{Baby} Ein Tag mit einem 10 Monate alten Baby / A day with a 10 months old baby

Nachdem nun schon ein paar Monate vergangen sind, seit ich euch einen unserer Tage aufgeschrieben habe (mit 6 Monaten, siehe hier), gibt es heute eine aktuelle Version. Nicht das alle unsere Tage so sind, es gibt keinen Rhythmus, der Tag richtet sich danach wie mein Baby (mittlerweile eher Riesenbaby ;-)) in der Nacht geschlafen hat. Diesmal leider eher naja (die Nacht davor dafür 12h durch, ohne einen Mucks zu machen, er kann es also).
Since its already a few month ago that I wrote down one of our days (with 6 months, see here), this is todays current version. Not that all of our days are the same, there is no schedule still, our day depends on how the night has been. This time more soso (the night before that was great, 12 hours uninterrupted sleep on his side).

2h früh – Er ist aufgewacht und hat anscheinend Hunger. Normal stille ich ihn nicht mehr in der Nacht, nachdem er sich aber momentan so viel bewegt und ich ja nie weiß ob er nicht wirklich Hunger hat, lasse ich ihn trinken. Dann schläft er allerdings diesmal nicht mehr ein, ich trage ihn herum, im Endeffekt liegt er in seinem Bett und ich halte seine Hand, das funktioniert. Aber jedes Mal, wenn ich aufstehen will wacht er auf. Als ich beschließe, das können wir dann auch in meinem Bett, gefällt ihm die Idee allerdings gar nicht und er brüllt wie am Spieß. Keine Ahnung was an unserem Bett so schlecht war diesmal… Max schunkelt ihn wieder in den Schlaf und gegen 3h früh schläft er in seinem Bett wieder ein.
2am – He’s awake and it seems like he’s hungry. Normally I don’t nurse him during the night anymore, but since he’s so active at the moment I’m never sure if he’s hungry so I let him nurse. And then he doesn’t fall asleep anymore, I carry him around and then he lies in his crib and I hold his hand. Every time I want to go to my bed he wakes up, so I decide to take him with me. Seems like he doesn’t like that, he starts crying and I can’t calm him down. Max takes over and rocks him to sleep, he falls asleep at about 3 am in his crib.

5:10h Max’ Wecker läutet und ich wache kurz auf, schlafe aber gleich wieder weiter ;-)
5:10am Max’ alarm rings and I wake up, but fall asleep again immediately.

7:20h Ich höre Oliver ist wach und lasse ihn noch ein bisschen in seinem Bett plappern. Dann hole ich ihn, stille ihn (obwohl er heute nur kurz trinkt, er hat ja erst in der Nacht getrunken), setze ihn auf den Topf und lasse ihn dann noch ein bisschen spielen, während ich Frühstück mache.
7:20am I hear that Oliver is awake and let him babble a bit in his crib. Then I go get him, nurse him (although its a really short one, as its not so long since the last time), sit him on the potty and afterwards let him play a bit, while I make breakfast.

8:30h Wir frühstücken. Es gibt Süßkartoffel Parmesan Muffins und ein bisschen Gemüse, und für mich ein Stück Quinoa Brownie, für ihn ein Stück von seinem eigenen Kuchen (ohne Honig, dafür mit Banane).
8:30am Breakfast time! We have sweet potato parmesan muffins and some veggies, and also a piece of quinoa brownie for me and a piece of his own cake for him (with banana instead of honey)

9:30h Nachdem ich nochmal Windel gewechselt habe und alles für den Tag hergerichtet habe, gehen wir eine Runde mit dem Hund spazieren. Wir treffen unterwegs Freunde, kaufen Blumen und er schläft (entgegen meinem Plan ;-)) nicht ein. Dann bringen wir den Hund nach Hause und gehen zu Fuß zu unserem Brunch Date (ca. 20 Minuten entfernt). Am Weg schläft er endlich ein, nachdem er momentan (vor allem nach einer schlechten Nacht) einen leichten Schlaf hat riskiere ich nicht vorher ins Haus zu fahren, sondern gehe lieber noch eine Extrarunde.
9:30am After another diaper change and packing our things for the day we head out to go for a walk with the dog. We meet some friends (unscheduled), buy flowers and he doesn’t fall asleep (like I planned ;-)). I bring home the dog and walk to our brunch date (about 20 minutes). He falls asleep and since he sleeps so lightly at the moment (especially after a bad nights sleep) I don’t risk going in so I walk an extra round.

raclette

11:10h Wir kommen viel zu spät zu unserem Brunch, aber egal, er ist relativ ausgeschlafen und gut gelaunt. Es wird gegessen – Raclette – und er isst ziemlich brav mit. Dann wird das Treffen auf den Boden verlegt, mit zwei Babies ist das nun mal so. Es gibt noch Kaffee und Muffins, Oliver isst ein paar selbstgemachte Snackkugeln und einen Pfirsich.
11:10am We arrive too late to our brunch, but I don’t really care because he slept and is happy. We eat raclette and he eats quite a lot. Then we move to the floor, its easier with two babies. We have coffee and muffins, Oliver eats some homemade snack balls and a peach.

momlife-boden-ulli

15:30h Wir machen uns auf den Heimweg, er ist schon hundemüde und schläft im Kinderwagen ein. Ich hole nur schnell den Hund und wir gehen noch eine Runde.
3:30pm We walk home, he’s very tired and falls asleep immediately. We just pick up the dog and go for another walk with her.

16:30h Wieder daheim ist auch Max daheim, wir probieren noch alle unser Outfit für eine anstehende Hochzeit, spielen ein bisschen, und gegen 18:30h gibt es Abendessen.
4:30pm Max is also home and we try on our outfits for an upcoming wedding. Then its playtime again and at about 6:30am its dinner time.

19:00h Oliver bekommt den Pyjama angezogen, Zähne geputzt und wird ein letztes Mal gestillt. Er trinkt wieder sehr wenig, kein Wunder, er hat ja heute auch sehr viel gegessen. Ich schunkel ihn ein bisschen und er schläft in meinen Armen ein, gegen 19:30h lege ich ihn in sein Bett und mein freier Abend beginnt.
7pm Oliver gets changed into his pajama, teeth brushed and is nursed a last time. He drinks only very little, no wonder, he ate so much today. I rock him to sleep and around 7:30pm put him in his crib. My free night starts now!!

