Osterpause / Easter break

1 Apr

Ihr Lieben, heute wäre eigentlich ein Workout geplant gewesen – ich konnte es aber nicht machen, weil ich ziemlich verkühlt bin und daher wohl zwangsweise eine Osterpause einlege ;-)
I planned to post a workout today – but I couldn’t do it, as I’m sick. So I’m doing kind of an enforced easter break over here. 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

So ist das mit dem Bloggen, man versucht sein Bestes zu geben, manchmal kommt aber einfach das “echte” Leben dazwischen und man wird erinnert, was eigentlich wirklich wichtig ist. (Gesundheit, oder so wie bei Johanna und Nora das Leben an sich – beide mussten sich gerade von einem geliebten Menschen verabschieden, mein herzliches Beileid!)
Thats how blogging goes, you try to do your best, but sometimes “real” life reminds us what is really important (Health, or life per se, like in Johanna and Noras case – both had to let go of a loved one recently – my deepest sympathy to both!!)

Falls ihr noch auf der Suche nach österlichen Rezepten seid, wie wäre es mit gebackenen Eiern mit Spinat und Karotten-Frühstückskeksen? Ich kuschel mich dann mal wieder zu meinem kleinen Oliver (der auch verkühlt ist) und wünsch euch noch eine schöne Osterwoche!!
If you are on the lookout for easter recipes, how about baked eggs with spinach or carrot cake breakfast cookies? I’m off to cuddle my little one (who is sick too) and wish you a great easter week!!

Alles Liebe / All the best

Unterschrift dünn

{my week} 13/2015

30 Mar

HIGHLIGHTS

Budapest-1

Letzte Woche war eine einzige Highlightwoche! Wir waren nämlich auf Kurzurlaub in Budapest!! So eine schöne Stadt, wir waren begeistert, das Wetter hat auch mitgespielt und Oliver war echt toll (abgesehen vom Schlafen in der Nacht, aber man kann nicht alles haben ;-))
Last week was a real highlight week!! We went to a short vacation in Budapest. Such a great city, we love it. The weather was gorgeous and Oliver was great too (although the nights were quite rough, but you can’t have it all right?! ;-))

Zurück in Wien haben wir einiges erledigt, u.a. hab ich mein Gemüse angepflanzt, schauen wir mal wann (und ob) aus den kleinen Samen etwas wird. Wir hatten Besuch von meiner Freundin aus London und waren bei Freunden zum Essen eingeladen. Eine tolle Woche!
Back in Vienna we ran a lot of errands, I sowed my veggies, we’ll see when and if they’ll sprout. We had a friend over from London, and went to other friends for lunch on sunday. A great week!

ESSEN / EATS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

In Budapest haben wir supergut gegessen, Paprikahendl, Thunfischsteak uvm. Am Bild seht ihr einen Teil meines Frühstücks im New York Cafe – echt sehr empfehlenswert!! Wieder daheim hab ich einiges gekocht, eine leckere Pfanne mit Faschiertem (Hackfleisch), Gemüse und Kichererbsen, Strawberry Cheesecake Bars, Ei-Bärlauch Aufstrich…
We ate so delicious in Budapest: sweet pepper chicken, tuna steak and much more. Pictured is part of my breakfast at New York Cafe – which I can highly recommend!! At home I also cooked a lot, ground beef with veggies and chickpeas, strawberry cheesecake bars, egg-wild garlic-spread…

WORKOUTS

Budapest-2
Wir sind in Budapest alles zu Fuß gegangen, die Karte für die Ubahn hätten wir uns sparen können ;-) Das zähl ich mal als Workout (mehrere Stunden, 4 Tage lang). Außerdem gab es ein kleines Schwimmbecken im Hotel, da war ich einmal schwimmen. Daheim hab ich dann nichts gemacht, ich hab ein bisschen Halsweh und wollte mich daher eher schonen.
We walked a lot in Budapest, we bought a ticket for the underground but never used it. I count this as workout (walking a few hours every day, for 4 days). And I went swimming once in the hotel pool. At home I didn’t do anything, I have a sore throat and wanted to go easy for a few days.

ANDERSWO / ELSEWHERE

Bio ist mehr als “ohne Pestizide”

5 Gründe, mit Gewürzen zu experimentieren

BLW // Schnellkurs in 5 Fragen

Reading labels for clean eating

5 Gründe, warum die Planke nie aus der Mode kommen wird

Ganz oder gar nicht – die Gefahr der Perfektion

 

Unterschrift dünn

{Clean Eating} Auberginen-Parmesan-Gratin

27 Mar

Heute hab ich schon wieder so ein Rezept mit einer ominösen Zutat: Melanzani! Nachdem ich letztens die tolle Karfiolpizza beworben hab, und so viele Fragen bekam was um Himmels Willen denn Karfiol sei, hab ich diesmal gleich im Titel die Bezeichnung für die Melanzani in Deutschland eingefügt: nämlich Aubergine!
Since the cauliflower crust cheese pizza was such a hit with you I have another veggie recipe for you today!! Its super simple and I already made it twice. Oliver likes it too, he ate quite a lot. (And Max likes it with some meat on the side)

Auberginen-Parmesan-Gratin

Das Rezept ist super-simpel, war aber hier ein Hit und wurde schon 2x gemacht. Auch Oliver schmeckts, er hat das letzte Mal fleißig mitgegessen. (Max hat immer noch gern eine Fleischbeilage dazu.) Ok, es ist wieder mal nicht sehr fotogen, das geb ich zu, aber glaubt mir, es ist lecker!!
The recipe is super simple and was a huge hit here, I already made it twice. Oliver likes it too, he ate quite a lot the last time I made it. (Max likes some meat on the side.) Ok, I admit its not the prettiest, but its really good, I assure you!!

{Clean Eating} Auberginen-Parmesan-Gratin / Eggplant parmesan gratin

Zutaten ————— Ingredients
2 Auberginen
4 EL Olivenöl
80g Parmesan
1 Knoblauchzehe
400g Sauerrahm
Salz u. Pfeffer
2 eggplants
4 tbsp olive oil
80g parmesan cheese
1 garlic clove
400g sour cream
salt + pepper
  • Ofen auf 220° vorheizen, wenn möglich mit Grillfunktion.
    Preheat oven to 220°C, if possible with broiling function.
  • Auberginen der Länge nach in dünne Scheiben schneiden und auf Backbleche verteilen. Mit 3 EL Olivenöl bestreichen und salzen, dann für 10-15 Minuten im Ofen rösten.
    Cut eggplants lengthwise in thin slices and spread them on a baking sheet. Spread with 3 tbsp olive oil, salt and roast in the oven for 10-15 minutes.
  • Parmesan reiben, Knoblauchzehe schälen und pressen. Sauerrahm mit 1 EL Olivenöl, Parmesan, Knoblauch mischen, und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Grate parmesan cheese, peel and press garlic clove. Mix sour cream with 1 tbsp olive oil, parmesan cheese, garlic and season with salt and pepper.
  • Auberginen abwechselnd mit der Parmesancreme in eine Auflaufform schichten, mit Creme abschließen. Für 10-15 Minuten im Ofen gratinieren.
    Layer eggplants with parmesan cream in a casserole dish, end with cream. Cook “au gratin” for 10-15 minutes in the oven.

