{Baby} 12 Monate Babyglück / 12 months with a baby

Heute ist mein kleines Baby also schon ein ganzes Jahr alt, und damit laut Definition ein Kleinkind. Unglaublich was in diesem Jahr alles so passiert ist! Wir haben alle Höhen und Tiefen mitgemacht, Schlaflosigkeit, unglaubliche Freude und eine Liebe, die man sich vorher nicht vorstellen kann! Das monatliche Update wieder nachfolgend – ob ich das auch im zweiten Jahr weiter mache werden wir sehen, was meint ihr, lest ihr es gerne?
Oh und alle Infos zur Superheldengeburtstagsfeier (mit freundlicher Unterstützung von Littleparty.at) gibts natürlich auch in den folgenden Wochen hier am Blog (zeitnaher immer auf den Social Media Kanälen, also wenn ihr immer up to date sein wollt folgt mir doch einfach, die Buttons findet ihr rechts in der Sidebar)!!
My little baby is a year old already, I can’t believe it!! Lots of things happened in this one year, we had highs and lows, were incredibly tired, but had so much fun and felt this big love, that you can’t really imagine before having kids. Heres the monthly update – I’m not sure if I’ll continue writing them during the second year. What do you say, do you like reading them?
Oh and I’ll post all about his superhero birthday party in the next weeks here on the blog (and if you want to see some pics and info earlier just follow me on my social media, links in the sidebar)

12 Monate Baby sein / Being a baby 12 months 

Kleidergröße: 80-86
Clothing size: 80-86

Lieblingsbeschäftigung: Immer noch bewegen! Still sitzen ist nicht so seine Sache, immer krabbeln, hochziehen, überall entlang gehen…noch kein freies Gehen, aber schon ziemlich sicher an einer Hand, und freies Stehen „passiert“ immer öfter.
Favourite activity: Still moving! Sitting still is not his thing, he always wants to crawl, pull up, walk along things… still no free walking yet, but he’s quite good holding us with only one hand and standing free „happens“ more often.

Das mag ich gar nicht: Immer noch liegen. Und wo rein geschnallt werden, also Autositz, Kinderwagen… das geht erst mal gar nicht.
I don’t like: Still lying down. And getting strapped into something, like the car seat or the stroller.

Was ich diesen Monat gelernt habe: auf Dinge deuten, die wir ihm sagen, also zum Beispiel den Vogel im Bilderbuch oder am Himmel. Sein Fläschchen selbst halten und trinken (sehr praktisch!) und uns Sachen bringen, wenn wir es ihm sagen. Und „wau wau“ sagen sobald er einen Hund sieht (wobei es mehr wie ai ai klingt ;-)). Und sicher viele viele andere Kleinigkeiten, ich sollte das echt immer gleich aufschreiben.
What I learned this month: pointing at things when we tell him to, like a bird in his book or in the sky. Holding his bottle and drinking (very useful!) and bringing us things. Saying „woof woof“ when he sees a dog („wau wau“ in german), although it sounds a bit different when he „says“ it. And I’m sure there are lots of other little things, I really should write them down during the month.

Meine liebsten Spielsachen: Ein kleines Schaf mit einer Klingel drin (das auch in einem seiner Bilderbücher vorkommt), und ein Buch mit Tieren drin. Oh und ein leeres Labello (Lippenbalsam), das kann man super auseinander nehmen und versuchen es wieder zusammen zu stecken. Mein Geheimtipp für euch diesen Monat!!
My favorite toys: A little sheep with a bell in it (which also appears in one of his books), and a book with animals in them. Oh and an empty lip balm case, my secret tipp for this month!

Was ich diesen Monat unternommen habe: Urlaub!! Wir waren das ganze Monat in Südengland unterwegs, zuerst mit einem VW Campingbus, dann mit dem Zelt (B&Bs waren geplant, aber Zelten hat uns so gefallen.)
What I did this month: Vacation!! We cruised around with a VW camper van and then with a tent (we planned B&Bs, but we really liked camping)

Zähne: 8
Teeth: 8

Töpfchentraining: unterwegs haben wir nichts versucht, und er hat problemlos in die Windeln gemacht. Wieder daheim macht er nach wie vor als erstes in der Früh in den Topf. Mehr probieren wir vorerst mal nicht, ich weiß nicht wann ein guter Zeitpunkt ist das zu forcieren? Irgendwelche Erfahrungen?
Potty training: we didn’t try on vacation. Back at home he poops in the potty first thing in the morning. We are not trying more, what do you say, when is a good time to start? Any experiences?

baby, fitundgluecklich.net, oliver, urlaub, vacation

baby, fitundgluecklich.net, oliver, urlaub, vacation

12 Monate Eltern sein / Being parents for 12 months

Neue Erkenntnisse: Ein Jahr kann gleichzeitig unglaublich langsam und unglaublich schnell vergehen! So ein Kind stellt erwartungsgemäß alles auf den Kopf, und wie alle immer sagen: man fühlt eine Liebe, die man nie zuvor gefühlt hat!!
New insights: One year can be incredible slow and at the same time incredible fast! A child turns everything upside down, as expected, and as everyone says: you feel a love bigger than anything you’ve ever felt before!

Dafür fehlt die Zeit: Wir waren ja gerade auf Urlaub und haben die Zeit vergessen, momentan fehlt es uns also an gar nix ;-)
There’s not enough time to: As we’ve been on vacation the whole month we forgot time ;-)

Glückliche Momente: Fast jedes Mal wenn wir mit ihm unterwegs sind sagt irgendwer wie süß er ist und fragt wie alt er ist und wie er heißt. Das ist schon fast unheimlich weil es so oft passiert, aber macht mich auch unglaublich stolz! Und wie er langsam so wirklich anfängt mit anderen Kindern (vor allem älteren) zu sozialisieren. Und natürlich wie er mich umarmt wenn er gerade aufgewacht ist. Und so viele andere Momente, ich kann hier gar nicht alle aufzählen.
Happy moments: Nearly every time we are out with him some stranger says how cute he is and asks how old he is and whats his name. Its a bit weird as it really happens every single time, but it also makes me very proud!! And I love how he’s beginning to socialize with other kids more (especially older kids). And how he hugs me when he just woke up. And lots of other moments, there’s not enough room and time to write them all down here.