Wie gesagt, das ist ein Beispieltag und keiner ist wie der andere. Morgen ist vermutlich schon wieder alles anders. Na gut, ich les dann noch ein bisschen und geh dann auch schlafen, wer weiß wie lange er mir vergönnt!
As already said, thats a sample day and no day is like the other. Tomorrow very likely everything is different. I’ll read a bit now and then go to bed too, who knows how long I get to sleep.

unterschrift

{my week} 21/2015

HIGHLIGHTS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

 

Seit ich diese wöchentlichen Rückblicke schreibe habe ich das Gefühl, die Wochen fliegen nur so dahin. Nicht, dass sie sonst langsam vergangen wären, aber so wird es einem erst richtig bewußt. Noch ein Grund mehr, jeden Moment zu genießen! Also, was haben wir diese Woche so gemacht?! Ich war beim Friseur, das war schon mal dringend wieder nötig, und hab mich danach so richtig wohl gefühlt!! Bevor das Wetter so schlecht geworden ist, waren wir auch noch im Garten und haben ein bisschen aussortiert in der Hütte. Einmal war ich mit meinem Papa essen, ein anderes mal war meine Mama bei uns, und meine Schwiegermama war auch mal da – könnte man fast Familienwoche nennen. Besuch von Meliha mit ihrer Ece hatten wir auch, und zum Song Contest schauen hatte ich Ausgang und hab mir mit Dagmar einen schönen Abend gemacht!
Oh und zufällig hat sich etwas ergeben, was mir wieder zeigt, dass man seine Wünsche einfach nur loslassen muss, wenn etwas sein soll dann passiert es, auch ohne großes Zutun. Wir hatten angedacht, Oliver ab Herbst für ca. 2 Vormittage in eine Kindergruppe zu geben, da wir das Gefühl haben, er spielt einfach jetzt schon sehr gerne mit anderen Kindern. Nachdem wir in der Luxussituation sind, beide nur Teilzeit zu arbeiten (wir verzichten in diesem Fall auf Geld und beschränken uns aufs Notwendige, damit wir die Zeit als Familie genießen können!), wäre das nicht zwingend notwendig. Nun hat aber die Tagesmutter einer Freundin noch Plätze frei, und nachdem sie uns sehr sympathisch ist und gute Referenzen hat (und 2 supersüße Katzen und einen Hund!), haben wir diese Woche spontan zugesagt. Das heißt, wir haben jeder jeweils etwas freie Zeit ganz alleine “gewonnen” ab Herbst, und Oliver geht mit seinen 2 Freunden (die beide bei uns im Haus wohnen) in die selbe Kindergruppe. Einen öffentlichen Platz hatte ich schon abgehakt, da wurde uns gesagt, es werden nur Vollzeitplätze vergeben. Und selbst gesucht hätte ich nicht, da es wie gesagt ja nicht zwingend nötig ist. Tja, manchmal hat man einfach Glück, ich bin schon gespannt, wie das alles wird ab Herbst!
Ach, und jetzt hätte ich das Oberhighlight schon fast vergessen: habt ihr gelesen, ich schreibe ein Kochbuch! ;-)
Since I’m writing these reviews I feel like the weeks are flying even faster. Not that time was ticking slowly before, I just wasn’t that aware of it. Another reason to savor every moment! So what were we up to last week?! I got a haircut which was long overdue and felt great afterwards!!! Before the weather went bad we were in the garden and sorted out some stuff. We went out to eat with my dad, another time my mom came to visit and my mother in law came too – sounds like familyweek. Another visit was from Meliha with her daughter Ece, and I had a free night to watch the European Song Contest with my BFF Dagmar. 
Aaaand, one thing showed me that you sometimes really just have to let your wishes go for them to fulfil! We were thinking about giving Oliver in a play school for 2 half days in the fall, since we have the feeling that he just loves playing with other kids. Since we are in the great situation that we are both only working half time (we forgo the money in this case and choose more time with the family!) this isn’t a necessity. Now the day nanny of a friend had 2 open spaces and since we really like her (and she has 2 supercute cats and a dog!), we took one place for him! This means we both have some time just for us beginning in fall, and Oliver has some more time with 2 of his friends (both of them life in the same house as we do). We already marked off public child care, as they told us we would have to go work full-time to get a place. Oh and now I nearly forgot the most important highlight, haha: have you already read it, I’m writing a cookbook!!

ESSEN / EATS

Ich hab doch tatsächlich (glaube ich?!) kein einziges Foto von meinem Essen gemacht diese Woche!! Aber ich kann euch versichern, wir haben gegessen ;-) Wir haben gegrillt, es gab selbstgemachte Gnocchi und pikante Muffins aus diesem Buch, Ofengemüse, immer noch viel Spargel. Für unsere Song Contest Party hat Dagmar leckere Pizzamuffins gemacht (Pizza belegen, einrollen, in Scheiben schneiden und diese in Muffinformen backen – superlecker!) und am Sonntag waren wir zum Essen eingeladen, es gab Pasta mit Garnelen. Gebacken hab ich auch, Quinoabrownies und Süßkartoffelmuffins die in mein Kochbuch kommen (plus eine Version für Oliver, die er verschlungen hat!!). Und ein paar Mal hab ich uns Snacks gemacht, in der Art wie die Blaubeerkugeln.
I didn’t make one single photo of my meals this week! But I can assure you, we did eat ;-) We did a BBQ, I made some gnocchi and savory muffins from this book, oven veggies, again lots of asparagus. Dagmar made some pizza muffins for our Song Contest party (just add all the toppings on a pizza dough, roll it, cut in slices and bake them in a muffin pan – yummy!) and we were invited for lunch at a friends place, we got pasta with prawns. I baked a bit too, quinoa brownies and sweet potato muffins for my cookbook (plus a version for Oliver, which he inhaled!). And I did some snacks, like these blueberry balls  

WORKOUTS

 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Es war so eine volle Woche, da hab ich es erst Ende der Woche auf 2 Läufe geschafft (oder eher 1,5, der erste war eher ein Sprint, weil dann ein Gewitter kam und ich schnell heim wollte). Daheim wurde auch fleißig trainiert, Oliver ist glaube ich wieder ein bisschen schwerer geworden, das spür ich bei meinen Übungen ;-) Wir spielen auch ganz oft fangen, er krabbelt vor und ich lauf nach – noch eher nur ein halbes Workout für mich, aber er wird immer schneller. Und Ball spielen wir auch, mit Mini, irgendwer erwischt den Ball immer, hihi.
It was a full week, and I just got in two runs at the end of the week (ok, more like 1,5, the first one was more a sprint, since there was a thunderstorm and I wanted back home fast). I trained a bit at home too, I think Oliver gained some weight as I’m really feeling it lately ;-) We play a lot of catching games lately – its only half a workout for me, but he’s getting a lot faster. And we play ball with the dog, someone always catches the ball, haha.

