Meine Weihnachts-Top-10 / My christmas top 10

27 Nov

Mit so einem Blog macht man sich ja eigentlich viel Arbeit – man braucht eine Idee, setzt diese um und dann wird auch noch darüber geschrieben. Ein Blog ist allerdings auch etwas sehr kurzlebiges – einmal veröffentlicht, oft schnell wieder vergessen. Daher möchte ich heute, pünktlich noch vorm Advent, meine 10 liebsten Weihnachtsposts aus dem Archiv kramen (auch ich vergesse ja manchmal was ich schon alles gemacht habe).

With a blog you have a lot of work – you need an idea, make it reality and then write about it. A blog is also something short-lived – once published its already forgotten. So I want to highlight my top 10 christmas posts from the archives (as I too sometimes forget about the cool stuff I made).

Kurzfristig hatte ich ja überlegt, einen Adventskalender zu posten, also jeden Tag etwas – das ist mir dann aber mit Baby doch etwas zu viel Arbeit gewesen ;-) Aber ein paar tolle Dinge wird es trotzdem geben, und für den Jänner hab ich mir dann etwas ganz spezielles überlegt. Mehr dazu bald! Einen schönen Start in den Advent!

I was thinking of doing an advent calendar again, posting every day – but that would have been a bit too much work with a baby ;-) There are some great things coming up anyway, and I have something really special for you for the new year. More on that soon! Have a great start in the christmas season!

Unterschrift dünn

 

{Clean Eating} Paleo Lebkuchen / Paleo Gingerbread

25 Nov

Ich hab ja mal ausprobiert wie die Paleo Ernährung so funktioniert, habs aber nie länger als das eine Monat durchgezogen. Manche Argumente dafür sind schon sehr plausibel, in der heutigen Zeit mit all den tollen Angeboten und Rezepten tu ich mir aber damit auf die Dauer schwer. Trotzdem streu ich ab und zu ein Paleo Rezept ein, passt auch super zur Clean Eating Philosophie. Jetzt zur Weihnachtszeit hab ich versucht aus mehreren Rezepten einen Paleo Lebkuchen zusammen zu basteln und das Ergebnis war sooooo lecker, das ich es heute mit euch teile.

I tried to eat paleo but just couldn’t bring myself to do it longer than 1 month. Some arguments for it are really good but with all the great food and recipes nowadays I find it very hard. However I sometimes make a paleo recipe as it also suits the clean eating philosophy very well. For christmas I tried to come up with a paleo gingerbread and the result was amazing!! Here’s the recipe:

paleo-gingerbread

{Clean Eating} Paleo Lebkuchen / Paleo Gingerbread

1 Tasse = 250ml

Zutaten ————— Ingredients 
1 große Orange
1/2 Tasse kandierter Ingwer*
1 1/2 Tassen Datteln
1 Tasse getrocknete Cranberries
1/2 Tasse Walnüsse
2 Tassen geriebene Mandeln
1 Tasse Kokosflocken
1/2 Tasse Honig
2 EL Melasse
1 EL Vanille (zB von Sonnentor)
1 TL Salz
1 TL Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
1/2 Tasse Kokosöl
2 Eier
1/2 Tasse Joghurt**
1 large orange
1/2 cup candied ginger*
1 1/2 cups pitted dates
1 cup dried cranberries
1/2 cup walnuts
2 cups ground almonds
1 cup coconut flakes (unsweetened)
1/2 cup honey
2 tbsp molasses
1 tbsp vanilla
1 tsp salt
1 tsp baking powder
2 tsp gingerbread spice
1/2 cup coconut oil
2 eggs
1/2 cup yogurt** 

Zubereitung / Method

  • Ofen auf 180°C vorheizen und eine ca. 20×20 Form einfetten und mehlen. 
    Preheat oven to 350 degrees F. 
    Prepare 8 x 8 inch baking dish by coating lightly with oil and dusting with flour. 
  • Die Orange auspressen und Melasse und Vanille dazu geben. So viel Joghurt dazu geben, das es eine Tasse (250ml) ergibt.
    Squeeze juice from orange and add molasses and vanilla.  Add enough yogurt to make one full cup. 
  • Ingwer, Datteln, Cranberries und Walnüsse in der Küchenmaschine zu einer klebrigen Masse verarbeiten (es können noch Stück drinnen sein)
    Place ginger, dates, cranberries and walnuts in a food processor and pulse until chunky paste results. 
  • In einer Schüssel Kokosflocken, Mandeln, Backpulver, Salz und Gewürz vermischen.
    In a medium bowl mix together coconut flakes, almonds, baking powder, salt and spice. 
  • In einer großen Schüssel Eier, Honig und Kokosöl vermischen und für ca. 3 Minuten mixen. Die Joghurt/Orangenmischung dazu fügen und nochmals gut mixen.
    In large bowl combine eggs, honey and coconut oil.  Beat well for 3 minutes.  Add yogurt/orange juice mixture and beat again.
  • Kokos/Mandelmischung zur Eimischung geben und zu einem glatten Teig vermischen. Die Frucht/Nussmischung darunter mischen und in die vorbereite Form geben.
    Add coconut/almond mixture to egg mixture and beat until smooth.  Fold in processed fruit and nut mixture and gently mix until just combined. 
    Pour mixture into prepared baking dish.
  • Bei 180°C für ca. 45-55 Minuten backen (je nach Ofen). In der Mitte mit einem Zahnstocher anstechen, es sollte nichts mehr kleben bleiben.
    Bake at 350 for 45 to 55 minutes (depends on your oven).  Test cake with toothpick to make sure it is baked all the way through.
  • Auskühlen lassen und in Stücke schneiden.
    Remove from oven and let cool. 
    Cut into squares and serve.