Auberginen-Parmesan-Gratin-2

Das lässt sich auch sehr gut vorbereiten und schmeckt auch kalt, ich werd das wohl im Sommer öfter machen um es in den Garten mitzunehmen oder auf ein Picknick.
Its great to prepare in advance and it tastes good cold too. I think I’ll make that very often in summer to take to our garden or on a picnic.

Unterschrift dünn

{Baby} Lieblingsspielzeug mit 7 Monaten / Favorite toys at 7 months

25 Mar

Wir haben einen riesigen Sack Spielzeug im Wohnzimmer stehen, ich hätte nie gedacht, dass auch ein so kleines Baby schon so viel Spielzeug haben kann. Manches davon hat er noch gar nie angeschaut, vielleicht kommt das noch, manches liebt er heiß. Aber eigentlich interessieren ihn am allermeisten Alltagsgegenstände, die auch wir manchmal benutzen. Da hat er echt einen Draht, was Spielzeug ist wird links liegen gelassen, alles andere ist viel interessanter. Ich versuche ihm also auch Alltagsgegenstände zu geben wo es nur geht, das ist erstens günstiger, und zweitens kann man so die Spielzeugberge vielleicht noch halbwegs in Grenzen halten.

We have a huge toy bag in our living room. I never would have thought that such a little baby would already have so many toys!! Some of them are still new and never played with, some are favorites already. Mostly he loves to play with things from our daily live, that Max and I are using. I try to give him those as often as is can, first its cheaper and second I can maybe limit the toy mountains by doing so.

lieblingsspielzeug, favorite toys, 7 months, 7 monate, frugal, einfach, billig, günstig, baby, kind, fitundgluecklich.net

Was es bei uns auf jeden Fall nicht gibt: Spielzeuge in die man eine Batterie hinein geben kann! Also alles was Lärm macht und blinkt. (Ok, um ehrlich zu sein gibt es 2 Sachen, die haben wir geschenkt bekommen, allerdings ist keine Batterie drinnen, die gefallen ihm auch so ;-)) Ich bin kein Pädagoge, aber mir waren solche Spielzeuge immer schon unsympathisch, warum konnte ich nie erklären. Und dann las ich diesen Artikel hier. Jetzt hab ich auch Argumente.

What you won’t find: toys with a battery! So everything that twinkles or makes a nose. (Ok, to be honest we have 2 things, but we got them as a present and didn’t insert a battery, he likes them quiet too ;-)) I’m not an educator, but I did never like these kind of toys. I just couldn’t really tell why, until I read this article. Now I have proven arguments. 

Manchmal kommt man als Mama an den Punkt, an dem das Baby an nichts interessiert zu sein scheint, nicht schlafen will, und man es irgendwie beschäftigen muss. Ich such dann oft online schnell nach Ideen, oder versuche mich an unsere Gespräche bei den Mamarunden zu erinnern. Also falls jemand online sucht findet er vielleicht die folgende Liste mit Olivers derzeitigen (günstigen) Lieblingsspielzeugen, vielleicht ist ja für manche die ein oder andere neue Idee dabei:

As a mom you sometimes come to a point where the baby seems to like nothing, doesn’t want to sleep and you have to pass time somehow. I sometimes search online for ideas or try to remember my talks to other moms. So if you searched online and found this, heres a list of Olivers recent favorite (and cheap) toys, maybe you could use it as an inspiration:

  • Deckel von leeren Marmeladegläsern
    Mason jar lids

    Die sind deeeer Hit! Vor allem wenn man mehrere hat, die unterschiedliche Größen haben. Die werden ewig lange (in Babyzeit also ungefähr 10 Minuten ;-)) aneinander geschlagen, ineinander gesteckt etc.
    They are a huge hit here! Especially when you have more than one, in different sizes. He can play with them really long (in baby time, like about 10 minutes ;-)), hammer them against each other, stack them etc.
  • Das große Nudelsieb aus der Küche
    The large colander

    Das kann man aufsetzen, den ganzen Körper rundherum schlingen, durchschauen, durchpusten, auf den Boden schlagen etc.
    He can put it on his head, twine his whole body around it, look through it, hammer it on the floor etc.
  • Bunte Bauklötze aus Holz
    Colorful wood blocks

    Hiermit wird noch nichts gebaut, aber sie werden auch aneinander geschlagen, auf den Boden geschlagen, in den Mund genommen, herumgeworfen…
    He doesn’t yet build anything with them, but he also hammers them together or on the floor, puts them in his mouth, throws them around…
  • Bänder aller Art
    Ribbons/Labels of all kinds
    Oliver zieht gerne an Bändern, egal wo die dran hängen. Er mag auch gerne die Etiketten an gekauften Spielzeugen oder Kleidung, die sind interessanter als das Spielzeug selbst. Ich hab ihm auch so ein kleines “Etikettenfetzerl” genäht, einfach ein kleines Tuch mit lauter Etiketten rundherum (und Knisterpapier innen), das liebt er! Beim Hampelmann ist vorerst auch nur das Schnürchen interessant.
    Oliver likes to pull on ribbons, no matter where they are attached to. He also likes these labels on bought toys or clothes, they are usually more interesting than the toy itself. I sewed him little rag with lots of labels around and some crackling foil in it, he love sit! He also just loves the string from the jumping jack.
  • Tücher
    Fabric

    Bunte Tücher oder T-Shirts eignen sich auch hervorragend zum untersuchen. Da wird herumgedreht, geknittert, geworfen, versteckt…
    Colorful rags or t-shirts are great to explore. There’s turning involved, wrinkling, tossing and hiding.
  • Ringe zum Spielzeug dranhängen
    Loops to hang toys

    Ich hab so kleine Plastikringe gekauft, mit denen man Spielzeug zum Beispiel am Kinderwagen befestigen kann. Die Ringe haben alle unterschiedliche Oberflächen, wie kleine Beißringe, und lassen sich ineinander haken. Oliver braucht gar kein separates Spielzeug, für ihn sind die Ringe Spielzeug genug.
    I bought these little loops that you can use to hang toys somewhere, e.g. the stroller. They all have different surfaces, like little teething rings, and they can be hooked together. Oliver doesn’t need another toy, he loves these loops!
  • Plastiktüten
    Plastic bags

    Ja ich weiß, muss man aufpassen, Erstickungsgefahr. Man sollte also das Baby immer im Auge haben, aber Plastiktüten sind der Hit bei Oliver. Die knistern, haben oft noch einen Henkel dran, da kann man lange damit spielen.
    I know, you have to be careful, risk of suffocation. So never let your baby play alone with them, but plastic bags are a great toy. They sizzle, have a handle, Oliver can play quite long with them.

lieblingsspielzeug, favorite toys, 7 months, 7 monate, frugal, einfach, billig, günstig, baby, kind, fitundgluecklich.net

Womit spielen eure Kinder so? Habt ihr noch weitere Ideen für mich? Mögt ihr Spielzeug mit Batterien drin?
What are your kids favorite toys? Do you have more ideas for me? Do you like toys with batteries?