ANDERSWO / ELSEWHERE

Hahaha, this made my day – unbedingt anschauen! / Must see for moms!!
Wie war deine Woche?? / How was your week?

unterschrift

{News} Das Fit & Glücklich Kochbuch / The Fit & Happy Cookbook

Ihr Lieben, ich war ja schon am Wochenende so aufgeregt, dass ich euch endlich mein neues Bloglayout präsentieren kann. Und irgendwie folgt eine Aufregung der nächsten, heute darf ich euch nämlich endlich über das zweite Geheimprojekt erzählen, an dem ich seit Monaten arbeite: ich schreibe ein Kochbuch!! Bzw. streng genommen hab ich es schon geschrieben, ich hab Ende April das fertige Manuskript beim Verlag abgegeben, es ist schon abgesegnet und der Fotograf hat diese Woche mit seiner Arbeit begonnen (bald gibt es also ein paar Fotos zum Anschauen!!).
I was already quite nervous as I presented you my new blog layout on Monday. And now one excitement follows the other, as today I can tell you about the other secret project I was working on during the last months: I’m writing a cookbook!! 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Ich hab ja schon viel gemacht, aber das war mit Abstand eines der aufregendsten und spannendsten Dinge bisher! Der ganze Prozess, die vielen Ideen, der Austausch mit der netten Dorothea vom Verlag… es hat wirklich viel Spaß gemacht! Und es war auch neben dem Baby möglich, da war ich mir anfangs nicht so sicher. Aber wir müssen ja alle essen, stimmts, und im Grunde ist es ja dann egal was man kocht (wobei ich sicher bin, dass in anderen Haushalten nicht so viele “Fails” passieren und dann am nächsten (und am übernächsten und am überübernächsten) Tag Version 2, 3 oder gar 4 auf den Tisch kommt ;-))
I already did quite a few things, but this was by far the most exciting thing ever! The whole process, all the ideas, the contact to my publisher…it was a lot of fun!! And it was possible with the baby, although I wasn’t sure at the beginning if it will be. We all have to eat, right, so basically it doesn’t matter what you are cooking (although I’m sure that in most houses there are not as many fails as in this one, and its not so common that on the next day (and the next and the next) version 2, 3 or 4 of the same dish is being served ;-))

clean eating, kochbuch, cookbook, fitundgluecklich.net

Das Buch mit dem Titel “Clean Eating – Pur essen, gesünder leben” erscheint am 07.12.2015, ihr könnt euch gerne zu meinem Newsletter anmelden (rechts in der Sidebar) um auch wirklich keine Infos zu verpassen. Ich werde in der Zwischenzeit alle Rezepte nochmals durchtesten und zusätzlich natürlich auch für den Blog allerhand ausprobieren. Meine Küche wird also weiterhin aussehen wie ein Schlachtfeld, mein Mann (und Sohn) muss als Testesser herhalten (für oft kaltes Essen, es will ja schließlich vorher auch fotografiert werden ;-)) und ich werde weiterhin alle Ideen auf meine nicht enden wollende Ideenliste schreiben.
The book with the title “Clean Eating – Pur essen, gesünder leben” – (its only in german language) will be published on 07.12.2015, you can subscribe to my newsletter (in the sidebar on the right) to get all the information. I’ll re-test all the recipes until then and additionally will do lots of recipes for the blog. So my kitchen will continue to look like a battlefield, my husband (and son) have to be my taste testers (oftentimes for cold meals, as they have to be photographed too ;-)) and I’ll write my ideas on my never ending idea-list. 

Ohne diesen Blog, und ohne euch Leser, wäre so etwas nicht möglich gewesen. Dann wäre der Verlag nicht auf mich aufmerksam geworden und ich würde immer noch still und heimlich in meiner kleinen Küche kochen!! Vielen herzlichen Dank fürs Lesen und eure Unterstützung auf diesem spannenden Weg!
Without this blog, and of course you readers, this wouldn’t have been possible. The publisher wouldn’t have found it and I would still cook silently in my little kitchen! So thank you for reading and your support on this exciting journey!!

unterschrift

{Clean Eating} Schinken-Käse-Toast / Ham-and-Cheese-Sandwich

Wissen mittlerweile alle was Karfiol ist? Nein? Na gut, also so nennt man bei uns in Österreich den Blumenkohl. Vor kurzem habe ich erst gelernt, dass Karfiol nicht Paleo ist – das Gemüse wird erst verhältnismäßig kurz angebaut. Nichtsdestotrotz ist er sehr gesund und auch sehr lecker, und vor allem: man kann so unglaublich viel damit machen!! Es ist ja noch gar nicht allzu lange her, da hab ich das erste Mal probiert aus Karfiol einen Pizzaboden zu machen. Das Experiment ist mehr als gelungen, und seitdem kann ich nicht mehr aufhören, hihi. Mittlerweile haben wir schon sehr sehr oft “Brot” aus Karfiol gegessen, letztens war es eben Schinken-Käse-Toast.
I recently learned, that cauliflower is not paleo – this vegetable is far too young. But nonetheless its very healthy and also delicious, and: you can make so many different things with it!! A while ago I tried making a pizza crust from cauliflower. The experiment turned out more than great, and since then I just can’t stop. In the meantime we ate cauliflower “bread” very often, lately its been ham-and-cheese-sandwiches.

cauliflower, karfiol, blumenkohl, brot, bread, toast, sandwich, clean eating, healthy, gesund, fitundgluecklich.net

{Clean Eating} Schinken-Käse-Toast mit Blumenkohl / Ham-and-cheese-sandwich with cauliflower

Zutaten für 2 Toasts Ingredients for 2 sandwiches
1 kleiner Blumenkohl
125g Mozzarella
1 Ei
1/2 TL Salz
Pfeffer
4 Scheiben Schinken
4 Scheiben Käse
1 small head cauliflower
1 cup / 125 gr mozzarella cheese 
1 egg
½ tsp salt
pepper
4 slices of ham

4 slices of cheese
  • Ofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
    Preheat oven to 220°C (450F) and line a baking sheet with parchment paper.
  • Die Röschen vom Blumenkohl schneiden und in einer Küchenmaschine fein reiben. (Ich hab das auf 2x gemacht, wenn der Behälter ca. 1/2 voll ist funktioniert es bei mir am besten). In eine mikrowellenfeste Schüssel geben und ca. 8 Minuten bei voller Leistung kochen.
    Put cauliflower florets in a food processor and shred. (I did this in 2 parts, as it worked best when the bowl was only 1/2 full). Transfer to a microwave dish and microwave on high for about 8 minutes until cooked.
  • Den Blumenkohlreis mittig auf ein sauberes Geschirrtuch geben und die Enden einrollen, um so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Blumenkohl zu drücken. Ich hab das wieder auf 2x gemacht. Es ist wichtig, wirklich viel rauszudrücken, sonst wird der Teig dann nicht fest genug. Bei mir war es ungefähr 1 Tasse (250ml).
    Put the cauliflower on a clean dish cloth and roll the ends to squeeze out as much liquid as possible. I did this in 2 parts again. Its a very important step, as the crust won’t hold together that well when there’s too much liquid. I squeezed out about 1 cup (250ml).
  • Die trockenen Blumenkohlkrümel in eine Schüssel geben und das Ei, den halben Oregano, Salz und Pfeffer dazu fügen. Den Mozzarella auch in der Küchenmaschine zerkleinern (ja das geht, probiert es aus!) und die Hälfte davon unter den Teig mischen. Diesen dann in 4 Quadraten auf das vorbereitete Backblech streichen. Für 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten auskühlen lassen, bevor ihr die Brötchen vorsichtig vom Backpapier löst.
    Transfer the dry cauliflower to a mixing bowl and add egg, half the oregano, salt and pepper. Shred the mozzarella cheese in your food processor too (yes, that works, just try it!) and mix half of it to your crust. Shape 4 squares on your baking sheet and bake for 15 minutes. Remove from the oven and let cool for 10 minutes, before you peel them off the baking sheet.
  • Jeweils 2 Blätter Schinken und Käse auf eine Brötchenhälfte legen und die andere Hälfte darüber legen. Eine Pfanne erhitzen und die Toasts darin von beiden Seiten jeweils 2-4 Minuten anbraten, bis der Käse schmilzt.
    Put 2 slices ham and 2 slices cheese on two of the squares and put the other squares on top of them. Heat a pan and toast both sandwiches for about 2-4 minutes on both sides, until the cheese melts.

