Coconut Cream Pie Pralinen

Hi!!

Ich weiß, ihr wollt Fotos und Bericht aus Kroatien sehen, aber heute muss ich etwas anderes einschieben…es gibt wieder einen Blog Event, diesmal zum Thema „Geschenke aus der Küche„! Deadline ist der 15. Juni, bin also diesmal schon spät dran!!

Ich hab ja lange überlegt, es gibt einfach zu viel das man hier machen kann! Erinnert ihr euch noch an meine Blondie-Backmischungen, die ich zu Weihnachten verschenkt hab?!

Aber auch die gesunden Pralinen (in allen möglichen Geschmacksrichtungen) eignen sich sehr gut zum verschenken!! Nachdem ich ja in Amerika im Auftrag von Anne viele Lärabars getestet habe und ziemlich begeistert von dem „Coconut Cream Pie“ Riegel war, hab ich mir gedacht ich versuch den mal nachzubilden! Und da Kugeln einfach immer lustiger sind als Riegel hab ich wieder mal gesunde Pralinen draus gemacht.

Das hier war mein erster Versuch etwas nachzumachen ohne Rezept und ich bin mächtig stolz darauf!! Hab einfach die Zutatenliste auf der Lärabar Seite angeschaut und mich bei den Mengen an meinen früheren Pralinenrezepten „angehalten“ – hat super funktioniert!

Coconut Cream Pie Pralinen

Diese Pralinen sind supereinfach zu machen und schmecken herrlich nach Kokos, Strand und Meer! ;-)

Zutaten für ca. 13-15 Stück (je nach Größe)

140g Medjool Datteln (5-6 Stück)

35g Mandeln

35g Cashews

70g Kokosflocken

2 EL Kokosöl

Zubereitung

  • Die Nüsse in die Küchenmaschine geben und zerkleinern bis sie fein gemahlen sind (ihr könnt natürlich auch gleich geriebene Nüsse kaufen, dann spart ihr euch diesen Schritt)
  • Die Datteln und die Kokosflocken dazu geben und alles zu einer Art Teig verarbeiten lassen (die Konsistenz ist eher cremig, so das man schon gut Kugeln daraus formen kann)
  • 2 EL Kokosöl dazu geben und nochmal gut durchmischen lassen
  • Die Masse zu Kugeln formen – das geht durch das Kokosöl sehr sehr gut, und ein positiver Nebeneffekt sind samtweiche Hände durch das Öl! ;-)

Und schon sind sie fertig die Pralinen, war einfach, oder?!

Sie lassen sich dann gut als Geschenk verpacken, entweder in Pralinenförmchen und eine kleine Schachtel geben, oder einfach in ein kleines Säckchen aus Zellophan.

Bisher hat sich noch jeder über meine Pralinen gefreut, sie sind nämlich nicht nur gut, sondern auch noch gesund!!

Schönen Abend!!

Ähnliche Rezepte:

Brownie Bliss Pralinen

Dattel-Nuss-Pralinen

Bananen Cashew Bälle

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich lebe auch gerne gesund, also immer her mit den leckeren Pralinchen. Ganz lieben Dank für Dein Geschenk für unseren Event. Die sind wirklich einfach und was mir auch gefällt, mal ganz ohne Alkohol.
    LG
    Klärchen

  2. Pingback: Ulli’s USA Challenge « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment

  3. Pingback: Mein 1. BLOG-GEBURTSTAG!! (+ Gewinnspiel!) « FIT & GLÜCKLICH – ein Experiment