Lasst euch von der langen Zutatenliste nicht einschüchtern, das Rezept ist ganz schnell gemacht!! Und es ist wirklich gesund, vollgepackt mit getrockneten Früchten, Nüssen und Gewürzen. Die Küche riecht nach dem Backen so richtig weihnachtlich, da würde wohl sogar der Grinch ein Stück wollen ;-)

Don’t get intimidated by the long ingredient list, the recipe is made quite fast!! And its really healthy, packed with dried fruit, nuts and spices. Your kitchen will smell amazing like christmas, even the grinch would take a piece, I promise ;-)

Unterschrift dünn

*eigentlich nicht Paleo, aber hier findet ihr ein Rezept für kandierten Ingwer mit Honig.
*not really paleo, but you can find a recipe for candied ginger with honey.

**Wenn du eine ganz strikte Paleo Ernährung bevorzugst ersetze das Joghurt einfach durch 1/2 Tasse Apfelmus und nimm noch 1/2 Tasse mehr gemahlene Mandeln.
**If you are a strict paleo use 1/2 cup applesauce and add a 1/2 cup more ground almonds

{Mamaness} Workout #2 Beckenboden / Pelvic floor

20 Nov

Banner Mamaness

Nachdem das erste Mamaness Workout so gut angekommen ist folgt auch schon das zweite!! (Vielen Dank für eure Rückmeldungen!) Diesmal hab ich den Fokus ein bisschen auf den Beckenboden gelegt. Und auch bei diesem Workout gilt: es ist überhaupt kein Problem, wenn ihr nicht das gesamte Workout (2-3 Durchgänge jeder Übung) auf einmal schafft, weil euer Baby nicht so lange schläft (oder nur im Kinderwagen/Tragetuch unterwegs etc.). Immer wieder mal zwischendurch eine Übung ist genauso effektiv und viel viel besser als gar nichts!

As the first Mamaness workout was such a hit with you I already did a second one!! (Thanks a lot for your support!) This time I put the focus on your pelvic floor. And also for this workout applies: its ok when you don’t have time to do the whole workout at once (2-3 sets of each exercise) because your baby won’t sleep that long (or only in the stroller/babywrap etc). Doing only shorter parts during the day is also very effective and much much better than nothing!

Mamaness Workout 2 Rückbildung

 

Wichtig: in allen Übungen wird der Bauchnabel nach innen gezogen – das aktiviert den Beckenboden!
Important: tuck in your belly button in all the exercises – that activates your pelvic floor!

1. Hiplift
Ausgangsposition ist die Rückenlage mit angewinkelten Beinen und einem Powerband oberhalb der Knie. Die Arme liegen seitlich neben dem Körper (beide, ich hab nur in der einen Hand den Fernauslöser und der hat nur funktioniert wenn der Arm oben war :-)) Die Hüften so weit wie möglich nach oben bewegen, kurz halten und wieder absenken, ohne den Boden zu berühren.
15 Wiederholungen
Starting position is laying on your back with bent knees and a power band above the knee. Hand lay besides your body (both, I just had to hold the remote control release high ;-)) Lift your hips up, as high as possible, hold and lower without touching the floor.
15 Reps

2. Rotatoren / Rotators
Auf der Seite liegen, Beine angewinkelt. Nun das obere Knie heben, die Kraft kommt aus Po, Oberschenkel und Rücken. Kurz halten, absenken und wiederholen (langsam – ca. 3 Sekunden für die Aufwärtsbewegung und nochmal 3 Abwärts)
8-10 pro Seite
Lying on your side, knees bent. Now lift the upper knee, the power comes from butt, thighs and back. Hold for a few seconds, lower and repeat (slowly – about 3 seconds for the upward movement and another 3 down)
8-10 per side

3. Kickbacks
Ausgangsposition ist der Vierfüßlerstand, mit einem Powerband um beide Füße gelegt. Die Schultern ziehen von den Ohren weg nach unten und der Bauchnabel ist nach innen gezogen. Ein Bein gegen den Widerstand des Bandes mit der Ferse nach hinten ausstrecken. Das Bein wieder zurückführen, zwischen den Wiederholungen nicht auf den Boden aufsetzen. Achtung: die Hüfte bleibt gerade!
10 Wiederholungen pro Seite
Starting position is on all fours, with a power band around your feet. Shoulders pulled away from your ears and down, belly button sucked in. Extend one leg against the resistance of the band. Bring it back down, but don’t touch the floor between reps. Note: your hip stays straight the whole time!
10 reps per side

4. Aufrechtes Rudern / Upright Row
Hüftbreiter Stand, beide Beine stehen auf einem Powerband. Die Arme hängen locker seitlich hinunter und jede Hand hält ein Ende des Bandes, das Band sollte straff sein. Die Hände in einer Linie nahe am Körper nach oben auf Schulterhöhe führen. Die Ellbogen wandern auch nach oben, bis die gebeugten Arme ungefähr parallel zum Boden sind. Achten auf: Rücken bleibt gerade, Bauch angespannt, Schultern ziehen nicht zu den Ohren (aktiv Schulterblätter nach hinten unten ziehen)
10 Wiederholungen
Stand upright with your feet hipwide apart, both feet are standing on an exercise band. Arms hang relaxed next to the body, holding one end of the exercise band in each hand. The band should be tight already. Move your hands upwards to your shoulders, keeping them close to your body throughout the movement. The elbows go up too until the bent arms are approximately parallel to the floor. Be aware of: keep your back straight, abs tight, shoulders are down and not up near your ears (actively pull the shoulder blades back and down)
10 reps

5. X
Hüftbreiter Stand, ein Powerband oberhalb der Knie und eines oberhalb der Sprunggelenke. Ein weiteres Band wird mit den Händen gehalten. Die Arme gestreckt über dem Kopf halten, das Band spannen und die Schultern von den Ohren weg nach unten ziehen. Mit den Beinen kleine Schritte zur Seite ausführen, die Arme dabei auseinander führen. Achtung: Die Fußspitzen zeigen geradeaus und die Knie sind durchgestreckt.
10 kleine Schritte in beide Richtungen
Stand upright with your feet hip wide apart, one power band above your knees and one above your ankles. Another band is held with both hands. Extend your arms over your head, stretch the band and pull your shoulders down, away from your ears. Make small steps to the side and pull the band with your arms apart. Your toes point forward and your knees are straight. 
10 small steps in both directions