cauliflower, karfiol, blumenkohl, brot, bread, toast, sandwich, clean eating, healthy, gesund, fitundgluecklich.net

Und schon habt ihr leckere Schinken-Käse-Toasts, und nebenbei gleich eine Portion Gemüse gegessen! Oliver schmeckts auch, der kleine Toast im Hintergrund war für ihn. (Ist also babyfreundlich, wir haben das getestet ;-))
There you have it, yummy ham-and-cheese-sandwiches with a healthy dose of veggies! Oliver likes it too, the small sandwich in the background was for him. (So its baby-approved ;-)) 

Habt ihr die Pizza schon ausprobiert? Was sagt ihr dazu? Seid ihr auch süchtig geworden??
Did you already try the pizza? What do you say? Are you hooked too??

unterschrift

{my week} 20/2015

HIGHLIGHTS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

 

Keine größeren Ereignisse diese Woche, einfach schönes, ruhiges Alltagsleben! Dagmar war bei uns, mein Bruder in der Stadt, wir waren viel draußen, und haben das Baby meiner Freundin willkommen geheißen (so so klein und süß!!).
Nothing big this week, just good everyday life. Dagmar came to visit, my brother was in town, we were outside a lot and welcomed my friends baby (so so small and beautiful!!).

Wobei, so ganz stimmt das nicht, ein großes Highlight gab es doch: ich hab ein neues Blog-Layout!! Ist euch sicher schon aufgefallen, was sagt ihr dazu? Mir gefällt es wirklich gut, Janneke von Blogyourthing (und Orangenmond) hat mir dabei geholfen und wirklich ganze Arbeit geleistet!! Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu tun, aber so im Großen und Ganzen sieht es schon ganz gut aus find ich! Ihr könnt euch ab sofort auch für meinen wöchentlichen Newsletter anmelden, rechts in der Sidebar. So verpasst ihr keinen neuen Artikel mehr, und ab und zu wird es auch ein paar Goodies für Abonnenten geben, also meldet euch schnell an! ;-)
Come to think of it, there was a highlight: I have a new blog layout! I’m sure you already noticed it, what do you say?? I love it, Janneke from Blogyourthing (and Orangenmond) helped a lot and did a great job!! There are still some tweaks, but all in all it looks really good. You can now subscribe to my weekly newsletter in the sidebar, so you don’t miss an article. There will also be some extra goodies for subscribers, so go get it! ;-)

ESSEN / EATS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Viele Gemüsepfannen (teilweise mit Fleisch/Eiern etc.), viel Spargel, Ofengemüse, Steak. Ich hab auch mit ein paar Snacks für Oliver experimentiert, Fruchtschnitten selbst gemacht und diese Blaubeerkugeln. Eigentlich wollten wir am Sonntag grillen, aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, und so haben wir einfach alles in die Pfanne geworfen.
Lots of stir fries with veggies (sometimes with meat/eggs etc.), lots of asparagus and oven veggies. Some steak. I also experimented with snacks for Oliver, made some fruit snacks and these blueberry balls. We wanted to do a BBQ on sunday, but the weather wasn’t great and so we just put everything in a pan at home.

WORKOUTS

mama, baby, mamaness, happy baby, fit mom, fitness, fitundgluecklich.net
Laufen war ich wieder nur 1x, aber immerhin. Dafür oft spazieren (wie immer mit Hund) und ich hab ein Workout gemacht und auch für euch fotografiert (Mamaness Workout #11). Zwischendurch hab ich daheim trainiert, aber es gab ehrlich gesagt schon mal bessere Wochen ;-)
I went for a run only once, but better than nothing right. Lots of walks are our standard with the dog and I made and photographed a workout for you (Mamaness Workout #11). And I did some exercises in between our daily life, but there’ve been better weeks I have to admit ;-)

ANDERSWO / ELSEWHERE

Antibiotika aus dem Stall – die Recherche zu diesem Artikel hat mich echt schockiert (obwohl ich natürlich wusste, dass Antibiotika in Fleisch ist)

Warum Kalifornien mich nicht glücklich macht – so so wahr! Ich dachte damals auch, dass ich in Amerika glücklicher wäre, das sich eigentlich ausgebrannt war und ganz woanders ansetzen musste hab ich erst später herausgefunden.

80 Möglichkeiten, um Stress zu reduzieren

10 Ways to survive a sugar detox

FAQ Grillen

Illusion Steinzeiternährung

So (un)gesund isst Deutschland – Coole Sache,in Echtzeit!!

Wie war deine Woche?? / How was your week?

unterschrift

{Baby} BLW Blaubeerkugeln / BLW Blueberry Balls

Kennt ihr das, ihr freut euch auf ein Kochbuch und könnt es gar nicht erwarten, etwas daraus zu kochen? So ging es mir mit “Junika beginnt zu essen”, das ich mir letztens endlich von Meliha ausgeborgt habe. Die Rezepte darin klingen auch sehr sehr toll: Butterkekse, Kokos-Apfel Tartelettes, Mini Kräuterknöderl, Vollkornbrot… Bisher habe ich 4 davon nachgemacht, und leider ist keines wirklich so geworden wie es hätte sollen. Ich hab teilweise schon beim Kochen angepasst, und eines dieser angepassten Rezepte hab ich heute für euch (weil die entstandenen Kugeln dann wirklich lecker waren, wenn auch eigentlich ganz anders als im Buch – da sind es nur 3 Zutaten und die Kugeln werden nicht gebacken, mir waren sie allerdings im Original viiiiiel zu weich?!)
Do you know the feeling when you are looking forward to cook something from a specific cookbook? Thats how I felt for “Junika beginnt zu essen” (Junika starts eating), that I finally borrowed from Meliha. The recipes sound great:butter cookies, coconut apple tartlets, mini herb dumplings, whole wheat bread…  So far I’ve made 4 and none of them turned out the way they should have. I had to adapt some of them already while cooking, and one of these recipes I have for you today (as the balls turned out really yummy, if also very different from the ones in the book – there they are only made from 3 ingredients and are not baked, but that way they were way too soft for my liking.)

blaubeer, kugeln, Bälle, balls, blueberry, blw, baby led weaning, breifrei, baby, food, essen, easy, einfach, fitundgluecklich.net, snack

BLW Blaubeerkugeln / BLW Blueberry Balls

Zutaten für ca. 10 Stück ————— Ingredients for 10 balls
1 reife Banane
20 Heidelbeeren (ca.)
75g Haferflocken
10g gepuffter Amaranth*
20g geriebene Mandeln*
2 EL Chia Samen*
1 ripe banana
20 blueberries (approx.)
75g (3/4 cup) rolled outs
10g (1/4 cup) puffed amaranth
20g (1/4 cup) almonds, ground
2 tbsp chia seeds

*Ich denke, wenn man ev. mehr Haferflocken nimmt kann man Amaranth, Mandeln und Chia Samen auch weglassen. Ich finde aber diese Zutaten boosten den Proteingehalt ein bisschen und verbessern die Konsistenz.
*I think you can omit the amaranth, almonds and chia seeds if you use more oats. In my opinion these ingredients boost the protein and make the texture better.