Unterschrift dünn

{my week} 12/2015

23 Mar

HIGHLIGHTS

Die Woche war wieder viel los, wir waren einige Male beim Tierarzt wegen Balu (er bekommt mittlerweile Kortison statt dem Antibiotika, weil er darauf Durchfall bekommen hat. Hoffen wir, dass es bald wirkt, noch blutet er ziemlich viel.), es geht ihm aber soweit gut. Wir waren das letzte Mal Babyschwimmen, ab sofort möchte ich einmal pro Woche in ein öffentliches Bad in ein Babybecken gehen, ohne Kurs, ich versuchs einfach mal, da sind wir zeitlich dann etwas flexibler (also die komisch singende Tante im Schwimmbad – das bin ich ;-)) Beim Zahnarzt war ich, ganz spontan auf einem Babytauschmarkt (hier, ist ein alter Link, aber hab jetzt nichts aktuelles gefunden), bei drei Mamatreffen und bei dem schönen Wetter natürlich viel draußen unterwegs!!

It was a full week again. We had to go to the vet a few times, Balu gets Cortison now instead of antibiotics, as he got diarrhea from them. I hope it helps, as he still bleeds a lot. (He’s ok otherwise, eating, cuddling, meowing…) We went to our baby swim course for the last time, from now on I want to go on my own, without a course, because I’m more flexible then. I had to go to the dentist, went to a baby flea market, three (!!) mama-baby dates and spent a lot of time outside in the gorgeous weather!!

Oh und bevor ichs vergesse: ich hab was gewonnen!! Und zwar einen tollen Startplatz für ein Spartan Race (so ein Hindernislauf mit allem drum und dran)!! Verlost wurde das Ganze bei Kristin. Leider kann ich nicht am selben Lauf starten wie sie, das ging organisatorisch gar nicht mehr (müsste ja Oliver mitnehmen und irgendwer müsste dann aufpassen während ich laufe), das ist zu kurzfristig. Aber Kristin war so nett und hat für mich nachgefragt, ich kann das Ticket auch für einen späteren Lauf nutzen, jetzt muss ich nur noch sehen für welchen. Leider lerne ich Kristin dann wieder nicht persönlich kennen, das wäre schon längst mal überfällig, lese ich ihren Blog doch schon seit Beginn. Aber das wird schon noch, da bin ich mir sicher!!! Danke jedenfalls liebe Kristin für den tollen Preis und dein Verständnis!

ESSEN / EATS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Am Bild sieht man einen Kobe-Burger mit Fisolen und Quinoa. Außerdem gab es: Petersilienpesto, Anna-Kartoffeln (Rezept folgt!), Schoko Kaffee Chia Pudding (Rezept auf Instagram), selbstgemachtes Brot, gebackene Haferflocken mit Erdnussbutter, mehlfreie Chocolate Chip Cookies, Schweinefilets mit Ofenkartoffeln und Bohnensalat (irgendwann bekomm ich auch mal die perfekten Schweinefilets hin, meine werden immer zu trocken)
Pictured is a kobe-burger with green peas and quinoa. There were also: parsley pesto, potatoes anna (recipe follows!!), chocolate coffee chia pudding (recipe on Instagram), homemade bread, baked oatmeal with peanut butter, flourless chocolate chip cookies, pork tenderloin with oven potatoes and bean salad (I’ll learn to make the perfect pork tenderloin, mine always gets a bit too dry)

WORKOUTS

 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Ich hab auch fleißig trainiert, wie immer waren viele Spaziergänge dabei, aber ich hab auch meine Übungen zwischendurch gemacht (ich schau dann manchmal einfach meine bisherigen Mamaness-Workouts an wenn ich kurz Zeit habe und such mir eine Übung aus die ich dann mache). Außerdem hab ich nach langer Zeit das erste Tabata Intervall gemacht und gleich für euch aufgeschrieben! (siehe hier)
I trained quite a bit, there were a lot of walks, but I also did my exercises during the days (I just take a look at my Mamaness-Workouts when I have time and select an exercise to do). I also did my first tabata workout in ages and wrote it down for you! (see here)

ANDERSWO / ELSEWHERE

Fünf Gründe mit Gewürzen zu experimentieren

Warum Frauen keinen Sport machen und was dieses Video daran ändern könnte

Raspberry rhubarb pie for the national pi-day (how could I miss this holiday ;-))

How to build the ultimate salad

Unterschrift dünn

{Mamaness} Workout #7 – Tabata

20 Mar

Banner Mamaness

Heute gilt einmal nicht wie bei allen anderen Mamaness Workouts“es ist überhaupt kein Problem, wenn ihr nicht das gesamte Workout (2-3 Durchgänge jeder Übung) auf einmal schafft, weil euer Baby nicht so lange schläft (oder nur im Kinderwagen/Tragetuch unterwegs etc.) oder mitmacht.” Diesmal geht sich das Workout auf jeden Fall aus, zumindestens ein Durchgang, und der reicht dann erstmal. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich nämlich heute zum ersten Mal wieder ein Tabata Intervall gemacht!! 20 Sekunden Anstrengung, 10 Sekunden Pause – und das für 4 Minuten. Dann ist das Workout erledigt. Oder man wiederholt es noch ein- oder zweimal, je nach Zeit und Konstitution. Klingt gut oder?! Super effektiv und effizient, ich liebe sie immer noch! Also, legen wir los!!

Today my usual saying for my Mamaness Workouts: “its ok when you don’t have time to do the whole workout at once (2-3 sets of each exercise) because your baby won’t sleep that long (or only in the stroller/babywrap etc) or participate” doesn’t apply. For this workout you’ll find the time in any case, at least one set and thats enough. After a very long time I did a tabata interval today!!! 20 seconds effort, 10 seconds rest – for 4 minutes. Then you are done. Or you repeat it once or twice, depending on your time and constitution. Sounds great right?! Super effective and efficient, I’m still in love! So, let’s go!!

fitundgluecklich.net, hiit, tabata, fitness, workout, mama, mamaness, fit mom, high knees

Wichtig: in allen Übungen wird der Bauchnabel und der Bereich darunter nach innen gezogen – das aktiviert den Beckenboden! Disclaimer: vor allem nach einer Schwangerschaft immer auf den Körper achten und gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache halten wie viel Sport im individuellen Fall in Ordnung ist. Dieses Workout kann auch bis bestehender Diastasis recti (Spalt zwischen den Bauchmuskeln) gemacht werden.
Important: tuck in your belly button and the area below it in all the exercises – that activates your pelvic floor! Disclaimer: always consult your doctor how much sport is ok in your individual case, especially after a pregnancy. This workout is fine to do with diastasis recti (ab gap).

Mamaness Workout # 7 – Tabata

1. Einbeinige Brücke – pulsieren / Single Leg Bridge – pulses
Ausgangsposition ist die Rückenlage mit angewinkelten Beinen, die Arme liegen seitlich neben dem Körper. Ein Bein nach oben strecken, die Hüften so weit wie möglich nach oben bewegen und dort in einer kleinen Bewegung pulsieren. Beim nächsten Durchgang das andere Bein nach oben strecken.
Starting position is laying on your back with bent knees, hands lay besides your body, extend one leg up in the air. Lift your hips up, as high as possible and pulse, its a very small movement. Extend the second leg up in the second round.

2. Squat
Schulterbreiter Stand, Rücken gerade. Den Po Richtung Boden führen, die Knie beugen, Gewicht ist auf den Fersen, als würdet ihr euch auf einen Stuhl setzen. Der Rücken bleibt gerade, und die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen. Po und Oberschenkel anspannen und wieder nach oben drücken. (Optional die Arme beim runtergehen beugen)
Stand upright, back straight. Bring your butt towards the floor and bend your knees, like when you sit down on a chair. The back stays straight, knees stay behind your toes. Flex your butt and thighs and press up to the starting position. (Optionally bend your arms on the way down)

3. High Knees
Hüftbreiter Stand, ein Knie nach oben bringen und dabei springen. Während des Sprungs die Seiten wechseln, also das andere Knie nach oben bringen. Immer abwechseln. Der Rücken bleibt dabei gerade und das Knie kippt weder nach außen noch nach innen.
Stand upright, feet hip width apart. Bring up one knee and jump. Bring up the other knee during the jump and alternate knees while jumping. Back stays straight.