Viel Spaß beim Trainieren!! Falls ihr über das Workout twittert/instagrammed/etc. würde ich mich freuen, wenn ihr den Hashtag “Mamaness” verwendet. So können wir immer sehen, das wir nicht alleine trainieren! ;-)

Have fun training!! When you twitter/instagram/etc. about your workout I would love when you use the hashtag “mamaness”. So we can all see that we don’t train alone!! ;-)

Unterschrift dünn

* Die Powerbands wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Ihr könnt für die meisten Übungen auch normale Therabänder verwenden und diese mit einem Knoten zu einem Ring verbinden.
* I got the Powerbands for free, thanks a lot! You can use simple thera bands too for most of the exercises and just tie a knot to get a sling.

Disclaimer: Bitte trainiert immer erst nach Absprache mit eurem Arzt bzw. hört auf euren Körper. Intensive körperliche Belastung kann die Milch für das Baby ungenießbar machen (durch die entstehende Milchsäure), also geht es langsam an (aber keine Angst, solange ihr keinen Leistungssport betreibt und auf euren Körper hört geht das gut!).

Disclaimer: Always consult your doctor before doing this and always listen to your body. Intensive workouts can make your milk bad for the baby (from lactic acid), so don’t overdo it (but don’t stress about it either, as long as you are not doing some serious sport everything will be fine!).

{Clean Eating} Zucchinireis mit Avocado und Beeren / Zucchini rice with avocado and berries

18 Nov

Nach mehr als 3 Monaten als Mama weiß ich jetzt, was es heißt, wirklich erschöpft zu sein. Oliver hat nun beschlossen er mag nicht mehr schlafen, und so ist das schlafen gehen jeden Tag ein Kampf (dabei ist er schon so schön alleine eingeschlafen – alles nur Phasen hm?!). So als schlafwandelnder Zombie tendiere ich dann immer zu Süßkram. Schnelle Energie und so. Hilft aber leider nur sehr kurz und meist fühl ich mich danach schlechter anstatt besser und will noch mehr. Daher versuche ich den Fokus verstärkt auf cleane, nährende, einfache Rezepte zu legen. Wenns schnell gemacht und lecker ist hats momentan bei mir schon gewonnen!

After more than 3 months as a mother I know what it really means to be exhausted. Oliver decided he doesn’t like going to sleep anymore and its a fight every single night (and that after he already went to sleep all alone – everything just a phase, right?!). As a sleepwalking zombie I always crave sweets. Fast energy. But it only helps for a short time and mostly I feel worse afterwards instead of better and crave even more. So I try to focus on clean and easy recipes these days. If its fast and yummy its a winner in my books!

Avocadoreis-mit-Heidelbeeren

Zucchinireis mit Avocado und Beeren / Zucchini rice with avocado and berries

Zutaten für 4 Portionen ————— Ingredients for 4 servings
250g roter Reis
250g Zucchini (ca. 1 große)
1 Knoblauchzehe
2 reife Avocados
6 EL Olivenöl
125g Heidelbeeren
3 EL Limettensaft
Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer
250g red rice
250g zucchini (1 large)
1 garlic clove
2 ripe avocados
6 tbsp olive oil
125g blueberries
3 tbsp lime juice
thyme, rosemary, salt and pepper

Zubereitung / Method

  • Reis nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen die Zucchini der Länge nach vierteln und in kleine Stücke schneiden. Knoblauch schälen und pressen.
    Cook rice according to package. Meanwhile cut the zucchini in pieces and peel and press the garlic.
  • 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zucchini und Knoblauch darin 2 Minuten anbraten. Den gekochten Reis und die Gewürze zugeben und 5 Minuten anbraten.
    Heat 2 tbsp oil in a large pan and roast zucchini and garlic for about 2 minutes. Add the cooked rice and spices and roast for 5 minutes.
  • Die Beeren unterrühren und noch kurz erhitzen.
    Add the berries and heat.
  • Die Avocados halbieren, den Stein entfernen und die Schnittflächen mit Öl bepinseln. Auf einen Grill legen (oder in eine Grillpfanne legen) und ca. 5 Minuten grillen.
    Cut the avocados in half, remove the pit and brush with oil. Put on a grill (or in a grill pan) and grill for 5 minutes.
  • Alles mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und servieren.
    Add salt, pepper and lime juice to taste and serve warm.

So so gut! Immerhin mag Oliver es mir beim kochen zuzusehen, da hilft auf jeden Fall ungemein. Bin schon gespannt, wann er Anstalten macht selbst essen zu wollen (ich tendiere momentan zu breifrei, Baby-Led Weaning) und freu mich sehr darauf!! Habt ihr ein schnelles Lieblingsrezept?? Dann immer nur her damit!!!

So so yummy!! At least Oliver likes to watch me cook, thats a great help! I’m already looking forward to the time he’ll eat too (I tend to baby led weaning). Do you have a favorite fast recipe? I would love if you share it in the comments!

Unterschrift dünn

{Christmas} Geschenkideen für fitte Mamas / Present ideas for fit moms

13 Nov

Bald ist Weihnachten und ich finde schenken wird von Jahr zu Jahr schwerer. Gehts euch auch so? Daher hab ich mir ein paar Dinge überlegt, die mir als fitte Jungmama Freude machen würden (ein paar der Dinge hab ich schon und freu mich immer wenn ich sie benutze ;-)), quasi als Geschenkeguide für die fitten Mamas die ihr kennt.

It will be Christmas soon and for me finding presents get harder every year. Do you feel the same? I thought I’d share some things I love as fit new mom, as present ideas for the fit mamas you know.