Das freut die Mama: Das wir uns die Möglichkeit geschaffen haben, viel Zeit gemeinsam als Familie zu verbringen! (Das lass ich mal so stehen, das trifft immer noch zu!)
Mama loves:That we created the opportunity for us to spend a lot of time as a family together! (I leave that from last month, as its still valid!)

Nächte/Schlaf: Das ist leider alles ein bisschen anders als letztes Monat. Es gab tolle Nächte (13h am Stück, ohne Mucks!), aber leider auch viele schlechte (fast durchgehend wach bzw. an mir genuckelt, ohne erkennbaren Grund gejammert und geweint…). Es wechselt sich irgendwie ab, und ich glaube nicht, dass ich ihm das Dauernuckeln wieder angewöhnt habe (weil dann wäre es ja jede Nacht oder?). Ich denke eventuell ists wieder ein Entwicklungsschub? Und die Hitze?
Nights/Sleep: A bit different now. There were some great nights (13 hours in a row, without a sound) but also some really bad ones (awake the whole time or at least nursing the whole night, crying/moaning without identifiable reason…). Its alternating and I don’t think the longer/more often nursing is a new habit (as it would be every night then?). I think its a development spurt? Or the heat?

Essen: Meistens stille ich immer noch nur morgens und abends. Manchmal eben auch noch in der Nacht, wobei das eher ein Dauernuckeln zur Beruhigung ist als Hunger. Ich hoffe auch, dass das bald wieder aufhört. Er isst immer noch wie ein Champion, letztens waren wir auf einer Hochzeit und keiner konnte es glauben, dass er isst wie ein Großer mit dem Alter ;-) Das zeigt uns schon auch, dass das BLW für ihn auf jeden Fall die richtige Methode war! Er kostet alles was man ihm gibt (im Urlaub hat er Hummer, Krabbe etc. gegessen) und hat auch nie Verdauungsprobleme.
Food: Mostly I only nurse him in the morning and at night. Sometimes during the night as mentioned, but mostly this is for pacification and not for hunger. I hope this ends soon. He still eats like a champ, lately we went to a wedding and everyone was so surprised that he eats like an older kid. This also shows us that BLW was the right method for us! He tries everything we give him (he tried lobster and crab during vacation and liked it!) and he never had digestive problems so far.

———————————-

Hier könnt ihr die vorigen Monate nachlesen: / Here you can read about the previous months:

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11

Apfel Handkuchen / Apple Hand Pies

So oft wie wir heuer Picknicken gehen, musste ich die portable Komponente bei meiner Essensplanung immer mit berücksichtigen. Natürlich kann man alles einfach in Gläser stecken und Kuchen ist ohnehin portabel, aber ihr wisst ja, Blogger und so… daher hab ich letztens Handkuchen gemacht, also kleine Apfelkuchen in Portionsgröße, die gut mit den Händen gegessen werden können und superlecker schmecken!!
We do so many picnics this year that I had to consider portable meals in my meal planning. Of course you can put nearly everything in jars and cake is already portable, but you know, blogger… so I made handpies: small apple pies, one serving a pie, great to eat with one hand and tasting yummy!

apple-hand-pies-1

Apfel Handkuchen / Apple Hand Pies

Zutaten Ingredients
Für den Teig:
2 1/4 Tassen Vollkornmehl
1 TL Salz
1 TL Honig
1/2 Tasse Kokosöl (flüssig)
1/3 Tasse Wasser
Für die Füllung:
2 Äpfel
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig
1 TL Vollkornmehl
2 EL Wasser
1/2 TL Zimt
Zusätzlich:
1 Ei
For the dough:
2 1/4 cups whole wheat flour
1 tsp salt
1 tsp honey
1/2 cup coconut oil (liquid)
1/3 cup water
For the filling:
2 apples
1 tbsp lemon juice
1 tbsp honey
1 tsp whole wheat flour
2 tbsp water
1/2 tsp cinnamon
Additionally:
1 egg

Zubereitung / Method

  • Die Äpfel waschen und in kleine Stücke schneiden (ich hab sie das erste Mal recht groß geschnitten, so 0,5×0,5cm finde ich ideal – man kann sie auch grob schneiden und in der Küchenmaschine feiner zerkleinern, hab ich schon probiert).
    Wash the apples and cut in small pieces (I cut them too large the first time, about 0,5×0,5cm is ideal – you can also cut them larger and let the food processor do the work, I already tried it and it works like a charm)
  • Alle Zutaten für die Füllung vermischen und beiseite stellen.
    Mix all ingredients for the filling and set aside.
  • In einer großen Schüssel die Zutaten für den Teig vermischen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Ist er zu trocken, einfach noch etwas Wasser zugeben.
    Mix all ingredients for the dough in a large bowl and knead with your hands until you have a smooth dough. If its too dry just add some water.
  • Den Teig im Kühlschrank kühl stellen. Währenddessen den Ofen auf 190°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
    Put the dough in the fridge and preheat the oven to 190°C. Put parchment paper on a baking tray.
  • Wenn der Ofen vorgeheizt ist den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und 8 Kreise ausstechen (ich hab dafür eine umgedrehte Tasse genommen).
    When the oven is preheated thinly roll out the dough on a floured surface. Cut out 8 circles (I used a reversed cup for this).
  • 4 Kreise auf das vorbereitete Backblech legen, je ca. ein Viertel der Füllung darauf geben und mit den restlichen 4 Kreisen bedecken. Mit einer Gabel einstechen und mit einem verquirlten Ei bestreichen. (Optional noch mit etwas braunem Zucker bestreuen!)
    Put 4 circles on the prepared baking try, a quarter of the filing on each and cover with the remaining 4 circles. Pierce a few times with a fork and brush on a whisked egg. (Sprinkle with some brown sugar if you like!)
  • Im Ofen für ungefähr 30 Minuten backen, auskühlen lassen und zum nächsten Picknick mitnehmen!
    Bake in the oven for about 30 minutes, let cool and take to your next picnic!