Zubereitung / Method

  • Die Banane in einer Schüssel zerdrücken und die restlichen Zutaten unterrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
    Mash the banana in a bowl and mix in the other ingredients, until you have a smooth dough.
  • Mit angefeuchtete Händen Kugeln formen und im Ofen bei 150°C (Umluft) trocknen lassen (in den kalten Ofen geben, nicht vorher vorheizen)*
    Form balls with wet hands and bake in the oven at 150°C (circulating air, put in the cold oven)*

*Ohne Backen geht es natürlich auch, aber ich finde sie trocken leichter zum mitnehmen, und auch “sauberer” zum Essen.
*You can also eat them without baking, but they are easier to take with you and “cleaner” to eat.

blaubeer, kugeln, Bälle, balls, blueberry, blw, baby led weaning, breifrei, baby, food, essen, easy, einfach, fitundgluecklich.net, snack

Die Kugeln eignen sich super als Snacks für zwischendurch und auch zum Mitnehmen. Oliver kann irgendwie dauernd essen (kein Wunder, ich stille ja nicht mehr so oft, und irgendwo muss er ja die Energie hernehmen um durch die Wohnung zu wuseln und alles “umzudekorieren” ;-)) und ich möchte nicht so oft gekaufte Snacks anbieten (auch wenn ich es nicht immer vermeiden kann).
The balls are great as snack in between and also to take with you on trips. Oliver can eat around the clock at the moment (no wonder, I’m not nursing that much anymore and he has to get the energy somewhere to scurry around the appartment and “redecorate” ;-)) and I don’t want to offer only bought snacks (although I can’t always avoid that)

blaubeer, kugeln, Bälle, balls, blueberry, blw, baby led weaning, breifrei, baby, food, essen, easy, einfach, fitundgluecklich.net, snack

Ich möchte das oben genannte Buch wirklich nicht schlecht machen hier, wie gesagt finde ich die Ideen darin echt toll, und vielleicht hab ich ja auch irgendwas falsch gemacht, dass keines der Rezepte bisher so richtig geworden ist? Ich werd noch ein paar ausprobieren ;-)
I really don’t want to talk bad about the book mentioned above, I really like the ideas. Maybe I did something wrong that none of the recipes worked? I’ll try some more! ;-)

Kennt ihr das Buch? Wie findet ihr es? Macht ihr die Snacks für eure Kinder auch gerne selbst? Was gebt ihr ihnen? Ich bin neugierig!!
Do you know the book? Do you like it? Are you making the snacks for your kinds yourself? What do you offer them? I’m curious!!

unterschrift

{Mamaness} Workout #11

Banner Mamaness

Wir haben wieder trainiert!! Oliver ist immer noch begeistert dabei, er lacht immer wenn ich ihn so wiederholt hochhebe, oder Grimassen schneide während ich trainiere. Mit so einem Workoutpartner macht das Training dann auch doppelt so viel Spaß.
We trained again!! Oliver still loves it, he laughs so much when I lift him or make faces while I workout. With such a workout partner training is double the fun!

Wie bei allen Mamaness Workouts gilt hier auch: es ist überhaupt kein Problem, wenn du nicht das gesamte Workout (2-3 Durchgänge jeder Übung) auf einmal schaffst, weil dein Baby nicht so lange schläft (oder nur im Kinderwagen/Tragetuch unterwegs etc.) oder mitmacht. Immer wieder mal zwischendurch eine Übung ist genauso effektiv und viel viel besser als gar nichts!
And as for all Mamaness Workouts applies: its ok when you don’t have time to do the whole workout at once (2-3 sets of each exercise) because your baby won’t sleep that long (or only in the stroller/babywrap etc) or participate  Doing only shorter parts during the day is also very effective and much much better than nothing!

Wichtig: in allen Übungen wird der Bauchnabel und der Bereich darunter nach innen gezogen – das aktiviert den Beckenboden! Disclaimer: vor allem nach einer Schwangerschaft immer auf den Körper achten und gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache halten wie viel Sport im individuellen Fall in Ordnung ist. Dieses Workout kann auch bei bestehender Diastasis recti (Spalt zwischen den Bauchmuskeln) gemacht werden.
Important: tuck in your belly button and the area below it in all the exercises – that activates your pelvic floor! Disclaimer: always consult your doctor how much sport is ok in your individual case, especially after a pregnancy. This workout is fine to do with diastasis recti (ab gap).

Mamaness Workout # 11

mama, baby, mamaness, happy baby, fit mom, fitness, fitundgluecklich.net

1. Leg Extension
Auf einem Stuhl sitzen, der Rücken ist gerade, die Beine im 90 Grad Winkel. Das Baby mit ausgestreckten Armen auf einen Fuß stellen, es soll sich am Unterschenkel anhalten (es sollte schon einige Monate alt sein und stehen können, mit Oliver klappt es nur bedingt, daher das Foto ohne ihn). Nun das Bein strecken und somit das Baby anheben. Kurz halten und wieder fast bis zum Boden absenken.
10 Wiederholungen pro Bein
Sit on a chair, back straight, legs 90 degrees. Put your baby on your foot, he/she should hold on to your lower leg (he/she should already be a few months old and able to stand up, Oliver can’t really do that properly so the picture is without him). Now straighten your leg and lift your baby up. Hold and lower, repeat.
10 reps per leg

2. Wandsitzen / Wall Sit
Mit dem Rücken zur Wand etwa einen Schritt entfernt stehen, Füße hüftbreit auseinander, Arme hängen neben dem Körper. Mit geradem Rücken an die Wand lehnen und hinunter rutschen, bis die Hüfte und Knie im 90 Grad Winkel sind, die Füße bleiben wo sie sind. Den Rücken vollständig an die Wand pressen, kein Hohlkreuz machen. Position halten, so lange es geht, beim nächsten Mal steigern. (Leichter ist diese Übung, wenn man die Hände auf den Oberschenkeln abstützt)
Stand with your back facing a wall about one step away, feet hip width apart, arms hanging besides your body. Place your back on the wall and glide downwards, until your hips and knees form a 90 degree angle. Press your back into the wall and keep it straight. Hold the position as long as you can, and try to beat that time the next time you do it. (This exercise is easier when you put your hands on your thigh.