Gift-guide-for-fit-moms

1. Powerbands
I
ch hab für meine Workouts immer schon gerne Gummibänder verwendet. Diese hier haben als Besonderheit, dass sie nicht ein langes Band sind, sondern mehr eine Schlaufe. Dadurch kann man wieder andere Übungen machen und effektiv trainieren.
I always used rubber bands for my workouts. These are special, as they are not only one long band, but a loop. Therefore you can do different exercises and train very effectively.

2. elektrische Babyschaukel / Baby Bouncer
Wenn die Mama trainiert muss auch das Baby wo sein – und falls kein Papa in der Nähe ist stelle ich mir so eine elektrische Babywippe einfach toll vor! Oliver sitzt zwar gerne in seiner Stokke Wippe, aber nur wenn sie wer wippt – das geht beim Trainieren aber schlecht. Dafür kann ich mir so etwas selbstschaukelndes gut vorstellen!
When mama is working out she has to put the baby somewhere. And if papa is not home I think such a baby bouncer is a great idea. Oliver loves his Stokke rocker, but only when somebody rocks him, and then you can’t train at the same time. So I imagine it would be great to have such a bouncer.

3. Tragehilfe / Baby wrap
Ich bin eine Tragemama durch und durch (mehr dazu ein anders Mal)! Beim Tragen macht man gleich auch Sport, da man zusätzliches Gewicht mit sich herumträgt (das noch dazu immer schwerer wird mit der Zeit!) und viele Muskeln beansprucht. (Das ist nur einer der Vorteile, wie gesagt, ich liebe es!)
I’m a baby carrying mom (more on that another time)! Carrying the baby is a workout, you carry additional weight (that gets heavier from time to time) and you use lots of muscles. (That’s only one of the advantages, as already said, I’m loving it!)

4. Salomon Outdoorschuhe / Salomon Outdoor shoes
Mit einem Baby geht man viel spazieren, und wer wie ich den Wald liebt geht auch oft dort. Wenn man das Baby am Körper trägt muss man bei jedem Schritt besonders aufpassen, da hilft gutes Schuhwerk ungemein bei der Trittsicherheit. Die Salomon Schuhe sind außerdem wasserfest.
With a baby you walk a lot, and when you love the woods like I do you walk there too. When you carry your baby with you you have to walk really careful. And it doesn’t hurt to wear good shoes. These Salomon ones are also waterproof.

5. Boon Lawn Abtropfgestell / Boon Lawn Drying Rack
Weil ich voll stille dachte ich eigentlich ich brauche kein Abtopfgestell. Aber weit gefehlt, irgendwas muss man immer abkochen und dann trocknen, auch wenn man nur probiert ob das Baby das Fläschchen oder den Schnuller nehmen würde im Notfall, oder den Nasensauger wenn es verkühlt ist, die Milchbehälter zum einfrieren etc. Ich hab mich gleich verliebt, so kommt etwas grün in die Küche.
As I’m nursing Oliver I initially thought I won’t need a draining rack. Man was I wrong. There’s always something that you have to sterilize and that has to dry. It might be the bottle from trying to feed the baby some breast milk, or the pacifier he doesn’t like, or the containers to freeze the breast milk. I was sold immediately when I saw this one, it adds some green to the kitchen.

6. Schokolade / Chocolate
Zu guter Letzt: Schokolade geht immer! Sie beruhigt die Nerven und wenns eine besonders gute ist fühlt man sich gleich etwas verwöhnt und gut wenn man sie isst. Natürlich alles nur in Maßen, wie immer ;-)
Last but not least: some high quality chocolate! It calms the nerves and you feel like you are doing something only for yourself. (Everything in moderation, as always ;-))

Was es nicht auf das Bild geschafft hat: es gibt einen Stillsaft von Hipp, den find ich auch super, kauf mir aber nie selbst, weil er recht teuer ist. Und, was verschenkt ihr heuer? Habt ihr noch andere Ideen für fitte Mamas? Immer nur her damit!

What are you gifting this year? Do you have more ideas for fit moms? Tell me in the comments!

Unterschrift dünn

* Ich werde für keine dieser Empfehlungen bezahlt, ich mag einfach die Produkte ;-) / I don’t get paid for recommending these things, I just love the products! ;-)

{Clean Eating} Pumpkin Peppermint Breakfast Cookies

11 Nov

Jetzt hatte ich so einen tollen Text geschrieben, darüber, dass der Herbst gerade erst begonnen hat und eigentlich schon fast wieder Weihnachten ist. Und darüber, dass ich ihn eigentlich noch nicht gehen lassen will… und dann hab ich irgendwie falsch gedrückt und alles war weg :-( Naja, dann wird’s wohl jetzt kein literarisches Meisterwerk mehr, sondern einfach nur ein paar kurze Sätze: nachdem ich zu Herbstbeginn einige Kürbisse heim geschleppt hab, hab ich für das heutige Rezept einfach den herbstlichen Kürbis mit der weihnachtlichen Pfefferminze gepaart. Heraus gekommen ist eine Adaption meiner Karotten-Frühstücks-Cookies:

I just wrote a great text about how fall just started and is nearly replaced by christmas already. And that I’m not ready to let it go yet… and then I pressed a wrong button and everything was gone :-( So I’ll just tell you very shortly now: I carried home lots of pumpkins in my fall mood and just paired the autumnal pumpkin with christmassy peppermint for todays recipe (I used my carrot-cake-breakfast cookies as inspiration):

Pumpkin-Peppermint-Breakfast-Cookies

Pumpkin Peppermint Breakfast Cookies

Zutaten ————— Ingredients
2 Tassen Haferflocken
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Backpulver
Prise Salz
2 EL Butter
1/2 Tasse Kürbismus
1 Ei
1/4 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse Pfefferminzschokolade
1/2 Tasse Milch nach Wahl
(ich hab Vanillemilch verwendet)
2 cups old-fashioned oats
1 tsp pumpkin pie spice
1/2 teaspoon baking powder
Pinch of sea salt
2 tbsp butter
1/2 cup pumpkin puree
1 egg
1/4 cup brown sugar
1/4 cup peppermint bark
1/2 cup milk of choice
(I used vanilla milk)