apple-hand-pies-3

Wie man sieht, kann man die auch toll essen, wenn ein Kind auf einem herumturnt ;-) Oh und das Kind mag sie übrigens auch! (Wer jetzt gleich schreit: ooooh, da ist ja Honig drin und der Bub war zu diesem Zeitpunkt noch kein Jahr alt: ich hab recherchiert, wenn der Honig erhitzt wurde, hier sogar auf 190°C, dann ist das ok, und es ist ja in diesem Fall auch sehr wenig drin)
As you can see you can also eat it when a child climbs around on you ;-) Oh and said child also likes them! (In case you are wondering: yes, theres honey in there and the boy wasn’t a year old yet at this time: I did some research and if you heat the honey, 190°C degrees in this case, its ok, and its not a lot in this recipe anyway)

apple-hand-pies-2

Ich hab auch schon eine andere Füllung probiert: Heidelbeer-Banane!! Auch sehr lecker (1 Banane, und 125g Heidelbeeren, alles klein geschnitten – optional wieder in der Küchenmaschine – etwas Zitronensaft dazu, fertig)
I tried another filling too: blueberry-banana! It was delicious too (1 banana, 125g blueberries, all cut in pieces – optionally in the food processor – some lemon juice and done)

Habt ihr schon mal Handkuchen gemacht? Noch Ideen für andere Füllungen?
Did you ever make handpies? Do you have ideas for different fillings?

unterschrift

{mamaness} Workout #15

Banner Mamaness

Na, alles fit bei dir?? ;-) Heute hab ich wieder ein Workout für dich, diesmal ohne Baby, perfekt während des Mittagsschlafs!!
Hi, everything fit?? Today I have another workout for you, this time without the baby, perfect during nap time!

Wie bei allen Mamaness Workouts gilt hier auch: es ist überhaupt kein Problem, wenn du nicht das gesamte Workout (2-3 Durchgänge jeder Übung) auf einmal schaffst, weil dein Baby nicht so lange schläft (oder nur im Kinderwagen/Tragetuch unterwegs etc.) oder mitmacht. Immer wieder mal zwischendurch eine Übung ist genauso effektiv und viel viel besser als gar nichts!
And as for all Mamaness Workouts applies: its ok when you don’t have time to do the whole workout at once (2-3 sets of each exercise) because your baby won’t sleep that long (or only in the stroller/babywrap etc) or participate  Doing only shorter parts during the day is also very effective and much much better than nothing!

Ulli-Mountain-Climber

Wichtig: in allen Übungen wird der Bauchnabel und der Bereich darunter nach innen gezogen – das aktiviert den Beckenboden! Disclaimer: vor allem nach einer Schwangerschaft immer auf den Körper achten und gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache halten wie viel Sport im individuellen Fall in Ordnung ist. Dieses Workout kann auch bei bestehender Diastasis recti (Spalt zwischen den Bauchmuskeln) gemacht werden.
Important: tuck in your belly button and the area below it in all the exercises – that activates your pelvic floor! Disclaimer: always consult your doctor how much sport is ok in your individual case, especially after a pregnancy. This workout is fine to do with diastasis recti (ab gap).

Mamaness Workout # 15

Mamaness-Workout-15

1. Walking Squats
Schulterbreiter Stand, Arme gebeugt, Rücken gerade. Mit dem rechten Bein einen Schritt zur Seite machen, dabei den Po Richtung Boden führen, die Knie beugen. Der Rücken bleibt gerade, und die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen. Das linke Bein zum rechten stellen, die Beine bleiben gebeugt. In dieser Position noch einen Schritt zur Seite machen mit dem rechten Bein, insgesamt 5 Schritte machen, dann die Seite wechseln.
In jede Richtung 3x
Stand upright, back straight, arms bent. Make a large step to the side with your right leg, bring your butt towards the floor and bend your knees, like when you sit down on a chair. The back stays straight, knees stay behind your toes. Bring your left leg to the right, your knees stay bent.  In this position make another step to the right, 5 steps total, then change sides.
Do this 3 times in each direction

2. Seitliche Planke – Lifts / Side Plank Lifts
Auf die linke Seite legen und den rechten Fuß auf den linken legen, die Beine sind gestreckt. Den oberen Arm in die Hüfte stützen. Nun das Becken heben und kurz halten. Bis fast zum Boden absenken (aber nicht ablegen!) und wiederholen.
10 Wiederholungen pro Seite
Lay on your left side and put your right foot on top of the left one, legs are straight. Now lift your pelvis and hold. Lower it until it nearly touches the floor and repeat.
10 reps per side

3. Hampelmann / Jumping Jacks
Schulterbreiter Stand, Arme hängen locker an den Seite. Jetzt nach oben springen und die Beine seitlich spreizen, die Arme über dem Kopf zusammen führen. Beim landen wieder in die Ausgangsposition zurück kommen und wiederholen.
20 Wiederholungen
Stand upright with your feet shoulder wide apart, arms at the sides. Now jump up, spread your legs wide and bring your hands overhead. Return to the starting position and repeat.
20 reps

4. Einbeiniges Beinstrecken / Single Leg Extension
Ausgangsposition ist die Rückenlage mit angewinkelten Beinen, die Arme liegen seitlich neben dem Körper. Ein Bein nach oben strecken und langsam beugen, bis der Unterschenkel parallel zum Boden ist. Abwechselnd strecken und beugen, die Bewegung ist langsam und kontrolliert.
15 Wiederholungen pro Seite 
Starting position is laying on your back with bent knees, hands lay besides your body, extend one leg up in the air and bend it until your lower leg is parallel to the floor. Alternately bend and extend in a slow motion.
15 reps per side

5. Bergsteiger / Mountain Climbers
Ausgangsposition bei den Mountain Climbers (Bergsteiger) ist mit beiden Händen (etwas über schulterbreit) und Füßen am Boden, Hüfte zeigt leicht nach oben, Rücken ist gerade. Nun springt man abwechselnd mit einem Bein nach vor – man kann sich das ein bißchen gedreht vorstellen, wenn man den Boden als Berg betrachtet würde man quasi hinauf sprinten. Der Oberkörper bleibt in Position.
40 Wiederholungen (20x mit jedem Bein)
To start place both hands on the floor, slightly wider than shoulder width. Position one leg forward bent under your body and extend the other leg straight back. While holding your upper body in place, alternate leg positions by pushing hips up while immediately extending forward leg back and pulling rear leg forward under body, landing on both forefeet simultaneously.
40 reps (20x times each leg)