4. Seitliche Ausfallschritte am Stand / Stationary side lunge
Aufrecht in einer breiten Grätsche stehen. Das Gewicht auf die linke Ferse verlagern und das Bein beugen, den Oberkörper nach links bringen. Achtung: die Knie dürfen nicht vor die Zehenspitzen kommen, der Rücken bleibt gerade. Po anspannen und wieder zurück zur Mitte drücken, auf die andere Seite wiederholen.
Stand upright, feet wide apart. Shift your weight on the left heel and bend the leg, bring your upper body to the left. Knees stay behind your toes, back stays straight. Flex your butt and press up to the starting position, repeating to the other side.

Viel Spaß beim Trainieren!! Falls ihr über das Workout twittert/instagrammed/etc. würde ich mich freuen, wenn ihr den Hashtag “Mamaness” verwendet. So können wir immer sehen, das wir nicht alleine trainieren! ;-)

Have fun training!! When you twitter/instagram/etc. about your workout I would love when you use the hashtag “mamaness”. So we can all see that we don’t train alone!! ;-)

Unterschrift dünn

{Clean Eating} Eat this not that – Snack Edition

18 Mar

Wenn jemand gerade mit dem gesunden Essen anfängt, ist er oft hochmotiviert und kann alles durchziehen was er sich vornimmt! Mit der Zeit wird es allerdings schwieriger und es tauchen Gelüste auf nicht so gesunde Lebensmittel auf. In Maßen genossen kann man natürlich alles essen, das ist ja gerade das schöne am Clean Eating Konzept. Es gibt natürlich auch Leute die sich dafür entscheiden 100%ig gesund zu essen, ich finde das aber für mich einfach zu einschränkend. Langfristig hat es sich für mich allerdings trotzdem bewährt, einige ungesunde Lebensmittel einfach durch gesündere zu ersetzen! Zum Beispiel Käsepizza mit Karfiol(Blumenkohl)teig an Stelle von traditioneller Pizza mit Weißmehlteig.
Most people are highly motivated when they start eating healthy! With time it gets harder and cravings for not so healthy food appear. Everything can be enjoyed in moderation, thats the beauty of the clean eating principle. There are even people who eat clean 100% of the time, but that would be a bit too restricting for me. On the long run for me it proved of value to swap some unhealthy products for healthier options! For example traditional pizza with white flour for cauliflower crust cheese pizza.

karfiol, teig, pizza, cauliflower, crust, cheese, käse, clean eating, fitundgluecklich.net

Mittlerweile sind diese “Ersatzlebensmittel” zu meinen Basics geworden und ich hab überhaupt keinen Gusto mehr auf die “alte” Version. Ich hab mir gedacht ich starte heute eine kleine Serie mit Alternativen, damit ihr immer eine Liste habt wo ihr im Zweifel nachsehen könnt! Heute starten wir mit Snacks, da man sich auf diese selten so gut vorbereitet wie auf die Hauptmahlzeiten und dann schnell zu etwas ungesundem greift.
By now these replacement foods became my basics and I don’t even crave the old version anymore. That’s why I’m starting this little series today, for you to have a list where you can look up alternatives whenever a craving strikes. Today we are starting with snacks, as mostly they are forgotten about when meal plans are made and then its often easiest to grab something quick and unhealthy.

Mikrowellen Popcorn >> Selbstgemachtes Popcorn
Packaged microwave Popcorn >> Homemade popcorn

Die fertigen Pakete mit Mikrowellenpopcorn enthalten unglaublich viel Fett und Salz. Das ist allerdings nicht notwendig, man kann Popcorn ganz einfach selbst machen. Es gibt getrocknete Maiskörner zu kaufen, die gibt man in ein mikrowellenfestes Gefäß (mit Deckel!) oder eine Papiertüte und lässt sie (genau wie die anderen) in der Mikrowelle aufpoppen (alternativ am Herd in einem Topf mit Deckel). Das tolle dabei: es dauert um nichts länger, man braucht eigentlich kein Fett und man kann auch süße Versionen machen! Wenn man doch Fett verwenden will schmeckt Kokosöl superlecker, oder auch Butter (Bio!). Man kann dazu würzen wie man möchte, Chili, Paprika, Knoblauch…oder eben süß, mit Honig, Zimt, Vanille, ungesüßtes Kakaopulver…mmmmh, ich glaub ich muss mal eben Popcorn machen!!
The store-bought packages of microwavable popcorn contain a lot of fat and salt. Thats just not necessary, you can easily make popcorn at home. You can buy dried corn, put them in a microwave safe dish (covered) or a paper bag and let them pop in the microwave (just like the others) – alternatively you can make them on the stove, in a covered pot. The good thing: it doesn’t take longer than a store-bought package, you don’t need fat and you can make sweet options!! If you want to use fat just use coconut oil or butter (from grass-fed cows). Now you can use the spices you want, chili, paprika, garlic…or sweet, with honey, cinnamon, vanilla, unsweetened cocoa powder…mmmh, I think I have to go make popcorn!

Schokoriegel >> Dunkle Schokolade (oder selbstgemachtes Fudge)
Candy bars >> Dark chocolate (or homemade fudge)

Auch Schokoriegel werden häufig als Snack gegessen. Im Büro aus dem Automaten gezogen oder an der Kasse im Supermarkt mitgenommen. Bei Gusto auf Schokolade ist es aber besser, einfach ein zwei Stücke hochwertige dunkle Schokolade mit echter Kakaobutter zu essen. Eins meiner liebsten Alternativen ist allerdings das selbstgemachte Fudge! Schmeckt auch super schokoladig und einfach genial lecker!
Candy bars are a favorite snack, as they are easy to grab (from the machine at work or next to check-out in the supermarket. With a craving for chocolate its best to just eat one or two pieces of dark chocolate with real cocoa butter.  One of my favorite alternatives: homemade fudge!! Its also chocolaty and tastes amazing!

Chips >> Selbstgemachte Chips
Potato chips >> Homemade potato chips

Dass Chips ungesund sind ist ja kein Geheimnis mehr. Frittiert, noch dazu in karzinogenen Fetten.  Mittlerweile gibt es ja schon “gebackene” Chips, was man automatisch mit “gesünder” assoziiert. Es werden allerdings trotzdem Öle verwendet, und zwar auch solche, die man eigentlich nicht so hoch erhitzen sollte wie es hier getan wird. Manchmal werden sogar getrocknete Kartoffeln verwendet statt frischen (ehrlich, seht mal nach!) Mehr zu diesem Thema findet ihr hier, ich bin ja heute hier um Alternativen aufzuzeigen ;-) Wie auch beim Popcorn ist es ganz einfach Chips selbst zu machen! Die Kartoffeln einfach ganz dünn hobeln, mit etwas Kokosöl bestreichen, nach Belieben würzen und ab in den Ofen zum trocknen. So weiß man, was drin ist! Statt Kartoffeln kann man übrigens auch aus Gemüse Chips machen, oder aus Süßkartoffeln (meine Favoriten!!) – ein Rezept für Pastinakenchips gab es hier am Blog sogar schon mal.
Its not a secret that potato chips are not healthy. Fried, mostly in carcinogenic fat. There are also “baked” chips sold, which sounds healthier, but really isn’t. See here for more information. As with popcorn its also very easy to make chips at home. Just cut potatoes really thin, spread with some coconut oil, season with spices of your choice and put them in the oven to dry. You can also use veggies instead of potatoes or sweet potatoes (my favorites!) – I once blogged a recipe for parsnip chips.