Zubereitung / Method:

  • Den Ofen auf 150°C vorheizen und ein Blech mit Backpapier vorbereiten.
    Preheat the oven to 350 degrees and prepare a cookie sheet.
  • Die Haferflocken, Lebkuchengewürz, Backpulver und Salz vermischen.
    In a large bowl, combine the oats, pumpkin pie spice, baking powder and salt until well-combined.
  • Die Schokolade in kleine Stücke schneiden und untermischen.
    Cut the peppermint bark in pieces and stir in.
  • In einer anderen Schüssel die Butter, Ei, Milch, Kürbismus und Zucker vermischen. Zur anderen Mischung geben und gut verrühren.
    In another bowl, whisk together the butter, egg, milk, pumpkin and brown sugar. Pour this mixture onto the dry mixture and stir well until a nice dough forms.
  • Mit einem Löffel Haufen auf das Backblech setzen und etwas flach drücken (die Cookies zerlaufen nicht).
    Using a tablespoon scoop the dough onto the cookie sheets and lightly press down to make cookie shapes.
  • Im vorgeheizten Ofen für ca. 12 Minuten backen.
    Place in the oven and bake for 12 minutes or until set.

Die Cookies sehen nicht nach viel aus, zugegeben, aber sie schmecken wirklich sehr lecker und geben enorm viel Energie! Daher eignen sie sich nicht nur als schnelle Frühstücksidee, sondern auch als leckerer Snack für zwischendurch.

These cookies don’t look like much, I know, but they are really tasty and give lots of energy!! Therefore they are not only a fast breakfast idea, but also a yummy snack to go.

Weitere schnelle Frühstücksrezepte hier am Blog: / Other fast breakfast ideas:

Unterschrift dünn

{Clean Eating} Kürbis-Zimt-Tassenkuchen / Pumpkin Cinnamon Mug Cake

6 Nov

Hui, jetzt ist schon wieder November, wie ist denn das passiert?? Und ich hab dieses Jahr gar nichts für Halloween gepostet, das war heuer irgendwie so schnell da. Immerhin hab ichs geschafft ein Kostüm für Oliver und mich zu basteln, wir waren Gru und ein Minion ;-) Die Feier war auch sehr schön in unserer üblichen Runde, mittlerweile mit 3 kleinen Kindern, die alle brav um 9 geschlafen haben (Oliver hat dann auch die Heimfahrt verschlafen, der hat glaub ich noch gar nicht mitbekommen das er woanders eingeschlafen als aufgewacht ist ;-)) – Und diesen Text hab ich am Sonntag noch brav dazu gefügt zum eingeplanten Post, dabei war für Dienstag ja ganz ein anderer Post vorgesehen (das erste Mamaness Workout!) – ich schiebs mal auf die Stilldemenz und lass das hier so stehen.

Hui, its november already, how did this happen?? And I didn’t even post anything for Halloween this year, it was here too fast. I did manage to make a costume for me and Oliver after all, we were Gru and one of his Minions ;-) The celebration was great with the usual people, including 3 little kids who all slept by 9 pm (and Oliver did even sleep through the drive home, I think he still hasn’t recognized that he fell asleep someplace else than he woke up ;-)) And I wrote this text on sunday thinking that this post would go online no tuesday, but another post was already scheduled (the first Mamaness workout!) – I blame it on nursing.

Seit ich Mama bin muss mein Essen meistens schnell gemacht und gut portabel sein – der kleine Mann liegt zwar nämlich gern auf seiner Krabbeldecke, aber ungern alleine und manchmal bekommt er dann ganz plötzlich Hunger. Daher hab ich die alte Idee der Mikrowellenkuchen aufgegriffen und mach sie seither wieder sehr oft (allerdings ohne Proteinpulver, das ist mir beim Stillen irgendwie zu viel Chemie, zumindestens die Marken die wir daheim haben) – so kann ich ruhig die eine Hälfte am Boden beim spielen essen und die Tasse in Seelenruhe zum Stillplatz tragen wenn der kleine Mann auch etwas essen will ;-) Und weil ich ja gerade wieder am Kürbistrip bin ist diese Version heute mit Kürbismus:

Since I’m a mum my food has to be prepared fast and easily portable – the little man loves his play rug, but doesn’t want to be there alone and sometimes he gets hungry very fast. So I dug out the old idea of microwave cakes and make them quite often currently (though without protein powder, as it has too much chemicals in it, at least the brands we have at home) – so I can eat half of the cake down on the play rug and just take the mug over to the nursing place when the little man decides he’s hungry too. And since I’m loving all things pumpkin currently this version today is with pumpkin puree:

Kürbis-Tassenkuchen-2

Kürbis-Zimt Tassenkuchen / Pumpkin-Cinnamon Mug Cake

Zutaten ————— Ingredients
4 EL Vollkornmehl
1/4 TL Backpulver
1 TL Honig
2 EL Kürbismus
2 EL Milch nach Wahl
1 EL Kokosöl
1/8 TL Zimt
4 tbsp whole wheat flour
1/4 tsp baking powder
1  tsp honey
2 tbsp pumpkin puree
2 tbsp milk of choice
1 tbsp coconut oil
1/8 tsp ground cinnamon

Zubereitung / Method:

  • Alle Zutaten in einer großen Tasse zu einem glatten Teig verrühren.
    Put all ingredients into a large mug and mix with a small whisk until batter is smooth.
  • Für ca. 1 Minute in die Mikrowelle geben (kommt auf die Leistung eures Geräts an, lieber mehrmals kurz als einmal zu lange). Oben sollte der Kuchen schon fest sein.
    Microwave for about 1 minute (depends on your microwave – better more than once for shorter times than one time for too long). Top of cake should be dry to the touch and inside should also be cooked.
  • Für ein paar Minuten auskühlen lassen und genießen.
    Let cake cool for a few minutes before eating.