Viel Spaß beim Trainieren!! Falls ihr über das Workout twittert/instagrammed/etc. würde ich mich freuen, wenn ihr den Hashtag “Mamaness” verwendet. So können wir immer sehen, das wir nicht alleine trainieren! ;-)
Have fun training!! When you twitter/instagram/etc. about your workout I would love when you use the hashtag “mamaness”. So we can all see that we don’t train alone!! ;-)

unterschrift

{Baby} 11 Monate Babyglück / 11 months with a baby

Wo soll ich anfangen…dieses Monat ist sooo viel passiert, Oliver hat unglaublich viel gelernt und ich hab das Gefühl er ist schon ein richtiges Kleinkind. Das Jahr ist ja auch bald um, ich bin halb wehmütig, halb freudig ;-)
Where shall I begin…this month sooo much happened, Oliver learned amazingly much and I feel like he’s already a toddler and no baby anymore. The year is nearly over and I’m half nostalgic and half happy ;-)

11 Monate Baby sein / Being a baby 11 months 

Kleidergröße: 80-86
Clothing size: 80-86

Lieblingsbeschäftigung: Bewegen! Eigentlich wie immer, nur geht das jetzt halt schon viel besser. Krabbeln, hochziehen, seitlich gehen, an der Hand gehen, teilweise auch frei stehen (wenn er vergisst sich anzuhalten ;-)), Stiegen kraxeln – Hauptsache bewegen!
Favourite activity: Moving! Like always, but now it seems to be a lot easier. Crawling, pulling up, walking sideways, walking on our hands, free standing (when he forgets to hold on ;-)), climbing stairs – the main point: moving!

Das mag ich gar nicht: Auch hier keine Änderung – Immer noch liegen. Sobald man ihn hinlegt setzt er sich auf ;-) Und wenn er wohin will und nicht darf, zum Beispiel zum Hund, wenn sie frisst oder auf ihrem Platz liegt.
I don’t like: Also no news here – Still lying down. When you lay him down he sits up ;-) And when he wants to go somewhere he isn’t allowed to, like to the dog when she eats or is on her bed.

Was ich diesen Monat gelernt habe: frei stehen für ein paar Momente, Winken (so richtig, mit Bedeutung verstehen), auf etwas zeigen (auch hier mit Bedeutung, also haben wollen oder hingehen), mehr „Wörter“, also das Plappern wird umfangreicher, zeigen wie groß er ist…am süßesten ist es wenn er ein Flugzeug sieht oder hört, dann zeigt er zum Himmel, sagt ganz aufgeregt „da da da“ und winkt!!
What I learned this month: standing free for a few moments, waving (like really, with getting the meaning), pointing on things (also with a meaning, like wanting to have it or going there), more „words“, he’s babbling a lot, showing how large he is…its the cutest thing when he hears or seas an airplane, points to the sky, says „da da da“ and waves!!

Meine liebsten Spielsachen: alles was kein Spielzeug ist, Bonuspunkte für alles was gefährlich ist ;-) Und ein Buch mit Tieren, das hält er uns immer hin und verlangt das wir es anschauen gemeinsam.
My favorite toys: everything thats no toy, bonus points for everything thats dangerous ;-) And a book with animals. He takes it and wants us to read it with him.

Was ich diesen Monat unternommen habe: Picknicks, Besuche, Einkaufstouren, Spielplatz, ganz viel Garten und See, ein paar Tage bei Oma und Opa
What I did this month: picnics, visits of/by friends, shopping trips, playground, and lots and lots of garden and lake, spent some days with grandma and grandpa

Zähne: 8
Teeth: 8

Töpfchentraining: wir sind wieder bei einmal täglich in der Früh, das klappt super! Ansonsten zeigt er gerade nicht wirklich an, und wir versuchen auch nicht ihn abzuhalten oder so. (Anmerkung am Rande: Wir haben übrigens schon mindestens 400 Windeln gespart durch unseren teilweisen Gebrauch von Stoffwindeln! Wahnsinn oder?? Ich weiß das nur, weil man ja dieses Vlies nachkauft, und da sind wir bei der 5 Rolle – wobei man das auch mitwäscht wenn es nur nass ist, also es sind wohl weit mehr als 400. Macht mich ziemlich happy muss ich sagen!)
Potty training: back to once a day in the morning. During the day he doesn’t really shows any signs and we don’t try it really (side point: we already saved at least 400 disposable diapers! Thats only from using cloth diapers at home during the day. Crazy right? I only know as we have to buy the disposable fiber mat thats inside, and we are at pack 5 – and we wash that too when its only wet, so its actually a lot more than 400. Makes me happy!)

11 Monate Eltern sein / Being parents for 11 months

Neue Erkenntnisse: Hat er mir jetzt gewunken? Ooooh, wie niedlich! ;-p Ich kann nur immer wieder mit Herzchen in den Augen schreiben: er wird immer süßer!
New insights: Did he wave me goodbye? Oh how cute, I want to eat him!!! ;-p I can only write (again) with hearts in my eyes: he’s getting cuter every day!!

Dafür fehlt die Zeit: Momentan schaffen wir es wieder ganz gut alles unter einen Hut zu bringen, das liegt sicher auch daran, dass Max seit Mitte Juni schon in Karenz (und davor schon Urlaub) ist. Wir genießen also viel Familienzeit, aber auch jeder etwas Zeit alleine!
There’s not enough time to: At the moment everything is quite balanced…thats due to the fact that Max is at home since the middle of June (his part of the maternity leave). We are enjoying lots of family time and also some time for ourselves!

Glückliche Momente: Wenn er auf jeden Flieger zeigt und „dadada“ sagt und dann winkt; oder „antwortet“ wenn ich etwas sage oder frage; jedes Mal wenn er aus vollem Herzen lacht
Happy moments: when he points at every plane and says „dadada“ and then waves; when he „answers“ when I ask something or talk; every time he giggles

Das freut die Mama: Das wir uns die Möglichkeit geschaffen haben, viel Zeit gemeinsam als Familie zu verbringen!
Mama loves:That we created the opportunity for us to spend a lot of time as a family together!