Fruchtjoghurt >> Griechisches Joghurt mit Früchten und Toppings
Fruit yogurt >> Greek yogurt with fruit and toppings

In den meisten Fruchtjoghurts sind Zutaten enthalten die für die Gesundheit sehr bedenklich sind. Farbstoffe, Aromen, Füllstoffe, künstliche Süßstoffe – alles nicht notwendig, und das Endprodukt ist vom ursprünglichen Joghurt oft weit entfernt. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, am besten lest ihr genau die Zutaten (über die Wichtigkeit davon hab ich hier schon mal geschrieben). Oder ihr mixt euch euer Fruchtjoghurt einfach selbst! Das ist ganz einfach: mischt etwas Obst eurer Wahl in griechisches Joghurt (hat am meisten Protein und sättigt daher länger), süßt das Ganze wenn ihr wollt noch mit etwas Honig und voila, das selbst gemachte Fruchtjoghurt ist fertig! Wenn ihr es dann noch mit Nüssen, Samen, Kokosflocken, Granola o.ä. bestreut habt ihr eine vollfertige und leckere Mahlzeit, die mit Sicherheit nicht nur gesünder als das fertige Fruchtjoghurt ist, sondern auch noch besser schmeckt! Probiert es aus!
Most fruit yogurts contain lots of critical substances – food dyes, aroma, fillers, artificial sweeteners – not necessary and the end product is far away from natural yogurt. Of course there are exceptions, you have to read the labels carefully (I already talked about the importance of that here.) Or you just mix your own fruit yogurt!! Just take some greek yogurt (has the most protein and satiates for long), add in some fruit and optionally some honey, and voila, your fruit yogurt is ready!! If you top it with nuts, seeds, coconut flakes, granola etc you have a full and yummy meal, thats not only healthier than store bought fruit yogurt, but also tastes better! Just give it a try!

Fruchtsnacks >> Getrocknete Früchte mit Nüssen
Fruit snacks >> Dried fruit with nuts

Es gibt mittlerweile einige Fruchtsnacks zu kaufen, zum Beispiel Fruchtrollen etc., alle aus 100% Frucht, nur püriert, getrocknet, ev. mit ein paar Konservierungsstoffen versehen, damit sie länger halten. Die sind nicht grundsätzlich schlecht, allerdings zu 100% Frucht/Zucker, ohne Protein oder Fettgehalt um auch länger satt zu machen. Daher würde ich dazu zumindestens ein paar Nüsse essen. Oder stattdessen einfach getrocknete Früchte essen (Achtung: ungeschwefelt!), die enthalten nicht einmal Konservierungsstoffe, sind noch weniger verarbeitet als Fruchtsnacks und daher noch nährstoffreicher. Diese aber auch zusammen mit Nüssen, aus den selben Gründen wie oben genannt. (Ein Rezept für selbstgemachte Fruchtrollen gibt es z.B. hier.)
There are lots of fruit snacks out there, fruit rolls etc, mostly of 100% fruit. Its only pureed, dried and some preservatives added. They are not basically bad, but they are 100% fruit/sugar, so no protein or fat to satiate longer. So I would suggest to eat some nuts with them. Or just eat dried fruit (not sulfured!!), they not even contain preservatives, are less processed than fruit snacks and more nutrient-rich. I would eat them with nuts too because of above mentioned reasons. (You can find lots of recipes for homemade fruit rolls, e.g. here)

Eiscreme/Frozen Yogurt >> Obsteis
Ice cream / frozen yogurt >> Fruit ice

Ich hab ein bisschen überlegt, Eiscreme als Snack anzuführen, aber ich denke, für einige zählt sie durchaus dazu ;-) Hier gibt es ein paar ganz tolle Alternativen, man kann nämlich ratzfatz Eiscreme aus Obst herstellen! Einfach ein paar Bananen einfrieren, mit einem leistungsstarken Mixer pürieren und voila, Bananeneis! Ein Rezept für Frozen Yogurt hab ich euch hier ja schon mal vorgestellt, und ein anderes gesundes Eisrezept (Schoko-Minz-Eis) hier.
I was a bit hesitant to add ice cream to the list, but I think for some people it counts as a snack. So here are some great alternatives: you can easily make ice cream from fruit!! Just freeze a couple of bananas, puree with a high-power blender and voila, you’ve got banana ice cream! I already gave you a recipe for strawberry frozen yogurt and another healthy ice cream (chocolate-mint) here.

chocolate, mint, schokolade, minz, eiscreme, ice cream, healthy, gesund, clean eating, fitundgluecklich.net

Kekse >> Vollkornkekse mit wenigen Zutaten
Cookies >> Whole grain cookies with less ingredients

Immer wenn ihr euch für die Vollkornvariante eines Produktes entscheiden könnt dann tut es! Typische Kekse mit Weißmehl (wie zum Beispiel diese Kekse in Tierform für Kinder, oder klassische Butterkekse) sind innerhalb von Minuten verdaut und bieten wenig Nährstoffe. Man kann natürlich nicht immer selber backen, aber es gibt auch fertige Kekse die aus Vollkornmehl gemacht sind und kürzere Zutatenlisten haben (bei denen man auch alle kennt, zum Beispiel diese hier). Meiner Erfahrung nach am besten zu finden in Naturkostläden.
Whenever you have the chance to get a whole grain version of a product: take it!! Classic cookies with white flour (like the animal shaped ones for kids, or classic butter cookies) are digested in minutes and provide little nutrients. You an always make your own, but there are also packaged cookies with whole wheat flour and a shorter ingredient list (where you recognize all of them, like these). You can find them at most health stores or even large supermarkets.

Proteinriegel und -pulver >> Echtes Protein
Protein bars and powder >> Real food protein

Ich hab früher Proteinriegel und -pulver gegessen um genug Protein zu mir zu nehmen, ich hab ja auch öfter darüber gebloggt. Heute bin ich aber informierter und versuche auch hier clean zu essen – das Protein in Proteinriegeln und -pulvern ist sehr verarbeitet und so weit weg vom natürlichen Protein, dass auch die Wirkung im Körper anders ist. Also bevor ihr das nächste Mal zum Proteinriegel greift, esst stattdessen etwas mit natürlichem Protein: Nüsse, Samen, selbstgemachte Riegel, Cottage Cheese (mit Nüssen und Früchten ein Traum!) etc.
In the past I ate protein bars and powders to get enough protein, I also blogged about that a lot. Today I’m more informed and try to eat clean also with this part – the protein in bars and powders is highly processed and far different from the natural protein, so also its effect on the body is different. So the next time you grab a protein bar eat some natural protein instead: nuts, seeds, homemade bars, cottage cheese (with nuts and fruits, a dream come true!) etc.