Kürbis-Tassenkuchen

Weitere schnelle Rezepte aus der Mikrowelle: / More fast and easy recipe from the microwave:

Habt noch einen schönen Tag!! / Have a nice day!

Unterschrift dünn

PS: Und auch wenn heute Donnerstag ist reiche ich das Rezept zum “Tasty Tuesday” bei Angela ein!! ;-)

{Mamaness} Workout #1

4 Nov

Banner Mamaness

Wie siehts aus mit dem Sport bei mir? Tja, eigentlich nicht so schlecht, ich schaffs zwar quasi nie ein gesamtes Workout auf einmal zu machen, aber baue immer mal wieder zwischendurch ein paar Übungen ein. Oliver schläft am liebsten im Tragetuch, und ich geh ohnehin viel spazieren wegen dem Hund – das zähl ich mal als Ausdauersport (wir wohnen immerhin am Fuß eines Berges, da gehts bei unseren Spaziergängen viel bergauf). Und daheim schaut er mir immer gespannt zu, wenn ich meine Übungen mache, aber allzu lange interessiert ihn Mamas Sport dann auch wieder nicht. Aber: auch die Übungen zwischendurch machen sich bezahlt, dem Körper ist ja egal ob alles auf einmal oder in Raten geturnt wird. Also, denkt euch nicht: “Ach, nur 5 Minuten, das bringts ja ohnehin nicht” – sondern: “Yay, wieder eine Übung geschafft, heute war ich wieder sportlich!!” ;-)

How are my workouts going you ask? Well, not bad actually. I never find time for a full workout, but I’m doing single exercises whenever I can. Oliver likes to sleep in his baby wrap and I go for walks about twice a day with the dog anyway – I count that as cardio (as we live submontane, so its going uphill a lot). At home he loves to watch me working out, but never for too long. But the body doesn’t care if you do a full workout at once or just one exercise in between, so everything counts! So don’t think: “Oh, just 5 minutes, that’s not enough”, but: “Yay, another exercise done, today I was really sporty!”

Durch die Schwangerschaftshormone wird das Gewebe weicher und es fehlt dem Körper an Stabilität. Daher ist es umso wichtiger, Muskeln und Gewebe durch Training wieder zu festigen. Heute hab ich ein paar Übungen für euch  zusammen gestellt. Ihr könnt sie alle direkt hintereinander machen, da würde ich 2 Sätze pro Übung empfehlen (falls euer Baby auch unter tags brav schläft). Oder ihr machts wie ich, einfach mal eine Übung für 2-3 Sätze, und irgendwann später dann die nächste Übung. Dem Körper ists egal auf welche Weise wir zu einer fitten Mama werden!

With pregnancy hormones everything gets softer and the body lacks stability. Therefore its very important to tighten your body with working out. Today I have a few exercises for you which you can make all at once (then I would recommend 2 sets) in case your baby is a good sleeper during the day. Or you do it like me, just one exercise at a time for 2-3 sets, and another time of the day the next exercise. The body doesn’t care which way we are a “fit mom”!

Mamaness Workout 1
1. Kniebeugen mit oberem Rücken / Squats with upper back
Schulterbreiter Stand, die Arme sind vor dem Körper gestreckt und halten ein Powerband/Theraband, Rücken gerade. Den Po Richtung Boden führen, die Knie beugen, mit den Händen das Band auseinander ziehen (die Kraft kommt aus dem Muskel zwischen den Schulterblättern). Der Rücken bleibt gerade, und die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen. Po und Oberschenkel anspannen und wieder nach oben drücken, die Arme kontrolliert wieder zusammen führen.
10 Wiederholungen
Stand upright, back straight, arms in front of your body holding a tube/exercise band. Bring your butt towards the floor and bend your knees, like when you sit down on a chair and pull the tube to both sides with your hands (you are using the muscle between your scapulas). The back stays straight, knees stay behind your toes. Flex your butt and thighs and press up to the starting position while bringing your arms together again in a controlled way.
10 reps

2. Ausfallschritte mit oberem Rücken / Lunges with upper back
Aufrechter Stand, Rücken gerade, Arme sind vor dem Körper gestreckt und halten ein Powerband/Theraband. Einen großen Schritt nach vorne machen, das hintere Knie ist knapp über dem Boden. Das vordere Knie darf nicht über die Zehen hinaus gehen, der Rücken bleibt gerade. Mit den Händen wieder das Band auseinander ziehen, wie bei 1. Den Po anspannen und wieder hoch in die Ausgangsposition drücken, Arme wieder zusammen führen. Mit dem anderen Bein wiederholen.
10 Wiederholungen pro Seite
Stand upright, back straight, arms in front of your body holding a tube/exercise band. Make a large step forward, the back leg nearly touches the floor. Pull the tube to both sides with your hands like in exercise 1. The front knee has to stay behind your toes, the back keeps straight. Flex your butt and push back in starting position, arms together. Repeat with other leg.
10 reps per side 

3. Breite Kniebeugen mit Bizepscurls / Wide squats with biceps curls
Schulterbreiter Stand, Arme hängen locker nach unten, Rücken gerade. Mit einem Bein einen Schritt zur Seite machen, dabei den Po Richtung Boden führen, die Knie beugen, die Arme beugen. Der Rücken bleibt gerade, und die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen. Po und Oberschenkel anspannen und wieder nach oben drücken, die Arme wieder strecken. Bei der nächsten Wiederholung mit dem anderen Bein auf die Seite steigen.
10 Wiederholungen
Stand upright, back straight, arms hanging loosely on the side of your body. Make a large step to the side with one leg, bring your butt towards the floor and bend your knees, like when you sit down on a chair, and bend your arms. The back stays straight, knees stay behind your toes. Flex your butt and thighs and press up to the starting position while bringing your arms down again too. For the next rep step to the side with the other leg.
10 reps