Nächte/Schlaf: Immer noch ziemlich gleich. Abends legen wir ihn immer gegen 7 hin, er wacht dann nur noch selten auf, wenn dann schläft er gleich wieder ein wenn man ihn kurz hochnimmt. Und dann schläft er bis in der Früh durch. Meist so bis 6, manchmal bis 7, manchmal schläft er nach dem Stillen nochmal für 1,5-2h ein (aber wird leider immer seltener). Tagsüber schläft er meist 2x, vormittags tendenziell länger (1-2h), nachmittags eher nur eine halbe Stunde. Immer noch sehr zufriedenstellend! ;-) Das einzige was mir nicht so gefällt ist wie er bei mir unter Tags einschläft: entweder im Kinderwagen unterwegs, oder ich stille ihn. Max kann ihn einfach ein bisschen schunkeln, das geht bei mir nicht, dann will er saugen. Aber denke das wird sich legen, wenn ich arbeiten bin den ganzen Tag?!
Nights/Sleep: Still similar to last month. We put him to sleep around 7 pm, he sometimes wakes up once or twice shortly afterwards, just needs some physical contact and falls back asleep. And then he sleeps through the night and wakes around 6am, sometimes more 7, sometimes he falls back asleep after nursing for another 1,5-2h (but this gets more uncommon). During the day he mostly sleeps twice: longer before noon (1-2h), shorter in the afternoon (half an hour). I really like it that way!! The only thing I would change is how he falls asleep during the day: only in the stroller or when I nurse him. Max just rocks him a bit and he falls asleep, when I do that he wants to suck. I hope that will change once I work the whole day?!

Essen: Immer noch gleich. Ich stille nur noch 2x und auch diese beiden Male sind schon superkurz (also außer wir sind alleine daheim und er will nicht schlafen, dann kommt einmal dazu). Er isst wie ein Großer, unglaublich viel, und er sucht sich immer genau aus was er gerade möchte, und davon isst er dann viel. Manchmal ist das nur Mozzarella, manchmal sind das nur Heidelbeeren, manchmal ist es nur Melone. Er hatte noch nie Probleme mit der Verdauung, ich denke also, er weiß sehr genau was er braucht?!
Food: Still the same. I’m only nursing twice a day now, and these two times are super short already (plus one time if he doesn’t want to sleep during the day and Max is not here). He eats like a champ and always picks what he wants and eats a lot of that. Sometimes its only mozzarella cheese, sometimes its only blueberries, sometimes its only watermelon. He never had problems digesting anything, so I think he really knows what he needs?!

———————————-

Hier könnt ihr die vorigen Monate nachlesen: / Here you can read about the previous months:

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10

Lazy summer!!

Der Sommer dauert ja eigentlich immer viel zu kurz! Die paar Wochen sind um wie im Flug und nie schaffe ich alles, was ich mir vorgenommen habe. In den letzten Jahren verbrauche ich auch sehr viel Zeit online – um zu schreiben, aber auch zu lesen. Daher habe ich heuer beschlossen: diesen Sommer wird die Online-Zeit stark eingeschränkt!
Summer is always way too short! Those few weeks are over so fast and I never get to do everything I planned. During the last years I spent more and more time online – to write, but also to read. So I decided: this summer my online-time will be reduced!

slow down lazy summer

Durch Oliver ist das ja ohnehin schon so, ich bin nur noch während seiner Schläfchen und abends online. Aber trotzdem noch zu viel für meinen Geschmack! Daher gibt es jetzt im Sommer weniger Artikel hier auf Fit&Glücklich. Den Rückblick werde ich monatlich, und nicht wöchentlich machen, und dazwischen streue ich ab und zu ein Rezept oder ein Workout ein.
Oliver already limits me a bit, so I’m only online during his naps and at night. But its still too much. So during the summer there’ll be less articles here on the blog. I’ll do the review monthy instead of weekly and in between there’ll be some recipes and workouts too, but not as many as normally. 

Ich lade euch hiermit auch ein, mit mir gemeinsam offline zu gehen! Genießt die Zeit mit eurer Familie, mit euren Tieren, Freunden oder einfach alleine. Legt euch ins Gras und schaut den Wolken beim vorbeiziehen zu, winkt den Flugzeugen und stellt euch vor, wohin all diese Leute fliegen. Trinkt einen Eiskaffee oder (und ;-)) schleckt ein erfrischendes Eis am Stiel. Steckt die Zehen in den Sand oder springt in den See. Kurz: genießt den Sommer und seid weniger online!
I invite you to go offline with me!! Enjoy the time with your family, your pets, friends or alone. Lie down in the grass and watch the clouds go by, wave the planes and imagine where they are going. Drink some iced coffee or (and ;-)) eat some ice cream. Stick your toes in the sand or jump in a lake. Just enjoy your summer offline!

Schönen Sommer! Happy summer!

unterschrift

{my week} 26/2015

HIGHLIGHTS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

 

Die Woche hat mit einem tollen Mama-Baby-Picknick (organisiert von Meliha) begonnen! Dann hab ich Janneke und Sassi getroffen, und meine Freundin Denia, die gerade aus Amerika zu Besuch ist!! Wir wollten eigentlich am Donnerstag schon ins Waldviertel fahren, sind dann einen Tag verspätet gefahren weil Mini erkältet ist :-( (aber schon am Weg der Besserung!) Dann doch Waldviertel, ein Mamatreff dort, Spaziergänge und ganz viel Zeit mit Oma und Opa (Olivers, nicht meiner). The week started with a great mama-baby-picnic (organized by Meliha). I also met Janneke and Sassi and my friend Denia, who is visiting from the US!! Initially we wanted to drive to my parents in law in lower austria on thursday, but did with one day delay. Mini is sick (already better) and we had to go to the vet. In lower austria we had another mama-baby-meeting, went for some walks and spent lots of time with grandma and grandpa (Olivers, not mine).