Cracker >> Vollkorn/selbstgemachte Cracker
Cracker >> Whole wheat / homemade cracker

Hier gilt eigentlich das selbe wie für Cookies: gekaufte Cracker enthalten oft sehr viel Weißmehl und verarbeitete Zusatzstoffe. Lest immer die Zutatenliste, es gibt auch hier vollwertige Produkte mit Vollkornmehl oder noch besser Samen und Nüssen (z.B. diese hier). Oder ihr macht eure Cracker einfach selbst, eine süße Variante findet ihr zum Beispiel hier. (Schreckliches Foto, das war noch ziemlich am Anfang ;-))
Here applies the same as for cookies: bought crackers often contain lots of white flour and processed additives. Always read the ingredient list, there are also some adequate products with whole wheat flour or better yet nuts and seeds out there (like these). Or you just make your own, I once made a sweet version here. (Veeeery bad picture, that was in the beginning of this blog ;-))

Als sonstige schnelle Snacks eignet sich immer Obst mit Nüssen oder Nussmus, Gemüsesticks (z.B. mit Dip aus Topfen), selbstgemachte Cookies/Cracker/Riegel… Eine Liste mit Clean Eating Snacks hab ich schon mal hier für euch zusammen gestellt.
Other fast snacks are fruit with nuts or nut butter, veggies sticks (with a dip, cottage cheese e.g.), homemade cookies/cracker/bars… I already made a list of clean eating snacks here.

Was snackt ihr gerne so? Habt ihr auch schon ungesunde Snacks durch gesündere ersetzt? Wenn ja welche? Kennt ihr noch andre gesunde Marken?
What do you snack? Have you also replace unhealthy snacks with healthier ones? If yes, which? Do you know some healthy brands?

Unterschrift dünn

Keine der verlinkten Marken zahlt mir etwas hierfür, das ist einfach meine persönliche Meinung, ich mag die Produkte!
None of the linked brands are paying me anything, everything is only my personal opinion, I like the products!!

{my week} 11/2015

16 Mar

HIGHLIGHTS

Gleich am Montag haben wir bei “Exit the Room” eine Bombe entschärft und damit die Welt gerettet :-p Oliver war mit und superbrav, hat dann spät am Nachmittag noch eingeschlafen und am Abend trotzdem gut geschlafen, eher sensationell – seit dieser Nacht schläft er wieder 8-9h durch (schauen wir mal wie lange diese Phase noch anhält ;-))
We started the week off with defusing a bomb at “Exit the Room” and thus saving the world :-) Oliver came with us and was super, he slept in the late afternoon and also great at night, or more sensationally – since this night he sleeps 8-9h at once again (lets see how long this phase lasts ;-))

Das vorletzte Mal waren wir Babyschwimmen, meine Mama war da, mein Bruder auch und wir waren mit einer Freundin und ihrem Sohn in einem Kindercafé. Am Samstag waren wir beim Mini Markt, dem ersten Baby Pop Up Markt in Wien mit lauter tollen Marken (zum Beispiel One fine day, Augenstern, tigitag etc.). Und am Sonntag hatten wir Familienbesuch zum Früssen (Frühstück + Mittagessen, unsere Version vom Brunch)
It was the next-to-last baby swimming course, my mom came to visit, my brother too and we went to a children’s café with a friend and her son. And on saturday we went to Mini Market, the first pop-up-baby-market in Vienna with lots of great brands (e.g. One fine dayAugensterntigitag etc.). And on sunday we had family over for brunch. 

ESSEN / EATS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Es wurde viel gekocht und ausprobiert hier: Müsliriegel für Oliver, Erbsenlaibchen, Melanzani-Parmesan-Auflauf, Quinoa-Bälle (eine neue Version), Ei-Bärlauch-Aufstrich, Süßkartoffel-Käse-Muffins etc. Wirklich eine gute Woche!!!
I cooked quite a bit: granola bars for Oliver, pea fritters, eggplant-parmesan-casserole, quinoa-balls (a new version), egg-wild garlic spread, sweet potato cheese muffins etc. A great week!

WORKOUTS

  Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Wir haben auch trainiert, ein Mamaness Workout ist ja auch online gegangen. Außerdem waren wir wieder viel spazieren und ich hatte Oliver diese Woche verhältnismäßig oft im Tragetuch, das sehe ich mittlerweile auch als Training an (fast 9kg Zusatzgewicht zählen schon ;-))
We also trained a lot, a new Mamaness workout was published this week. Additionally we went for lots of walks and I carried Oliver a lot in the baby wrap (which I see as workout too, as he’s nearly 9kg / 18lbs)

ANDERSWO / ELSEWHERE

Der Osterhase bringt heuer Bio

An amazing thing happened when I surrounded myself with junk food

Übungen, auf welche du verzichten kannst

Unterschrift dünn

{Baby} Breifrei – das isst Oliver / BLW – what Oliver eats

13 Mar

Wenn ich jemandem erzähle, dass wir keinen Brei füttern, sondern er eigentlich isst was wir essen, ernte ich immer fragende Blicke. “Echt jetzt? Wie, alles was ihr esst? Aber schon püriert oder?” Nachdem die Breifütterung so verbreitet ist, breifrei aber noch nicht so, können sich die meisten einfach nicht vorstellen was so ein Baby essen kann. Vor allem das er sich nicht verschluckt. Anfangs hat er schon ein paar mal gehustet, einfach wenn er das Essen zu weit reingeschoben hat oder zu große Stücke im Mund hatte, so lernen die Babies. Nach ein paar Wochen hat er das aber gut heraußen und hustet eigentlich gar nicht mehr! Und er schluckt wirklich große Stücke teilweise, die ich dann in der Windel wiederfinden und mich wundere ;-)
When I tell people that we don’t spoon-feed and he eats what we eat I always get “the look”. “Really? Everything you eat? But pureed right?” Since spoon-feeding is still more popular most people can’t imagine a baby eating solid food. They think the baby would choke. At the beginning he sometimes did, thats how babies learn. But now after a few weeks he got it and seldom does it. He swallows large pieces, I always wonder when I change his diaper ;-)

baby led weaning, breifrei, baby, beikost, fitundgluecklich.net

Ich hab mir ehrlich gesagt anfangs auch nicht vorstellen können wie das alles genau funktioniert, ich hab zwar viel gelesen, aber wenn man so etwas dann macht ist doch immer alles irgendwie anders. Daher gibts heute ein kurzes Update, inkl. Infos was er denn so isst der kleine Mann!
I couldn’t really imagine how everything works myself at the beginning. I read a lot, but in reality things are different normally. So today I’ll give you an update including some information on what he eats.

Wie oft isst er? / How often does he eat?

Oliver isst nun seit knapp 2,5 Monaten so wirklich mit uns mit. Anfangs noch nur 1x täglich (ich hab selbst ein bisschen gebraucht mich umzustellen), mittlerweile ungefähr 3x täglich. Er hat von Anfang an ziemlich brav gegessen und hat mittlerweile glaube ich auch verstanden, dass er davon satt werden kann. Ich habe das Gefühl weniger zu stillen, die Abstände sind statt 3-4h nun oft 6-7h und ich stille oft nur noch 4-5x in 24h (wobei er auch in der Nacht gerade recht brav schläft und nur 1x trinkt). Natürlich ist da jedes Kind anders, aber ich hoffe, dass es so weiter geht und er vielleicht gar keine Muttermilch mehr braucht wenn ich im Sommer zu arbeiten beginne.
Oliver is eating with us since about 2,5 months now. At the beginning it was only once a day (I needed a transition period too), now its about 3 times a day. He ate very good from the beginning and I think by now he kind of understands that he gets full by doing this. I feel that I nurse less, intervals are now about 6-7h instead of 3-4h and I only nurse about 4-5x in 24h (as he also sleeps quite well during the night now, I only nurse once most nights). Of course every baby is different, but I hope that it continues this way and maybe he won’t need the nursing anymore when I have to go to work in summer.

baby led weaning, breifrei, baby, beikost, fitundgluecklich.net

(Die Nüsse am Bild oben hat er natürlich nicht bekommen, an Nüssen können sich Babies verschlucken, die bekommt er nur in Form von Nussmus – der Teller war der Nachmittagssnack von uns allen)
(Of course he didn’t get the nuts on the picture, he only gets nut butter from time to time – this plate was the snack for all of us)

Was isst er? / What does he eat?