4. Beckenboden Kniestand / Lean Back Pelvic Floor
Im Kniestand aufrichten und die Hände locker vor der Brust kreuzen. Den Oberkörper anspannen und beim Ausatmen leicht nach hinten neigen. Po und Rücken bilden weiterhin eine Linie. Beim Einatmen in die Ausgangsposition zurück gehen.
10 Wiederholungen
Sit on your knees and lift your upper body, cross your arms loosely in front of your body. Lean back with the exhale, back and thighs are still in line. Return to starting position with the inhale.
10 reps

5. Seitliche Planke – Beginnerversion / Side Plank – beginner version
Auf die linke Seite legen und den rechten Fuß auf den linken legen, die Beine sind gebeugt. Den oberen Arm in die Hüfte stützen. Nun das Becken heben und kurz halten. Bis fast zum Boden absenken (aber nicht ablegen!) und wiederholen.
10 Wiederholungen pro Seite
Lay on your left side and put your right foot on top of the left one, legs are bend. Now lift your pelvis and hold. Lower it until it nearly touches the floor and repeat.
10 reps per side

Disclaimer: Bitte trainiert immer erst nach Absprache mit eurem Arzt bzw. hört auf euren Körper. Intensive körperliche Belastung kann die Milch für das Baby ungenießbar machen (durch die entstehende Milchsäure), also geht es langsam an (aber keine Angst, solange ihr keinen Leistungssport betreibt und auf euren Körper hört geht das gut!).

Disclaimer: Always consult your doctor before doing this and always listen to your body. Intensive workouts can make your milk bad for the baby (from lactic acid), so don’t overdo it (but don’t stress about it either, as long as you are not doing some serious sport everything will be fine!).

Ich benutze für das Training Powerbands, ihr könnt aber in diesem Fall auch ganz normale Therabänder benutzen. Ich wünsch euch viel Spaß beim Trainieren!! Und ich würde mich freuen, wenn ihr mir Rückmeldung gebt wenn ihr die Übungen gemacht habt, ihr könnt mir auch Fotos schicken, Twittern, auf meiner Facebook Wall posten, lasst mich einfach wissen, dass ich nicht die einzige Fit Mom bin :-) Ihr könnt gerne auch den Hashtag #mamaness verwenden, so finde ich euch leichter. Alles Liebe!

I’m using Powerbands for this workout, but you can use any exercise band in this case. Happy Training!! And I would love to see your pics or get your feedback when you did the workout. You can send me the pics, twitter, write on my Facebook wall, just let me know that I’m not the only Fit Mom out there!! Please use the hashtag #mamaness, so that I can find your entries. Have fun!

Unterschrift dünn

{Baby} 3 Monate Babyglück / 3 months

30 Oct

3 Monate Baby sein / Being a baby 3 months 

Kleidergröße: 62/68
Clothing size: 62/68

Lieblingsbeschäftigung: nackig strampeln (da geht die Luft so schön aus dem Bauch – und manchmal auch mehr ;-)), mit der Rassel spielen unterm Activity Bogen, mit der Mama auf der Krabbeldecke spielen, Papa beim Mundharmonika/Gitarre spielen zuhören
Favourite activity: kicking without any clothes on (the air gets out of the stomach so great then – and sometimes more ;-)), playing with my rattles or with mom, listening to dad playing the guitar/harmonica

Das mag ich gar nicht: den Kinderwagen
I don’t like: the stroller

Was ich diesen Monat gelernt habe: Durchschlafen!! Von heute auf morgen gings von 3-4 Stunden Schlaf maximal am Stück zu viiiiiel mehr. Die erste Nacht warens fast 13h, da sind Mama und Papa schon ganz nervös gewesen, haben geschaut ob ich noch atme und sich Gedanken gemacht (und Mamas Busen ist fast geplatzt, es lebe die Milchpumpe ;-)) Seither sinds so zwischen 7-9h am Stück als erste Schlafphase, und dann nochmal 2-3h, je nach Nacht.
Außerdem noch das Greifen, da spiel ich immer brav mit meinem O-Ball.
What I learned this month: sleeping longer periods! From about 3-4 hours max it went to muuuuch more in just one night. This first night it was nearly 13h, mom and dad already were quite nervous and came looking if I’m still breathing (and moms breasts nearly exploded, she was happy she has a pump ;-)) Since then its about 7-9h and then after nursing another 2-3 hours. I also learned to grab fro things and love to play with my O-ball.

Meine liebsten Spielsachen: die Bussibärrassel (in pink ;-)), der O-Ball
My favorite toys: a rattle (in pink ;-)) and the O-Ball

Was ich diesen Monat unternommen habe: unzählige Spaziergänge, teilweise alleine mit Mama, teilweise mit anderen Mamas und deren Babies, den 60er von meinem Opa gefeiert, mit Mama wandern gegangen
What I did this month: lots of walks with mom alone or with other moms and their babies, celebrate the 60 birthday of my grandpa, hiking with mom

3 Monate Eltern sein / Being parents for 3 months

Neue Erkenntnisse: Jeder Tag mit Baby ist komplett anders! Und es geht oft von superhappy zu superschreiend innerhalb von 2 Sekunden ;-)
New insights: Each day with a baby is different. And sometimes it goes from super happy to super screaming in 2 seconds ;-)

Dafür fehlt die Zeit: Ich komm eigentlich ganz gut zurecht und könnte mir gar nicht mehr vorstellen, was ich ohne Baby und mit mehr Zeit machen sollte
There’s not enough time to: We are doing quite good and I can’t really imagine what I would do without the baby and more time.