ESSEN / EATS

 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

 

Für das Picknick habe ich Handpies gebacken (das Rezept folgt noch im Sommer!), außerdem gab es Tortellini Wassermelonen Salat mit Feta, Schinken-Käse-Toast (diesmal mit richtigem Toastbrot, und nicht mit dem aus Karfiol/Blumenkohl ;-)), Apfel-Bananen-Muffins für Oliver, Huhn mit Ofengemüse, Polenta mit Käse… und im Waldviertel die leckere Hausmannskost von meiner Schwiegermutter.
I baked some handpies for the picnic (recipe follows!), additionally I made tortellini watermelon salad with feta, ham-and-cheese-toast (this time with real bread and not with cauliflower bread), apple-banana-muffins for Oliver, chicken with oven veggies, polenta with cheese…and the yummy plain fare of my mother in law on the weekend.

WORKOUTS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Gleich am Montag hab ich ein Kettlebell workout gemacht, Dienstag war ich laufen und hab ein paar Übungen gemacht, Donnerstag ein Mamaness Workout, viiiiiele Ausfallschritte am Freitag, und am Samstag war ich noch auf einen langen Lauf. Super Woche!!
I did a kettlebell workout on monday, went for a run and some exercises on tuesday, did a Mamaness workout on thursday, did a looooot of lunges on friday, and went for a long run on saturday. Pretty good week!! 

ANDERSWO / ELSEWHERE

Wie war deine Woche?? / How was your week?

unterschrift

{Mamaness} Workout #14 Full Body

Banner Mamaness

Für das heutige Workout hab ich mir ein Model eingeladen ;-) Max hat einmal für mich mit Oliver trainiert, ein Papaness Workout sozusagen!! Können aber natürlich auch Mamas machen, oder auch Nicht-Eltern (dann einfach ein anderes Gewicht statt dem Baby verwenden)
For todays workout I invited a special model ;-) Max trained for me with Oliver, a Papaness workout!! Of course it can also be done by moms or non-parents (just use something else as a weight)

Wie bei allen Mamaness Workouts gilt hier auch: es ist überhaupt kein Problem, wenn du nicht das gesamte Workout (2-3 Durchgänge jeder Übung) auf einmal schaffst, weil dein Baby nicht so lange schläft (oder nur im Kinderwagen/Tragetuch unterwegs etc.) oder mitmacht. Immer wieder mal zwischendurch eine Übung ist genauso effektiv und viel viel besser als gar nichts!
And as for all Mamaness Workouts applies: its ok when you don’t have time to do the whole workout at once (2-3 sets of each exercise) because your baby won’t sleep that long (or only in the stroller/babywrap etc) or participate  Doing only shorter parts during the day is also very effective and much much better than nothing!

Wichtig: in allen Übungen wird der Bauchnabel und der Bereich darunter nach innen gezogen – das aktiviert den Beckenboden! Disclaimer: vor allem nach einer Schwangerschaft immer auf den Körper achten und gegebenenfalls mit einem Arzt Rücksprache halten wie viel Sport im individuellen Fall in Ordnung ist. Dieses Workout kann auch bei bestehender Diastasis recti (Spalt zwischen den Bauchmuskeln) gemacht werden.
Important: tuck in your belly button and the area below it in all the exercises – that activates your pelvic floor! Disclaimer: always consult your doctor how much sport is ok in your individual case, especially after a pregnancy. This workout is fine to do with diastasis recti (ab gap).

Mamaness Workout # 14 Full Body

mamaness, fitundgluecklich.net, fit mom, workout, baby

1. Kniebeugen mit Baby / Squats with baby
Schulterbreiter Stand, die Arme hängen seitlich nach unten oder unterstützen vorne das Baby (oder halten es, falls ihr keine Trage habt), Rücken gerade. Den Po Richtung Boden führen, die Knie beugen. Der Rücken bleibt gerade, und die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen. Po und Oberschenkel anspannen und wieder nach oben drücken.
10 Wiederholungen
Stand upright, back straight, arms either on your sides or supporting your baby (or carrying him, if you don’t have a baby wrap). Bring your butt towards the floor and bend your knees, like when you sit down on a chair. The back stays straight, knees stay behind your toes. Flex your butt and thighs and press up to the starting position.
10 reps

2. Erhöhte Liegestütze / Upright push-up
Ein paar Schritte vor einer ebenen Fläche stehen und mit den Händen auf Schulterhöhe abstützen. Die Arme beugen und die Nasenspitze zur Fläche bringen. Wieder zurück drücken und wiederholen. (Bei normalen Liegestützen wird viel Druck im Bauchraum aufgebaut, man sollte diese bei bestehender Rektusdiastase nicht machen – daher die aufrechte Variante.)
Stand upright a few steps in front of a wall and place your hands on shoulder height on the wall. Bend your arms and bring your nose to the wall. Press up again and repeat. (During regular push-ups theres a lot of pressure in the abdomen, so one shouldn’t do it when one has diastasis recti, or ab gap – thats why I’m doing this version here)

3. Vorgebeugtes Rudern mit Baby / Bent over row with baby
Schulterbreiter Stand, leicht in die Hocke gehen und den Oberkörper nach vorne beugen. Mit den Händen das Baby (oder ein anderes Gewicht) halten, Blick nach vorne. Das Baby nach oben Richtung Bauchnabel ziehen und kurz halten. Die Ellbogen bleiben nahe am Körper, der Rücken gerade, die Knie hinter den Zehenspitzen. Wieder langsam und kontrolliert absenken und wiederholen.
10 Wiederholungen
Stand with your feet shoulder wide apart, knees slightly bent and bend your upper body forward. Hold your baby (or other weight) with both hands, look to the front. Pull the baby up towards your belly button and hold. Elbows stay close to your body, back stays straight and knees behind your toes. Now slowly lower the baby in a controlled motion and repeat.
15 reps

4. Seitliche Planke mit Bein heben / Side Plank with leg raises
Auf die linke Seite legen und den rechten Fuß auf den linken legen, die Beine sind gebeugt. Den oberen Arm in die Hüfte stützen. Nun das Becken heben und halten. Das obere Bein nach oben abheben und ebenfalls halten. Wieder fast ganz absenken und wiederholen. (Fortgeschrittene Variante siehe Bild: die Beine sind gestreckt, alles andere ist gleich)
5 Wiederholungen pro Seite
Lay on your left side and put your right foot on top of the left one, legs are bend. Now lift your pelvis and hold. Lift your upper leg and hold it too. Lower it until it nearly touches the floor and repeat. (Advanced version see picture: the legs are straight, everything else is the same)
5 reps per side