3. Good Mornings
Hüftbreiter Stand, der Rücken ist gerade (bzw. im natürlichen Hohlkreuz), die Bauchmuskeln sind angespannt. Während der Einatmung den Oberkörper im Hüftgelenk langsam und kontrolliert nach vorne bis in die Waagrechte beugen. Wichtig: der Oberkörper bleibt im Ausgangszustand, also gerade, die Beine sind gestreckt. Während der Ausatmung den Oberkörper wieder nach oben führen. Bei der Abwärtsbewegung dem Baby Grimassen schneiden.
10 Wiederholungen
Stand with your feet hip width apart, back is straight (natural curve), abs are tight. Bend your upper body at your hips while you breathe in and bring it down until it is parallel to the floor. The upper body stays in its initial state, its straight, as well as the legs. While you breathe out bring your upper body up towards the starting position. Make faces for your baby during the downward movement.
10 reps

4. Dips
Auf einen Stuhl oder niedrigen Tisch setzen, die Handflächen auf der vorderen Kante. Mit dem Po vom Stuhl/Tisch rutschen und mit den Füßen etwas nach vorne wandern, damit die Beine wieder im 90 Grad Winkel sind und die Arme den Grossteil des Körpergewichts tragen. Die Arme beugen und den Körper nach unten absenken, kurz halten und wieder strecken. Die Ellbogen bleiben dabei möglichst eng am Körper und werden nicht weiter als 90 Grad gebeugt (kein spitzer Winkel). Beim Absenken ein-, beim Hochdrücken ausatmen.
10 Wiederholungen
Sit on a chair or low table, hands on the edge. Now slide your butt from the chair/table and walk your feet a bit forward, so that your knees form a 90 degree angle again and the arms hold the majority of your body weight. Now bend your arms and lower your body, hold and push up again. The elbows stay next to your body and are not bend more than 90 degrees (no pointed angle). Breathe in when you go down and out when you push up.
10 reps

5. Hammer Curls mit Baby / Hammer Curls with baby
Aufrecht stehen und in den Händen vor dem Körper das Baby halten, die Arme sind leicht gebeugt. Ausatmen und die Unterarme beugen, das Baby nach oben bringen. Es bewegt sich nur der Unterarm, der Oberarm bleibt am Oberkörper und bewegt sich nicht. Beim Einatmen das Baby wieder zurück in die Ausgangsposition bringen, also den Arm wieder fast ganz nach unten durchstrecken.
10 Wiederholungen
Stand upright and hold your baby in front of you, arms are slightly bent. Now breathe out and bend your arms and bring your baby up. Only the forearm is moving, the upper arm doesn’t move. Breathe in and bring your baby back to the starting position by lowering your forearms.
10 reps

Viel Spaß beim Trainieren!! Falls ihr über das Workout twittert/instagrammed/etc. würde ich mich freuen, wenn ihr den Hashtag “Mamaness” verwendet. So können wir immer sehen, das wir nicht alleine trainieren! ;-)

Have fun training!! When you twitter/instagram/etc. about your workout I would love when you use the hashtag “mamaness”. So we can all see that we don’t train alone!! ;-)

Unterschrift dünn

{my week} 19/2015

HIGHLIGHTS

Leider hat die Woche für uns sehr schlecht begonnen – wir mussten uns von unserem geliebten Kater Balu verabschieden! Nach fast 14 Jahren geht er mir wirklich sehr sehr ab, er ist damals mit mir (und Baghira) in meine allererste Wohnung gezogen und später dann mit Max und mir gemeinsam in unsere jetzige Wohnung. Er war ein toller Kater, hat uns bei so vielen einschneidenden Lebensereignissen begleitet – als wir den Hund bekommen haben hat er sich damit abgefunden, auch das laute Baby hat er geduldet (auch wenn er den Lärm nicht unbedingt mochte). Oh und er hat mir ja gemeinsam mit Max damals auch den Heiratsantrag gemacht, vielleicht erinnert sich wer. Er hat so viel Miaut (erzählt ;-)) wie keine andere Katze die ich kenne, das wird mir definitiv am meisten abgehen, abgesehen natürlich vom Kuscheln, vor allem abends im Bett.
Wer hier länger mitliest weiß vielleicht, das er aus dem Darm geblutet hat seit ungefähr 1,5 Jahren. Wir haben dann viel ausprobiert und abchecken lassen, vor ungefähr 2 Monaten noch eine Darmspiegelung machen lassen, er dürfte eine Darmentzündung gehabt haben, auch wenn diese Diagnose nicht sicher war. Außerdem chronische Niereninsuffizienz und musste mittlerweile 4 Medikamente am Tag nehmen. Das wollte er natürlich überhaupt nicht, und nachdem dann vor ein paar Wochen begann ein Tumor am Anus zu wachsen, haben wir die Medikamentengabe eingestellt, um ihn in den letzten Wochen nicht noch zusätzlich zu quälen. Der Tumor wuchs wirklich rasant, war am Ende fast so groß wie sein Auge. Er hat trotzdem viel gefressen und gekuschelt, daher konnten wir uns lange nicht zu einer Entscheidung durchringen. Am Montag war es aber dann doch soweit, er hat auch nicht mehr gut gesehen, lebte schon fast den ganzen Tag im Schlafzimmer, abseits von uns, und der Tumor hat nicht nur ständig geblutet, sondern am Ende blieb auch Kot hängen (der natürlich dann mit dem Blut überall in der Wohnung verteilt wurde). Wir haben ihn über den Regenbogen begleitet, ihn gekuschelt und ich hoffe, das es ihm nun gut geht. Wir werden ihn vermissen!!!
The week started really badly for us – we had to say goodbye to our beloved cat Balu!! After nearly 14 years I really miss him. He moved into my first flat (with Baghira) with me, and later in our current flat with Max and me. He was a great cat, joined us in so many life changing events, like getting a dog, a baby, even the proposal. He meowed more than any other cat I know, I think I’ll miss that the most. And the cuddling of course, especially in bed at night. 
If you read here for a while already you might remember that he bled from his anus, since about 1,5 years. Our vet did a lot of testing and even made a colonoscopy 2 months ago, he might have had enteritis, although this was not for sure. Additionally he had chronic renal failure and had to take 4 pills a day. He didn’t like that at all, and as a tumor started growing on his anus we decided to stop giving him the pills, to give him the best last weeks possible. The tumor grew very fast, in the end it was about the size of his eye. He ate a lot and cuddled, so it wasn’t an easy decision at all. On monday it was time, he couldn’t see anymore, spent his whole life in our bedroom, the tumor bled and feces stuck on it (which was distributed around the apartment, together with blood of course). So we let him go over the rainbow, cuddled him on his way and I really hope that he has a good afterlife now. We’ll miss him!!!