Der glücklichste Moment: da gibts so viele… immer wenn er mich anlacht, wenn wir alle drei etwas gemeinsam als Familie machen, wenn er selig in meinen Armen schläft… ich kann mich nicht entscheiden!
The happiest moment: there are lots… every time he smiles at me, when we do something together as a family, when he’s sleeping peacefully in my arms… I can’t decide!

Das freut die Mama: Nachdem ich die ersten zwei Monate durch den Schlafentzug wie ein Zombie herumgelaufen bin freue ich mich sehr über längere Schlafphasen. Außerdem bin ich nicht mehr so nervös wegen allem (ich denke jede Mama kennt das, die ersten Wochen mit einem Neugeborenen sind einfach unglaublich aufregend) Und dass die Blähungen weniger sind! Und dass wir schon so richtig schön miteinander spielen können.
Mama loves: Since I was walking around like a zombie the first two months I’m very happy about the longer sleeping periods. And I’m no longer so nervous about everything (I think every mom knows that feeling, the first weeks with a newborn are just crazy exciting) And that the flatulence is nearly gone. And that we can play together a bit now.

Nächte/Schlaf: siehe oben. Das geht schon wirklich gut! Das Einschlafen geht auch sehr gut, er wird im Bett gestillt, dann wird Gute Nacht gesagt und meistens schläft er dann brav alleine ein. Natürlich geht das noch nicht zu 100%, aber ich würde sagen zu 90%, was mich sehr freut! (Anscheinend ist das ja das A&O, das was alle erreichen wollen, das das Kind alleine einschläft? Wusste ich nicht, hat sich irgendwie so ergeben und freu mich einfach über mein braves Kind)
Nights/Sleep: see above. Its really great!! Going to sleep is also very good, I nurse him in bed and say good night, and then he gets to sleep on his own. Its not working every day, but I would say about 90%, what makes me very happy (apparently this is the number one thing most parents want their kids to learn, I didn’t know that, it just ensued and I’m happy about my great kid)

Darauf freuen wir uns: das erste Halloween
We are looking forward to: his first halloween

———————————-

Hier könnt ihr die vorigen Monate nachlesen: / Here you can read about the previous months:

1 / 2

{Clean Eating} Geschummelter Flammkuchen mit Eierschwammerl und Cashewkernen / Fake Tarte Flambé with chanterelle and cashews

28 Oct

Pizza kann ich derzeit nicht essen – bzw. können schon, aber der Hefeteig macht aus meinem süßen kleinen Baby ein schreiendes Monsterchen mit starken Blähungen, das mir dann so dermaßen leid tut, dass ich einfach gleich auf die Pizza verzichte. Kein Thema. Als mir dann aber ein Rezept für Eierschwammerlpizza mit Cashewkernen in die Hände fiel, hatte ich so einen Gusto, dass ich hin und her überlegte, wie ich doch noch zu dieser Leckerei kommen könnte. Da erinnerte ich mich plötzlich an die geschummelten Flammkuchen der Zwergenprinzessin, und hab aus der Pizza einfach geschummelten Flammkuchen gemacht:

I can’t eat pizza at the moment – which means I can, but the yeast dough makes a screaming monster out of my sweet little baby, as he gets flatulently so much (and then I feel sorry for him, so I don’t eat the pizza in the first place). No problem. Until I found a recipe for chanterelle pizza with cashews. I craved it so much and finally I remembered the fake tart flambés from Sassi. So I made a fake tarte flambé instead of pizza:

eierschwammerl-flammkuchen

Geschummelter Flammkuchen mit Eierschwammerl und Cashewkernen / Fake Tarte Flambé with chanterelle and cashews

Zutaten für 2 Personen ————— Ingredients for 2 servings
2 Fajita Fladen
Olivenöl
250g Eierschwammerl
1 Schalotte
150g Crème fraiche
100g Sauerrahm
1 Prise Muskatnuss
150g Parmesan
50g Cashewkerne
Salz, Pfeffer
2 fajitas
Olive oil
250g chanterelles
1 shallot
150g crème fraiche
100g sour cream
1 dash of nutmeg
150g parmesan 
50g cashews
salt, pepper

 

  • Ofen auf ca. 200°C (Umluft) vorheizen.
    Preheat the oven to 200°C (circulating air)
  • Schwammerl reinigen und die Stielansätze entfernen. Schalotte schälen und fein schneiden.
    Wash the mushrooms and cut the shallot.
  • Crème fraiche und Sauerrahm in einer Schüssel mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer verrühren. Die Creme auf den Fajitas verstreichen (dabei ein bisschen einen Rand frei lassen)
    Mix creme fraiche and sour cream with nutmeg, salt and pepper. Spread the mix on the fajitas (leave some space around the edge)
  • Eine Pfanne erhitzen und die Schwammerl ca. 1 Minute in etwas Öl anbraten. Die Schalotten zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach weiteren 1-2 Minuten vom Herd nehmen und auch auf den Fajitas verteilen.
    Roast the mushrooms in a bit of oil for about 1 minute. Add the schallots and season with salt and pepper. Take it away from the heat after 1-2 minutes and spread on the fajitas.
  • Die Cashewkerne drüber streuen und den Parmesan darüber reiben.
    Sprinkle the cashews and the parmesan on top.
  • Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.
    Bake for about 20 minutes.

eierschwammerl-flammkuchen-2

War ein Experiment und war so so gut, wir wollten eigentlich gleich noch mehr!! Die Fajitas waren recht weich, wer also auf knusprige Flammkuchen oder Pizza steht wird eher enttäuscht werden, aber der Geschmack war einfach unvergleichlich gut. Außerdem geht das Rezept trotz des langen, komplizierten Namens sehr schnell. Wir waren den ganzen restlichen Tag super drauf, und der kleine Mann auch!! ;-)

It was an experiment and it turned out so so yummy!! The fajitas were quite soft, so if you like it more crunchy this is not your recipe. But the taste was very very good!! And its cooked pretty fast, despite the long and complicated name. We were so happy the rest of the day, and the little man was too ;-)

Unterschrift dünn

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...