5. Bergsteiger / Mountain Climbers
Ausgangsposition bei den Mountain Climbers (Bergsteiger) ist mit beiden Händen (etwas über schulterbreit) und Füßen am Boden, Hüfte zeigt leicht nach oben, Rücken ist gerade. Nun springt man abwechselnd mit einem Bein nach vor – man kann sich das ein bißchen gedreht vorstellen, wenn man den Boden als Berg betrachtet würde man quasi hinauf sprinten. Der Oberkörper bleibt in Position.
40 Wiederholungen (20x mit jedem Bein)
To start place both hands on the floor, slightly wider than shoulder width. Position one leg forward bent under your body and extend the other leg straight back. While holding your upper body in place, alternate leg positions by pushing hips up while immediately extending forward leg back and pulling rear leg forward under body, landing on both forefeet simultaneously.
40 reps (20x times each leg)

Viel Spaß beim Trainieren!! Falls ihr über das Workout twittert/instagrammed/etc. würde ich mich freuen, wenn ihr den Hashtag “Mamaness” verwendet. So können wir immer sehen, das wir nicht alleine trainieren! ;-)

Have fun training!! When you twitter/instagram/etc. about your workout I would love when you use the hashtag “mamaness”. So we can all see that we don’t train alone!! ;-)

unterschrift

Low Carb Beer Muffins

Ich trinke ja generell wenig Alkohol, die letzten 2 Jahre gar keinen durch die Schwangerschaft und Stillzeit. Seit ich aber nur noch morgens und abends jeweils einmal stille, hab ich mir doch schon den ein oder anderen Drink am Abend gegönnt (immer nur einen, der reicht ja ohnehin ;-)) Im Sommer trinke ich gerne Radler – prickelnd, erfrischend, zitronig – lecker!!
I don’t drink much alcohol, especially during the last two years when I didn’t drink at all because of being pregnant and nursing. Since I’m only nursing in the morning and at night now I already had a drink some nights. I love shandy in summer – tingly, refreshing, lemony – delicious!

nixe, bier, low carb, beer, fitundgluecklich.net, muffin, snack

Aber wusstet ihr, dass 500ml Bier fast 20g Kohlenhydrate und ungefähr 250 Kalorien enthalten? Gar nicht so wenig, wenn man bedenkt, wie schnell so ein kühles Bier getrunken ist! Als mich also eine Nixe angeschrieben hat, und gefragt hat, ob ich ihr Low Carb Bier (und den neuen Bio Radler) probieren möchte, konnte ich nicht nein sagen. Ist ja immerhin ein Blog für gesünderes Essen hier, und wenn es nun eine gesündere Alternative zu Bier und Radler gibt, muss ich die für euch kosten!! (Was man nicht alles tut als Blogger ;-)) Das Bier enthält auf 500ml nur ca. 150 Kalorien und nur 3,5g Kohlenhydrate bei gleichem Alkoholgehalt. Klingt also mal nicht schlecht!!
But did you know that 500ml beer has about 20g carbs and 250 calories? Not so little, if you think about how fast you drink a cool beer! So when I got an email from Nixe with the offer to try their Low Carb beer (and their new bio shandy) I couldn’t say no. This is a blog for healthier eating after all, so when theres a healthier alternative to beer I have to try it for you! (I really give it all as a blogger you know ;-)) The beer only has 150 calories on 500ml and about 3,5g carbs, with the same alcoholic content. Sounds good right?!

Nachdem ich euch aber nicht einfach nur das Bier vorstellen wollte, hab ich kurzerhand auch meine Biermuffins etwas abgestaubt (ok, also das Rezept dafür, die Muffins hatten wir ja schon alle aufgegessen ;-)) und ein Low-Carb Rezept daraus kreiert! Mit Quinoa statt einem Teil des Vollkornmehls und dem Low Carb Bier sind die Muffins perfekt für jeden Grillabend oder einfach so für zwischendurch zum Genießen!
Since I didn’t want to just write about the beer I dusted off my beer muffins (ok, only the recipe, the muffins are long gone ;-)) and changed the recipe to create a low carb version! With quinoa instead of a part of the flour, which worked like a charm. The low carb beer muffins are perfect for every BBQ or just to enjoy as a snack!

nixe, bier, low carb, beer, fitundgluecklich.net, muffin, snack

Low Carb Bier Muffins / Low Carb Beer Muffins

Zutaten Ingredients
100g Quinoa (ungekocht)
100g Vollkornmehl
1 TL Backpulver
50g Parmesan, gerieben
1 Ei
250ml Low Carb Bier
1 TL Honig
Salz und Pfeffer
100g quinoa (uncooked)
100g whole wheat flour
1 tsp baking powder
50g parmesan cheese, shredded
1 egg
250ml low car beer
1 tbsp honey
salt and pepper

Zubereitung / Method

  • Quinoa mit 500ml Wasser aufkochen und dann die Hitze reduzieren, bis der Quinoa das Wasser komplett aufgesaugt hat.
    Cook the quinoa with 500ml water and reduce the heat until the quinoa soaked up the water completely. 
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech gut einfetten. (Papierformen sind bei mir sehr stark kleben geblieben, würde ich also nicht mehr verwenden!)
    Preheat the oven to 180°C and grease a muffin pan. (Paper molds stuck on the muffins, I wouldn’t use them anymore)
  • In einer großen Schüssel den gekochten Quinoa mit Mehl, Backpulver, Bier, Honig, Salz und Pfeffer mischen.
    Mix the cooked quinoa in a bowl with flour, baking powder, beer, honey, salt and pepper.
  • In einer anderen Schüssel das Ei schaumig schlagen und dann unter den restlichen Teig heben.
    Whisk the egg in another bowl and fold in the dough.
  • Den Teig in die vorbereitete Muffinform füllen und den Parmesan auf die Muffins streuen.
    Fill the dough in the prepared muffin tin and sprinkle with parmesan cheese.
  • Muffins im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten backen. (Bei mir waren es 10 Stück)
    Bake the muffins in the preheated oven for 20-25 minutes. (I had 10 muffins)

nixe, bier, low carb, beer, fitundgluecklich.net, muffin, snack

Nach meinen Berechnungen (hier gemacht) hat ein Muffin ca. 110 Kalorien und 14g Kohlenhydrate. Nicht schlecht oder? Sie schmecken auch sehr gut, wir haben sie zweimal gemacht im Zuge der Rezeptentwicklung, und jedes Mal waren sie sehr schnell weg!
According to my calculations (I did them here) one muffin has about 110 calories and 14g carbs. Not bad right? They also taste delicious, we made them twice already and each time they were gone quite fast. 