Nach Montag ging die Woche natürlich trotzdem weiter. Ich habe viel geputzt, und muss sagen, dass ich die ständigen Blutflecken ÜBERALL auf jeden Fall nicht vermissen werde. Das war am Ende doch ziemlich belastend für mich, vor allem mit einem kleinen Krabbelkind, der alles in den Mund steckt was er findet. Außer zu putzen haben wir in dieser Woche aber noch mehr unternommen, wir waren im Zoo, auf der 1 Geburtstagsfeier von Melihas Tochter Ece, haben im Garten gewerkt (mehr dazu bei Workouts), waren bei Freunden und haben den Muttertag (mein erster!!!) draußen im Grünen verbracht!
Of course the week continued after monday. I cleaned a lot and have to admit that I won’t miss the blood spots EVERYWHERE. That was very incriminating for me in the end, especially with a baby who crawls everywhere and puts everything in his mouth. Besides cleaning we went to the zoo, on a first birthday party (Melihas daughter Ece), got a lot done in our garden (more in the workouts section), visited friends and spent my first mothers day outside!

ESSEN / EATS

 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Ich war etwas von der Rolle und unorganisiert durch die Blau-Geschichte, daher gab es oft eine kalte Jause (dafür mit selbstgebackenem Brot!! Ich habe wieder begonnen zu experimentieren, das erste war schon mal nicht schlecht). Außerdem gab es zweimal Steak, einfach weil ich Lust drauf hatte. Bei Freunden bekamen wir Burger. Außer Brot hab ich auch diese Erdnussbutter-Rhabarbermuffins gebacken, die sehr lecker sind!! Und zum Frühstück hab ich etwas neues ausprobiert, ein Schichtmüsli mit Datteln, Erdnussbutter und Bananen, zum reinlegen lecker!!!! (Rezept folgt)
I was kind of off because of the Balu-story, so we had just some cold snacks (including homemade bread, I started experimenting again). We also had steak twice, just because I craved it. And we got burgers at a friends place. I also baked these rhubarb-peanut butter muffins, yummy! And I tried something new for breakfast, different layers with dates, peanut butter and bananas, to die for!!! (recipe follows)

WORKOUTS

Gleich Anfang der Woche war ich laufen, das tut mir immer gut, und am Sonntag gleich nochmal. Zwischendurch mache ich immer brav meine Übungen mit Oliver, damit meine Muskeln mit seinem Gewicht mitwachsen ;-) Seitliche Planke wird auch noch jeden Tag gemacht, mittlerweile bin ich zur Fortgeschrittenenvariante (Arm über den Kopf strecken und gestreckt Richtung Zehen führen und wieder zurück) gewechselt, da es sonst schon langweilig wird. Am Donnerstag haben wir dann für den Garten zu zweit (wenn man Oliver nicht rechnet, der hat natürlich seeeehr geholfen ;-)) 400kg Kies in Papas VW Bus geschüttet (von einem riesigen Kiesberg, mit Kübeln, mit Helmen auf dem Kopf, war wirklich witzig) und im Garten wieder ausgeladen, quer durch transportiert und 21 Stufen zum Seeufer runter (wo es jetzt auf einer Seite der Stiege eine Art Kiesterasse bildet). Das war ein Workout für sich. Und wird wiederholt, wir brauchen noch mehr Kies.
I went for a run twice and do my exercises during my days with Oliver, so that my muscles grow with him ;-) I also do side plank daily, I already do the advanced version (extend arm over head and bring to your side and back again) as its kind of boring otherwise. On thursday we got 400kg gravel for our garden, which we scooped in my dads bus, out and through the garden, 21 stairs down to the lakeside. It was a real workout and will be continued, as we need more gravel. 

ANDERSWO / ELSEWHERE

Datteln – die Königsfrucht

Das “Geheimnis” der Dosenmandarinen

Wenn Essen Kunst ist

Wie war deine Woche?? / How was your week?

Unterschrift dünn

{Clean Eating} Schokokuchenherzen / Chocolate Cake Hearts

avocado, schokokuchen, chocolate cake, healthy, gesund, fitundgluecklich.net, clean eating

Übermorgen ist schon Muttertag, mein erster als Mama und ich freu mich schon sehr! Auch wenn wir ihn nicht wirklich feiern (ich finde, man sollte lieber zwischendurch etwas schenken, wenn man etwas besonderes findet das passt, als dann, wenn man “muss”), eine Kleinigkeit hab ich für meine Mama trotzdem immer vorbereitet. Heuer hat sie es schon eine Woche vorher bekommen, weil sie mit meiner Oma gemeinsam bei uns war (und ich es so noch verbloggen kann, haha, arme Mama, muss sich nach dem Blogplan richten ;-)). Schon öfter hab ich gesehen, dass man in Kuchenrezepten auch Avocado als Fettquelle verwenden kann. Nachdem ich Avocado liebe wollte ich das unbedingt einmal ausprobieren. Jetzt hab ich es endlich geschafft und das Ergebnis kann sich wirklich sehen schmecken lassen “Das schmeckt ja nach richtigem Kuchen” (O-Ton Max, der die gesunde Variante immer mit “richtigem” Kuchen vergleicht ;-))
Mothers day is on sunday and I’m really looking forward to this day! Although we don’t really celebrate it (I giving gifts during the year, when I something suitable, and not when its a “must” to do), I always prepared a little something to thank my mom. This year she already got it a week early, as she visited us with my grandmother (and I still have enough time to blog it, haha, poor mom, has to comply with the blog schedule ;-)). I’ve seen avocado in cake recipes as a fat source quite often now. Since we love Avocado around here I really wanted to try that. Now I finally did and the outcome really is worth a blog post. “This tastes like real cake” (That was what Max said, who always compares my healthy cakes to “real” cakes ;-))

{Clean Eating} Schokokuchenherzen mit Avocado / Chocolate cake hearts with avocado

Zutaten für 4 Portionen ————— Ingredients for 4 servings
150g Vollkornmehl
140g Rohrohrzucker
6 EL ungesüßtes Kakaopulver
1/2 TL Backsoda
1/4 TL Salz
2 TL Vanillepulver
optional: 80g dunkle Schokochips
60g Avocado (ca. 1/2)
60g Joghurt
180ml Wasser
1 cup (150g) whole wheat flour
3/4 cup (140g) brown sugar
6 tbsp unsweetened cocoa powder
1/2 tsp baking soda
1/4 tsp salz
2 tsp vanilla powder
optional: 1/2 cup (80g) dark chocolate chips
1/4 cup (60g – about 1 half) avocado
1/4 cup (60g) yogurt
3/4 cup (180ml) water