Das variiert natürlich, aber hier einmal eine kurze Auswahl:
Of course this varies, but these are some options:

Frühstück / Breakfast
  • Brot (teilweise selbst gemacht), mittlerweile auch mit Aufstrichen (Nussmus, Pesto, Bio-Aufstriche…)
    Bread (sometimes homemade), now already with spreads (nut butter, pesto, organic spreads…)
  • Wrap (einen kleinen Teil von einem Tortillawrap, gekauft oder selbstgemacht, füllen, z.B. mit Avocado, Ei oder Käse, einrollen und toasten – siehe erstes Bild oben)
    Wrap (a small part of a tortilla wrap, bought or homemade, fill it, e.g. with avocado, egg or cheese, roll and toast – see first picture above)
  • Obst (Banane, Apfel, Mandarine, Birne, Mango, Melone…)
    Fruit (banana, apple, tangerine, pear, mango, melon…)
  • Gemüse (Gurke, Karotten, Zucchini etc. – am einfachsten tut er sich, wenn alles leicht gedünstet und daher weicher ist)
    Veggies (cucumber, carrot, zucchini… – easiest steamed, cause they are softer then)
  • Avocado
  • Ei (gut durchgekocht)
    Egg (well cooked)
  • Pancakes/Waffeln (Rezepte aus dem BLW Kochbuch)
    Pancakes / waffles (recipe from the blw cookbook)
Mittagessen und Abendessen / Lunch and dinner

Ich fasse die beiden Mahlzeiten zusammen, weil es egal ist wann er was isst, ich hab da keinen Plan. Manchmal ist es auch das, was ich schon beim Frühstück aufgelistet hab ;-)
I combine these two meals, as it doesn’t matter when he eats what, I don’t have a plan. Sometimes he even eats what I listed for breakfast ;-)

  • Laibchen aller Art (aus Kichererbsen, Erbsen, Kartoffeln/Erdäpfel, Gemüse, Faschiertes/Hackfleisch etc.), ev. sogar in Stangenform
    Patties of all kind (from chickpeas, pears, potatoes, veggies, ground meat…)
  • Hühnerbrust in Streifen geschnitten
    Chicken breast cut in stripes
  • Ofengemüse (hier auch anders geschnitten als für uns, eher in Stangenform)
    Oven veggies (cut differently than ours, more in stripes)
  • Nudeln mit Pesto oder Sauce (am besten eignen sich hier Spiralnudeln, die kann er gut halten)
    Noodles with pesto or sauce (best large kinds that he can hold quite good)
  • Maki (ja echt, natürlich nicht mit rohem Fisch sondern eher Avocado oder Gurke – der Reis klebt schön zusammen und er kann sie gut halten)
    Maki (of course not the kind with raw fish, but with avocado or cucumber – the rice sticks great and he can hold it well)
Snacks/Unterwegs / Snacks/To-Go
  • Obst (siehe Frühstück)
    Fruit (see breakfast)
  • Gemüsesticks (hier eher roh, das ist nicht so eine Patzerei)
    Veggie sticks (better raw)
  • Brot (siehe Frühstück)
    Bread (see breakfast)
  • Hirse-/Mais-/Reisstangerl oder Kugerl (gibts im Reformhaus, sogar ohne Salz, bestehen eigentlich nur aus Hirse-, Mais- oder Reismehl und lassen sich gut halten und essen. Es gibt sie auch speziell in der Babyabteilung, allerdings sind sie dort natürlich teurer – und auch nix anderes)
    Corn- or rice sticks (you find them in health food stores, without salt, they are made from corn or rice flour and are great to hold and eat. You can also find them in the baby food section, but they are more expensive there and also nothing different)

Was trinkt er? / What does he drink?

Zusätzlich zur Muttermilch trinkt er mittlerweile auch Wasser aus dem Fläschchen (juhu!! Wer hier länger mitliest weiß, dass er lange keines genommen hat. Nachdem wir einen Tipp bekommen haben verwenden wir nun eines von Avent, das nimmt er, sowohl mit Muttermilch, als auch mit Wasser). Er trinkt nicht viel, meist nur so 30-40ml am Tag, aber immerhin. (Einmal waren es 90ml) Ich denke er nimmt sich was er braucht?! Er wirkt jedenfalls zufrieden, wächst und gedeiht, solange das so ist mach ich mir da keine Sorgen ;-)
Additional to breastmilk he also drinks water from the bottle (yeah!! If you read here for longer you might remember that he didn’t take it at the beginning. After we got a tip we use one from Avent, he takes this one with breast milk as well as with water). He doesn’t drink a lot, only about 30-40ml a day, but anyway. (Once it was 90ml) I think he takes what he needs?! He seems to be happy and grows, as long as it stays this way I don’t worry! ;-)

Was uns überrascht / What surprised us

Er hat bisher alles gut vertragen, ohne Ausnahme (er hatte nicht mal Blähungen, als er den Rand von Max’ Pizza gegessen hat – wenn ich Pizza esse und er die Hefe über die Muttermilch trinkt allerdings schon?! Weiß jemand, woran das liegt?). Sein Stuhl ist richtig fest und ganz anders, als der helle, flüssige Stuhl bei reiner Muttermilchgabe. Das hat sich eigentlich gleich nach ein paar Tagen geändert, drum weiß ich auch das er doch einiges schlucken muss. Ein einziges Mal hatte er einen roten Po, ich denke das lag an der Orange die wir uns geteilt haben (bei Mandarinen hat er nichts)
He tolerated everything until now (he didn’t even have flatulence when he ate Max’s pizza crust – when I eat pizza and he gets the yeast through greats milk he does, does anyone know why??). His poop is solid now, very different from the runny, light breast milk poop. That changed already after a few days, so I knew that he swallows quite a bit. He got a red butt once, I think because of an orange we shared (he tolerates tangerines well)

Überraschend ist auch, wie viel er essen kann! Manchmal isst er eine ganze Banane auf einmal, oder eine ganze Birne oder einen Apfel, heute hat er in 2 Mahlzeiten 1 ganze Avocado gegessen. (Diese drei Lebensmittel, Banane, Birne und Avocado, sind ohnehin seine Lieblingsspeisen momentan, da lässt er alles andere links liegen ;-))
Its also surprising how much he can eat!! Sometimes he eats a whole banana, or a whole pear or apple, today he ate a whole avocado in 2 meals. (His favourites are banana, paranoid avocado)

Puh, das ist nun doch ganz schön lange geworden. Was haltet ihr vom Fingerfood für Babies? Habt ihr es eventuell selbst so gemacht? Oder seid ihr Breiverfechter? Erzählt mir von euren Erfahrungen!!
Wow, that got long… what do you think about fingerfood for babies? Did you try this method? Or did you spoon feed? Tell me your experiences!!