Das Bier an sich ist auch lecker, also mir schmeckt vor allem der Radler sehr gut!! Man schmeckt nicht, dass quasi etwas „fehlt“ ;-)
The beer is also very delicious, I really like the shandy! You don’t taste that something is „missing“ ;-)

nixe, bier, low carb, beer, fitundgluecklich.net, muffin, snack

Kennt ihr das Nixe Bier schon? Habt ihr schon mal mit Bier gebacken?
Do you know the low carb beer? Did you ever bake with beer?

unterschrift

*Der Vollständigkeit halber: Das Bier habe ich von Nixe zur Verfügung gestellt bekommen, es wurde aber kein zusätzliches Honorar ausgezahlt und die Meinung ist meine eigene ;-)
*Disclaimer: I got the beer for free but didn’t get any more compensation. The opinion is my own.

{my week} 25/2015

HIGHLIGHTS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

 

Von Montag auf Dienstag hatte Max seinen letzten Dienst, jetzt ist er schon auf Urlaub bevor dann seine Karenz beginnt (und meine endet, aaaah ;-)). Das heißt wir haben gerade viel Zeit als Familie und können uns auch jeder gut eine kleine Auszeit nehmen, das ist schon toll! Das Wetter war ja nicht mehr sooo toll, aber immer noch schön! Wir haben die Wohnung wieder auf Vordermann gebracht und einiges erledigt. Dagmar war uns besuchen, das war dringend nötig, hatte schon Entzug, haha. Ich hatte auch ein paar Stunden frei und hab total viel erledigt, unglaublich was man in ein bisschen ungestörter Zeit alles fertig bekommt! Generell war irgendwie Arbeitswoche, ich konnte viel von meiner To-Do Liste abhaken. Unter anderem hab ich auch begonnen ein bisschen Deko für Olivers Geburtstagsfeier zu basteln. Ein Großteil kommt von Littleparty.at, aber ein bisschen etwas bastle ich dazu. Wir haben ein paar unserer Mama-Baby-Freundinnen gesehen, meine Oma war bei uns, und wir waren Grillen (und Slacklinen) bei der Familie. Tolle Woche!
Max had his last shift on monday, now he already is in maternity leave (and mine will end soon, aaaah). This means a lot of family time at the moment! The weather wasn’t that good anymore, but it was all we needed – we did a lot in our apartment. Dagmar visited, which was long overdue. And I had some free hours and got so much work done. I got done a lot in general this week, I even started crafting some decoration for Olivers birthday party. Most of it comes from littleparty.at, but I add some personal details. We also have seen some of our mama-baby-friends, my grandmother visited and we went for a BBQ (and slackening) with the family. Great week!

ESSEN / EATS

 

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

 

Ich hab wieder ein bisschen für Olivers Geburtstag probiert, zuckerfreie Bananen-Muffins waren es diesmal, mehrmals gemacht. Er mag sie! Die Probeköche vom Verlag sind nun auch schon fleißig dabei meine Rezepte nachzukommen, da kommen auch Fragen und ich probier dann immer noch einige Rezepte aus. Manche Fragen beantwortet man einfach besser wenn man nochmal alles kocht, ich mach einfach auch viel intuitiv und da kanns dann schon mal sein, dass man vergisst etwas aufzuschreiben. Es gab also ein paar Mal selbstgemachte Tortillas, Müslimuffins und Schokokuchen mit Zucchini und Nüssen. Dann hab ich auch Low Carb Biermuffins gemacht, das Rezept bekommt ihr noch diese Woche.
I tried some things for Olivers birthday, sugar free banana-muffins this time and he really liked them. The test cooks from the publisher are already cooking my recipes and had some questions, so I did some of my recipes too. Some questions are better answered when I do the recipe again, as I do so many little things intuitively. There have been homemade tortillas, granola muffins and chocolate cake with zucchini and nuts. And I made low carb beer muffins, the recipe will be online this week.

WORKOUTS

Ein von Ulli (@fitgluecklich) gepostetes Foto am

Montag hab ich abends ein neues Workout für euch ausprobiert, das gibts dann bald (muss es noch fotografieren). Dienstag war ich gleich laufen, Mittwoch hab ich wieder bei Grey’s Anatomy trainiert. Ich mach auch fleißig Burpees, jeden Tag mindestens 10. Oliver findet das total lustig ;-) Samstag war ich noch ein zweites Mal laufen, und Sonntag haben wir lange auf der Slackline geübt, das ist ein tolles Ganzkörperworkout!
On monday I tried a new workout for you, I’ll post it soon (I just have to take pictures). I went for a run on Tuesday, did some exercises while watching Grey’s Anatomy on Wednesday. And I do at least 10 burpees a day, Oliver thinks they are very funny ;-) I went for a second run on saturday, and on sunday we tried walking on the slackline – a great full body workout.

ANDERSWO / ELSEWHERE

WWF-Studie: Deutsche werfen 313 Kilo Lebensmittel weg – pro Sekunde!

Woran erkennt man eigentlich miese Qualität?

Ölwechsel gefällig?

Wie war deine Woche?? / How was your week?

unterschrift

{Blogparade} Sommer am Spielplatz

Letzte Woche hatte ich euch ja schon erzählt, dass ich bei der Blogparade „Sommer am Spielplatz“ von der kleinen Botin mitmache. Nun ist mein Beitrag online, ihr könnt ihn hier nachlesen.
Last week I told you about the blog parade I’m participating. Its only in german language, as its about playgrounds in Austria. If you want to read it anyway, you can do that here. And in case you need help translating please don’t hesitate to contact me.

Waldspielsplatz-Neuwaldegg-5

unterschrift

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...