Zubereitung / Method

  • Den Backofen auf 160°C vorheizen und eine Form (ich hab eine Herzform mit 4 Herzen genommen, man kann aber auch normale Muffins machen, ich denke da müssten sich auch ungefähr 4 ausgehen) einfetten.
    Preheat the oven to 160°C and grease a baking pan (I used one with 4 hearts, but you can also use a muffin pan, I think you would get 4 too).
  • In einer großen Schüssel das Mehl, Zucker, Kakaopulver, Backsoda, Salz und Vanillepulver (und optional die Schokochips) vermischen.
    In a large bowl mix the flour, sugar, cocoa powder, baking soda, salt and vanilla powder (and optional the chocolate chips)
  • In einer anderen Schüssel die Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Joghurt und Wasser vermischen.
    In another bowl mash the avocado with a fork and mix with yogurt and water.
  • Beide Massen zusammen vermengen, bis sie gut vermischt sind und den Teig in die vorbereiteten Formen füllen.
    Mix wet with dry until well combined and fill the dough into the prepared pan.
  • Im vorgeheizten Backrohr für ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe) und danach noch mindestens 30 Minuten auskühlen lassen (sie setzen sich dann noch, am besten schmecken sie überhaupt aus dem Kühlschrank)
    Bake in the preheated oven for about 25 minutes (until a stick comes out clean) and let cool for at least 30 minutes (they set a bit, and taste best out of the fridge)

avocado, schokokuchen, chocolate cake, healthy, gesund, fitundgluecklich.net, clean eating

Ich hab meine Herzen dann noch mit einer einfachen Frischkäseglasur überzogen (1/2 Vollfett-Frischkäse, 1/2 griechisches Joghurt, 1 EL Honig) und mit Lavendelblüten dekoriert (meine Oma meinte, Lavendel kann man sogar essen, mir schmeckt er aber nicht so gut)
I covered my hearts with an easy cream cheese spread (1/2 full fat cream cheese , 1/2 greek yogurt, 1 tbsp honey) and decorated it with lavender blossoms (my grandmother said you can eat those, but they don’t taste good to me)

Feiert ihr den Muttertag? Was schenkt ihr eurer Mama so? Bzw. als Mama, was bekommt ihr gerne geschenkt?
Do you celebrate mothers day? What are you giving your mom? Or as a mom, what would you like to get?

{Baby} 9 Monate Babyglück / 9 months with a baby

Die Zeit vergeht einfach so schnell, bald bin ich ein Jahr lang Mama! Hier wieder mein monatliches Update.
Time goes by so fast, soon I’ll be a mom for a full year! Here is my monthly update for you.

9 Monate Baby sein / Being a baby 9 months 

Kleidergröße: 80
Clothing size: 80

Lieblingsbeschäftigung: Stehen und gehen – immer noch. Auch immer noch an der Hand, alleine zieht er sich hoch, aber alles am liebsten an der Hand. Und durch die Wohnung auf Entdeckungsreise gehen – wenn es ruhig wird weiß ich, er hat etwas interessantes gefunden.
Favourite activity: Standing up and walking – still. Only holding our hands, he stands up alone, but walks only on our hands. And going on expedition through the flat – when its getting quiet I know he found something interesting.

Das mag ich gar nicht: Immer noch liegen. Sobald man ihn hinlegt setzt er sich auf ;-)
I don’t like: Still lying down. When you lay him down he sits up ;-)

Was ich diesen Monat gelernt habe: es geht alles zügiger, also umdrehen, hinsetzen, aufziehen etc. Und er kann mit mir kommunizieren, also wir haben unsere Laute/Gesten für bestimmte Dinge, das ist echt toll, ich freu mich schon, wenn das noch mehr wird.
What I learned this month: everything goes more easily, rolling around, sitting up, pulling up etc. And we can communicate now, we have our sounds/gestures for specific things, thats really great and I’m looking forward to communicating even more.

Meine liebsten Spielsachen: immer noch gleich: Klopfbrett aus Budapest, Metalldeckel, Mamas Backpinsel (Danke für den Tipp unter diesem Post!), Bauklötze – und alles was kein Spielzeug ist!
My favorite toys: still the same: a wooden knocking board (where you knock things with a little hammer), metal lids, mums pastry brush (thanks for the tipp under this post!!), toy blocks – and everything thats not a toy.

Was ich diesen Monat unternommen habe: ein paar Picknicks, Besuch im Zoo, erster Polterabend (ok, nur am Anfang, aber trotzdem ;-)), eine Wanderung, Gartenbesuche
What I did this month: some picnics, trip to the zoo, first bachelor party (ok, only the beginning, but anyway ;-)), a hike, visits to our garden

Zähne: 3
Teeth: 3

Töpfchentraining: Funktioniert immer noch gut, obwohl wir ein paar Tage hatten, an denen er plötzlich gar nicht mehr aufs Töpfchen wollte. Warum weiß ich nicht, jetzt funktioniert es wieder, am besten nach wie vor in der Früh.
Potty training: Still going strong, although we had some days when he just didn’t want to go to the potty. I still don’t know why, but now its working again, best in the morning.

9 Monate Eltern sein / Being parents for 9 months

Neue Erkenntnisse: Unser Sohn wird immer süßer!! Hätte nicht gedacht, dass das geht!
New insights: Our boy gets cuter every day! I didn’t think thats possible, but it is!

Dafür fehlt die Zeit: Momentan klappt eigentlich wieder alles ganz gut, ich hatte 2 Abende alleine außer Haus, das hat mir supergut getan und reicht wohl wieder für eine Weile.
There’s not enough time to: Everything good at the moment. I had 2 evenings out alone, which recharged my batteries and I think thats enough for a while.

Glückliche Momente: Immer wenn er lacht ;-) Und wenn er nur zu mir will.
Happy moments: Each time he is laughing ;-) And when he only wants me, nothing/nobody else.

Das freut die Mama: Das er richtig gesprächig wird (noch freut mich das, ich weiß, wird sich ändern, haha)
Mama loves:That he loves “talking” (I know, I won’t like that forever, but right now its cute)

Nächte/Schlaf: Meistens immer noch 10-12h am Stück, wobei er momentan gerade anfangs noch ein paar Mal aufwacht nach kurzer Zeit. Ich glaube es liegt an den Zähnen, oder daran, dass er gerade viel lernt?! Egal, Hauptsache dann schläft er lange, also von mir aus kann es so bleiben!! Ach ja, die Schläfchen unter Tags sind wenig und kurz, 1-2 Stück, meist ungefähr 30 Minuten. (Einmal gab es einen Ausreißer, 3h, na da hab ich geschaut ;-))
Nights/Sleep: Mostly 10-12h at once, although he wakes up a lot at the beginning at the moment. I think its teething or that he’s learning so much at the moment?! It doesn’t matter, as long as he is sleeping a long stretch at night everything is good. Naps are not many and short, 1-2 a day, mostly 30 minutes. (Once it was 3h, I couldn’t believe it!)

Essen: Nicht viel neues, immer noch BLW, immer noch verliebt. Ab und zu wenn wir woanders essen sind alle erstaunt wie gut er das macht und wie viel er isst. Das freut mich immer sehr!! Er hat augenscheinlich Spaß am Essen und nimmt genug zu sich, so soll es sein. Ich stille noch 3x ca, also morgens, irgendwann unter tags und abends.
Food: Nothing new, still BLW, still in love. Sometimes when we eat with friends they are surprised how great he does it and how much he eats. I’m always beaming with pride, he has fun eating and gains weight, thats how it should be. I’m still nursing about 3 times, in the morning, sometimes during the day and at night.

———————————-

Hier könnt ihr die vorigen Monate nachlesen: / Here you can read about the previous months:

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...