Unterschrift dünn

{Mamaness} Workout #6

11 Mar

Banner Mamaness

Heute wird wieder trainiert!! Diesmal hat Oliver wieder ein bisschen mitgemacht, noch macht es ihm Spaß, ich hoffe das bleibt so!! (Das Ding das ich da in der Hand halte ist der Fernauslöser, der hat leider anders nicht ausgelöst. Und das auf meinen Socken sind Smileys, keine Münzen. Oh und zoomt mal bei Übung #4 zu unseren Köpfen – seht ihr den Spuckefaden?! – und damit hätte ich erfolgreich von meinen müden Augen und der ungemachten Frisur abgelenkt ;-))
Today is workout day!! This time Oliver trained with me, he’s still loving it. (The thing I’m holding is the remote-control-release, it wouldn’t work in another position. And on my socks there are smileys, not coins. Oh and zoom to our heads at the pic #4 – do you see the drool?! – and with that I distracted you from my tired eyes and the un-made hair ;-))

Mamaness-Workout-mit-Baby

Wie bei allen Mamaness Workouts gilt hier auch: es ist überhaupt kein Problem, wenn ihr nicht das gesamte Workout (2-3 Durchgänge jeder Übung) auf einmal schafft, weil euer Baby nicht so lange schläft (oder nur im Kinderwagen/Tragetuch unterwegs etc.) oder mitmacht. Immer wieder mal zwischendurch eine Übung ist genauso effektiv und viel viel besser als gar nichts!
And as for all Mamaness Workouts applies: its ok when you don’t have time to do the whole workout at once (2-3 sets of each exercise) because your baby won’t sleep that long (or only in the stroller/babywrap etc) or participate  Doing only shorter parts during the day is also very effective and much much better than nothing!

fitundgluecklich.net, workout, mamaness, fitness, fit mom, baby, mom life

Wichtig: in allen Übungen wird der Bauchnabel und der Bereich darunter nach innen gezogen – das aktiviert den Beckenboden! Disclaimer: vor allem nach einer Schwangerschaft immer auf den Körper achten und gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache halten wie viel Sport im individuellen Fall in Ordnung ist. Dieses Workout kann auch bis bestehender Diastasis recti (Spalt zwischen den Bauchmuskeln) gemacht werden.
Important: tuck in your belly button and the area below it in all the exercises – that activates your pelvic floor! Disclaimer: always consult your doctor how much sport is ok in your individual case, especially after a pregnancy. This workout is fine to do with diastasis recti (ab gap).

Mamaness Workout # 6

1. Squat&Squeeze
Schulterbreiter Stand vor einer Wand (oder einer anderen glatten Fläche, ich stehe vor dem Kühlschrank :-)), hinter dem Rücken einen großen Ball, zwischen den Knien eingeklemmt einen kleinen. Den Po Richtung Boden führen, die Knie beugen und den Ball zusammen drücken (den kleinen, der große rollt hinter dem Rücken mit). Der Rücken bleibt gerade, und die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen. Po und Oberschenkel anspannen und wieder nach oben drücken.
10 Wiederholungen
Stand upright in front of a wall (or another surface, like the fridge in my case :-)), leaning on an exercise ball and clamping a smaller ball between your knees. Bring your butt towards the floor and bend your knees, like when you sit down on a chair. The back stays straight, knees stay behind your toes. Flex your butt and thighs and press up to the starting position.
10 reps

2. Seitliche Planke / Side plank
Seitlich auf den Boden legen, auf einen Unterarm aufstützen (dabei die Schulter vom Ohr weg drücken), die Beine strecken. Nun das Becken nach oben drücken, bis der Körper eine gerade Linie bildet. Die Schultern sind übereinander, also die obere weder weiter vorne noch weiter hinten als die untere. Die Kraft kommt aus der Mitte, unterstützt von der Schulter. So lange halten wie möglich. (Anfänger können die Beine auch abwinkeln und sich auf die Knie stützen.)
Lay down on your side, press your shoulder away from your ear and extend your legs. Now push up your pelvis until your body forms a straight line. Shoulders are on top of each other, meaning that the upper one is neither in front of nor behind the lower one. The strength comes from your middle, assisted by your shoulder. Hold as long as possible. (Beginners can also bend their knees.)

3. Erhöhte Liegestütze / Upright push-up
Ein paar Schritte vor einer ebenen Fläche stehen (ich stehe hier wieder vorm Kühlschrank, eine Wand geht auch) und mit den Händen auf Schulterhöhe abstützen. Die Arme beugen und die Nasenspitze zur Wand bringen. Wieder zurück drücken und wiederholen. (Bei normalen Liegestützen wird viel Druck im Bauchraum aufgebaut, man sollte diese bei bestehender Rektusdiastase nicht machen – daher die aufrechte Variante.)
Stand upright a few steps in front of a wall (or the fridge, like I do in the pic) and place your hands on shoulder height on the wall. Bend your arms and bring your nose to the wall. Press up again and repeat. (During regular push-ups theres a lot of pressure in the abdomen, so one shouldn’t do it when one has diastasis recti, or ab gap – thats why I’m doing this version here)

4. “Baby drücken” / “Baby press”
Rückenlage, die Beine sind aufgestellt. Das Baby liegt bäuchlings am Oberkörper und wird mit beiden Händen gehalten. Nun das Baby nach oben drücken, kurz halten und wieder absenken (ev. dem Baby ein Bussi geben bei jeder Wiederholung). (Wie Bankdrücken) Wichtig dabei ist, das der untere Rücken fest in den Boden drückt und sich nicht von der Matte löst.
10 Wiederholungen
Start on your back, legs about 90 degrees. The baby lies on his belly on your upper body and is held with both hands. Now press the baby up, hold and lower it (and give your baby a kiss with each rep). (Like bench press) Its important to press your lower back into the mat.
10 reps

5. Pulses
Aufrechter Stand, Rücken gerade, einen großen Schritt nach vorne machen, das hintere Knie ist knapp über dem Boden. Das vordere Knie darf nicht über die Zehen hinaus gehen, der Rücken bleibt gerade. In dieser Position den Oberkörper ein Stück absenken und wieder heben. Der Oberkörper bewegt sich weder vor noch zurück, nur von oben nach unten und wieder zurück (die Bewegung ist nicht sehr groß, aber glaubt mir, das spürt ihr bald!) Nach einem Satz mit dem anderen Bein wiederholen.
15 Wiederholungen pro Seite
Stand upright, back straight, make a large step forward, the back leg nearly touches the floor. The front knee has to stay behind your toes, the back stays straight. Now lower your upper body a bit and push it back up again. The upper body just moves down and up, not to the front or back (its not a large movement, but trust me, you’ll feel it!). Repeat with the other leg after one set.
10 reps per side 

Viel Spaß beim Trainieren!! Falls ihr über das Workout twittert/instagrammed/etc. würde ich mich freuen, wenn ihr den Hashtag “Mamaness” verwendet. So können wir immer sehen, das wir nicht alleine trainieren! ;-)

Have fun training!! When you twitter/instagram/etc. about your workout I would love when you use the hashtag “mamaness”. So we can all see that we don’t train alone!! ;-)

Unterschrift dünn

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...