspeise: Mesakhan Chicken « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

Schreibe einen Kommentar